Damen
Stepaerobic
Yoga

 


SG Kalkriese/Venne/Haaren
Hintere Reihe von links: Imke Ortland, Annika Strehl, Denise van der Mee, Katharina Weerts, Ramona Megerle, Wiebke Tepe, Ramona Schäper, Ricarda Kuhlmann, Melanie Duffe, Ann-Christin Fritze, Tatiana Klammt.
Vordere Reihe von links: Lea Bei der Kellen, Katrin Lamla, Stefanie Bei der Kellen, Ramona Kleinebrahm, Katharina Deisling, Jennifer Franz, Katharina Pösse, Alice Sandkühler, Lea Rohmann, Sabrina Delkeskamp.
Am Boden: Trainer Michael Jungblut

Es fehlen: Jasmin Luckow, Nele Schomburg, Sabrina Ballmann, Franziska Lamla

Trainer:
Stefan Schwöppe


E-mail: schwoeppe5​@gmail.com
Mobil 0175 / 7584507
 
Co-Trainerin:
Alice Sandkühler


E-mail: alice.sandkuehler​@gmx.de
Mobil 0170 / 6454568
 
Training: Mo. + Mi. je 19.00 Uhr
Ort: Kalkriese

Besuch des Dinklager Schützenfestes


Damenmannschaft und Vorstand stattet der Kapitänin und Schützenkönigin des Dinklager Schützenfestes einen Besuch ab.
Ricarda Kuhlmann war dieses Jahr Schützenkönigin von Dinklage. Auf Einladung des Königspaares Hergen dem 1. und Ricarda der 1. haben sich eine kleine Abordnung aus der Damenmannschaft und vom Vorstand des FCK auf den Weg gemacht, um unserer Mitspielerin die Ehre zu erweisen.

( 1.08.2017 von )


Pokalauslosung

Die erste Runde des Kreispokals ist nun auch im Bereich der Damen ausgelost worden

Unsere Mannschaft spiel am Mittwoch, den 05.08.2015 um 19:00 Uhr auswärts beim FC Talge 9er.

( 2.07.2015 von MB )


Spielausfall

Das für Mittwoch angedachte Testspiel unserer Damenmannschaft muss abgesagt werden.

Wir bitten um Beachtung.

( 23.02.2015 von MB )


Kreispokal

Der Pokalauftakt unserer Damenmannschaft ist ebenfalls bekannt gegeben worden. Am Samstag, den 09.08.2014 kommt es in Kalkriese zum Aufeinandertreffen mit der SpVg Fürstenau.

( 4.07.2014 von M. Bauchrowitz )


Verabschiedung Sabrina Müller und Brunhild Duffe


v.l.: Spielobmann Michael Bauchrowitz, Sabrina Müller, Brunhild Duffe und der erste Vorsitzende Ralf Finke
Weiterhin wurde auch im Rahmen der Sportwerbewoche am letzten Sonntag die Trainerin unserer Damenmannschaft Sabrina Müller vom Spielausschuss gebührend verabschiedet. Sabrina hatte im letzten Jahr den Posten der Trainerin unserer Damenmannschaft übernommen und konnte die junge Mannschaft letztlich knapp, aber verdient zum Klassenerhalt in der Kreisliga führen.
Dennoch war ihr eine Fortführung der Tätigkeit aus persönlichen Gründen nicht möglich, so dass sie ihr Amt in diesem Sommer niederlegte.
Wir möchten uns auch bei Sabrina für die Tätigkeit in den letzten Monaten herzlich bedanken und wünschen Dir für die Zukunft alles Gute.

Nachfolger von Sabrina wird ein alter Bekannter. Nachdem bekannt wurde, dass Sabrina ihre Aufgabe nicht fortführen wird, erklärte sich Michael Jungblut bereit die Mannschaft in der neuen Spielzeit zu betreuen.
Nach dem freiwilligen Rückzug in die Kreisklasse, möchte Michael der Mannschaft wieder helfen, erfolgreich in die Serie zu starten.
Wir freuen uns sehr, dass Michael diese Aufgabe übernimmt und wünschen dem gesamten Team alles Gute in der neuen Saison.

Im gleichen Atemzug wurde ebenfalls die langjährige Organisatorin des Kuchenbuffets und Ansprechpartnerin für unsere Damen, Brunhild Duffe verabschiedet. Unser erster Vorsitzende Ralf Finke betonte, dass Brunhild ihre Aufgaben in den zurückliegenden Jahren immer äußerst zuverlässig und verantwortungsbewusst erledigt hat. Sie hat um sich ein Team mit vielen Helferinnen und Helfern aufgebaut, welches auf den vielen Veranstaltungen des FCK nicht wegzudenken ist.
Brunhild wird nun in Zukunft etwas kürzer treten, ist aber sicherlich als Ratgeber für die Nachfolger immer zur Stelle.

Wir möchten uns auch an dieser Stelle nochmals sehr herzlich für die vielen geleisteten Stunden bei Dir Brunhild bedanken, die du für unseren Verein aufgebracht hast.

( 26.07.2013 von M. Bauchrowitz )


Kreispokal Damen

Die Damenmannschaft spielt in der ersten Runde des Kreispokals am 10.08. auswärts beim Hunteburger SV.

( 29.06.2013 von M. Bauchrowitz )


Damenmannschaft geht freiwillig eine Klasse zurück

Die Damenmannschaft der SG Kalkriese/Venne/Haaren hat in der abgelaufenen Spielzeit sportlich überzeugt und buchstäblich in letzter Sekunde den Klassenerhalt in der Kreisliga erreicht. Dies stellt aus meiner Sicht eine hervorragende Leistung dar, zu der ich die gesamte Mannschaft beglückwünsche.
Leider werden uns im Sommer aus verschiedenen Gründen einige Damen verlassen und nächste Spielzeit nicht mehr zur Verfügung stehen. Darunter sind auch einige Leistungsträger, so dass sich die Mannschaft dazu entschlossen hat, in der kommenden Spielzeit freiwillig auf den Startplatz in der Kreisliga zu verzichten und einen Neuanfang in der ersten Kreisklasse Mitte zu wagen. Hier können junge Spielerinnen sicherlich besser auf das Niveau im Damenbereich heran geführt werden.
Der Vorstand unterstützt diese Entscheidung voll und ganz, da der Spaß bei allem leistungsorientierten Denken niemals zu kurz kommen sollte.
Die Entscheidung wurde bereits mit dem Staffelleiter abgeklärt und die Mannschaft wird demnach in der neuen Saison in der 1. Kreisklasse als 9er Team auflaufen.

( 25.06.2013 von M. Bauchrowitz )


Klassenerhalt in letzter Sekunde

Dramatik pur am letzten Spieltag der Kreisliga der Damen. Durch den 3:1 Sieg der Mannschaft aus Talge, brauchte unsere Mannschaft von Sabrina Müller unbedingt einen Punktgewinn, um nicht letztlich wegen des minimal schelchteren Torverhältnisses abzusteigen.
So war es am Ende eine absolute Puktlandung, denn durch das 3:3 Unentschieden am letzten Spieltag im Heimspiel gegen die SVG Haste, reichte es dann doch.
Herzlichen Glückwunsch der Mannschaft zum Klassenerhalt, welcher bei drei Absteigern aus einer 13er Staffel nicht leicht zu erringen ist.

( 3.06.2013 von M. Bauchrowitz )


Spielausfall

Auch das Spiel der Damenmannschaft heute in Wissingen ist aufgrund der Wetterlage abgesagt worden.

( 10.03.2013 von M. Bauchrowitz )


25.09.2011 SG Kalkriese/Venne/Haaren - TUS Glane 3:3

Gerechtes Unentschieden ….

In einem Spiel das sich meistens im Mittelfeld abspielte ohne große Torchancen auf beiden Seiten zeichneten sich beide Mannschaften durch ihre Effektivität aus. In der 8.min. konnte Steffi Bei Der Kellen einen berechtigten Elfmeter zur 1:0 Führung nutzen. Wie aus heiteren Himmel fiel in der 28. Min. das 2:0 wiederum durch Steffi als sich in der Gästeabwehr einer auf den anderen verließ und sie nach einem langen Ball völlig frei vor der Gästetorhüterin auftauchte und einköpfte. Die Glanerinnen schienen geschockt kamen aber in der 41. Min zum Anschlusstreffer als die SG Torhüterin einen harmlosen Schuss zum Entsetzen aller passieren ließ. Nach dem Seitenwechsel plätscherte das Spiel so vor sich hin und plötzlich stand es 2:3 für die Gäste nach einem Doppelschlag in der 61. und 63 min. nach zwei groben Abwehrfehlern. In der 65. Min. verletzte sich dann auch noch Katharina Pösse ohne Einfluß einer Gegenspielerin so schwer das sie uns das nächste halbe Jahr wohl nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Es dauerte etwa eine Viertelstunde bis sich die SG davon erholte dann aber machte sie noch mal Druck und wurde in der 86. Min mit dem 3:3 Ausgleichstreffer durch Daniela Voltermann belohnt. In den Schlussminuten drängte man noch auf den Siegtreffer , es blieb aber beim gerechten Unentschieden.
Im Kader:
A.Sandkühler, R.Schäper, W.Tepe, M.Duffe, R.Kuhlmann, K.Pösse, K.Lamla, J.Klöppel A.-G. Borchert, D.Voltermann, S.Bei Der Kellen, M.Thust, F.Lamla, K.Deisling, N.Koslowski, D.Van der Mee

( 27.09.2011 von Frank Koslowski )


21.09.2011 TV Bohmte - SG Kalkriese/Venne/Haaren 0:1

Wichtiger Auswärtssieg

Einen wichtigen Auswärtserfolg erzielte die SG am Mittwochabend in Bohmte. In der ersten Viertelstunde agierte die SG sehr verhalten so das Bohmte ein klares optisches Übergewicht hatte ohne sich aber nennenswerte Torchancen heraus zu spielen. Die SG wurde nun mutiger und begann ihrerseits nach vorne zu spielen wobei auch ein paar Chancen herauskamen. Die größte vergab Stefanie Bei Der Kellen als sie in der 40. Min. nur den Pfosten traf, und so wurden beim Stand von 0:0 die Seiten gewechselt. Nach der Pause machte Bohmte wieder Druck doch die SG taucte durch vereinzelte Konter immer wieder mal gefährlich vor dem Tor auf und so hatte Steffie in der 60. Min. erneut Pech als sie wiederum nur den Pfosten traf. In der 75. Min. machte sie es besser und verwandelte einen Freistoß aus 20 m zum vielumjubelten Führungstreffer. Von da an spielten die Bohmterinnen nur noch auf das Tor der SG die nicht mehr für Entlastung sorgen konnte. Im Minutentakt segelte nun eine Ecke nach der anderen vor das Tor der SG und man hatte einige brenzlige Situationen zu überstehen aber mit Glück und Geschick verteidigte man den knappen Vorsprung so das am Ende der erste Saisonsieg heraussprang.
Im Kader:
A.Sandkühler, R.Schäper, T.Klammt, M.Duffe, K.Pösse, K.Lamla, D.Voltermann, A.-G.Borchert, J.Klöppel, S.Bei Der Kellen, F.Lamla, W.Tepe, R.Kuhlmann, U.Möller, N.Koslowski, Denise Van der Mee

( 26.09.2011 von Frank Koslowski )


14.09.2011 SG Kalkriese/Venne/Haaren - Hesepe/Alfhausen 0:1

Knappe Niederlage

Eine knappe aber hochverdiente Niederlage mußte man im Spiel bei der SG aus Hesepe und Alfhausen hinnehmen. Die Gäste agierten von Beginn an sehr Defensiv und Hesepe schnürte die Gäste regelrecht ein und erspielte sich eine Torchance nach der anderen aber mit Glück und großen kämpferischen Einsatz konnte man das 0:0 bis zur 43. Min. halten dann zeigte der Schiedsrichter nach einem Handspiel auf den Elfmeterpunkt wobei er aber ein klares Foulspiel übersah welches er aber aus seiner Position nicht sehen konnte. Den Strafstoß konnte Hesepe verwandeln und mit 1:0 in die Halbzeit gehen. Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nichts, Hesepe spielte und Kalkriese hielt mit alles was sie hatten dagegen. So hielt man mit viel Glück das 0:1 bis zur letzten Minute wo sich unerwartet noch eine Freistoßchance zum Ausgleich bot, die aber von der ansonsten beschäftigungslosen Torfrau sicher abgewehrt werden konnte, so das es beim hochverdienten 1:0 Sieg für Hespe/ Alfhausen blieb.
Im Kader:
A.Sandkühler, R.Schäper, D.Voltermann,T.Klammt, R.Kuhlmann, W.Tepe, M.Duffe, A.-G.Borchert, K.Pösse, D.Van der Mee, M.Thust, S.Bei Der Kellen, J.Klöppel, F.Lamla, L.Beckmann, K.Lamla

( 26.09.2011 von Frank Koslowski )


27.08.2011 SG Kalkriese/Venne/Haaren - SG Voltlage 0:6

Hohe Auftaktpleite...

Eine hohe Niederlage mußte die SG in ihrem Auftaktspiel einstecken. Gegen Voltlage gab es eine verdiente 0 : 6 Heimpleite.
Schon nach 2 Minuten konnten die Gäste mit ihrem ersten Angriff die 1:0 Führung erzielen als die Abwehr noch im Tiefschlaf war und nur zuguckte. Daran änderte sich die gesamte erste Halbzeit nichts, man kam überhaupt nicht in die Zweikämpfe und war in jeder Situation einen Schritt zu spät. So konnte Voltlage seine Führung durch Treffer in der 15. und 32. Min. bis zur Halbzeit auf 3:0 ausbauen.

In den zweiten 45 Minuten lief es nicht viel anders und man mußte in der 70. Min. das 0:4 hinnehmen .In den letzten beiden Minuten schraubten die Gäste das Ergebnis dann noch auf 0:6.

Im Kader:
A.Sandkühler, T.Klammt, R.Schäper, W.Tepe, R.Kuhlmann, K.Pösse, F.Lamla, D.Voltermann, D.van der Mee, K.Lamla, S.Bei Der Kellen, L.Beckmann, M.Duffe, K.Deisling, M.Thust, N.Koslowski

( 28.08.2011 von F. Koslowski )


13.08.2011 SV Eintracht Neuenkirchen - SG Kalkriese/Venne/Haaren 2:1

Unnötige Niederlage….

Eine völlig unnötige Niederlage gab es für die SG im Pokalspiel bei der Eintracht aus Neuenkirchen.

In einem sehr kampfbetonten Spiel hatte Neuenkirchen mehr Ballbesitz und war bissiger in den Zweikämpfen. Die SG hingegen hatte die klareren Torchancen. In der 20. Min ging Neuenkirchen durch einen Distanzschuss, bei dem die SG Torhüterin nicht gut aussah, mit 1:0 in Führung.
Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.
Nach der Pause war die SG dann besser im Spiel und konnte in der 61. Min durch Stefanie bei der Kellen den verdienten Ausgleich erzielen. In der Folgezeit war es ein hin und her mit Chancen auf beiden Seiten.
In der 78.min konnten die Hausherrinnen dann einen Fehler in der SG Abwehr ausnutzen und zum 2:1 abschließen. Auch bei diesem Treffer sah die SG Torfrau nicht besonders gut aus.
Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schluss.

Alles in Allem eine ärgerliche Niederlage gegen den Bezirksligaabsteiger, welche aber die Hoffnung weckt, dass in der neuen Klasse mitgehalten werden kann.

Im Kader:
A.Sandkühler,R.Schäper,R.Kuhlmann,T.Klammt,W.Tepe,K.Lamla,D.Voltermann,J.Klöppel,
A.-G.Borchert,N.Koslowski,M.Thust,S.bei der Kellen,K.Pösse,D.van der Mee,L.Beckmann,M.Duffe

( 15.08.2011 von F. Koslowski )


5.06.2011 Osnabrücker SC - SG Kalkriese/Venne/Haaren 4:5

Mühevoller Auswärtssieg


Das Meisterteam auf dem Kalkrieser Schützenfest
Im Spiel beim OSC merkte man der SG an, das es um nichts mehr geht. Einige waren Schützenfest geschädigt, dazu noch die hochsommerlichen Temperaturen. Das passte nicht zusammen. Nach vorne wurde noch gut kombiniert, aber die Zweikämpfe wurden nicht angenommen und die Defensivarbeit ließ sehr zu wünschen übrig.
Aber da man vorne sehr effektiv war, die gegnerische Torhüterin nicht ihren besten Tag hatte, und die eigene einen sehr guten Tag erwischte konnte man mit einer 4 zu 1 Führung in die Halbzeitpause gehen.
Mitte der zweiten Halbzeit erhöhten wir dann noch auf 5:1.
Von da an wurde die Lauf-und Defensivarbeit fast komplett eingestellt und mit den Gedanken war man wohl schon bei der bevorstehenden Planwagenfahrt. So konnten die Hausherrinnen in den letzten 10 Minuten noch drei Tore erzielen und auf 4:5 verkürzen.
Zum Glück pfiff die gute Schiedsrichterin pünktlich ab sonst hätte der OSC das Spiel wahrscheinlich komplett gedreht. So aber stand der Meisterfeier nach einer überragenden Rückrunde in der man alle Spiele gewinnen konnte, nichts mehr im Wege.

Gerüchteweise feierten einige Mädels bis Montags.
Auf diesem Weg noch einmal herzlichen Dank den drei Vereinen Kalkriese Venne und Haaren, ohne die eine Feier in diesem Rahmen sonst nicht möglich gewesen wäre.
Desweiteren gratulieren wir natürlich noch mal der Dritten Herren zur Meisterschaft und wünschen ihnen viel Glück in der neuen Saison.

Zum Kader gehörten: Alle Spielerrinnen

Torfolge: 0:1(11.Min.) Anna Borchert , 1:1(12.Min.), 1:2(20.Min.) Stefanie Bei Der Kellen, 1:3(24.Min.)Julia Klöppel, 1:4(40.Min.)Anna Borchert,1:5(72.Min.)Laura Beckmann, 2:5(81.Min.),3:5(84.Min.),4:5(88.Min.)

( 7.06.2011 von F. Koslowski )


Feiern...


können die Damen so richtig. Da durfte natürlich auch die obligatorische Sektdusche nach Spielschluss nicht fehlen...

( 5.06.2011 von M. Bauchrowitz )


Meister der 1. Kreisklasse Region Mitte

Die Damenmannschaft der SG Kalkriese/Venne/Haaren ist vor dem letzten Spieltag am 05.06.2011 nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen und hat sich damit die Meisterschaft in der ersten Kreisklasse gesichert. Nach den gestrigen Punktverlusten der ärgsten Konkurrenz aus Eversburg, ist der Titel damit perfekt.

Herzlichen Glückwunsch der Mannschaft von Frank Koslowski und Michael Jungblut und eine schöne Meisterfeier am 05.06.2011.

( 16.05.2011 von M. Bauchrowitz )


8.05.2011 Hunteburger SV - SG Kalkriese/Venne/Haaren 0:2

Ungefährdeter Auswärtssieg…..

Einen ungefährdeten Auswärtssieg landete die SG bei sommerlichen Temperaturen am Sonntag Mittag beim Hunteburger SV .
Die SG setzte die Heimmannschaft von Anfang an unter Druck und entschied die Partie bereits früh durch einen Doppelschlag in der 7. und 8. Minute für sich.
Zunächst war Stefanie Bei Der Kellen in Abstaubermanier zur Stelle, als die HSV Keeperin einen Ball nur an den Pfosten lenken konnte und sie gedankenschnell reagierte und zum 0 : 1 einschieben konnte und eine Minute später setzte sich Anna Borchert gegen drei Gegenspielerinnen durch und schob zum
0 : 2 ein.
Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte bestimmte die SG klar das Geschehen und verpasste dabei noch die ein oder andere Torgelegenheit.
In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nicht, die SG verwaltete das Ergebnis und ließ keine nennenswerte Torchance der Hausherrinnen zu. Selber ließ man die nötige Konsequenz vor dem Tor vermissen so daß man das Ergebnis nicht höher schrauben konnte.

Alles in Allem ein hochverdienter Sieg und ein weiterer Schritt Richtung Meisterschaft.

Zum Kader gehörten:
A.Sandkühler, R.Schäper, R.Kuhlmann, T.Klammt, D.Voltermann, J.Klöppel, A.Borchert, D.Van der Mee, S.Bei Der Kellen, M.Duffe, K.Pösse, N.Koslowski, A.Menkhaus

( 9.05.2011 von F. Koslowski )


30.04.2011 SG Kalkriese/Venne/Haaren - SG Bramsche/Rieste II 6:0

Ein weiterer Schritt in Richtung Meisterschaft

3 Spieltage vor Saisonende ging man als Tabellenführer in das Spiel gegen SG Bramsche/Rieste II.

In den ersten Minuten fand die heimische SG nicht ins Spiel und wurde nervös. Man hatte auch Glück, dass man nicht in Rückstand geriet. In der 14. Minute bekam die heimische SG
einen indirekten Freistoß im Strafraum der SG Bramsche/Rieste (Rückpass zur Torfrau die den Ball in die Hand nahm).
Diese Chance ließ sich Stefanie Bei der Kellen nicht nehmen und erzielte das 1:0.
Mit dem 1:0 im Rücken lief es etwas besser bei der SG. Franziska Lamla (erst fünf Minuten im Spiel) erhöhte in der 26. Minute zum 2:0.
Man erspielte sich jetzt einige Chancen. In der 35. Minute nutzte Anna-Gret Borchert eine Chance und traf zum 3:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit wurde die Gangart der SG Bramsche/Rieste härter, was einige Spielerinnen der heimischen SG spürten. Man ließ sich nicht einschüchtern und machte weiter Druck auf das Tor von Bramsche/Rieste.
In der 53. Minute erzielte Stefanie ihr zweites Tor zum 4:0. In der 60. Minute erwischte es wieder einmal Stefanie, die im Strafraum übelst gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Anna-Gret Borchert souverän zum 5.0.
Bramsche/Rieste konnte einige Male kontern, was Alice Sandkühler hervorragend vereiteln konnte.
In der 70. Minute war Anna-Gret Borchert mit ihrem 3. Tor zur Stelle, die für den 6:0 Endstand sorgte.

Im Kader
A,Sandkühler-R.Kuhlmann-M.Duffe-A.Borchert-R.Schäper-W.Tepe-D.Voltermann
K.Pösse-D.van der Mee-S.Bei der Kellen-K.Deisling-J.Klöppel-T.Klammt-F.Lamla

( 3.05.2011 von M.Jungblut )


19.04.2011 Ballsport Eversburg - SG Kalkriese/Venne/Haaren 4:5

Glücklicher Sieg im Spitzenspiel

Ohne 6 und mit nur 8 gesunden Spielerinnen reiste man zum Spitzenspiel nach Eversburg. Die auf nahezu allen Positionen umformierte Mannschaft kam überhaupt nicht ins Spiel und sah sich von der ersten Minute an dem Druck der Hausherrinnen ausgesetzt.
Ballsport ging dann auch bereits nach 8 Minuten, allerdings aus klarer Abseitsposition mit 1:0 in Führung.
In der Folgezeit bestimmten die Hausherrinnen weiter das Geschehen und die SG kam nur zu sporadischen Gegenangriffen. In der 30 Min. fiel dann auch folgerichtig, das zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:0 für Ballsport. Die SG gab kämpferisch jedoch alles und so konnte A.G. Borchert in der 45.Min durch einen Elfmeter, den nicht jeder Schiedsrichter gegeben hätte, das 2:1 erzielen.

In der Halbzeit nahm man dann einige Umstellungen vor. Hier noch mal ein großer Dank an unsere Stammtorhüterin A.Sandkühler, die direkt aus dem Urlaub kam und sich in der zweiten Halbzeit ins Tor stellte.
Das Bild änderte sich nun völlig und die SG machte mächtig Druck und so konnte A.G. Borchert mit ihrem zweiten Treffer in der 55. Min. den Ausgleich erzielen. Die SG setzte weiter nach und bekam in der 62. Min. den zweiten umstrittenen Elfer zugesprochen, den A.G.Borchert zu ihrem dritten Treffer nutzte. Eine Minute später nutzte S. Bei Der Kellen die Unordnung in der noch lamentierenden Ballsport Abwehr und erzielte das 2:4.
Nun wiederum setzte Ballsport alles auf eine Karte und konnte in der 71.Min. auf 3:4 verkürzen und in der 80.Min. sogar den Ausgleich erzielen.
Beide Mannschaften schenkten sich in den letzten Minuten nichts und das Spiel wogte hin und her.
S. Bei Der Kellen war es schließlich, die nach einer schönen Einzelleistung von D.Voltermann, die zunächst noch an der Torhüterin scheiterte, den Abpraller zum vielumjubelten Siegtreffer verwerten konnte.
Es war eine hervorragende Mannschaftsleistung die zu diesem Sieg führte und ich möchte mich auch an dieser Stelle noch mal bei D. van der Mee, T. Klammt, M. Duffe, K. Deisling, N. Koslowski und M.Thust bedanken, die sich zur Verfügung stellten, obwohl es eigentlich nicht ging.
Alles in allem ein sehr gutes Spiel von beiden Mannschaften, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte und wo nur der Schiedsrichter mit seiner Leistung abfiel.

Zum Kader gehörten:

N. Koslowski, A.G. Borchert, T. Klammt, W. Tepe, D. Voltermann, J. Klöppel, R. Kuhlmann, S. Bei Der Kellen, D.van der Mee, M. Duffe, K. Deisling, M. Thust, A. Sandkühler

( 19.04.2011 von F. Koslowski )


12.04.2011 Gaste-Hasbergen - SG Kalkriese/Venne/Haaren 1:12

Hoher Auswärtssieg

Einen hohen Auswärtserfolg konnte die SG bei der Spielvereinigung Gaste Hasbergen erringen. Man siegte auch in der Höhe verdient mit 12:1.
Etwa 20 Minuten dauerte es, bis man sich mit dem ungewohnten Kunstrasen zurecht gefunden hatte, aber von da an ließ man Ball und Gegner gut laufen und erspielte sich eine Torchance nach der andern.
In der 30. Min. war es dann N. Koslowski die den Bann brach und das 1:0 erzielte. Das Ergebnis konnte dann noch bis zur Halbzeit auf 4-0 ausgebaut werden. In der zweiten Halbzeit ging es genau so weiter und die SG fand immer mehr gefallen am Tore schießen.
Den einzigen kleinen Schönheitsfehler der Partie gab es in der 87. Min. als man das Gegentor kassierte.
So gab es am Ende ein 12:1 wobei sich die Hausherrinnen bei ihrer Ersatztorhüterin Simone Höcker bedanken können, dass man nicht noch mehr Tore kassierte.
Man darf das Ergebnis aber nicht überbewerten, da den Hasbergern 5 Stammspielerinnen fehlten.

Die Tore erzielten:
0:1(30.) N. Koslowski , 0:2, 0:6 (35., 63.) D.Voltermann, 0:3(43.),0:4(45.),0:7(70.),0:8(72.),0:10(84.),1:12(90.) S. Bei Der Kellen, 0:5(53.), 0:10(81.), A. G. Borchert, 1:11(89.), M. Thust

Im Kader:
A.Sandkühler, R.Schäper, T.Klammt, W.Tepe, R.Kuhlmann, D.Voltermann, A.Borchert, J.Klöppel,S.Bei Der Kellen, N.Koslowski, M.Duffe, F.Lamla, M.Thust

( 12.04.2011 von F. Koslowski )


2.04.2011 SG Kalkriese/Venne/Haaren - SGHesepe/Sögeln/Alfhausen 6:0

Souveräner Heimsieg

Gegen eine ersatzgeschwächte Gastmannschaft gab es einen souveränen 6:0 Heimsieg.
Die Hausherrinnen übernahmen von Anfang an das Kommando und erspielten sich die eine oder andere Torchance, wovon allerdings zunächst keine genutzt werden konnte. Die Gäste konnten sich nicht nennenswert in Szene setzen, so dass die SG Torhüterin einen geruhsamen Nachmittag verbringen konnte. In der 32. Min wurde S. Bei Der Kellen dann so perfekt freigespielt das sie nur noch zum 1:0 einschieben brauchte. In der 38. Min konnte R. Kuhlmann nach einem Eckball auf 2:0 erhöhen und so wurden auch die Seiten gewechselt.
Mit dem ersten Angriff der zweiten Halbzeit erzielte wiederum Steffie das 3:0 und die Partie war entschieden. In der Folgezeit plätscherte das Spiel bei sommerlichen Temperaturen so vor sich hin. In der 75. Min erzielte Steffie dann per Kopf nach einen Eckstoß das 4:0. In den letzten beiden Minuten schraubten N. Koslowski und A. Borchert das Ergebnis noch auf 6:0.
Insgesamt ein auch in der Höhe verdienter Sieg, den man allerdings nicht überbewerten sollte.

Im Kader:

A.Sandkühler, R.Schäper, R.Kuhlmann, T.Klammt, D.Voltermann, K.Pösse, A.Borchert, S.Bei Der Kellen, N.Koslowski, F.Lamla, D.Van der Mee, L.Beckmann, U.Möller

Sorry, dass ich den Bericht verspätet eingestellt habe...

( 8.04.2011 von F. Koslowski )


26.03.2011 SC Herringhausen - SG Kalkriese/Venne/Haaren 2:4

Verdienter Auswärtssieg im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel beim Tabellendritten Herringhausen gab es am Freitag einen verdienten 4:2 Auswärtserfolg.
Es ging gut los für die SG, denn gleich mit dem ersten vielversprechenden Angriff, konnte Anna Borchert in der 6.Min. das 0:1 erzielen. Das wiederrum beflügelte aber eher die Hausherrinnen und sie setzten die SG in der Folgezeit mächtig unter Druck. In der 10.Min. hatte man bei einem Pfostenschuss noch Glück, aber in der 15.Min. fiel dann der verdiente Ausgleich. Von da an war die SG aber wieder voll da und ließ keine weitere Torchance zu. Im Gegenteil, so waren sie ihrerseits bei den Kontern brandgefährlich und ließen 3-4 hundertprozentige aus. So wurde mit 1:1 die Seiten gewechselt.
Anfangs der zweiten Halbzeit war es das gleiche Spiel der SG. Hinten ließ man nichts zu, und vorne wurden die Chancen großzügig vergeben.
In der 57. Min. konnte Steffi Bei Der Kellen dann nach einem Eckballaus dem Gewühl heraus das 1:2 erzielen. 15 Min. war es dann ein hart umkämpftes Spiel ohne Torchancen, ehe Herringhausen nach einen Konter das 2:2 erzielen konnte (72 Min.).
In der 80 Min. schaffte es Steffi Bei Der Kellen wiederrum nach einem Eckball per Kopf die SG zum 2:3 in Führung zu bringen. In den letzten 10. Min. versuchten die Hausherrinnen noch mal alles, aber mit viel Geschick verteidigte die SG den knappen Vorsprung und konnte ihrerseits in der Nachspielzeit nach einer schönen Kombination durch Denise van der Mee den 2:4 Endstand herstellen.
Aufgrund der Torchancen ein verdienter Erfolg, den man aber teuer erkaufte, da sich in diesen Spiel gleich fünf Spielerinnen verletzen.

Im Kader:
N. Koslowski, R. Schäper, W. Tepe, R. Kuhlmann, J. Klöppel, A.G. Borchert, K. Pösse, D. van der Mee, S. Bei Der Kellen, T. Klammt, M. Thust, L. Beckmann, K. Deisling, A. Sandkühler

( 28.03.2011 von F. Koslowski )


23.03.2011 SG Kalkriese/Venne/Haaren - TSV Wallenhorst 3:1

Pleite aus dem Hinspiel ausgeglichen

In den ersten 10 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich beide Mannschaften noch sehr zurück hielten. Man merkte beiden die lange Winterpause an und so kam auch überhaupt kein Spielfluss zustande.
Dann fing sich die SG und es gelangen ein paar schöne Spielzüge, woraus gute Torchancen resultierten, die aber allesamt vergeben wurden. Auf der Gegenseite hatte man Glück, dass der TSV zwischen der 35. und 40. Minute Zwei 100%ige Chancen nicht verwerten konnte.
Als sich beide Mannschaften schon mit dem 0:0 zur Halbzeit abgefunden hatten, konnte sich Daniela Voltermann mit einem schönen Solo auf der linken Seite durchsetzen und den Ball mustergültig vor das Tor passen, wo Steffie Bei Der Kellen nur noch den Fuß hinhalten brauchte und so mit dem Pausenpfiff das 1:0 erzielen konnte.
In der zweiten Halbzeit begann die SG druckvoll und brachte den TSV das eine oder andere Mal in Verlegenheit, ohne es aber in Tore umzusetzen. Auf der Gegenseite ließ man keine Torchance mehr zu, da die Abwehr sehr sicher stand.
In der 70. Min. bekam die SG einen berechtigten Elfmeter zugesprochen den Steffie dann sicher verwandelte. Durch die 2:0 Führung fühlte sich die SG wohl zu sicher, denn anders ist es nicht zu erklären, dass sich eine TSV Spielerin in der 75. Min. den Ball an der Mittellinie nehmen konnte und unbedrängt durch die ganze Spielhälfte marschieren konnte und so zum 2:1 Anschlusstreffer einschieben konnte. 5 Minuten später hatte man Glück als Nicole Koslowski im Tor bei einem Flatterball den Ball gegen das Knie bekam und im direkten Gegenzug Steffie aus abseitsverdächtiger Position im Nachschuss ihren dritten Treffer erzielen konnte und so den 3:1 Endstand herstellte.
Alles in allem ein verdienter Sieg der SG, die mannschaftlich sehr geschlossen auftrat.

Im Kader:
N. Koslowski, R. Schäper, W. Tepe, T. Klammt, R. Kuhlmann, D. Voltermann, J. Klöppel, A.G. Borchert, K. Pösse, D. Van der Mee, S. Bei Der Kellen, F. Lamla, L. Beckmann, K. Deisling, M. Thust, A. Sandkühler, M. Duffe

( 23.03.2011 von F. Koslowksi )


1.11.2010 SG Kalkriese/Venne/Haaren - SC Epe-Malgarten 5:0

Ohne Probleme gegen Epe-Malgarten ( 5:0 )

Zum letzten Punktspiel vor der Winterpause waren die Damen von Epe-Malgarten zu Gast in Kalkriese. Die SG spielte stark auf, und ließen den Damen aus Epe keine Chance.
Die Torfrau der SG, Nicole Koslowski ( Mutti ), verlebte einen ruhigen Samstag.
Die SG kontrollierte das Spiel nach belieben und führten bis zur Halbzeit mit 3:0.
Bis dahin trafen A. Borchert, K. Pösse (Waldi) und unsere Steffi ( B.d.Kellen).
Stark spielten auch unsere jungen Spielerinnen ( K. Pösse, D. v.d.Mee, W.
Tepe, F. Lamla).
Wiebke Tepe muß man besonders loben, die als junge Spielerin eine super Leistung gezeigt hat.
In der zweiten Halbzeit erhöte R. Schäper und Stefanie Bei der Kellen auf 5:0.
Die SG bendete eine gute Hinrunde mit einem verdienten Sieg.
Ich wünsche der SG für die Rückrunde sportlichen Erfolg und hoffe, dass sie lange um die Meisterschaft mitspielen können.

Im Kader
N.Koslowski  R.Schäper  W.Tepe  J.Klöppel  A.G.Borchert  D.
Voltermann  S.B.d.Kellen  F.Lamla
K.Pösse  D.v.d.Mee  W.Tepe  M.Duffe  R.Kuhlmann 

( 1.11.2010 von Michael Jungblut )


17.10.2010 SG Kalkriese/Venne/Haaren - SV Hunteburg 2:4

Unnötige Niederlage…..

In einem wahren Spitzenspiel legte die SG einen Traumstart hin und konnte bereits in der 3. min. in Führung gehen. Nach einem Eckball stand Ricarda Kuhlmann goldrichtig und konnte einen vom Fosten abprallenden einschieben. Nach der frühen Führung der SG entwickelte sich ein sehr temporeiches Spiel auf hohen Niveau. Keine der beiden Mannschaften konnte sich aber gute Tormöglichkeiten erspielen da beide Abwehrreihen sehr gut und sicher standen.
In der 43. min. konnte Julia Klöppel dann aber doch das 2 zu 0 erzielen. Sie schloss einen schön heraus gespielten Konter mit einem Schuss von der Strafraumgrenze ab und so ging man mit einer glücklichen Führung in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste mächtig Druck und drängten auf den Anschlusstreffer und die SG kam kaum noch aus der eigenen Hälfe. Nach 10 Minuten Dauerdruck konnte sich die SG dann wieder etwas besser in Szene setzen und hatte in der 60. min. die riesen Chance zum 3 zu 0 als Ricarda Kuhlmann einen Abwehrfehler erzwang und alleine auf das Tor zulief , die Torhüterin der Gäste konnte diese Gelegenheit aber zunichte machen. Die SG Damen trauerten dann in der Folgezeit wohl dieser grossen Chance nach und hielten einen Tiefschlaf so das die Gäste innerhalb von 5 Minuten das Spiel drehten und mit 3 zu 2 in Führung gehen konnten. Die SG
versuchte noch mal alles sah sich aber immer wieder den gefährlichen Kontern der Gäste ausgesetzt. Bei einem dieser Konter wurde dann eine Stürmerin im Strafraum zu Fall gebracht
und der fällige Elfmeter wurde sicher zum 2 zu 4 verwandelt. Wer weiss wie das Spiel ausgegangen wäre wenn die SG eine im Gegenzug 100-prozentige Torchance ausgenutzt hätte , so aber konnten die Gäste den Sieg sicher nach Hause bringen. Und so stand nach dem Schlusspfiff des guten Schiedsrichters eine unglückliche aber verdiente Niederlage der SG fest. Alles in allem eine gute Leistung der SG wenn diese 5 Minuten Tiefschlaf nicht gewesen wären.
Tore: 1:0 Kuhlmann 3.min. , 2:0 Klöppel 43.min., 1:2 Pöppelmann 62.min. , 2:2 Eigentor 64.min. , 2:3 Pöppelmann 67.min. , 2:4 Pöppelmann 78.min.(FE)

Im Aufgebot : N.Koslowski,R.Schäper,M.Duffe,R.Kuhlmann,W.Tepe,K.Deisling,J.Klöppel,A.G.Borchert,D.Voltermann,U.Möller,S.BeiDerKellen,D.van der Mee,K.Pösse,JLuckow

( 18.10.2010 von Frank Koslowski )


10.10.2010 SG Rieste-Bramsche II - SG Kalkriese/Venne/Haaren 1:3

Eine schlechte und eine gute Halbzeit reichen für drei Punkte

Die SG Kalkriese/Venne/Haaren reiste am Sonntagmorgen zum Punktspiel nach Rieste. Die SG erspielte sich einige gute Chancen, die aber alle leichtfertig vergeben wurden. Wie das eben so im Fußball ist. Wenn man seine Chancen nicht nutzt, kriegt mann meist einen Gegentreffer. In der 44. Minute war es dann so weit, und Bramsche/Rieste konnte in Führung gehen. Hängende Köpfe in der Halbzeit bei den Spielerinnen der SG. Man hatte sich viel vorgenommen für die zweite Halbzeit ( wir waren ja nicht auf einem Sonntagsausflug ) Die SG kam gut in die zweite Halbzeit und fing an zu kämpfen. Man spielte auf das Tor von Bramsche/Rieste und hatte viele Chancen. In der 65. Minute war es Stefanie Bei der Kellen, die den Ausgleich erzielte. Jetzt lief es und Anna-Gret Borchert konnte in der 81. Minute die SG in Führung bringen. Nach 90. Minuten war Ricarda Kuhlmann zur Stelle, die per Kopfball zum 3:1 Endstand traf.
Eine gute kämpferische, zweite Halbzeit sicherten der SG drei wichtige Punkte.

Im Kader
A. Sandkühler- M.Duffe - R.Kuhlmann - R.Schäper - J.Klöppel - D. Voltermann - A.Borchert - S.Bei der Kellen - N.Koslowski - U.Möller - K.Pösse - F.Lamla - T.Klammt - D.Van der Mee - W.Tepe - M.Thust

( 12.10.2010 von M. Jungblut )


4.10.2010 SG Kalkriese/Venne/Haaren - Ballsport Eversburg 4:4

Mit Höhen und Tiefen gegen Ballsport Eversburg

Stefanie Bei der Kellen brauchte zwei Minuten um die SG mit einem Lupfer aus 25 Meter in Führung zu bringen.
     Eversburg brauchte einige Minuten, um den Rückstand zu verdauen, kammen dann aber immer besser ins Spiel.
     Ballsport  Eversburg spielte sehr agressiv und körperbetont, womit einige Spieler der SG nicht zurecht kammen.
     In der 35. Minute konnte Eversburg ausgleichen. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.
     In der zweiten Halbzeit brauchte Eversburg nur zwei Minuten um in Führung zu gehen.
     Die SG tat sich schwer gegen diesen agressiven Gegner, aber Nicole Koslowski konnte in der 58. Minute zum 2:2 ausgleichen.
     In der 68. und 70. Minute hatte die SG einen totalen "Black out".
Eversburg konnte mit 4:2 in Führung gehen.
     In der 73. Minute brachte Daniela Voltermann die SG zurück ins Spiel, mit ihren Anschlusstor zum 3:4.
     In der 75. Minute verlohr Eversburg eine Spielerin mit Gelb/Rot, und es spielte nur noch die SG.
     Die SG drückte auf das Tor von Eversburg und wollte unbedingt den Ausgleich.
     In der 88. Minute traf Julia Klöppel zum 4:4 Ausgleich.

 
    Im Kader

    A.Sandkühler - M.Duffe - R.Kuhlmann - R.Schäper - J.Klöppel - D.Voltermann - N.Koslowski - S.Bei der Kellen - F.Lamla
    K. Pösse - M.Thust - T.Klammt - W.Tepe - U.Möller - K.Deisling

( 4.10.2010 von Michael Jungblut )


26.09.2010 SG Kalkriese/Venne/Haaren - Gaste-Hasberegen 4:4

Gute Mannschaftsleistung

Zum Punktspiel nach Kalkriese kammen die noch ungeschlagenen Damen aus Gaste-Hasbergen.
Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, nachdem Stefanie Bei der Kellen die SG schon nach 3 Minuten in Führung brachte.
Die Freude war kurz, denn Gaste-Hasbergen glich in der 5. Minute aus, und gingen in der 20. Minute sogar 2:1 in Führung.
Wieder ins Spiel brachte uns Stefanie Bei der Kellen, die in der 25. Minute zum Ausgleich traf.
Mit dem 2:2 ging es in die Pause.
Für die zweite Halbzeit hatte man sich viel vorgenommen, was aber erst völlig in die Hose ging.
Gaste-Hasbergen erhöhte in der 50. und 65. Minute auf 4:2.
Wieder war es Stefanie Bei der Kellen die in der 68. Minute auf 3:4 verkürzte.
Die letzten 20 Minuten gehörten dann der SG, die umbedingt den Ausgleich wollten.
Durch eine gute kämpferische Leistung gelang der SG in der 90. Mintute der verdiente Ausgleich durch Katharina Pösse .


Im Kader

A.Sandkühler    R.Schäper   R.Kuhlmann   M.Duffe   J.Klöppel D.Voltermann   K.Pösse   S.Bei der Kellen F.Lamla   D.van-der-Mee   J.Luckow   U.Möller   K.Deisling W.Tepe

( 27.09.2010 von Michael Jungblut )


13.09.2010 SG Kalkriese/Venne/Haaren - SC Herringhausen 1:0

Arbeitssieg der SG Kalkriese / Engter / Haaren

Stark aufspielende Herringhausener setzten die SG in den in den ersten 10 Minuten stark unter druck .
Die gut stehende Abwehr lies aber keine Torchance der Herringhausener Damen zu.
Die SG verlegte sich auf das Konterspiel und konte in der 20 Minute durch Steffanie Bei-der-Kellen in Führung gehen.
Das Spiel wurde ausgeglichener, und so ging es mit der Führung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit versuchte Herringhausen mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen .
Dadurch ergaben sich zahlreiche Konter, die aber nicht von der SG genutzt werden konnten.
Man scheiterte immer wieder an der guten Torfrau, selbst 100% Torchancen wurden vergeben.
Nach 90 Minuten hies es 1:0 für die SG, obwohl der Sieg höher ausfallen musste.
Die Mannschaft wünscht mit diesen 3 Punkten "Korsi" eine gute gute Besserung und hofft, dass er bald wieder an der Außenlinie steht.



Im Kader
A.Sandkühler - T.Klammt - R.Kuhlmann - D.Voltermann - J.Klöppel - D.van der Mee M.Thust - S.Bei der Kellen - N.Schwöppe - N.Schwöppe ( Uschi ) K.Deisling - U.Möller - J.Luckow - A.Schwan

( 13.09.2010 von Michael Jungblut )


5.09.2010 TSV Wallenhorst - SG Kalkriese/Venne/Haaren 1:0

Unnötige Niederlage…..

Die SG startete sehr gut und setzte den TSV von Anfang an unter Druck und erspielte sich eine Vielzahl an sehr guten Tormöglichkeiten die aber entweder kläglich vergeben wurden oder aber von der überragenden TSV Torfrau gehalten wurden. Die seltenen TSV Angriffe blieben fast immer an der sehr Aufmerksamen SG Abwehr hängen.Torgefahr kam hier nur durch Unsicherheiten derSG Torfrau zustande. So ging es mit 0:0 in die Pause. Anfangs der zweiten Halbzeit erspielte sich die SG noch ein paar Gelegenheiten, die aber auch vergeben wurden. Ab der 60. min. plätscherte das Spiel nur noch vor sich hin ohne das es auf beiden Seiten zu Tormöglichkeiten kam. In der 80. min. erzielte Wallenhorst aus dem nichts heraus nach einem krassen Torwartfehler das 1zu 0. In den letzten 10 Minuten versuchte die SG noch einmal alles konnte sich aber keine Torchance mehr erspielen und so endete das Spiel mit einem unnötigen 0:1. Ich hoffe jedoch das die Spielerinnen die Niederlage beim anschließenden Spanferkelessen gut verarbeitet haben und nächste Woche wieder richtig Gas geben.

Im Kader:
A Sandkühler, R.Schäper, R. Kuhlmann, T. Klammt, K. Pösse, D. Voltermann, J. Klöppel, N. Koslowski, F. Lamla, M. Thust, K. Deisling, W. Tepe, U. Möller, A.K. Schwan.

( 6.09.2010 von Frank Koslowski )


23.08.2010 SV Atter - SG Kalkriese/Venne/Haaren 1:10

Kantersieg der SG Kalkriese/Venne/Haaren

Da der SV Atter nur mit 8 Spielerinnen angetreten ist, entwickelte sich von der ersten Minute an ein einseitiges Spiel auf das Tor der Heimmannschaft. Die SG erspielte sich von Anfang an
Eine Reihe von Torchancen die sie aber allesamt vergab. Als Stefanie Bei der Kellen in der 11. min.den Bann endlich brach, und das 1:0 erzielte hätte es eigentlich schon 4 oder 5 zu 0 stehen müssen. Das Ergebnis konnte zur Halbzeit auf 6 zu 0 ausgebaut werden, obwohl das muntere Torchancen vergeben weiter ging. Es hätte eigentlich schon zweistellig sein müssen. Nach der Halbzeitpause wurden einige Wechsel vorgenommen und es kam ein Bruch ins Spiel, der auch darauf zurückzuführen ist das die Konzentration nach ließ und die Positionen auch nicht mehr gehalten wurden. So kam der SV Atter zu einigen Konterchancen. In der 55. min. wurde ihnen ein fragwürdiger Elfmeter zugesprochen den sie aber vergaben. In der 58. min. wurden sie dann für ihr couragiertes Auftreten belohnt und erzielten durch einen Abwehrfehler das 1:6. In der letzten Viertelstunde fing die SG wieder an Fussball zu spielen und schraubte das Ergebnis noch auf 10:1 hoch. Alles in allen auch in dieser Höhe verdienter Sieg der höchstens noch um einige Tore zu gering ausfiel.

Torschützen:
0:1,0:2,0:4,1:8,1:9 Stefanie Bei Der Kellen, 0:3, 1:7 Nicole Koslowski , 0:5 Daniela Voltermann, 0:6 Katharina Pösse , 1:10 Ramona Schäper

Im Kader:
A. Sandkühler, R. Schäper, R. Kuhlmann, M. Duffe, W. Tepe, T. Klammt, J. Klöppel, D. Voltermann, K. Pösse, K. Deisling, S. Bei Der Kellen, N. Koslowski

( 24.08.2010 von Frank Koslowski )


19.08.2010 Eintracht Neuenkirchen - SG Kalkriese/Venne/Haaren 1:0

Unglückliche Niederlage


Nachdem man am Morgen noch zwei Trainingseinheiten absolviert hatte kam die SG nur sehr schwer ins Spiel. Die Neuenkichner Damen setzten unsere Mädels von Anfang an unter Druck. Dies wurde Ihnen dadurch vereinfacht weil das Mittelfeld und der Sturm überhaupt nicht stattfand. Es war keine Bewegung im Spiel und selbst die einfachsten Zuspiele fanden nicht den Weg zum Mitspieler. So kam es immer wieder zu Torchancen für Neuenkirchen, die aber entweder von der guten Abwehr oder aber von der bestens aufgelegten Torhüterin vereitelt wurden. So wurden mit einem 0:0 die Seiten gewechselt , man hätte sich aber auch nicht über einen Rückstand von ein oder zwei Toren beschwerden dürfen.
Nach einer ruhigen aber intensiven Halbzeitansprache änderte sich das Bild nach der Pause. Die SG ging von Beginn an bissig in die Zweikämpfe gewann diese und kam so ins Spiel. Die Bälle kamen nun an und man ließ Ball und Gegner laufen. So erspielte man sich zwischen der 50. und 75. min. einige gute Torchancen die aber allesamt von der ebenfalls guten Neuenkirchner Torhüterin gehalten wurden oder man vergab sie so. Die Neuenkirchnerinnen kamen in dieser Zeit nur noch zu gelegentlichen Kontern die aber zu keiner Chance mehr führten. Als man dann ab der 75. min aufgrund von Verletzungen und privaten Gründen einige Wechsel durchführen musste kam ein Bruch ins Spiel der SG und die Partie wurde wieder ausgeglichener mit Chancen auf beiden Seiten, und so nutzten die Gastgeberinnen ein Missverständnis im Mittelfeld als die SG komplett aufgerückt war zum entscheidenden Konter in der 85. min und erzielten das 1:0. In den letzten 5 Minuten kam die SG dann auch zu keiner Torchance mehr und so wurde das Spiel verloren.
Alles in allem kann man aber trotz der Niederlage zufrieden sein und optimistisch zum 1. Punktspiel nächste Woche nach Atter reisen.

Zum Kader gehörten:
A.Sandkühler,N.Schwöppe,M.Duffe,R.Kuhlmann,T.Klammt,W.Tepe,J.Klöppel,M.Thust,
D.Voltermann,K.Pösse,N.Schwöppe,N.Koslowski,K.Deisling,A.-K.Schwan.

( 19.08.2010 von Frank Koslowski )