Herren I
Herren II
Herren III
Alte Herren

 


FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren
Trainer:
Kevin von der Heide


E-mail: olgalosing​@yahoo.de
Tel. 05468 / 806019
 
Co-Trainer:
Stefan Hensing


E-mail: stefan.hensing​@web.de
 
Training: Di. + Fr. je 19.00 Uhr
Ort: Kalkriese

Spielausfall

Das für heute angesetzte Derby gegen den Tus Engter fällt auf Grund des Wetters aus.

( 21.11.2015 von Bama )


Sasionbeginn in der 1. KK Nord


Am Sonntag den 16.08.2015 beginnt um 15 Uhr für unsere Zweitvertretung die Sasion mit dem Spiel beim SV Hesepe/Sögeln.

Für unsere Zweite ist es das erste Spiel der Sasion ,während die Hesper schon mit einer Niederlage in die Sasion gestartet sind.
Der FCK geht mit einem neuen Trainerduo in die Saison.
Volker Warskulat und Co-Trainer Markus Klöppel geben von nun an die Marschroute vor.

Nachdem die Vorbereitung eher schleppend verlief ,soll jetzt zum Sasionstart der Hebel umgelegt werden. Mit Torjäger Weiland und Mittelfeldmotor Sieksmeyer wird man gleich versuchen Hespe unter Druck zu setzen um schon früh die Weichen auf Sieg zu stellen.

Bis dahin,
bleibt sportlich.












( 14.08.2015 von Bama )


Absage Nachtturnier Vörden

Das Nachtturnier des BS Vörden an dem unsere zweite Mannschaft teilnehmen sollte, wurde seitens des Veranstalters gerade kurzfristig abgesagt.

( 3.07.2015 von MB )


Osterfeuer am Karsamstag, 04.04.2015


In guter, alter Tradition entzündet der FC SW Kalkriese auch in diesem Jahr wieder ein Osterfeuer.



Am Samstag, den 04.04., an der Sportanlage der Varus-Arena, haben die Organisatoren wiedereinmal alles für ein großes, knisterndes Feuer vorbereitet. Für das leibliche Wohl ist durch kühle Getränke und heiße Bratwurst gesorgt.
Bevor das Feuer entzündet wird, finden in der Varus-Arena die Orts-Derbys zwischen Kalkriese 1 und Achmer 1 sowie Kalkriese 2 und Hesepe 1 statt. Beide Spiele starten um 16:30.


Der FCK freut sich wie immer auf zahlreiche Besucher, spannende Spiele, ein tolles Fest und wünscht Allen ein schönes Osterwochenende!!!

( 4.04.2015 von J Krambeer )


15.03.2015 Tus Eintracht Rulle - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 2:1

Offener Schlagabtausch mit unglücklichem Ende für Kalkriese

Am Sonntag den 15.03.2015 trafen sich in Rulle die Zweitvertretungen der Ruller und der Kalkrieser.
Nach erneuten Verletzungen musste Kevin von der Heide erneut umstellen.
Die ersten Elf lauteten wie folgt:
Martin Strothmann - Nils Warskulat, Marcel Meyer, Tobias Schultz, Alexander Otte - Patrick Jahnke, Markus Klöppel, Sascha Görtemöller, Sven Sieksmeyer - Sebastian Weiland, Christian Clements

Das Spiel begann für die Kalkrieser relativ gut, man verlagerte große Teile der Anfangsphase in die Hälfte der Gastgeber. In der 7. Minute war es dann schon geschehen. Nach einem schönen Spielzug legte Patrick Jahnke per Kopf für Sebastian Weiland auf und der verwertete eiskalt zum 1:0. Auch danach behielt die Kalkrieser Mannschaft die Oberhand, auch wenn Rulle trotzdem zu guten Möglichkeiten kam. So vergab Rulle aus 3 Metern vor dem leeren Tor, sowie nach einem fragwürdigen indirekten Freistoß im Sechzehner der Kalkrieser. Aber auch Kalkriese konnte die erspielten Chancen nicht nutzen. Kurz vor der Pause war es Christian Clements der am Torhüter der Ruller scheiterte. Nach einem rüden Einsatz musste von der Heide vor der Pause Sven Sieksmeyer auswechseln und brachte dafür Chrisitian Degin.

Ohne Wechsel ging es in die zweite Halbzeit und Rulle versuchte nicht so passiv zu beginnen wie im 1. Abschnitt. In der 56. Minute wurden die Mühen belohnt und Rulle erzielte, wenn auch leicht abseitsverdächtig, den nicht unverdienten Ausgleich.
In der Folge spielten sich schon teilweise kuriose Szenen in den jeweiligen Strafräumen ab. Rulle vergab zwei weitere Möglichkeiten aus kürzester Distanz, aber auch Kalkriese vergab durch Christian Clements und Sascha Görtemöller große Möglichkeiten zur Führung.
Als sich beide Seiten schon mit einem leistungsgerechten Unentschieden abzufinden schienen erzielte Rulle in der 82. Minute das 2:1.

Alles in allem ist diese Niederlage ziemlich unglücklich für die Kalkrieser. Trotz großer Verletzungssorgen zeigte man eine couragierte Leistung und erspielte sich viele Torraumszenen. Da Rulle Kalkriese in dem nichts nachstand hätte das Spiel gut und gerne 2:2 oder 3:3 ausgehen können. Ein Unentschieden wäre nach den 90 Minuten sicherlich das gerechteste Ergebnis gewesen.
Somit bleibt Kalkriese bei 18 Punkten und verpasst es mit Bohmte und Ostercappeln gleich zu ziehen. Am 22.03. ist der Tabellendritte aus Hunteburg zu Gast in der Varus-Arena, dort hofft Trainer von der Heide auf eine entspanntere Personalsituation.
Wenn die Mannschaft eine ähnliche Leistung wie am Sonntag abruft und ein wenig mehr Glück in den Abschlüssen hat, ist ein Heimsieg durchaus machbar.

Weitere Wechsel: 74. Sven Sieksmeyer für Markus Klöppel
85. Stefan Schröder für Christian Clements
86. Stefan Hensing für Patrick Jahnke

Gelbe Karten: 27. Marcel Meyer
28. Markus Klöppel
72. Alexander Otte



( 16.03.2015 von J.Krambeer )


8.03.2015 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SC Rieste 2 1:0

Teuer bezahlter Heimsieg gegen Rieste

Nach dem Spielabbruch vor einer Woche gegen Herringhausen trat unsere Zweite am 08.03.2015 an der Alten Heerstr. gegen die Zweitvertretung des SC Rieste an.

Die Voraussetzungen für Kalkriese waren, trotz 4 Spielern der ersten Herren, nicht viel besser zur Vorwoche. Ein Trainingsbetrieb unter der Woche war nicht möglich, da beide Plätze gesperrt waren.
Somit war vor dem Spiel gegen Rieste unklar, zu was die Mannschaft nach problematischer Vorbereitung und vielen Verletzten imstande ist.
Mit Alexander Sahm, Patrick Schwarz, Jan Placke und Jan Hein halfen gleich 4 Spieler aus der Ersten aus. Die Elf die Kevin von der Heide aufs Feld schickte lautete wie folgt: Rico Harting - Jan Placke, Mathias Strothmann, Jonas Krambeer, Nils Warskulat - Jan Hein, Patrick Schwarz, Markus Klöppel, Sven Sieksmeyer - Sebastian Weiland, Christian Clements.

Das Spiel begann denkbar unglücklich für die Kalkrieser, denn in der ersten Minute musste Patrick Schwarz mit Verdacht auf Bänderriss ausgewechselt werden. Ihn ersetzte Marcel Meyer auf der Doppel Sechs. Das Spiel bot zu Beginn wenige Höhepunkte. Beide Mannschaften versuchten zu allererst die Defensive zu stabilisieren. Eine erste große Möglichkeit hatte Markus Klöppel, der nach einem Ballgewinn von Jan Hein, nur minimal zu spät kam und mit dem Riester Torwart zusammenkrachte. Das Spiel plätscherte daraufhin weiter vor sich hin und spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der 23. Minute dann der Treffer des Tages. Nach einem Freistoß von Marcel Meyer stand Toptorjäger Sebastian Weiland goldrichtig und erzielte das 1:0. Merklich besser wurde das Spiel danach aber nicht.

Kurz vor der Pause hatte Christian Clements die große Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, scheiterte jedoch denkbar knapp am gegnerischen Torwart und dem Innenpfosten.

Trainer Kevin von der Heide verzichtete in der Pause auf einen Wechsel und somit ging die gleiche Elf auch in den zweiten Durchgang. Nach 3 Minuten aber musste Kalkriese erneut verletzungsbedingt Wechseln, Jonas Krambeer hatte sich bei einem Foul in der 40. Minute einen Außenbandriss zugezogen und musste durch Alexander Otte ersetzt werden. Ein paar Minuten später reagierte von der Heide dann ein weiteres Mal und brachte mit Alexander Sahm für Christian Clements einen frischen Stürmer und zehn Minuten später Sascha Görtemöller für Sven Sieksmeyer. Rieste versuchte in der Folge mehr nach vorne zu machen und dadurch ergaben sich diverse Kontermöglichkeiten für Kalkriese. Hier zeigten sich die fehlende Abgeklärtheit und das Selbstverständnis, denn alle Möglichkeiten wurden teils kläglich liegen gelassen und man versäumte es den Spielstand auf ein beruhigendes 2:0 zu erhöhen. Die sicherlich besten Möglichkeiten vergaben Jan Hein und Alexander Sahm, jeweils frei vor dem Tor stehend. In der Schlussphase brachte Kevin von der Heide dann noch einmal Sven Sieksmeyer und Christian Clements für Jan Hein und den ebenfalls verletzten Mathias Strothmann zurück ins Spiel.

Danach kam es wie es kommen musste, Rieste erhöhte in der Schlussphase den Druck und warf nochmal alles nach vorne. Aber auch den Riestern merkte man an das Ihnen nicht viel einfiel. So kamen hauptsächlich Fernschüsse zu Stande die allesamt über oder neben das Tor gingen.
Lediglich zwei Chancen ergaben sich für Rieste, diese waren aber hochkarätig. Ein glänzend reagierender Harting sowie zweimal Aluminium retteten den Kalkriesern die drei Punkte.

Alles in allem war es eine kämpferische Partie ohne fußballerische Höhepunkte. Die drei Punkte dürften Trainer Kevin von der Heide tabellarisch ruhiger stimmen. Die neuerlichen Verletzungen aber dürften dem Trainer neue Kopfzerbrechen bereiten. Bei Patrick Schwarz steht eine genaue Diagnose noch aus, Jonas Krambeer wird die nächsten Wochen aufgrund seines Außenbandrisses fehlen und bei Mathias Strothmann bleibt abzuwarten wie schwer die Oberschenkelverletzung ist.

Am nächsten Sonntag wird die Aufgabe beim Tabellenvierten aus Rulle sicher nicht einfacher.

( 9.03.2015 von J.Krambeer )


Spielausfall

Obwohl das Wetter sich langsam etwas stabilisiert muss die für morgen auf dem Kunstrasenplatz in Bramsche geplante Partie der zweiten Mannschaft gegen Sultan Spor ausfallen.
Die gesamte Spielfläche ist weiterhin schneebedeckt und lässt eine Austragung der Partie nicht zu.
Die Sperrung der Anlage am Widerhall bezieht sich vorerst auf das gesamte Wochenende.

( 6.02.2015 von MB )


Mal was anderes...

Ein Beitrag etwas abseits des Fußballs ist derzeit auf den Seiten von fupa.net zu finden. Die Freundin von unserem Spieler Jonas Krambeer, Nina Gudorf, hat ein professionelles Foto-Shooting gemacht und darf sich nun "Spielerfrau des Monats Januar 2015" nennen.

Hier ein link dazu: http://www.fupa.net/berichte/spielerfrau-des-monats-januar-2015-nina-249973.html

( 23.01.2015 von MB )


Termine

Die ersten drei Termine für die Hallensaison unserer zweiten Herren sind nun bekannt.
Zunächst ist die 2.Herren Ausrichter des jährlich stattfindenen Arminiuscup, der in diesem Jahr am 17.1.2015 über die Bühne gehen wird.
In der folgenden Woche bestreitet man am 25.01.2015 ein Hallenturnier in Vörden und am 14.02.2015 ist man zu Gast beim SC Türkgücü II, welcher sein Turnier in der Halle am Goethering ausrichtet.
Weitere Infos folgen.

( 18.12.2014 von C.Clements )


9.11.2014 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SC Epe/Malgarten 4:3

Derbysieg gegen Epe

Am Sonntagmittag war die erste Mannschaft aus Epe zu Gast bei der Zweiten aus Kalkriese.

Die Ausgangslage war klar: Kalkriese steht unten drin und kämpft um jeden Punkt, aber nach 4 Niederlagen in Folge gelang am letzten Wochenende in Hesepe endlich wieder ein Dreier. Epe steht auf Rang 2 und mitten im Aufstiegskampf.
Trainer von der Heide will den Schwung aus Hesepe mitnehmen und Epe auf dem heimischen Grün niederringen. Dazu lässt er folgende Anfangsformation starten: S. Renzenbrink - N. Warskulat, M. Strothmann, J. Krambeer, M. Meyer - A. Otte, P. Jahnke, M. Klöppel, S.Sieksmeyer - C. Clements, S. Weiland

Epe legt zu Beginn stark los und machen viel Druck auf die Kalkrieser Defensive. Über die schnellen Außenspieler kommt der Gast zu ein Paar guten Gelegenheiten ohne sich dabei zwingende Torchancen zu erspielen. In der 23. Minute nutzt ein Eper Abwehrspieler eine gut geschlagene Ecke um zum 0:1 einzuköpfen. Kurz darauf reagierte Trainer von der Heide und brachte Christian Degin für Alex Otte. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung sicherlich verdient, doch dann verlor der Gast zunehmend den Faden in seinem Spiel. Kalkriese kam jetzt besser ins Spiel und erarbeitete sich ein Übergewicht im Mittelfeld. Immer wieder erspielte sich der Gastgeber gute Möglichkeiten durch die agilen Offensivspieler. Kurz vor der Pause waren die Eper dann überfällig, eine schöne Kombination über Sven Sieksmeyer verwertete der in der Mitte freistehende Weiland zum hochverdienten 1:1.

Zur Pause kam Matthias Pubans für Christian Clements. Der Gastgeber kam mit breiter Brust aus der Kabine und legte los wie die Feuerwehr. Direkt den ersten Angriff nutzte der FCK um das 2:1 zu erzielen. Nach einem schönen Angriff setzte Weiland den Ball an den Pfosten und Markus Klöppel verwandelte den Abstauber. Kalkriese ruhte sich aber nicht aus und machte weiter gehörig Druck auf den überfordert wirkenden Gast. Nach einem Freistoß von Patrick Jahnke stand wieder Weiland richtig und köpfte zum 3:1 (50.). In der Folge vergab Kalkriese weitere Hochkaräter, Epe hätte sich zu diesem Zeitpunkt nicht beschweren dürfen wenn Kalkriese noch 2 Tore mehr gemacht hätte.
Doch Epe nutzte einen Konter in der 61. Minute eiskalt und verkürzte auf 3:2. Danach wurde das Spiel hitziger und beide Mannschaften sorgten für ein richtiges Derby auf dem Rasen. Epe versuchte Druck zu machen, doch die Defensive stand sicher und zudem hatte von der Heide mit Stefan Renzenbrink einen sicheren Rückhalt im Tor. Dann begann die große Wechselzeit bei Kalkriese, in der 70. kam Bastian Maraun für Sven und in der 78. kam Sven zurück für Jahnke. Epe versuchte nun den Druck zu erhöhen und den Gastgeber einzuschnüren, jedoch ohne sich Großchancen zu erspielen.
Kalkriese hingegen konterte abgezockt, der erfahrene Matthias Pubans spielt in der 83. einen herrlichen Ball auf Sebastian Weiland. Dieser bleibt eiskalt und macht sein 3. Tor an diesem Nachmittag. Daraufhin ging Christian Degin vom Platz und Clements kam zurück. Von der Heide wollte in dieser Phase mit vielen Wechseln die ein oder andere Minute von der Uhr nehmen. So wurde in der 85. Marcel Meyer ausgewechselt und Alex Otte kam zurück. Ein letztes Eper Aufbäumen brachte den Gast nochmal auf 4:3 ran. Danach passierte aber nicht mehr viel. Von der Heide wechselte noch mal Jonas Warskulat und Marcel Meyer für Christian Clements und Matthias Pubans ein. Kurz danach war Ende in der Varus-Arena.

Ein hochverdienter erster Heimsieg bestätigt den Aufwärtstrend der Kalkrieser. Wie schon in Hesepe stimmten Leistung, Moral und Motivation. Am nächsten Wochenende ist Herringhausen zu Gast, da muss der FCK zeigen das man nicht nur Derby kann.

( 10.11.2014 von J.Krambeer )


Verdiente Niederlage gegen die Sportfreunde aus Lechtigen

Am heutigen Sonntagmittag gastierten die Sportfreunde aus Lechting in der Varus-Arena.
Nach dem unsere Zweitvertretung sich unter der Woche gut auf das Spiel vorbereitet hatte,war die Ansage von Trainer Von der Heide klar;Sieg!
Das es gegen Lechtigen aber alles andere als leicht werden würde wurde schnell klar,denn schon nach 15 Minuten führten die Sportfreunde mit 2:0.
Mit diesem Rückstand ging es dann in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit hatte man sich einiges vorgenommen um den Spielstand noch zu drehen. So spielten wir uns auch einige Chanchen heraus,die aber alle ungenutzt blieben. Trotz der Leistungssteigerung in Halbzeit zwei,geht die Niederlage völlig in Ordnung.
Am kommenden Freitag gehts dann weiter mit dem Auwärtsspiel bei der SG Ostercappel/Schwagstorf. Hier gilt es dann wieder Punkte zu sammeln um nicht in die Abstiegszone zu gelangen.

Schönen Restsonntag.

( 20.10.2014 von BaMa )


22.07.2014 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - Sultan Spor 5:3

Sieg im Testspiel

Das gestrige Testspiel gegen die Mannschaft von Sultan Spor aus Bad Essen, konnte die Mannschaft von Kevin von der Heide und Marcel Thust mit 5:3 siegreich gestalten.
Nach einer überzeugenden Vorstellung in Hälfte eins und einer 3:0 Führung, verlor man anfangs Hälfte zwei etwas den Faden und musste die Anschlusstreffer hinnehmen.
Schlussendlich eine sehr gute Trainingseinheit mit positivem Abschluss.
Vielen Dank an dieser Stelle auch an den Schiedsrichter der Partie, Hubert Brandtner.

( 23.07.2014 von MB )


Ein Wochenende voller Tuniere

Am Freitagabend waren wir zu Gast auf der Sportwoche des BS Voerden. Hier spielten wir jeweils 40 Minuten gegen SV Hesepe/Sògeln 2 und BS Vörden 2. Beide Spiele konnte am Ende gewonnen werden,sodass wir am Ende als Tuniersieger feststanden.
Am gestrigen Samstag waren wir zu einem Kleinfeldtunier bei Ballsport Eversburg eingeladen.
Hier spielte wir drei Vorrundenspiele. Das erste ging verloren,das zweite spielten wir unentschieden und erst im letzten konnten wir siegen.
Am Ende hat es dann leider nur für einen 6. Platz gereicht.
An diesem Tag konnten wir leider auch nicht unsere beste Leistungs abrufen.
Alles in allem sollte man das ganze nicht überbewerten und als eine gute Trainingseinheit sehen.
Weiter gehts dann in der kommenden Woche mit einigen Trainingseinheiten bevor wir dann am Samstag auf unserer eigenen Sportwoche gegen die erste Herren aus Ostercappeln antreten.


Schönes Restwochenende

( 13.07.2014 von bama )


Spielausfall

Das Testspiel am heutigen Mittwoch gegen Belm-Powe II fällt aus.

( 9.07.2014 von M. Bauchrowitz )


30.05.2014 Epe - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren

Saisonabschluss in Epe

Gestern war das letzte Training der abgelaufenen Saison. Jetzt bereitet sich unsere Mannschaft auf das letzte Saisonspiel am Freitag vor.
Um 19:00 Uhr ist der FCK zu Gast bei unseren Sportsfreunden aus Epe.
Mit einem Dreier wollen wir die gute Saison 2013/2014 krönen.

( 28.05.2014 von Jokra )


Gratulation zur Meisterschaft


Aufstieg B-Jugend
Auch die Zweite Herrenmschaft gratuliert der B-Jugend um das Trainergespann Von der Heide & Splinter zur vorzeitigen Meisterschaft der 2. KK ST. 1.

Viel Spaß bei der Meisterfeier!!


( 30.05.2014 von bama )


27.04.2014 TUS Eintracht Rulle II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 6:3

Erneutes Schützenfest bei der Paarung Rulle – Kalkriese

Nach dem 5:4 Sieg im Hinspiel trat die 2. Mannschaft des FCK selbstbewusst bei der Kreisligareserve von Eintracht Rulle an. Wie auch bei der überzeugenden Leistung gegen Bohmte II ließ Trainer Kevin von der Heide mit einer Dreierkette um Libero Matthias Pubans spielen. Die Personalsituation zum letzten Spiel hat sich trotz des spielfreien Wochenendes nicht gebessert. Im Gegenteil, für das Spiel gegen Rulle fiel nun auch Manndecker Kalle Haack mit Erkältung aus, somit musste der Trainer einen der zwei mitgereisten Torhüter zum Feldspieler umfunktionieren. Rico Harting ersetzte also Patrick Stockhowe im Tor und dieser nahm als alternativer Feldspieler auf der Bank platz. Der FCK hatte von Beginn an die Kontrolle über das Spiel und die Ruller lauerten mit schnellen Stürmern auf Konter. Die ersten Chancen hatte aber Kalkriese, nach einer Kombination von Sven Sieksmeyer und Nils Warskulat hatte Lars Müller die größte als er aus 18 Metern abzog und der Ball nur knapp am Gehäuse vorbeiflog. In der 25. Minute herrschte nach einer FCK-Ecke Verwirrung im Ruller Strafraum und Kapitän Lars Müller brachte mit einem artistischen Fallrückzieher-Versuch den Ball vor das Tor. Der Ball wird 1 bis 2 mal abgefälscht und landet schließlich auf dem Kopf von Sebastian Weiland. Dieser hat keine Probleme den Ball im langen Eck unterzubringen. Die Freude währte jedoch nicht lange. Schon in der 28. Minute gleicht Rulle zum 1:1 aus. Ebenfalls nach einem Eckball stimmte in der FCK Defensive die Zuordnung nicht und der Ruller Stürmer hatte keine Probleme den Ball ins Tor zu köpfen. Kalkriese nahm daraufhin das Heft wieder in die Hand, ohne sich die ganz großen Torgelegenheiten zu erspielen. In der letzten Minute der ersten Halbzeit verliert der FCK dann den Ball in der Mitte und Rulle schaltet schnell um. Kurz vor dem Sechzehner kommt der Ruller Stürmer zu Fall und bekommt, dank guter schauspielerischer Leistung, den Freistoß in gefährlicher Position. Diesen verwandelt der Ruller mit einem Schlenzer über die Mauer in den Torwinkel. Christian Degin stand zwar am Pfosten kam aber nicht mehr mit dem Kopf an den Ball. Somit ging der FCK mit einem Rückstand in die Pause der so nicht verdient war.

In der zweiten Hälfte nahm man sich dann vor weiter Druck zu machen und das Spiel noch zu drehen. Nach einer Kalkrieser Ecke in der 54. Minute rennt ein Ruller Verteidiger in den Stürmer Andreas Lehwark. Folgerichtig gibt es Strafstoß für den FCK. Routinier Matthias Pubans schreitet zum Punkt und….. vergibt. Halbhoch und nicht sonderlich platziert vergibt der Libero die Riesenchance zum Ausgleich. Fast im direkten Gegenzug macht Rulle das Spiel schnell und kommt in der Mitte aus ca. 20 Metern zum Schuss. Der Ball fliegt ins rechte untere Eck, konsterniert stehen die FCK Spieler auf einmal mit einem 1:3 Rückstand gehörig unter Druck. Dem Ergebnis geschuldet erhöht der FCK jetzt den Druck und spielt risikoreicher nach vorne. Das zahlt sich in der 65. Minute fast aus, direkt nachdem Philipp Pösse für Christian Degin eingewechselt wird setzt sich Weiland im Strafraum durch um dann freistehend zu vergeben, ein Pass auf den besser postierten Mitspieler wäre in dem Fall wohl die bessere Lösung gewesen. Wie schon nach dem vergebenen Elfmeter kommen die FCK Spieler nicht schnell genug hinter den Ball, Rulle kontert schnell und effektiv und erzielt in der 66. Minute das 4:1. Das 4:1 schien wie die Entscheidung aber als in der 69. Minute Sebastian Weiland in einem wilden Gestocher den Ball über die Linie drückt und es nur noch 4:2 steht keimt beim FCK noch einmal neue Hoffnung auf. Trainer von der Heide reagiert und bringt für den an diesem Tag eher defensiv eingestellten Jonas Krambeer den dritten Stürmer Daniel Breen in der 72. Minute. Die Schwarz-Weißen schmeißen jetzt alles nach vorne und wie es so kommen muss schlägt Rulle in der 74. Minute erneut zu und macht das 5:2. Damit war die Partie dann endgültig entscheiden. Zwar verkürzt Andreas Lehwark in der 77. Minute, nach einem Andres-Iniesta-Gedächtnislupfer über die Abwehr, erneut den Rückstand zum 5:3, aber die an diesem Tag gnadenlose Effizienz der Eintracht nutzt ein Missverständnis von Torwart und Libero und erzielt den 6:3 Endstand in der 81. Minute. Eine Minute zuvor ist der eigentliche Torwart Partick Stockhowe für den verletzten Marcel Meyer eingewechselt worden. Als Einstand gab es gleich die gelbe Karte als Stockhowe, gefühlt 30 Sekunden auf dem Platz, am Boden liegend in Ringermanier den Gegner festhielt. Danach passierte nichts mehr und der FCK muss eine sehr bittere und unnötige Niederlage hinnehmen.

In einer Woche empfängt die Zweite dann die Bezirksligareserve des SC Rieste, dann muss die Mannschaft wieder eine engagierte Leistung abrufen und sich dann auch für die Mühen selbst belohnen. Nach dem knappen Hinspielsieg dürfte das Heimspiel auch nicht zum Selbstläufer werden.

( 28.04.2014 von J.Krambeer )


13.04.2014 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - TV Bohmte II 4:3

Sieg im Spitzenspiel der 1. KK Nord

Am Sonntag war die 2. Vertretung des TV 01 Bohmte zu Gast in der Varus-Arena. Auch wenn es andernorts nicht so deklariert wurde, war dies eindeutig das Spitzenspiel des Spieltags. Der dritte empfängt den zweiten der Tabelle. Die beiden mutmaßlich Spielstärksten Mannschaften der Klasse trafen aufeinander – und das Spiel hielt, was es versprach.
Nach dem schwachen Auftritt in Wallenhorst änderte Trainer Kevin von der Heide auf vielen Positionen. Aus dem angestammten 4-4-2 wurde ein 3-4-3, Matthias Pubans als Libero, Lars Müller und Marcel Meyer als 6er vor der Dreierreihe, Nils Warskulat wieder auf dem Flügel und in der Spitze Christian Clements für Sebastian Weiland.
Viele erwarteten eine defensiv eingestellte Kalkrieser Mannschaft, doch im Gegensatz zu Bohmte war der Gastgeber sofort drin im Spiel. Nach einer schönen Kombination von Jonas Krambeer und Lars Müller auf der linken Seite schlug Müller eine schöne Flanke in den Strafraum der Bohmter. Dort verwertete Christian Clements den Ball perfekt zum 1:0 in der ersten Minute .In der 18. Minute musste Manndecker Kalle Haack verletzungsbedingt den Platz verlassen. Sebastian Weiland kam für den rechten Flügel und Nils Warskulat übernahm die Position als Manndecker. Kalkriese ließ nach der Führung nicht nach und behielt die Kontrolle über das Spiel. die Mannschaft ließ den Gästen kaum Platz zur Entfaltung und kam immer wieder gefährlich vor das Tor. So vergab Christian Clements die Chance zum 2:0 als er den direkten Torabschluss suchte, anstatt die Kugel noch einmal zu stoppen. Das zweite Tor ließ dann aber nicht lange auf sich warten. In der 36. Minute setzt sich Sven Sieksmeyer stark durch und bedient den links freistehenden Lars Müller perfekt, sodass dieser sein erstes Saisontor und das verdiente 2:0 markierte. In Folge Zwei- Tore Führung nahm sich die Mannschaft von Kevin von der Heide eine Auszeit und verlor in der Defensive die Ordnung. Bohmte kam in der 38. und 40. Minute zu zwei vermeidbaren Toren. Die hart erarbeitete Führung war dahin und es sah so aus als wolle man das Ergebnis in die Pause retten und bloß nicht noch ein drittes Tor vor der Pause kassieren. Jedoch bekam Kalkriese noch einen Angriff kurz vor der Pause. In der 43. Minute schlug Christian Clements von links einen, mehr oder weniger gewollten, Seitenwechsel auf die rechte Flanke, wo Jonas Krambeer Andreas Lehwark mit einer Maßflanke bediente. Dieser schob aus kurzer Distanz zum 3:2 und seinem 23. Saisontor ein.
In der Pause gab es keine Wechsel und der FCK übernahm wieder die Kontrolle des Spiels. Zu Beginn der 2. Halbzeit war das Spiel geprägt von Fouls und kleineren Nickeligkeiten. Nach einem rüden Foul an Stürmer Andreas Lehwark gab es auf der linken Seite Freistoß für die Schwarz-Weißen. Marcel Meyer trat an und schlug die Flanke auf den Kopf von Sebastian Weiland, der zum 4:2 einnickte. Der alte Zwei-Tore Vorsprung war wiederhergestellt, doch Bohmte bäumte sich noch einmal auf. Mit den schnellen und wendigen Stürmern versuchten sie jetzt gegen die gute Kalkrieser Verteidigung anzurennen. Und tatsächlich in der 75. Minute war der rechte Mittelfeldspieler frei vorm Kalkrieser Tor und verwertete die Flanke zum 4:3. Kurz darauf gab es beim FCK die nächsten Wechsel, Christian Degin kam für Jonas Krambeer in der 78. Minute und 2 Minuten später kamen Patrick Jahnke und Jonas Warskulat für Sven Sieksmeyer und Christian Clements. Bohmte versuchte in der Schlussphase natürlich noch mal alles nach vorne zu werfen, muss sich aber den Vorwurf gefallen lassen dabei nicht zu hundert Prozentigen Torchancen gekommen zu sein.
In der 90. Minute wechselte Kalkrieses Trainer noch einmal, taktisch um Zeit von der Uhr zu nehmen und brachte noch einmal Kalle Haack für Jonas Warskulat. Danach passierte nichts mehr und der FCK kann hochverdiente und schwer erarbeitete 3 Punkte aus dem Topspiel mitnehmen.
Die Umstellungen von Kevin von der Heide fruchteten und die Taktik des FCK ging voll auf. Christian Clements lieferte bei seinem ersten Startelf Einsatz in 2014 ein starkes Spiel ab. Genauso wie Sven Sieksmeyer der sich auf der 10 sichtlich wohl fühlte und auch Lars Müller spielte stark auf auf im zentral defensivem Mittelfeld. Auch die Abwehr um Libero Matthias Pubans legte eine starke Partie hin, wenn man von den 3 Minuten Unaufmerksamkeit in der ersten Hälfte absieht.
Nach der Osterpause geht es für den FCK am 27.04. nach Rulle, wo die Mannschaft versucht weiter den dritten Platz zu festigen und aufpasst, dass die Verfolger auf Abstand gehalten werden.

( 16.04.2014 von J.Krambeer )


9.04.2014 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - TSV Wallenhorst II 2:0

Rückschlag im Kampf um Platz 2

Unsere Zweitvertretung hatte sich am Sonntag viel vorgenommen, um nach dem 3:2 Sieg im Heimspiel gegen Hunteburg beim zweiten Angstgegner zu bestehen. Die Aufgabe bei der Reserve des TSV Wallenhorst sollte sich jedoch als harter Brocken herauskristallisieren.
Trainer Kevin Von der Heide stellte vor dem Spiel klar, dass es nicht so wie in den letzten Jahren laufen sollte und man nach Wallenhorst lediglich als guter Gast fährt, sich dort die Sportanlage anschaut und im Endeffekt doch wieder ohne Punkte dasteht.
Das Team begann zur Vorwoche mit zwei Veränderungen in der Startformation.Jonas Krambeer rückte von seiner angestammten Position im linken Mittelfeld auf die von ihm eher ungeliebte rechte Seite und den Platz im linken Mittelfeld nahm der zuletzt als Joker in Erscheinung getretene Mathias Pubans ein.
In den ersten Minuten wurde schnell deutlich, dass beide Teams erstmal darauf bedacht waren, sicher in der Defensive zu stehen und nach hinten nichts anbrennen zu lassen. In der 7. Minute war es erstmals Andreas Lehwark, der sich dem Tor der Wallenhorster mit einem Schuss aus 20 Metern näherte, jedoch war dieser unpräzise und kein Problem für den Wallenhorster Keeper.
Fast im Gegenzug tauchte der Gastgeber aus Wallenhorst gefährlich im Strafraum der Kalkrieser auf. Zunächst konnte ein Schuss der Wallenhorster noch geblockt werden, doch der hohe Abpraller fiel einem Angreifer direkt vor die Füße und dieser wollte Mathias Pubans am rechten Strafraumeck überlupfen, um in die Mitte zu ziehen. Bei diesem Versuch sprang der Ball dem Kalkrieser Abwehrspieler an den Arm und der Schiedsrichter entschied völlig zu Recht auf Elfmeter.
Den fälligen Strafstoss verwandelte Dirk Nowak souverän zur 1:0 Führung für den Gastgeber. Der Rückstand hinterließ Spuren bei unserer Mannschaft. In der Folgezeit hatte das Team zwar gefühlte 70 % Ballbesitz, jedoch sprang nicht eine einzige Torchance dabei heraus.
Wer selber so wenig Durchlagskraft nach vorne hat, muss sich also nicht wundern, wenn das ganze nach hinten losgeht. In der 20. Spielminute war es dann soweit und die Wallenhorster spielten einen Konter perfekt aus und schon stand es 2:0. Dieses Tor kam allerdings nur durch eine Verkettung von schwerwiegenden Fehlern in der Kalkrieser Mannschaft zustande. Zunächst wurde der Ball durch eine sehr fahrlässige Ballannahme in der eigenen Vorwärtsbewegung verloren, anschließend ließen sich 2 Spieler vom gegnerischen Stürmer überlaufen und zu guter letzt stand Marc Freier vollkommen frei und dieser hatte keine Probleme den Pass in die Mitte zur 2:0 Führung zu nutzen.
Das der Trainer mit dem Auftritt seiner Mannschaft bis zu diesem Zeitpunkt nicht zufrieden war wurde deutlich, als er nach dem zweiten Gegentreffer bereits zwei Auswechselspieler zum warmmachen schickte.
In der 28. Spielminute ließ er dann einen Doppelwechsel folgen. Für Marcel Meyer und Mathias Pubans kamen Christian Degin und Christian Clements ins Spiel. Da es sich hier jedoch um positionsfremde Auswechselungen handelte, stellte der Trainer alles ein wenig um. Krambeer nahm die linke Seite der Viererkette ein, Degin rückte auf die linke Mittelfeldseite, Weiland wurde auf die rechte Mittelfeldseite gezogen und Clements stieß zu Lehwark ins Sturmzentrum.
Die vorgenommenen Umstellungen zeigten jedoch bis zur Pause noch nicht die nötige Wirkung und es sprang lediglich eine Gute Einschusschance für Degin heraus, die der Torwart sicher entschärfen konnte.
In der zweiten Hälfte ändert sich kaum was am Spielverlauf. Die Mannschaft war optisch überlegen ohne jedoch aus dem Spiel heraus gute Chancen herauszuspielen. An diesem Tag war das große Manko des Teams, dass der letzte Pass nicht ankam. Bis zum 16-Meter Raum wurden etliche gute Angriffe gespielt, jedoch wurde im letzten Moment die falsche Entscheidung getroffen, sodass keine nennenswerte Chance mehr heraussprang. Da die Wallenhorster sich vollkommen aufs Konterspiel beschränkt haben, war es ein Spiel auf sehr niedrigem Niveau mit einem glücklichen Sieg der Gastgeber. Doch wer die Tore macht, hat am Ende ein stückweit verdient gewonnen.
Da die Ergebnisse auf den anderen Plätzen positiv für den FCK ausfielen, befindet man sich immer noch auf einem guten dritten Tabellenplatz. Um jedoch den Anschluss an den zweitplatzierten TV Bohmte II nicht zu verlieren, ist ein Sieg am kommenden Sonntag um 12.45 in der heimischen Varus-Arena, da man dort den eben angesprochenen Zweitplatzierten empfängt.

( 9.04.2014 von CSC )


30.03.2014 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SV Hunteburg 3:2

Knapper Heimsieg bedeutet Tabellenplatz 3

Nach dem glücklichen Last-Minute-Sieg in Lechtingen ging es am Sonntag wieder um drei wichtige Punkte.
Da die direkten Konkurrenten zum größten Teil gegeneinander spielten und sich somit gegenseitig die Punkte wegnehmen, war sogar der Sprung auf Rang drei drin.
Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen stellten den perfekten Rahmen in der Varus-Arena. Beim FCK gab es lediglich eine Änderung zur Vorwoche in Lechtingen. Für Christian Degin rückte Marcel Meyer in die Startformation.
Der FCK begann die Partie engagiert und kombinierte sich in der Anfangsphase mehrfach vor das Tor der Gäste und kam gleich zu mehreren vielversprechenden Abschlüssen. Hunteburg war noch nicht richtig wach und war dementsprechend unsortiert, als sich Nils Warskulat über rechts durchtankte und mustergültig Andreas Lehwark im Strafraum bedient. Sowas lässt sich der führende der Torschützenliste natürlich nicht entgehen und netzt in der 4. Minute zum 1:0 für den Gastgeber ein. Der FCK kontrolliert das Spiel in den ersten 10 Minuten souverän und alles sieht danach aus, als wenndie Mannschaft von Kevin von der Heide nichts anbrennen lassen will. Doch völlig unerklärlich gibt es schon früh einen Bruch im Spiel der Gastgeber. In der 13. Minute spazierte der zentrale Mittelfeldspieler Hunteburgs mutterseelenallein durch das Zentrum, um aus 30 Metern einfach mal abzuziehen . Torwart Stockhowe unterschätzt den Ball und dieser segelt ins lange Eck zum 1:1. Nur drei Minuten später gibt es eine Ecke für die Gäste aus Hunteburg. Wiederrum eine Unsicherheit des Keepers im eigenen Fünfmeterraum ermöglicht dem gegnerischen Verteidiger aus kurzer Distanz einzuschieben. Nach gutem Beginn lag der Gastgeber plötzlich zurück und der Trainer reagierte und brachte in der 30. Minute Matthias Pubans für Kalle Haack. Nach der Umstellung fing sich die Mannschaft wieder und bekam das Spiel zunehmend in den Griff. Kurz vor der Pause verarbeitet wiederrum Andreas Lehwark eine gut getimte Flanke von Jonas Krambeer perfekt zum 2:2Mit diesem Spielstand ging das Spiel auch in die Pause.
Nach Wiederanpfiff behielt der FCK weiter die Kontrolle, ohne sich zunächst nennenswerte Torchancen zu erspielen. Erst in der 58. Minute setzte sich der eingewechselte Stürmer Christian Clements stark auf links durch und hatte dann noch den Blick für den mitgelaufenen Matthias Pubans. Dieser schob eiskalt mit dem linken Außenrist am herauseilenden Torwart vorbei.
Von Hunteburg kam nicht viel in der 2. Halbzeit und der FCK muss sich den Vorwurf gefallen lassen den Sack nicht eher zugemacht zu haben. Die wohl größten Chancen vergaben Christian Clements der freistehend den Ball nicht unterbringen konnte und Andreas Lehwark der alleine auf den Torwart zulaufend kläglich vergab.
In der Schlussphase passierte nicht mehr viel. Das lag hauptsächlich an der guten Leistung der Defensive um Innenverteidigerduo Lars Müller und Matthias Strothmann. Lediglich ein Freistoß und ein Kopfball kurz vor Schluss sorgten für ein wenig Gefahr. Die Aufregung in den Schlussminuten war eher dem knappen Ergebnis geschuldet, als einer gefährlichen Schlussoffensive der Gäste.
Mit diesen 3 Punkten im Rücken und dem 3. Tabellenplatz geht es für die Schwarz-Weißen nächste Woche nach Wallenhorst. Dort will man den nächsten Auswärtssieg holen und die perfekte Auswärtsbilanz in 2014 aufrecht halten.

( 2.04.2014 von J.Krambeer / CSC )


23.03.2014 SF Lechtingen II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 1:2

Nach der sehr unglücklichen Derby-Niederlage wollte der FCK unbedingt die drei Punkte in Lechtingen holen. Auf dem schönen neuen Kunstrasen, startete bei bestem Fußballwetter um 12:45 die Mission Wiedergutmachung. Die Partie begann direkt mit einem schnellen Angriff der Lechtinger Reserve. Die schnellen Stürmer des Gegners zeigten gleich zu Beginn wo die größte Stärke des Gegners liegt. Sie fütterten das ein oder andere Mal die flinken Stürmer mit langen, schnellen Bällen.
Danach verflachte die Partie aber etwas und sie spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Der FCK versuchte das Spiel zu machen, hatte aber deutliche Probleme mit der dicht gestaffelt stehenden Verteidigung der Lechtinger. Nach mehreren Ecken in der Anfangsphase, gab es einmal die Möglichkeit mit einem Freistoß aus 25 Metern für Gefahr zu sorgen, doch der Ball von Sven Sieksmeyer war leichte Beute für den gegnerischen Keeper. Die Partie spielte sich hauptsächlich in der Hälfte der Lechtinger ab, ohne dass es die ganz großen Torraumszenen gab.
In der 20. Minute jedoch die erste Schrecksekunde. Nach einem schnell vorgetragenen Konter stand ein Lechtinger Spieler mutterseelenallein vor dem Tor des FCK, doch zu unserem Glück schob der Angreifer den Ball am Tor vorbei. Dies war der Startschuss für die beste Phase des Gegners, die unsere Verteidiger das ein oder andere mal vor schwierige Aufgaben stellten. Die aufmerksame Defensive, sowie ein sehr gut mitspielender Torwart verhinderten einen Rückstand für den FCK.
Praktisch aus dem Nichts hatte unsere Mannschaft die Riesenchance zur 1:0 Führung. Nach einer Flanke von Jonas Krambeer hat Toptorjäger Andreas Lehwark die Chance aus 5 Metern einzuschieben, doch er hatte Probleme mit der Verarbeitung des Leders und vergab diese Möglichkeit. Nur 2 Minuten später schickt Sven Sieksmeyer Jonas Krambeer über außen, der nimmt den Ball mit in den Sechzehner und wird dann rüde gefoult. Dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig, als in dieser Situation auf den Punkt zu zeigen. Die vielen Beschwerden auf Lechtinger Seite brachten nichts ein und so verwandelte Markus Klöppel sicher und beendete damit jegliche Elfmeterdiskussion beim FCK. Etwas glückliche , aber zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Führung.
Im direkten Gegenzug klärt Lars Müller einen langen Ball der Gastgeber im Sechzehner. Bei dieser Aktion kommt der gegnerische Angreifer etwas zu spät und trifft Müller auf dem Fuß. Diesen Kontakt nutzt der Lechtinger Angreifer und lässt sich fallen. Der Schiri pfeift und zeigt auf den Punkt,was ungläubiges Staunen beim FCK verursachte. Es roch ein bisschen nach Konzessionsentscheidung nach zuvor massiven Lechtinger Protesten. Auch dieser Elfer wird von Björn Nowak sicher zum Ausgleich verwandelt.
Mit einem Remis geht es in die Pause.Nach Wiederanpfiff passiert nicht mehr so richtig viel. Der FCK mit mehr Ballbesitz ohne sich große Torchancen zu erarbeiten, Lechtingen weiter auf Konter lauernd setzt den ein oder anderen Nadelstich bei teilweise unaufmerksamen Defensivverhalten der FCKler.
Beide Trainer haben sich eigentlich schon mit einem Remis abgefunden und auch Trainer von der Heide gab schon Anweisungen das 1:1 hinten abzusichern und kein Risiko einzugehen. Doch dann war es Matze Pubans, der in 91. Minute gut auf halblinks im Sechzehner von Andi Lehwark freigespielt wurde und drosch das Ding ins lange Eck. Drittes Joker Tor im dritten Spiel im Jahre 2014. Danach passiert nichts mehr und die FCK Reserve gewinnt etwas glücklich mit 2:1 in Lechtingen, auch wenn man sagen muss, dass eine Punkteteilung das gerechte Ergebnis gewesen wäre.
Jetzt gilt es sich auf die nächste Aufgabe vorzubereiten, am nächsten Wochenende empfangen wir den HSV aus Hunteburg an der alten Heerstraße.

Einen negativen Beigeschmack gab es am Sonntag dann dennoch, während der ersten Halbzeit drangen unbekannte Täter in die Umkleiden der Lechtinger und der Kalkrieser ein und klauten u.a. Handys, Schmuck, Kleidungsstücke sowie mehrere Paar Schuhe aus den Kabinen.

( 26.03.2014 von J.Kramberr )


9.03.2014 TUS Engter II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 0:6

Start nach Maß ins neue Jahr

Mit großer Spannung wurde das „kleine“ Derby zwischen der Kreisklassenreserve vom TUS Engter II und der Bezirksligareserve des FC SW Kalkriese II erwartet. Bei herrlichstem Fußball Wetter traten die beiden Mannschaften um 13:00 Uhr auf dem Sportplatz Schüttenheide an.

Von Beginn an wurde klar mit welcher Taktik das Kellerkind aus Engter das Derby antrat, denn die Mannschaft stellte sich sehr tief in die eigenenHälfte und spielte getreu dem Motto „Lang und weit bringt Sicherheit“. Es wurde ausschließlich mit langen Bällen agiert. Unsere Mannschaft tat sich sichtlich schwer mit den engen Räumen in Engters Hälfte und war nicht in der lage zwingende Torraumszenen zu kreieren.
Nach der langen Winterpause und den plötzlich stark gestiegenen Temperaturen merkte man doch noch den ein oder anderen Sandkorn im Getriebe des FCK. Bezeichnend dafür war auch das 1:0 der Partie, in der 30. Minute der Partie bekam Torjäger Andreas Lehwark nach einem Einwurf den Ball und spielte daraufhin 3 Gegenspieler aus, um dann aus 16 Metern flach ins linke Eck zu treffen.
Wer durch den Führungstreffer eine leistungssteigerung erhofft hat, sah sich sehr schnell getäuscht,denn es blieb bei einem zähen SPiel auf niedrigem Niveau. Lediglich einen Aufreger in der 45. Minute erhitzte die Gemüter als TUS Torwart Marcel Kliesch FCK Stürmer Andreas Lehwark von den Beinen holte und der Schiedsrichter völlig zu Recht auf Strafstoß entschied.
Selbstbewusst schnappte sich Sebastian Weiland das Kreisrunde Leder und legte es auf den Punkt.
Das Selbstvertrauen muss irgendwo zwischen Anlauf und Abschluss verloren gegangen sein denn der TUS Torwart konnte den schwach geschossenen Elfmeter halten und seinen Fehler wieder gut machen. Somit ging die Mannschaft des FCK mit einer 1:0 Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel lief das Spiel zunächst auch nicht viel ansehnlicher als im ersten Durchgang. Der FCK war weiterhin Spielbestimmend ohne sonderlich zu glänzen, bis der FCK in der 54. Minute das im Endeffekt doch überfällige 2:0 machte. Nach einer zu weit geratenen Flanke von Jan Brockmeyer nahm Matthias Pubans diesen direkt per Volley und versenkte das Leder im langen Eck. Daraufhin war auch der letzte Widerstand des TUS Engter gebrochen und der Torreigen nahm seinen Lauf, in der 56. Minute war es erneut Torjäger Andreas Lehwark der eine Vorlage von Sven Sieksmeyer zum 3:0 verwertete. Nur 4 Minuten später bekam der FCK an der rechten Außenlinie einen Freistoß zugesprochen, den servierte Flügelspieler Jonas Krambeer schön auf die Stirn von Jan Brockmeyer, der aus 5 Metern nur noch einnicken musste. Das Spiel war damit endgültig entschieden und plätscherte so vor sich hin. Wobei sich der FCK den Vorwurf gefallen lassen muss, die sich bietenden Chancen nicht ausreichend genutzt zu haben. Dennoch erzielte Jan Brockmeyer in der 81. Minute das 5:0 nach schöner Vorarbeit von Nils Warskulat. Den Schlusspunkt setzte in der 84. Minute Phillipp Pösse, der Stürmer nutzte nur 5 Minuten nach seiner Einwechslung einen Patzer des Engteraner Schlussmanns.

Der Sieg des FCK geht auch in der Höhe völlig in Ordnung, denn die Mannschaft hatte jederzeit die Kontrolle über das Spiel ohne dabei fußballerisch zu glänzen.
Jetzt gilt es sich in dieser Woche auf das nächste Highlight am 16.3. vorzubereiten.
Denn dann ist die erste Mannschaft des TUS Engter zu Gast an der alten Heerstraße, dieses „große“ Derby wird von allen Spielern mit Spannung erwartet und man hofft auch in diesem Spiel die drei Punkte mitzunehmen um dem Tabellenführer noch näher zu kommen.

( 10.03.2014 von J.Krambeer )


6.03.2014 TSV Wallenhorst II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 2:0

Rückschlag im Kampf um Platz 2

Rückschlag im Kampf um Platz 2
Unsere Zweitvertretung hatte sich am Sonntag viel vorgenommen, um nach dem 3:2 Sieg im Heimspiel gegen Hunteburg beim zweiten Angstgegner zu bestehen. Die Aufgabe bei der Reserve des TSV Wallenhorst sollte sich jedoch als harter Brocken herauskristallisieren.
Trainer Kevin Von der Heide stellte vor dem Spiel klar, dass es nicht so wie in den letzten Jahren laufen sollte und man nach Wallenhorst lediglich als guter Gast fährt, sich dort die Sportanlage anschaut und im Endeffekt doch wieder ohne Punkte dasteht.
Das Team begann zur Vorwoche mit zwei Veränderungen in der Startformation. Jonas Krambeer rückte von seiner angestammten Position im linken Mittelfeld auf die von ihm eher ungeliebte rechte Seite und den Platz im linken Mittelfeld nahm der zuletzt als Joker in Erscheinung getretene Mathias Pubans ein.
In den ersten Minuten wurde schnell deutlich, dass beide Teams erstmal darauf bedacht waren, sicher in der Defensive zu stehen und nach hinten nichts anbrennen zu lassen. In der 7. Minute war es erstmals Andreas Lehwark, der sich dem Tor der Wallenhorster mit einem Schuss aus 20 Metern näherte, jedoch war dieser unpräzise und kein Problem für den Wallenhorster Keeper.
Fast im Gegenzug tauchte der Gastgeber aus Wallenhorst gefährlich im Strafraum der Kalkrieser auf. Zunächst konnte ein Schuss der Wallenhorster noch geblockt werden, doch der hohe Abpraller fiel einem Angreifer direkt vor die Füße und dieser wollte Mathias Pubans am rechten Strafraumeck überlupfen, um in die Mitte zu ziehen. Bei diesem Versuch sprang der Ball dem Kalkrieser Abwehrspieler an den Arm und der Schiedsrichter entschied völlig zu Recht auf Elfmeter.
Den fälligen Strafstoss verwandelte Dirk Nowak souverän zur 1:0 Führung für den Gastgeber. Der Rückstand hinterließ Spuren bei unserer Mannschaft. In der Folgezeit hatte das Team zwar gefühlte 75 % Ballbesitz, jedoch sprang nicht eine einzige Torchance dabei heraus.
Wer selber so wenig Durchlagskraft nach vorne hat, muss sich also nicht wundern, wenn das ganze nach hinten losgeht. In der 20. Spielminute war es dann soweit und die Wallenhorster spielten einen Konter perfekt aus und schon stand es 2:0. Dieses Tor kam allerdings nur durch eine Verkettung von schwerwiegenden Fehlern in der Kalkrieser Mannschaft zustande. Zunächst wurde der Ball durch eine sehr fahrlässige Ballannahme in der eigenen Vorwärtsbewegung verloren, anschließend ließen sich 2 Spieler vom gegnerischen Stürmer überlaufen und zu guter letzt stand Marc Freier vollkommen frei und dieser hatte keine Probleme den Pass in die Mitte zur 2:0 Führung zu nutzen.
Das der Trainer mit dem Auftritt seiner Mannschaft bis zu diesem Zeitpunkt nicht zufrieden war wurde deutlich, als er nach dem zweiten Gegentreffer bereits zwei Auswechselspieler zum warmmachen schickte.
In der 28. Spielminute ließ er dann einen Doppelwechsel folgen. Für Marcel Meyer und Mathias Pubans kamen Christian Degin und Christian Clements ins Spiel. Da es sich heir jedoch heir um positionsfremde Auswechselungen handelte, stellte der Trainer alles ein wenig um. Krambeer nahm die linke Seite der Viererkette ein, Degin rückte auf die Linke Mittelfeldseite, Weiland wurde auf die rechte Mittelfeldseite gezogen und Clements stieß zu Lehwark ins Sturmzentrum.
Die vorgenommen Umstellungen zeigten jedoch bis zur Pause noch nicht die nötige Wirkung und es sprang lediglich eine Gute Einschusschance für Degin heraus, die der Torwart sicher entschärfen konnte.
In der zweiten Hälfte ändert sich kaum was am Spielverlauf. Die Mannschaft war optisch überlegen ohne jedoch aus dem Spiel heraus gute Chancen herauszuspielen. An diesem Tag war das große Manko des Teams, dass der letzte Pass nicht ankam. Bis zum 16-Meter Raum wurde etliche gute Angriffe gespielt, jedoch wurde im letzten Moment die falsche Entscheidung getroffen, sodass keine nennenswerte Chance mehr heraussprang. Da die Wallenhorster sich vollkommen aufs Konterspiel beschränkt haben, war es ein Spiel auf sehr niedrigem Niveau mit einem glücklichen Sieg Der Gastgeber. Doch wer die Tore macht, hat am Ende ein stückweit verdient gewonnen.
Da die Ergebnisse auf den anderen Plätzen positiv für den FCK ausfielen, befindet man sich immer noch auf einem guten dritten Tabellenplatz. Um jedoch den Anschluss an den zweitplatzierten TV Bohmte II nicht zu verlieren, ist ein Sieg am kommenden Sonntag um 12.45 in der heimischen Varus-Arena, da man dort den eben angesprochenen Zweitplatzierten empfängt.

( 9.04.2014 von CSC )


2.03.2014 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - FCR Bramsche III 3:1

Unsere Zweitvertretung hat ihr letztes Testspiel vor dem Beginn der Rückrunde mit 3:1 für sich entscheiden können. Die Tore gegen die dritte Mannschaft des FCR Bramsche erzielten Mathias Strothmann, Markus Klöppel und Lovis Brockmeyer.
In der nächsten Woche wird es dann wieder ernst und man gastiert um 13 Uhr bei der zweiten Mannschaft des TUS Engter.

( 3.03.2014 von CSC )


FCK 2 - Bramsche 3

Am Sonntag den 2. März gastiert die dritte Herrenmanschaft des FCR 09 Bramsche zu einem Testspiel in der Varus-Arena.
Das wird der letzte Test sein,bevor es dann mit der Auftaktpartie gegen die Reserve des Tus Engter um Punkte geht.
Anstoß im Testspiel wird um 17:00 sein.

( 2.03.2014 von bama )


9.02.2014 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SC Achmer II 10:1

Unsere Zweitvertretung hat am gestrigen Sonntag ihr zweites Vorbereitungsspiel gegen den SC Achmer II mit 10:1(4:0) gewonnen.

Nach dem 0:1 Rückstand trafen für den FCK: Weiland 3x,P.Jahnke 2x, Clements 2x, Lehwark, Jan Brockmeyer und Daniel Breen.

Am kommenden Sonntag,16.02.2014, trifft man auf den TUS Dielingen zum nächsten Testspiel in der Vorbereitung.
Antoss ist um 13 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Bramsche.

( 10.02.2014 von CSC )


"Gut geschlagen"


Am gestrigen Samstagnachmittag waren wir zu Gast beim gut besetzten Hallentunier des TSV Wallenhorst.

Nachdem sich unsere Erste Manschaft für die Endrunde beim Fortuna-Cup qualifiziert hat, durfte die Zweitvertretung Ihr Können unter beweis stellen.
In der Vorrunde spielten wir gegen den Tabellenführer der Kreisliga Nord TSV Wallenhorst (0:2),Bezirksligist Vikt. GM-Hütte (2:4) und den Landesligist SC Lüstringen (0:5). lle Spiele gingen verloren, jedoch waren wir nicht enttäuscht,denn bei diesem Teilnehmerfeld hat man sich "gut gschlagen". Tuniersieger wurde der SC Lüstringen vor GM-Hütte und BW Hollage.

Weiter geht es nun am Freitag beim Spielstuben-Cup des Tus Dielingen.
Weitere Infos zu diesem Tunier erhalten Sie auf der Hompage von Tus Dielingen.

Schöne Woche!

( 5.01.2014 von Bama )


Winterpause

Die zweite Herren verabschiedet sich in die Winterpause.....

( 28.11.2013 von bama )


Auswärtssieg in Hollage

Am gestrigen Samstagabend waren wir zu Gast bei Blau-Weiß Hollage.

Dank einer enormen Steigerung gegenüber dem glücklichen Heimsieg über Epe/Malgarten und dank eines Andreas Lehwark im Sturmzentrum hat die Kalkrieser Reserve einen weiteren Schritt in Richtung auf das Saisonziel gemacht. Die spielerisch klar besseren Gäste hätten sich aber nicht beklagen dürfen, wenn in der letzten halben Stunde Schlusslicht Hollage III den Spieß noch einmal umgedreht hätte. Denn zu sorglos verhielt sich die Abwehr von Trainer Kevin von der Heide bei Standards, die zum Ausgleich führten. Aber Kalkriese II hat eben einen Andreas Lehwark, der postwendend nach dem 2:2 mit seinem dritten Tor den Siegtreffer erzielte.

Am nächsten Sonntag um 11:45 Uhr An der alten Heerstraße empfängt man dann erneut die dritte Manschaft aus Hollage zum ersten Rückrundenspiel.
Im letzten Spiel vor der Winterpause heißt es noch einmal "punkten" will man sich im oberen Bereich der Tabelle weiter festsetzen. Hier muss man gewarnt sein,denn nach der Niederlage im Hinspiel wird Hollage alles daran setzen einen Sieg einzufahren um schnellstmöglich die rote Laterne abzugeben.

Bis dahin

( 10.11.2013 von Bama )


DERBY-Sieg gegen SV Hesepe/Sögeln

Die FCK Reserve gewann am gestriegen Samstagnachmittag das Nachbarschaftsderby gegen den SV Hesepe/Sögeln verdient mit 5:1.

Von Beginn war die FCK-Reserve wacher und spritziger,während Hesepe einen kleinen Tiefschlaf hielt. So erarbeitete man sich zur Pause eine 2:0 Führung durch einen Doppelpack von Liga-Torschützenkönig A. Lehwark.

Nach der Pause spielte der FCK weiter seine Linie runter und erhöhte so das Ergebnis durch Weiland und M. Jahnke auf 4:0. Den Anschlusstreffer der Heseper makierte M. Ost, der sich aber kurze Zeit später das Spiel wegen einer Ampelkarte von außen ansehen durfte.
Den 5:1 Endstand erzielte J. Brockmeyer als krönenden Abschluss.

Alles in allem ein verdienter Sieg,da der FCK der heute einfach ein Tick besser war als der SVH,allerdings auch seine beste Sasionleistung zeigte. Darauf wird man aufbauen, da man sich weiterhin oberen Tabellenbereich festsetzen will.

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 20.10.2013 um 12:45 in der Varus-Arena statt. Zu Gast ist dann der derzeitige Tabbelennachbar aus Herringhausen.

( 13.10.2013 von BaMa )


Auswärtssieg!!

Am heutigen Sonntagmittag gastierte unsere FCK-Reserve beim Sportclub aus Rieste.

Hier konnte man nach einem 1:0 Rückstand,noch den Spieß umdrehen und am Ende mit 2:1 gewinnen.
Die Tore für den FCK erzielten J. Brockmeyer und S. Weiland.
Trainer K. Von der Heide sprach der Manschaft ein Lob aus. Er sah eine geschlossene Manschaftsleistung,sowie ein läuferisch und kämpferisch gutes Team.

Das nächste Spiel findet dann am Samstag den 12.10.2013 um 17:00 in Hesepe statt.

Bis dann!

( 9.10.2013 von BaMa )


Niederlage gegen Ostercappel/Schwagstorf

Am gestrigen Freitagabend unterlag die dritte Herren des FC Kalkriese mit 1:3 gegen die SG Ostercappeln/Schwagstorf.

Schönes Wochenende!

( 14.09.2013 von Bama )


FCK Spiele am Wochenende

Am kommenden Wochenende stehen wieder drei Partien mit Kalkrieser Beteiligung auf dem Programm.

Am Freitag macht unsere "Dritte" den Auftakt bei der SG Ostercappeln/Schwagstorf. Hier heißt es den guten Sasionstart weiter ausbauen,damit man sich schnell im Mittelfeld der Tabelle festzetzen kann. Anstoß ist um 19:30 in Schwagstorf.

Am Sonntag stehe sich um 12:45 unsere "FCK-Reserve" und die Reserve des TSV Wallenhorst gegenüber. Aktuell ist Trainer Von der Heide um seine Aufgabe nicht zu beneiden,ist der Sasionstart doch mächtig in die Uhr gegangen. Die Jungs wollen und werden alles daran setzten am Sonntag den ersten Dreier einzufahren.

Im Anschluss daran empfängt unser Bezirksliga-Team um Kapitän F. Maraun den VFR Voxtrup in der Varus-Arena.
Nach einem bescheidenen Sasionstart mit drei Punkten aus sieben Spielen brennen alle Spieler darauf einen Dreier einzufahren. Auch wenn in den Spielen zuvor gute Ansätze da waren,heißt es nun über 90 Minuten Disziplin und absuluten Teamgeist zu beweisen.

Also auf gehts am Freitag Richtung Schwagstorf und am Sonntag dann auf in die Varus-Arena nach Kalkriese!

Alle Teams freuen sich über euren Besuch und eure Unterstützung!!!!!

( 13.09.2013 von Bama )


Niederlage gegen Hunterburg

Am Freitagabend gastierte unsere FCK-Reserve beim SV Hunteburg.

Hier unterlag man nach 90 Minuten mit 1:0.

Nun heißt es weiter arbeiten und auf das erste Erfolgserlebnis warten.

( 8.09.2013 von BaMa )


Nächster Dreier für unsere Dritte

Am Samstagabend war die Reserve des SC Herringhausen zu Gast in der Varus-Arena.

Hier gewann man letzten Endes verdient mit 5:3.
In allen Manschaftsteielen wurde ein sehr gutes Spiel abgeliefert,sodass am Ende C. Clements mit seinen 3 Toren besonders herausstach.

Aufgrund dieser geschlossenen Manschaftsleistung kann man sicher sein das am kommenden Freitag eine gute Chanche besteht den nächsten Dreier einzufahren.

Schönes Restwochenende!!

( 8.09.2013 von Bama )


FCK-SF Lechtingen 2


Top-Stürmer S. Weiland
Am heutigen Samstagnachmittg gastieren die Sportfreunde Lechtingen in der Varus-Arena.

Nach der bitteren NIederlage am Mitwoch im Derby gegen den Tus Engter sind heute die ersten Drei Punkte pflicht.

Anstoss der Partie ist um 18:00Uhr An der alten Herrstraße!!

( 31.08.2013 von bama )


Gerechtes Remis in der Varus-Arena

Am heutigen Samstagabend konnte man den ersten Punkt einfahren.
Im Spiel gegen die Sportfreunde aus Lechtingen stand es am Ende 2:2.
Die Tore für den FCK schoss Andreas Lehwark im Doppelpack.

Weiter geht es jetzt am Freitag den 6.9.13 um 19:00 beim Hunteburger SV,
schönes Restwochenende

( 31.08.2013 von bama )


Ausgeschieden

Die Reserve des FCK musste im Pokalspiel gegen Fortuna Eggermühlen eine bittere 3:1 Niederlage einstecken.

Die Truppe von Trainer Von der Heide hielt die Partie lange offen, sodass man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause ging. Nach der Halbzeit spielte man sich weiter gute Chanchen raus die aber alle ungenutzt blieben. Im Gegenzug kassierte man dann nach einem schnellen Konter das 1:0. Kurze Zeit später hatte man erneut Pech,denn eine Flanke der Eggermühlener landete am Aluminium,sprang aber dem Stürmer vor die Füße, sodass dieser keine Mühe hatte einzunetzten. Jetzt versuchte der FCK nocheinmal den Druck zu erhöhen und alles nach vorne zu bringen. Lovis Brockmeyer konnte noch auf 2:1 verkürzen, eher man mit dem Schlusspfiff dann das 3:1 kassierte.

Aufgrund der Chanchenverwertung geht die Niederlage in Ordnung.

Das nächste Spiel bestreitet die Reserve dann Auswärts beim Tus Engter.
Das Derby findet am Mittwoch den 28.08.2013 um 19:00 in Engter statt.

Bis dahin.

( 23.08.2013 von Bama )


Pokalspiel

Am kommenden Mittwoch empfangen wir zur 2. Pokalrunde den SV Fortuna Eggermühlen.

Der FCK hat die 1. Runde mit einem Freilos überstanden,während sich Fortuna Eggermühlen gegen den SV Kettenkamp durch gesetzt hat.

Anstoß der Partie ist um 19:00 Uhr in der Varus-Arena.

Da man Eggermühlen als sehr schweren Gegner einstuft,haben wir uns dazu entschlossen am Wochenende einen Erholungsurlaub anzutreten,welches den Teamgeist weiter stärken sollte.
Hoffen wir auf eine Menge Zuschauer und einen Sieg für die Schwarz-Weißen.

Schönes Restwochenende!!

( 18.08.2013 von Bama )


Niederlage gegen Tus Engter 2

Am Freitagabend kassierte man in der heimischen Varus-Arena gegen die Reserve des Tus Engter eine bittere 3:0 Niederlage.

Nach sehr schwachen 90. Minuten musste man die Punkte leider Richtung Engter ziehen lassen. An diesem Abend hatte man es auch nicht verdient zu gewinnen,da zu wenig investiert wurde und kein Siegeswille vorhanden war.
Ich denke ein Weckruf zur richtigen Zeit! Jetzt heißt es Mund abwischen und gegen die 1. Herren des Tus Engter die drei Punkte wiederholen.

Bis dann

( 11.08.2013 von BaMa )


FC Kalkriese 2 - TuS Engter 2

Am kommenden Freitag den 09. August findet in der heimischen Varus-Arena das erste Pflichtspiel unserer FCK-Reserve statt.

Zu Gast ist dann die Reserve vom Nachbar des TuS Engter. In dem "kleinen Derby" sind die Weichen klar gestellt. Will man das angepeilte Sasionziel erreichen muss schon im ersten Spiel alles abgerufen werden,sodass dann am Ende der erste Dreier auf dem Konto des FCK steht.

Da der Chef-Trainer sich noch im Urlaub befindet,wird er durch den Teammanger M. Thust vertreten. Ich denke für alle nochmal ein Ansporn die 3 Punkte in Kalkriese zu behalten.
Anstoß am Freitag ist um 19:00Uhr.



Die FCK-Reserve hat zur neuen Sasion auch einige Neuzugänge zu vermelden.

Sebastian Weiland (zurück nach Auslandsaufenthalt)
Patrick Jahnke (SC Epe/Malgarten)
Sven Sieksmeyer (zurück nach Pause)
Jan Brockmeyer (TuS Engter)
Roman Spaltakov (TuS Engter)
Jonas Krambeer (FCR Bramsche 2)
Lovis Brockmeyer (eig. Jugend)
Pascal Haack (eig. Jugend)
Daniel Breen (eig. Jugend)
Jonas Warskulat (eig. Jugend)

Abgänge:
Nils Warskulat (eig. 1 Herren)

Neu im Trainerteam:
Marcel Thust (Teammanger)

( 9.08.2013 von BaMa )


FCK II gewinnt Clubhaus-Cup des TuS Engter


Die zweite Herren des FCK konnte gestern den Clubhaus-Cup des TuS Engter gewinnen.
Nachdem man sich in der Vorrunde doch recht souverän mit 7 Punkten und 7:0 Toren als Gruppen-Erster gegen Bramsche II, Hesepe II und OSC II durchsetzen konnte, wurde es im Halbfinale ungleich schwerer. Hier traf man auf die Zweitvertretung der Sportfreunde Lechtingen gegen die man schon früh in Rückstand geriet. In der regulären Spielzeit konnte Lars Müller allerdings noch ausgleichen und so kam es zu einem 9-Meter schießen. Besonders hervorzuheben ist hier Rico Harting, der beide 9-Meter des Gegners hielt und auch sonst ein sicherer Rückhalt war. Die beiden 9-Meter des FCK wurden von Matthias Pubans und Marcel Meyer sicher verwandelt, dadurch stand man schon nach zwei Schützen im Finale. In diesem traf man dann auf den Vorjahressieger Wallenhorst II. Nach gefühlten 10 Sekunden war es Torjäger Andreas "Maschine" Lehwark der den FCK in Front brachte, durch einen unterlaufenen Ball und zu passives Spiel konnte Wallenhorst allerdings ziemlich schnell ausgleichen. Danach konnte man sich aber direkt wieder berappeln und nahm das Spiel von da an in die Hand. So konnte man das Spiel noch mit 5:1 für sich entscheiden, besonders auszeichnen konnte sich hier A. Lehwark mit 4 Treffern.

( 27.07.2013 von LM )


Spielausfall der 2. Herren

Das für Sonntag geplante Testspiel bei Pr. Ströhen wurde bereits abgesagt.
Ob es an einem anderen Termin zu einer Austragung kommt steht, noch nicht fest.

Schönes Wochenende!!

( 12.07.2013 von BaMa )


Vorbereitungsspiel

Am heutigen Samstagnachmittag konnte das erste Spiel der Vorbereitung in der heimischen Varus-Arena gegen Sultan Spormit 3:1 gewonnen werden. Am gestrigen Freitagabend folgte man der Einladung vom Nachbarverein BS Vörden um dort bei einem Kleinfeldtunier teilzunehmen. Hier konnte man nach 3 Siegen und 1 Unentschieden den 1. Platz holen.

Schönes Restwochenende!

( 6.07.2013 von BaMa )


Kreispokal

Im der ersten Runde des Kreispokals trifft die zweite Mannschaft des FCK auf den Sieger der Partie Eggermühlen gegen Kettenkamp. Das Spiel findet am 21.08.13 in Kalkriese statt.

( 4.07.2013 von M. Bauchrowitz )


Beginn Vorbereitung 2013/2014

Am 29.06.2013 beginnt die Vorbereitung für die kommende Sasion. Beginn mit dem ersten Training werden wir um 16:00 Uhr in der Varus-Arena.

( 13.06.2013 von BaMa )


Verdiente Auswärtsniederlage

Die zweite Herren des FC Kalkriese kassierte heute in Hunteburg eine verdiente 2:1 Niederlage und hat es damit verpasst einen großen Sprung zu machen,da die Konkurenz auch gepatzt hat.

Schönes Restwochenende!!

( 28.04.2013 von Bama )


5:2 Sieg gegen Herringhausen

Die Zweitvertretung des FC Kalkriese konnte gestern Abend unter Flutlicht die nächsten 3 Punkte einfahren.

Mit einem 5:2 Sieg über den SC Herringhausen,verabschiedet man sich nun mehr und mehr von den unteren Rängen.

Am Sonntag müssen wir dann in Hunteburg ran,wo wir dann das 6-Punkte Wochenende perfekt machen wollen.

Bis dahin,


( 27.04.2013 von BaMa )


Doppelbelastung am Wochenende

Am heutigen Freitag um 19:30 Uhr gehts bereits los mit der ersten Partie am Wochenende. Zu Gast in der heimischen Varus-Arena ist der SC Herringhausen.
Am Sonntag sind wir dann zu Gast beim SV Hunterburg. Anstoß dort ist um 15:00 Uhr.
Zuvor um 13:00 Uhr misst sich unsere "Dritte" mit der Zweitvertretung des SVH.

Hoffen wir auf viele Punkte!!! :)

Ein schönes erfolgreiches Wochenende!!

( 26.04.2013 von BaMa )


Tabellenvorletzter zu Gast in der Varus-Arena

Am Donnerstag den 18.04.2013 erwartet die Reserve des FC Kalkriese den TSV Ueffeln in der hemischen Varus-Arena.

Nach zwei Siegen gegen obere Manschaften,ist der FCK Favourite der Partie,doch Trainer Kevin Von der Heide warnt den TSV zu unterschätzen.

Anstoß der Partie ist um 19:00 An der altern Herrstraße.

( 17.04.2013 von BaMa )


Nächster Dreier gegen einen Aufstiegsanwärter

Am gestrigen Samstagnachmittag stand das Lokalderby gegen den Tus aus Engter auf dem Programm.

Von Beginn an war klar,das man gegen einen Gegner wie Engter wieder einmal alles ins Zeug legen muss um dem nächsten "Großen" ein Bein zu stellen. Trainer Von der Heide erinnerte in der Kabine noch einmal an das Hinspiel. (1:7)

Beide Teams schenkten sich in der Anfangsphase nichts. Ein Abtasten auf beiden Seiten prägte die erste Viertelstunde des Spiels. Dann kam die große Stunde von M. Pubans,der aus gefühlten 125,64 Meter das Ding in die Maschen drosch. Er hämmerte das Dinger aus der eigenen Hälfte aufs Tor des Tus und konnte mit leichter Unterstützung des Engteraner Keepers die 1:0 Führung erzielen.
Es schien nicht der Tag von Engters Torwart zu sein,da er auch beim 2:0 eine sehr unglückliche Figur machte. Auch gegen Engter kämpfte man wieder leidenschaftlich und kombinierte gut,sodass Engter kaum zur Entfaltung kam. Nach einer gute Kombination durchs Mittelfeld,war es Julian Allendorf vorbehalten zum 3:0 einzunetzen.
Zum Ende der Partie macht man sich das Leben selber schwer und wurde mehr und mehr verunsichert. So war es K. Windhorn der durch ein Distanzschuss den Anschlusstreffer zum 3:1 makierte.

Mit einer sehr ordentlichen Vorstellung der Von der Heide-Elf konnte man das DERBY für sich entscheiden. Durch Siege gegen die oberen Teams bleibt es im Aufstiegsrennen weiter spannend.
Am Donnerstag den 18.04.2013 empfangen wir dann in der heimischen Varus-Arena den TSV Ueffeln. Anstoß der Partie ist um 19:00 Uhr.

( 14.04.2013 von BaMa )


Faustdicke Überraschung An der alten Herrstraße

Am gestrigen Sonntag gewann die zweite Herren das Heimspiel gegen die Maschaft vom SV Hesepe/Sögeln am Ende verdient mit 3:2.

Schon vor der Partie kündigte FCK-Trainer Kevin von der Heide an: "Heute sind wir dran" und gab somit an eine klare Marschroute vor.
Der FCK setzte Hespe von Beginn an unter Druck und versuchte so den SVH gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Doch in der 5. Minute fiel aus dem "Nichts" heraus die Führung der Gäste (Tor:Fänger). Trotz des Rückstandes gab der FCK nicht auf und versuchte mit Leidenschaft dem SVH den Schneid abzukaufen. Dieses wurde dann auch in der 44. Minute durch Törjäger S.Görtemöller belohnt. Vorrausgegangen war ein Foulspiel im Strafraum,sodass dem Unparteischen keine andere Möglichkeit blieb,als auf den Punkt zu zeigen. Mit dem 1:1 ging es dann in die Pause.

Nach einer motivierten Halbzeitansprache von FCK-Trainer von der Heide kam der FCK frisch aus der Kabine. In der zweite Hälfte schnürte man den SVH weitesgehend in der eigenen Hälfte ein und arbeitet sich so gute Chanchen heraus,die leider ungenutzt blieben. Es dauerte bis zur 64. eher unser Kapitän M. Klöppel den Ball in die Maschen drosch.
Nun war der Bann gebrochen und der FCK spielte munter nach vorne. Der SVH versuchte jetzt nocheinmal alles dagegen zu setzten,um diese wichtige 3 Punkte im Aufstiegsrennen mit nach Hause zu nehmen. Doch wiederum war M. Klöppel,der in der 78. Minute den Hesper Traum zunichte machte und damit seinen zweiten Treffer erzielte. In der 88.Minute (Tor: Hinrichs) musste man dann doch noch den 3:2 Anschlusstreffer hinnehmen.

Nach einer sehr guten und geschlossenen Manschaftsleistung,mit sehr viel Kampf und Leidenschaft, sicherte man sich völlig verdient am Ende die 3 Points.
Am kommenden Samstag den 12.04.2013 reisen wir dann zum nächsten Aufstiehfavouriten. Dann sind wir zu Gast beim Tus Engter. Anstoß der Partie wird 16:00 Uhr sein.

Bis dann,

( 9.04.2013 von BaMa )


Spielausfall

Das Spiel der zweiten Mannschaft am heutigen Tage in Wallenhorst fällt erwartungsgemäß aus.

( 30.03.2013 von M. Bauchrowitz )


Erster Dreier in 2013

Am gestrigen Samstagabend gewann man bei der Reserve des Tus Engter verdient mit 4:0.

Pünktlich um 18:00 Uhr wurde die Partie bei Minusgraden angepfiffen. Schon in der 1. Spielminute war es S. Görtemöller der den FCK in Front brachte. Das wirkte für den Tus aus Engter wie ein Weckruf,denn plötzlich stand Engter´s Carsten Sandkühler allein vor Keeper Harting,der aber sehr gut parierte. Danach versuchte der FCK weiterhin den Druck hoch zu halten und die Hausherren mehr und mehr in die eigene Hälfte zu drängen, doch erst in der 41. Spielminute zahlte sich das aus. Wiederum S. Görtemöller mit seinem zweiten Treffer setzte kurz vor der Halbzeit ein Zeichen. Mit den Gedanken schon beim warmen Halbzeittee,musste der Tus dann auch noch das 3:0 hinnehmen. Torschütze war der Vollblutstürmer A. Lehwark.
Mit dem 3:0 ging es in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff verlor der FCK etwas die Ordnung. Der FCK brauchte 15 Minuten um wieder in den gewohnten Spielfluss zu finden. Der FCK spielt danach einige gute Spielzüge bis vor das Gehäuse des Tus,verpasste es aber diese in Tore umzuwandeln. Es war die 75. Spielminute als dann ein guter Spielzug von Flügelflitzer N.Warskulat mustergültig versenkt wurde.

Mit dem 4:0 Endergebnisse war Trainer K. Von der Heide sehr zufrieden,haderte aber ein weniger mit der Chanchenverwertung.
Alles in allem eine gute Leistung,welche auf den ersten Auswärtsdreier am kommenden Ostersamstag hoffen lässt. Dann sind wir zu Gast bei der Reserve des TSV Wallenhorst. Anstoß der Partie ist um 14:00

Schönes Restwochenende!!

( 24.03.2013 von BaMa )


Spielausfall

Das Spiel der zweiten Mannschaft heute in Lechtingen fällt aus.

( 21.03.2013 von M. Bauchrowitz )


SF Lechtingen 2 - FCK 2

Am Donnerstag den 21. März findet das Nachholspiel gegen die Reserve der Sportfreunde Lechtingen statt.
Anstoß der Partie wird um 19:00 Uhr sein.

( 18.03.2013 von Bama )


Spielabsage

Das Spiel der zweiten Herren ist heute auch dem Wetter zum Opfer gefallen,somit konnte leider nicht der erste "Dreier" im Jahr 2013 eingefahren werden.

Schönen Restsonntag!

( 10.03.2013 von BaMa )


Spielausfall

Das für morgen geplante Punktspiel der zweiten Mannschaft in Lechtingen wurde soeben abgesagt.

( 9.03.2013 von M. Bauchrowitz )


Testspiel gegen FCR 2 am Wiederhall


Am heutigen Sonntag bestritt unsere Zweitvertretung ein Testspiel auf dem Kunstrasenplatz in Bramsche. Bei sehr kalten Temperaturen und geschätzten 6,45cm Schnee war kaum ein geordneter Spielfluss möglich. Trotzdem versuchte man das Spiel weitgehend positiv zu gestalten,welches unter diesen Umständen auch gelang. Mit einem Handball-Ergebnis von 7:3 für den FCK. Torschützen: Clements 3, S.Görtemöller 2, Klöppel und Lehwark.
Am Freitagabend geht es dann mit dem Pflichtspielprogramm weiter. Dann sind wir zu Gast beim TSV Wallenhorst. Anstoß dort ist um 19:00Uhr.

Schönen Sonntag,Gruß BaMa

( 24.02.2013 von BaMa )


Testspiel gegen Belm-Powe

Am heutigen Sonntagmittag gastierten wir zum Testspiel am Heideweg in Belm. Nach einer ordentlichen Leistung konnte man am Ende einen 4:2 Sieg einfahren.
Tore von Clements (2x) S. Görtemöller (FE) N.Warskulat

Bis dahin!!

( 17.02.2013 von BaMa )


Hallentunier mit FCK Beteiligung

Das Wochenende im Überblick:

Spielstuben-Cup des Tus Dielingen 2. Herren
Beginn: 17:30Uhr
www.tus-dielingen.de

Das "Masters" am Heideweg in Belm. 1. Herren
Beginn: 18:30Uhr
www.fortuna-cup.info

Hallentunier des TV Dinklage Mix-Manschaft 1./2. Herren
Beginn: 19:00Uhr
www.tvd-fussball.de

( 10.01.2013 von BaMa )


Spielstuben-Cup TuS Dielingen


Am 11. Januar findet beim TuS Dielingen wieder der Spielstuben-Cup statt.
Unsere Zweitvertretung spielt in der Gruppe B gegen folgende Manschaften: Fc Oppenwehe, TuS Oppendorf, SW Osterfeine 2 sowie Friesen Lembruch.
Die Gruppe A bildet sich wie folgt: TuS Dielingen 2,TSV Brockum, SC Herringhausen, Tuspo Rhaden sowie Spvg. Union Varl 2

Beginn des Tuniers ist um 17:30 Uhr.
Die Plazierungsspielen sind gegen 23:00 Uhr angesetzt.

Austragungsort: Auf der Thüne 2, 32351 Stemwede)

Unserer Manschaft viel Erfolg!

( 9.01.2013 von BaMa )


Barre-Fussball-Cup Ostercappeln/Schwagstorf

Am 19. Januar veranstaltet die Spielgemeinschaft Ostercappeln/Schwagstorf Ihren ersten Barre-Fussball-Cup.

Hier spielt unsere Zweitvertretung in der Gruppe B gegen TSV Venne, FC Bissendorf und SF Oesede.
In der Gruppe A spielen Tus Bad Essen,Concordia Belm Powe, Tus Engter und der Gastgeber.

Beginn des Tuniers ist um 16:00 Uhr.
Die Platzierungsspiele sind gegen 19:30 Uhr angesetzt.

Unserer Manschaft viel Erfolg!

( 31.12.2012 von BaMa )


Hallentuniere Zweite Herren FCK

Auch unsere Zweitvertretung nimmt an einigen Hallentunieren teil.
Folgende Einladungen werden wir warnehmen:
05.01.2013 Hilter
11.01.2013 Dielingen
19.01.2013 Ostercappeln

Wäre schön, wenn man sich am Sonntag den 23.12.12 auf dem Kalkrieser Weihnachtsmarkt begegnet.

Die zweite Herren wünscht allen Freunden,Fans und Gönnern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013.

( 20.12.2012 von BaMa )


Schönen zweiten Advent!!!!


Die zweite Herren des FC SW Kalkriese wünscht allen Freunden,Fans und Gönnern einen schönen zweiten Advent!!

( 8.12.2012 von BaMa )


Winterpause


Mit einer 2:1 Niederlage gegen BW Hollage 3,auf heimischen Rasen, verabschiedet man sich nun in die wohl lang ersehnte WINTERPAUSE.

Tor FCK: S. Görtemöller

Jetzt heißt es Verletzungen auskorieren und sich auf den Weihnachtsball am 8.12.11 freuen.

Gruß BaMa

( 25.11.2012 von BaMa )


18.11.2012 SC Rieste II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 3:1

Trotz Leistungssteigerung erneut eine Niederlage

Am 14. Spieltag der 1. Kreisklasse musste man beim Tabellennachbarn aus Rieste antreten und hatte aufgrund der schwachen Leistung aus der Vorwoche etwas gutzumachen.

Direkt zu Spielbeginn nahm der FCK das Heft in die Hand und erarbeitete sich viele Bälle im Mittelfeld, hieraus konnte allerdings kein Kapital geschlagen werden. Zumeist sprangen nur Fernschüsse heraus, die entweder knapp das Riester Tor verfehlten oder aber vom gegnerischen Torwart entschärft wurden. So kam es wie es kommen musste, mit dem ersten Angriff der Riester in der 8. Minute konnten sie auch gleich das erste Tor bejubeln. Nachdem der Kalkrieser Torwart Rico Harting den ersten Versuch noch parieren konnte, war man anschließend zu unsortiert in der Defensive und konnte den Schuss aus der zweiten Reihe nicht verhindern, der für den Keeper unhaltbar über ihn hinweg segelte.

Doch auch nach dem unglücklichen Gegentreffer baute der FCK Druck auf den Gegner auf und konnte ihn so zu Fehlern im Spielaufbau zwingen. Für unsere 2. sprang aber auch weiterhin nichts Zählbares heraus. Rieste blieb bei langen Bällen immer mit ihren schnellen Stürmern und Flügelspielern gefährlich. So konnte man sich glücklich schätzen, dass der Schiri einen weiteren Treffer aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition nicht gab. In der 32. Minute war es dann aber ein Konter der den Riestern das 2:0 bescherte. Wieder einmal konnte der Schütze beim Nachschuss nicht entscheidend gestört werden und erzielte so das Tor zum Halbzeitstand.

Nach der Pause ein ähnliches Bild, trotz einer verbesserten Einstellung im Vergleich zur Vorwoche fehlte die nötige Konsequenz und Genauigkeit im Spiel nach vorne. Bis zum gegnerischen Sechzehner gab es einige gute Spielzüge doch für den letzten Pass ließ man zumeist die erforderliche Konzentration vermissen. Ab der 75. Minute glaubten die meisten auch nicht mehr an eine Wende, denn nun hatten die Riester wesentlich mehr Räume und kamen so auch noch zu einigen guten Chancen, die zum Teil vergeben wurden zum Teil aber auch von der Kalkrieser Abwehrreihe um Libero Bastian Maraun und dem gut aufgelegten Kalkrieser Schlussmann Harting vereitelt wurden.

So war es dann in der 90. Minute eine Ecke bei der die Zuteilung in der Kalkrieser Defensive nicht stimmte und die Riester somit das 3:0 markieren konnten.
Der Ehrentreffer in der 92. Minute war Jens Tüting vorbehalten, der nach schöner Vorarbeit alleine vor dem Riester Torwart auftauchte und diesem bei seinem Schuss in die rechte untere Ecke keine Chance ließ.

Auf der Leistung bis zur 75. Minute sollte man nun aufbauen, um im letzten Spiel vor der Winterpause gegen Hollage III am Freitag, den 23.11.2012 in der Varus-Arena einen Sieg zu erlangen. Hierfür muss sich aber noch die Genauigkeit im Abschluss bzw. die Konsequenz im Spiel nach vorne verbessern und einige Unachtsamtkeiten in der Defensive abgestellt werden.

Bis dahin, eine schöne Woche!

FCK:
Harting - Maraun - Strothmann, Meyer - Warskulat, Müller - Jahnke, Görtemöller, Degin - Zeksylaj, Tüting
[Klöppel, Pösse, Schröder]

( 19.11.2012 von LM )


Am Tiefpunkt angekommen!

Am 11.11.2012 empfingen die Schwarz/Weißen den Tabellennachbarn aus Rieste.
Mit einer Verspätung von ca. 30 Minuten konnte die Partie dann von dem Kalkrieser Schiedsrichter S. Mosel angepfiffen werden.
Hierfür nocheinmal ein herzliches Dankeschön.

Bei der Zweitvertretung des FC Kalkriese läuft es im Moment überhaupt nicht rund. Die Manschaft von Trainer Kevin von der Heide gewann zuletzt Ende September gegen TSV Ueffeln und verlor seither vier ihrer vergangenen fünf Spiele.

Die FCK Reserve hat gegen den SC Rieste in der heimischen "Varus-Arena" in keiner Phase zum Spiel gefunden und durfte sich am Ende über die 1:4 Niederlage nicht beklagen. Die Riester waren von Anfang an engagiert und konzentriert in den Zweikämpfen und ließen den Gastgebern so keine Chanche zur Entfaltung.
So war es dann P. Thye der die Gäste in der 26. Minute in Führung brachte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Nach der Halbzeit dann das selbe Bild. Der SC Rieste hellwach,der FC Kalkriese im Kollektivschlaf. So waren nicht einmal zwei Minuten gespielt und der Ball zappelte im Gehäuse des FCK. Torschütze in der 47. Minute war P. Rohe. Von nun an erhöhte der SC Rieste nocheinmal den Druck und kam so in der 60. Minute zum vorentscheidenen Treffer zum 3:0.
In der Schlussviertelstunde versuchte der FCK sich nochmal alles dagegen zusetzten. Der Anschlusstreffer durch Lars Müller fiel allerdings zu spät. Mit dem Schlusspfiff konnte J. Bergmann den 4:1 Endstand makieren.

Fazit: Eine desolate Leistung bringt die FCK-Zweite an einen absuluten Tiefpunkt. Aufgabe wird es sein, im Training die Fitness aufzuarbeiten und vor allem die Köpfe frei zu bekommen.

Gruß BaMa

( 12.11.2012 von BaMa )


Debakel in Kalkriese

Am heutigen Sonntag kassierte die FCK-Reserve eine 6:1 Klatsche gegen die Reserve von Eintr. Rulle.

Das Tor für den FC Kalkriese erzielte Christian Clements!

( 29.10.2012 von BaMa )


FC SW Kalkriese - Tus Eintr. Rulle


Hoffen wir auf viele Tore für den FCK!
Am kommenden Sonntag den 28.10.2012 gastiert die Reserve des Tus Eintr. Rulle in der Varus-Arena.

Anstoß der Partie wird schon um 11:45Uhr sein.

Schöne Restwoche!

( 26.10.2012 von BaMa )


Dritten Herren holt einen Punkt

Am gestrigen Nachmittag trennte sich die FCK-Dritte und Tus Neukirchen mit 2:2!!


( 23.10.2012 von BaMa )


Gute Manschaftsleistung beschert einen Punkt


Am gestrigen Freitag gastierte die Manschaft des TV 01 Bohmte in der Varus-Arena.

Unter Flutlicht begann das Spiel äußert gut für die Kalkrieser Jungs. Schon in der 6. Minute konnte man durch A. Lehwark in Führung gehen. Seit langem konnte man mal wieder in Führung gehen. Die Führung baute M. Pubans durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 2:0 aus,eher der TV Bohmte kurz vor der Halbzeit den 2:1 Anschlusstreffer erzielte.
Mit diesem Stand ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild. Der FCK behielt die Ruhe und den Überblick und schnürte Bohmte weitesgehend in der eigenen Hälfte ein. So entstanden noch einige Chanchen die aber alle ungenutzt blieben.
Es war die 94. Spielminute:
Freistoß für die Gäste.
Aus ca. 27 Meter verwandelte der Kapitän den viel umjubelten Ausgleichstreffer der Gäste.

Fazit: Eine top Manschaftsleitung wurde letzten Endes leider nur mit einem Punkt belohnt. Hätte man doch einen "Dreier" verdient gehabt. Nichts desto trotz wird man mit so einer guten Leistung in den nächsten Spielen Punkte holen.



Schönes Restwochenende!
Gruß Bama

( 21.10.2012 von BaMa )


FCK


Betreuer Karsten Görtemöller,heute mal mit Bild!!!

( 15.10.2012 von 15.10.2012 )


Stadtderby endet mit 0:5


Stark wie die Römer!
Am heutigen Sonntag gastierte die FCK-Reserve auf dem Wiederhall in Bramsche.

Der FCK begann druckvoll und überraschte die Bramscher-Truppe mit einer harten Gangart. Von Beginn an konnte man sehen,das die Manschaft von Kevin Von der Heide 3 Auswärtspunkte holen wollte. Chanchen hüben wie drüben,blieben aber beiderseits ungenutzt. Somit ging es mit einem 0:0 in die Kabine.
Nach der Halbzeit brauchte man dann einige Minuten um sich zu sortieren. Nach gespielten 60 Minuten wurde Mittelfeldmann M. Jahnke des Feldes verwiesen. Vorrausgegangen war eine Beleidigung gegen den Schiedsrichter. Von da ab an brach beim FCK das Spiel zusammen. Der FCR erhöte den Druck und kam so folgerichtig zum 1:0 Führungstreffer. Mit 10 Mann gegen einen Aufstiegsanwärter ist kaum zu schaffen. So wussten die Bramscher die Überzahl clever zu nutzten und schraubten das Ergebniss noch weiter in die Höhe. Endergebniss 0:5


Am Ende eine bittere Niederlage,jedoch ist diese nicht ganz unverdient. Am Ende fällt das Ergebniss um 1-2 Tore zu hoch aus.

Nun gehts weiter am Freitag um 19:00 Uhr in der heimischen Varus-Arena. Zu Gast ist dann die Reserve vom TV 01 Bohmte.

Bis dahin,munter bleiben.
BaMa

( 15.10.2012 von BaMa )


Sieg gegen Reserve der SFL

Am gestrigen Donnerstag gewann man das erste Heimspiel mit 1:0 durch ein Tor von Alexander Sahm.

Zu Gast in der Varus-Arena, war die Reserve der Sportfreunde Lechtingen.
Von Anfang an war klar,das es für den FCK kein leichtes Spiel werden würde. War das Spiel in der ersten Halbzeit noch sehr ausgeglichen,so zeigte die zweite Halbzeit ein ganz anderes Gesicht.
Die Sportfreunde erspielten sich eine Menge Tormöglichkeiten,vergaben diese aber kläglich. Dann erlöste Alexander "Alex" Sahm die Manschft des FCK,mit dem "Tor des Tages".

Mit einem sehr glücklichen 1:0 Sieg konnte man so die ersten drei Punkte der Sasion einfahren.

Nun geht es am Sonntag den 02.09.2012 zum SC Heringhausen. Anstoß wird um 15:00 Uhr sein.

Schönes Wochenende!
BaMa

( 31.08.2012 von BaMa )


Sasionauftakt der Zweitvertretung des FCK

Am Samstag reiste unsere Reserve zur "Dritten" von BW Hollage. Bei tropischen Temperaturen begann das Spiel sehr gut für die Manschaft um Kevin Von der Heide.
Schnell konnte man mit 3:0 führen. Durch gut rausgespielte Aktionen schaffte man hier die Führung. Doch kurz vor der Halbzeit musste man den ersten Gegentreffer hinnehmen.
Mit dem Spielstand von 3:1 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte das selbe Bild. Der FCK übte weiter Druck aus und hatte kurz nach Wiederanpfiff durch Clemens die Möglichkeit die Fürhrung noch höher zu schrauben,diese wurde jedoch vergeben. Im Gegenzug bekam man dann das 3:2. Hollage kam jetzt besser ins Spiel und versuchte immer mehr Druck auf das Gehäuse von FCK-Torwart Hartig auszuüben. Kurz vor Ende der Partie konnte man dem Druck nicht mehr Stand halten,sodass Hollage das 3:3 erzielte und so einen schmeichelhaften Punkt zu Hause halten konnte.

Aufgrund der zwei unterschiedlichen Halbzeit ein gerechtes Ergebnis.

Nun geht es weiter am Donnerstag den 30.08.2012 mit dem ersten Heimspiel in der Varus-Arena. Zu Gast ist die Reserve der Sportfreunde Lechtingen. Anstoß erfolgt um 20:15 Uhr.

( 20.08.2012 von BaMa )


Testspiel

Am gestrigen Samstag reiste die Reserve vom SC Achmer in die Varus-Arena zu einem Testspiel.
Dies endete 6:3.

Gruß BaMa

( 12.08.2012 von BaMa )


Ergebnisse der Testspiele

Hallo zusammen,

hier die Ergebnisse der gestrigen Testspiele auf der Sportwoche des Tus Engter:

FC Kalkriese 2 - VFR Voxtrup 1:8

FC Kalkriese - SC Cosmos 3:0

Für unsere "Erste geht es nun am Sonntag zum ersten Pflichtspiel der Sasion nach Bad Laer,während die Zweitvertretung noch ein wenig Pause macht.

Schönes Wochenende,mit hoffentlich 3 Punkte für unsere "Erste"!

( 3.08.2012 von BaMa )


Testspiele beim Tus Engter

Am morgigen Donnerstag bestreiten unsere Herrenteams ihre Testspiele auf der Sportwoche des Tus Engter.
Angefangen mit der "Zweiten" um 18:30 gegen den VFR Voxtrup,folgen dann im Anschluss die Fussballer unserer "Ersten" gegen den SC Cosmos.

Wir hoffen auf eure Unterstützung!

( 1.08.2012 von BaMa )


Pokalspiel

Am morgigen Sonntag kommt es um 15:00 Uhr in der Varus-Arena An der alten Herrstarße zum Pokalspiel zwischen der Reserve des FCK und der Zweitvertretung von Blau-Weiß Hollage.
Dieses wird eine erste Standortbestimmung für das neuformierte Team um Trainer Kevin Von der Heide sein.
Dann wird sich zeigen ob sich die harte Vorbereitungsphase bezahlt gemacht hat.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer!

( 29.07.2012 von BaMa )


Ein "alter-neuer" als Trainer der FCK-Reserve

Hallo Liebe Fussballfreunde,

die FCK-Reserve befindet sich aktuell in der Vorbereitung für die kommende Sasion in der 1. KK Nord B.
Als neuer Trainer können wir einen alten Weggefährten begrüßen. Kevin Von der Heide übernimmt zusammen mit Karsten "Görte" Görtemöller die Reserve des FC SW Kalkriese.
Aktuell gibt es einige Neuzugänge zu verzeichnen:
Mohamed Sexylight (TSV Ueffeln) Anton Schult (Elite Hannover) Philipp Pösse (SV Hollenstede) Rico Hartig (Tus Engter).

Wir wünschen allen einen guten Start und viel Erfolg für die neue Sasion.

( 12.07.2012 von BaMa )


3:0 Sieg in Rulle

Am gestrigen Sonntag gastierte die Reserve des FCK in Rulle.
Trotz sehr schlechter Bodenverhältnisse konnte man am Ende einen 3:0 Sieg einfahren. Großer Bestandteil dieses Sieges war eine sehr,sehr starke Leistung unseres Keeper´s Martin Strothmann,der an diesem Tag nicht zu überwinden war und mit gróßartigen Paraden zu überzeugen wusste.
Die Tore für den FCK schossen,die drei Stürmer Lehwark,Stockhowe und Clemens.

Alles in allem keine leichte Sasion für den FCK,hatte man doch viel mit Personalnot zu kämpfen. Nichts desto trotz hat man stets versucht das Beste rauszuholen.
Wir schließen die Saison mit einem guten Platz im Mittelfeld ab.
Auf diesem Weg sagen wir unseren Fans und Wegbegleitern "Danke" und wünschen allen eine erholsame Sommerpause.

Bis dahin,.....

( 5.06.2012 von Bama )


Letzte Trainingseinheit und der Leitung von Sascha Knille

Liebe Fussballfreunde,
am Dienstag hat sich Trainerlegende Sascha Knille vorerst das letzte mal auf den grünen Teppich gewagt. Nach vielen Jahren im aktiven Spielbetrieb,verschlug es Sascha dann später in die Trainerlaufbahn. Nach einigen Stationen in der Jugend,leitete er zuletzt die Zweitvertretung vom FC SW Kalkriese. Aus privaten Gründen hat Sascha darum gebeten Ihm eine Pause zu gönnen. Wir sagen "Danke" für die Zeit die du an der Außenlinie rauf und runter gelaufen bist.
Am Sonntag steht dann das letzte Sasionspiel unter der Regie von Sascha auf dem Programm. Anstoß ist um 12:45 in Rulle.
Die Manschaft wird alles daran setzten Sascha Trainerzeit mit einem Sieg zu krönen.

Vielen Danke für die lange Zeit!!

Deine Zweite Herren des FCK.

i.a. BaMa

( 1.06.2012 von BaMa )


FALSCHmeldung

Hallo,
laut der Bramscher Nachrichten am Freitag,soll unsere "Zweite" ihr Spiel gegen die "Zweite" von Ostercappeln bestreiten,dieses wurde jedoch verlegt und findet somit nicht wie angekündigt am Sonntag statt.

Gruß Bama

( 10.03.2012 von bama )


Testspiele

Am gestrigen Mittwoch reiste die FCK Zweitvertretung nach Hagen, Hier gewann man mit 4:2.
Zeitgleich spielte die Erste Herren ein Testspiel in Bramsche gegen den TV Bohmte,welches mit 3:2 verloren ging.

sportlichen Gruß!

( 23.02.2012 von BaMa )


Testspiel

Das Testspiel gegen den TSV aus Ueffeln konnte mit 4:1 gewonnen werden.

Sportliche Grüße!

( 20.02.2012 von Bama )


Vorbereitungsspiel gegen Hesepe

Am gestrigen Mittwoch bestritt die Zweitvertretung ihr erstes Testspiel. Hier rennte man sich unentschieden 3:3.

( 16.02.2012 von BaMa )


Beginn der Vorbereitung!

Am gestrigen Freitag starteten die Herrenmanschaften des FC SW Kalkriese in die Vorbereitung der Rückrunde.
Um 19:30 baten die beiden Trainer Christian Heyer und Carsten Görtemöller zum Aufgalopp auf den Wiederhall. Aufgrund des eher schlechten Wetter hat man sichdafür entschieden,die ein oder andere Einheit auf dem Kunstrasenplatz auszutragen.
Wollen wir hoffen das alle unverletzt durch die Vorbereitung kommen,sodass dann mit dem ersten Pflichtspiel auch der erste "Dreier" eingefahren werden kann.
Dabei helfen sollen die beiden Neuzugänge der ersten Herren Gerrit Menkhaus und Sven Heine (beide BW Hollage).
Am morgigen Sonntag steht dann das erste Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Gegner ist die A-Jugend von BW Hollage. Anstoß ist um 13:00 Uhr in Hollage!!

Schönes Restwochenende,Gruß BaMa

( 28.01.2012 von BaMa )


Entäuschte Gesichter bei den Bramscher Stadtmeisterschaften

Am gestrigen Sonntag fand in der Sporthalle Schüttenheide in Engter wieder die beliebte Bramschher Stadtmeisterschaft statt.
Mit dabei waren die Manschaften vom Tus Engter (Tuniersieger),SC Epe/Malgarten (2.), FCR Bramsche (3.), FC SW Kalkriese (4.), sowie die Kreisligisten SC Achmer (5.) und SV Hesepe/Sögeln (6.). sowie der TSV Ueffeln.
Zu Beginn des Tunier sah man eine überzeugende Kalkriese Hallenmanschaft. Im in den ersten beiden Partie konnte man jeweils dreifach punkten. Nach diesem guten Start setzte es gegen die Konkurenz aus Bramsche eine 2-1 Niederlage. Im Nachbarschaftsduell gegen starke Eper konnte man wieder siegen,eher dann das alles entscheidende Spiel gegen den Erzrivalen des Tus Engter stattfand. Dieses Spiel bot den Zuschauer alles was ein Spitzenspiel braucht. Der FCK ließ hier hochkarätige Chanchen liegen und wurde daher mit einem sehenswertem Tor in letzter Sekunde durch Kai Windhorn bestraft.
Im letzten Spiel gegen den SC Achmer setzte es dann noch mal eine Niederlage,wodurch man dann letzten Endes auf Platz 4. landete.

Allerdings darf man nicht vergessen das man an diesem Tunier nur mit einer "B-Elf" angetreten ist,denn die Erstvertretung des FCK versuchte sich bei den Hallenmaster In Belm.

Außerdem stellte der FCK den besten Spieler des Tuniers-Tobias Schulz wurde mit einem kleinen Präsent für seine gekonte Spielweise belohnt.
Torschützenkönig wurde Kai Windhorn vom Tus Engter mit 5 Treffern. Veranstalter Epe/Malgarten stellten mit Sascha ter Marten den besten Torhüter des Tuniers!

Sportliche Grüße
BaMa

( 10.01.2012 von BaMa )


Hallentuniere mit Kalkrieser Beteiligung

Am kommenden Wochenende finden in der Region einige Hallentuniere mit Kalkrieser Beteiligung statt. Hier der Überblick in Kürze:

Spielstuben-Cup des Tus Dielingen 2. Herren
Beginn: 17:30 Uhr
http://www.tus-dielingen.de/images/stories/2013%20Spielstuben-Cup_2013_Spielplan.pdf


Hallen Masters am Heideweg in Belm 1. Herren
Beginn 18:30 Uhr
http://user.byteways.de/fortuna47.de/Masters/index.html

Hallentunier TV Dinklage Mixe-Team
Beginn: 19:00
http://www.tvd-fussball.de/aktuelles.php


Unseren Manschaften Viel Erfolg!!!!

( 8.01.2012 von BaMa )


WINTERPAUSE

Mit einem 4:1 Sieg gegen den TSV Ueffeln,auf heimischen Rasen verabschiedet man sich nun in die wohl verdiente WINTERPAUSE.

Im ersten Rückrundenspiel mussten man noch einmal alles geben um bei dieser dünnen Personaldecke einen Dreier zu landen.

Jetzt heißt es Verletzungen auskorieren und sich auf den Weihnachtsball am 3.12.11 freuen.

Gruß BaMa

( 25.11.2011 von BaMa )


Gerechtes Remis An der Alten Heerstraße

"Wir gehen auf dem Zahnfleisch",so die Worte des Trainergespanns Sascha Knille & Carsten Görtemöller. Bei phasenweise sehr nebeligen Bedingungen war es schwer, überhaupt den Durchblick zu behalten. Das Spiel gestaltete sich von Anfang an sehr schwierig für den FCK. Die ersten 15 Min. verschlief man komplett. Daraus folgte dann auch der 1:0 Rückstand. Dieses Tor wirkte wie ein "Hallo-Wach-Effekt",denn danach fand der FCK besser ins Spiel. Mit diesem Rückstand ging es dann erstmal in die Halbzeitpause.

Nach der Pause versuchte der FCK weiter Druck zu machen und drängte auf den Ausgleich. In der 63. Minute war es dann Sascha Görtemöller der einen Elfmeter sicher verwandelte,nachdem Patrick Stockhowe im 16-Meterraum zu Fall gebracht worden ist. Danach versuchte die Eintracht aus Rulle noch einmal alles und setzte so die FCK-Truppe um Kapitän Markus Klöppel mächtig unter Druck. Ab der 72. Minute spielte der FCK in Unterzahl nach einer Roten Karte gegen Matthias Pubans. Danach zeigte die Knille-Elf mächtigen Ehrgeiz und kämpferischen Willen, einen Punkt An der Alten Heerstraße zu behalten. Auf Grund der Halbzeiten geht das Ergebniss in Ordnung.

Nun muss man sich am Sonntag noch einmal zusammen raufen und gegen den TSV Ueffeln punkte. Anstoß in Kalkriese ist um 11:45 Uhr.

Schönes Restwochenende

( 13.11.2011 von Bama )


Wichtiger Dreier gegen den Tus Engter 2

Am heutigen Sonntag gastierte unsere zweite Herren beim Tus aus Engter.

Die Vorzeichen für das Spiel waren völlig eindeutig. Als Tabellenletzter rechnete sich der Tus nicht ganz viel aus,gegen eine Manschaft aus dem oberen Mittelfeld. Doch der FCK nahm das Spiel nicht auf die leichte Schulter und machte von der ersten Minute an enorm Druck. Schon nach kurzer Zeit war es Torgarantie Lehwark der einnetzten konnte. Bis zu Halbzeit erhöhten wir dann auf 3:0. Wiederum Lehwark und Sieksmeyer konnte sich in die Torjägerliste eintragen.
Somit 3:0 zur Halbzeit.

Mit einem Viererwechsel ging es dann in Durchgang zwei. Eigentlich wollte man das Tempo noch einmal hochschrauben,jedoch geling dies nicht mehr so wie gewollt und der Tus konnte sich die ein oder andere Chanche rausspielen. Doch genau im Gegenzug gelang ein sehr schöner Spielzug der dann zum 4:0 Endstand führte.

Alles in allem ein wichtiger Pflichtdreier,den es heißt im nächsten Heimspiel gegen den FCR Bramsche zu vergolden. Anstoß der Partie am kommenden Samstag An der alten Herrstraße ist bereits um 15:30 Uhr.

Gruß BaMa

( 23.10.2011 von BaMa )


Viele Tore in Bohmte!!

Das heutige Auswärtspiel gegen den TV 01 Bohmte ging mit 9:4 verloren.

Gruß Bama

( 9.10.2011 von BaMa )


Verdiente Niederlage!

Am gestrigen Samstagnachmittag empfing die Reserve des FC Kalkriese den Tabellenführer aus Venne.

Gleich von Beginn an konnte man merken, das beide Teams heiß aus das Spiel waren. Nach wenigen Minuten gingen die Gäste dann ein bisschen glücklich mit 1:0 in Führung. Direkt im Gegenzug konnte der FCK dann durch M. Klöppel ausgleichen. Doch Mitte der Halbzeit konnte der TSV eine Flanke im Tor des FCK unterbringen. Somit der Halbzeitstand von 1:2 aus Sicht des FCK.

Im zweiten Durchgang hielt der FCK gut mit , bis es dann zu eine Ampelkarte für Pubans kam. Von da ab an konnte man merken das man der Unterzahl tribut zollen musste und so noch vier weitere Tore kassierte. Letzendlich eine verdiente Niederlage des FCK.

Das nächste Spiel bestreiten wir am Samstag den 08.10.11 um 16:00 Uhr bei der Reserve vom TV 01 Bohmte.

( 3.10.2011 von BaMa )


"Die Serie reist nicht ab"

Am heutigen Samstagabend empfing die 3. Herren des FC Kalkriese die Reserve des SC Heringhausen.
Hier trennte man sich mit 1:1. Torschütze für den FCK war M. Nadler!

Schönen Sonntag noch!

( 18.09.2011 von BaMa )


Aus in der zweiten Runde!

Am Mittwoch den 14.09.2011 empfing die FCK-Reserve die Herrenmanschaft des Eintr. Neuenkirchen zum Pokalspiel der zweiten Runde. Pünktlich um 19:00 begann die Partie,geleitet durch den Sportkameraden F. Rust. Zu Beginn des Spiels konnte man gleich merken das die Eintracht nicht umsonst Tabellenführer der Kreisliga Nord B ist. So lag man folgerichtig mit 4:0 zurück. Im zweiten Durchgang gewann der FCK ein wenig mehr Ballbesitz und spielte so gute Chanchen heraus. Eine davon konnte der laufstarke D. Weiland verwerten. Viel mehr war dann aber auch nicht drin. Man hielt gut mit und hätte mit ein bisschen Glück noch einige Tore schießen Pkönnen.
Mit dem "PokalAus" kann man sicherlich leben,denn trotz des Rückstandes hat man sich immer teuer verkauf.

Gruß Bama

( 15.09.2011 von Bama )


Zwei Siege am Fussballsonntag!!

Am heutigen Sonntag konnte der FC Kalkriese wieder fleißig Punkte sammeln.

Die zweite Herrenmanschaft gewann ihr Heimspiel gegen die Reserve des TSV Wallenhorst mit 2:1.

Die dritte Herrenmanschaft gewann ihr Auswärtsspiel bei der Reserve des TSV Venne mit 6:5

Ausführliche Berichte folgen.

( 12.09.2011 von BaMa )


2. Runde im Krombacher-Pokal

Am Mittwoch, den 14.09.2011, empfängt unsere zweite Mannschaft in der zweiten Runde des Krombacher Pokals die erste Mannschaft von Eintracht Neuenkirchen und damit den derzeitigen Tabellenführer der Kreisliga Nord. Keinen einzigen Gegentreffer musste die Mannschaft aus Neuenkirchen bisher hinnehmen, was alleine schon beweist, wie schwer es nicht nur die Stürmer des FCK haben werden.
Anstoß dieser Partie wird am Mittwoch um 19:00 Uhr auf dem Flutlichtplatz in der heimischen Varus-Arena an der alten Heerstraße sein.

( 12.09.2011 von M. Bauchrowitz )


Zwei verschenkte Punkte!

Am vergangenen Sonntag gastierte die FCK-Reserve bei der SG Ostercappeln/Schw.

Zwei Punkte hat man in Ostercappeln verschenkt,lautete das Fazit von Trainer S. Knille nach dem Spiel. Wegen mangelnder Einstellung war man vom Kopf her gar nicht im Spiel. In der 10. Min. wurde dies dann auch schon bestraft und die SG konnte mit 1:0 in Führung gehen. Nur kurze Zeit später war es M. Thust der den Ausgleichstreffer (HE.) für den FCK makierte. Doch gleich im Gegenzug konnte die SG auf 2:1 erhöhen. In der Folgezeit baute Ostercappeln/Schw. den Spielstand bis auf 4:1 aus,bevor J. Brockmeyer kurz vor der Pause den 2:4 Anschusstreffer erzielte. Mit diesem Ergebnis wanderte man dann in die Kabine.

Nachdem die erste Hälfte völlig in die Uhr ging,steigerte sich die FCK-Reserve in Halbzeit zwei und kam durch Tore von Ch. Clemens und St. Schwöppe zum 4:4 Endstand.
Kurz vor Ende der Partie sah M. Pubans die Rote Karte.

Am Ende muss man wohl oder übel mit einem Punkt leben. Hätte man die erste Halbzeit nicht komplett verschlafen,wäre sicherlich mehr drin gewesen.

Nun muss man wieder einen "Dreier" einfahren um nicht den Kontakt nach oben nicht ganz zu verlieren. Diese Möglichkeit bietet sich am kommenden Sonntag auf heimischer Anlage gegen die Reserve des TSV Wallenhorst. Beginn der Partie ist um 12:45.

Gruß BaMa

( 6.09.2011 von BaMa )


Herbe Klatsche für die FCK-Reserve

Am gestrigen Sonntag empfing die Reserve des FC Kalkriese den SV Hunteburg.

Bei eher mäßigem Wetter,wurde pünktlich um 13:45 angepfiffen. Von Anfang an hatte man sich vorgenommen,nach dem Pokalsieg auch in der Liga zu punkten.
Schon in den ersten Minuten bestimmten Unkonzentriertheiten im Passspiel und fehlende Laufbereitschaft das Spiel des FCK. Es dauert bir zur 32. Minute bis FCK-Keeper Renzenbrink hinter sich greifen musste. Kurz danach wurde FCK-Kapitän Klöppel mit der Ampelkarte zum duschen geschickt. Bis dahin hatte wohl jeder zweite die gelbe Karte gesehn.
Mit diesem Rückstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit dann ein Viererwechsel,welches das Spiel eigentlich nach vorne treiben sollte. Doch schon nach kurzer Zeit wurde man eines besseren belehrt und kassierte völlig verdient das 0:2 in der 62. Minute. Kurz zuvor musst auch Defensivmann Zur Lage den Platz wegen wiederholtem Foulspiel verlassen. Von nun an waren nur noch 9 Spieler auf dem Feld,woraus dann das 3:0-4:0-5:0 folgte. Mit dieser bitteren Klatsche hatte vorher wohl niemand gerechnet,hatte man doch in der Woche noch ganz ordentlich gespielt.

Jetzt heißt es:"Wieder aufstehen". Unter der Woch gilt es nun die Fehler aufzuarbeiten um dann am Sonntag den 04.09.11 um 13:45 bei der SG Ostercappeln/Schwagsttorf ein besseres Bild abzuliefern.

Bis dann!

( 30.08.2011 von BaMa )


2. Hauptrunde im Krombacherpokal

In der zweiten Runde des Krombacher Pokals trifft die zweite Mannschaft des FCK auf den ambitionierten Kreisligisten Eintracht Neuenkirchen.
Das Spiel findet am Mittwoch, den 14.09.2011 um 19 Uhr in der heimischen Varus-Arena an der alten Heerstraße statt.

( 26.08.2011 von M. Bauchrowitz )


Derbysieg im Pokal!

Das gestrige Pokalspiel gegen den Tus Engter gewann die Reserve des FC Kalkriese mit 2:1.

Bericht folgt.

( 25.08.2011 von BaMa )


Pokalderby An der alten Heerstraße

Am morgigen Mittwoch kommt es auf der Sportanlage des FC SW Kalkriese zum mit spannung erwarteten Pokalderby zwischen der Reserve des FCK und der ersten Herrenmanschaft des Tus Engter.

Während der FC Kalkriese in der ersten Pokalrunde mit einem Freilos beschenkt wurde,musste der Gast gegen den SV Hollenstede antrteten. Hier gewann der Tus Engter und steht somit nun als Gegner der zweiten Pokalrunde fest.

Anstoss auf der Sportanlage An der alten Heerstraße ist um 19:00 Uhr.

Sportlich Grüße,Bama!

( 24.08.2011 von BaMa )


Ueffeln I - Kalkriese II

Ueffeln I - Kalkriese II 0-4 (0-3)

Kalkriese nahm vom Anstoss an das Heft in die Hand und kontrollierte nach belieben das Spiel. Ueffeln in Halbzeit eins quasi ohne Torschuss. So auch das in der Höhe verdientes Halbzeitergebnis.
Dem Zwischenstand und dem Wetter geschuldet wurde Kalkriese träge und hat das Ergebnis verwalten. Konnte allerdings noch ein Tor drauflegen. In Halbzeit 2 konnte Ueffeln noch ein Fostenschuss und einen Elfmeter verzeichnen. Beide Chancen wurden jedoch nicht genutzt.

So der Endstand 0-4

( 22.08.2011 von StRe )


Ligatart der FCK-Reserve

Hallo und Herzlich Willkommen in der Sasion 2011/2012

Auch in der 1. KK Nord B geht es wieder los mit dem Spielbetrieb unseres Zweitvertretung. Nach dem Tus Engter und Sf Lechtingen sich am letzten Wochenende gegenüberstanden geht es für uns zum Aufsteiger,den TSV aus Ueffeln.

Unsere FCK-Reserve reist am Sonntag zum TSV um natürlich mit 3 Punkten nach hause zu fahren. Nach einer ganz ordentlichen Vorbereitung dürfte man auf ein spannendes Spiel hoffen. Ziel wird es sein,von Beginn an Druck auf den Gegner auszuüben sodass schnell klare Verhältnise herschen.

Also,auf gehts in die Sasion 2011/2012.

Gruß BaMa

( 19.08.2011 von BaMa )


Kreispokal 2011/2012

Am Mittwoch, den 24.08.2011 um 19 Uhr, trifft die zweite Mannschaft des FC SW Kalkriese in der ersten Runde des diesjährigen Kreispokals auf die erste Mannschaft des TUS Engter.

( 3.08.2011 von M. Bauchrowitz )


Spielpläne online

Nun sind auch die Spielpläne der zweiten und dritten Mannschaft mit die Änderungen des Staffeltages aktualisiert worden und unter fussball.de abrufbar.

( 18.07.2011 von M. Bauchrowitz )


Testspiel gegen Borgloh

Am gestrigen Samstag bestritt die Zweite Herrenmanschaft des FC Kalkriese ihr zweites Testspiel der Vorbereitung. Zu Gast war die Reserve vom TuS Borgloh. In einem mit Höhen und Tiefen geprägtem Spiel gewann am Ende mit 5:2.

Alles in allem keine schlechte Vorstellung,allerdings gibts auch noch einiges zu tun,um wirklich alle Fehler abzustellen.

In diesem Sinne,schönen Sonntag!

( 17.07.2011 von BaMa )


Vorbereitung gestartet

Hallo liebe Sportfreunde,
nach einer ausgedehnten Sommerpause geht es nun wieder los mit der alljährlichen Vorbereitungsphase.
Die Vorbereitung läuft auf Hochtouren,wo man schon einige Trainingseinheiten absolviert hat.Mit den bis jetzt erzielten Ergebnissen kann man durchaus zufrieden sein und positiv in die neue Sasion blicken.

In diesem Sinne,

schönen Sonntag, die 2. Herren

( 10.07.2011 von BaMa )


FCK beendet Sasion 2010/2011

Am gestrigen Mittwoch gastierte die Manschaft von Jürgen "Bollo" Heim und Wolfgang "Wolle" Krischok an der Alten Heerstraße.

In einem sehr torreichen Spiel verlor man auf heimischer Anlage letztenendes verdient mit 5:3. Nach dem man zur Halbzeitpause 1:0 gefürht hatte,drehten die Venner im zweiten Durchgang auf. Innerhalb weniger Minute drehte sich das Blatt und die Venner hatten das Spiel in der Hand. Am Ende eine wohl verdiente Niederlage der Hausherren.
Dieses Derby ließ man dann nach dem Spiel noch gemütlich an der Theke ausklingen.

Die 2. Herren bedankt sich bei allen Zuschauern,Trainern,Spielern,Freunden und Gönnern sowie dem Vorstand des FCK und wünscht eine Schöne Sommerpause.
Wir grüßen vom 5. Tabellenplatzt der 1. KK Nord,mit 47 Punkten und einem Torverhältnis von 64:40.

Bis dahin,eure 2.Herren

( 3.06.2011 von BaMa )


Desolate Leistung gegen Bohmte 2

Am heutigen Sonntag gastierte die Zweitvertretung des FCK beim TV 01 aus Bohmte 2.

In der Anfangsphase begann das Spiel recht harmlos. Auf Seiten des FCK kam kaum ein Spielfluss zu stande. Keine Leidenschaft und Laufbereitschaft waren zu erkennen. Viele Kommentare und kaum Einsatz spiegelten den Verlauf der 1. Halbzeit wieder. Kurz vor der Pause konnte dann der TV 01 Bohmte die 1:0 Führung erzielen.

Nach der Halbzeit dann eine Drangphase des FCK,wobei dort leider nix zählbares raussprang. Anders machte es der Gastgeber,der einen cleveren Konter zum 2:0 nutzen konnte. Nun hatten die Bohmter Torluft geschnuppert und der FCK kaum etwas dagegen zusetzten. Nach einem klaren Abwehrfehler lud man die Gastgeber förmlich ein,somit der Spielstand 3:0. In der Schlussviertelstunder erhöhte sich das Ergebnis noch bis auf 5:0,der somit auch der Endstand einer desolaten Partie war.

Fazit: Die Leistungskurve nimmt immer weiter ab. Will man die beste Zweitvertretung in der Liga bleiben,muss man in den letzten beiden Sasionspielen 6 Punkte einfahren.

In der folgenden Woche fällt Dienstag das Training aus,am Donnerstag dann wie gewohnt um 19:00 Uhr in Kalkriese.

Die 2. Herren gratuliert der 3. Manschaft zum Aufstiegt und wünscht weiterhin viel Erfolg für den Rest der Sasion.

Gruß Bastian

( 22.05.2011 von BaMa )


Die Luft ist raus!

Die FCK-Reserve verliert auswärts beim Tus Eintracht Rulle 2 mit 0:5.

Weitere Infos folgen!

Gruß bama

( 15.05.2011 von Bama )


Siegesserie gerissen!

Am vergangenen Sonntag gastierte die FCK-Reserve bei der Reserve des TSV Wallenhorst und verlor dort mit 2:1.

FCK-Trainer Sascha Knille ,der sich aufgrund der engen Personallage selbst als Einwechselspieler bereit hielt,sprach von einer der schlechtesten Sasionleistung seiner Schützlinge.
Besonders die Laufbereitschaft habe gefehlt,klagte er. In der 72. Minute musste ein Wallenhorster Spieler den Platz verlassen. Wenige Minuten später folgte ihm FCK-Spieler Roman Spaltakov ,der wegen wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde.

Der FCK verpasste es an denn beiden Vorreitern FCR Bramsche und TUS Engter vorbei zu ziehen. Aufgrund der Niederlage bleibt man weiter auf Tabelleplatz 5.
Dies ist aber kein Grund zur Panik,denn Chanchen gibt es noch genug,um am Ende vor der Konkurenz zu stehen.
Allerdings muss man auch annerkennen,das dass Bezirksligateam um Kapitän Daniel Lüdeke auf jede Hilfe angewiesen ist,und es dadurch zu einigen Engpässen kommen kann. Viel Erfolg alles Manschaften für das kommende Wochenende.

Enstand: 2:1 für den TSV Wallenhorst.
Tore: 1:0-7. Minute (Foulelfmeter)
1:1-32. Minute durch M. Pubans
1:2-55. Minute



Greetings Bama

( 10.05.2011 von BaMa )


Klarer Erfolg im Ortsderby

Die FCK-Reserve gewann das Ortsderby gegen den Rivalen aus Engter vollkommen verdient mit 4:0(1:0)

Zwar geht es für unsere 2.Herrenmannschaft weder um Aufstieg noch im Abstieg,doch es stehen noch so einige Ziele im Raum.
Zum einen möchte man bis zum Saisonende die vor dem Spiel seit 11 ungeschlagenen Spielen weilende Serie nicht reissen lassen und zum anderen ist es Ansporn genug die beiden Ortsrivalen FCR Bramsche und TUS Engter hinter sich zu lassen.

Beginnen sollte dies mit einem Sieg gegen den TUS Engter vor heimischen Publikum an der Alten Heerstraße.
Der Gastgeber setzte zu Beginn das um, was sich die Trainer von Ihrer Mannschaft versprochen haben. Unbändiger Einsatz gepaart mit spielerischen Elementen, die dem Gast keine Entafltungsmöglichkeit ließen.
Der Gegner wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt und die Belohnung für diese beherzte Spielweise folgte auf dem Fuße.
Nach schöner Hereingabe von S.Görtemöller war es C.Clements der aus kurzer Distanz bereits in der 7.Min das 1:0 erzielen konnte.
Dieses Tor war Sinnbild für den Spielverlauf der ersten Halbzeit. Der Gast meist einen Schritt zu spät und der Gastgeber aufmerksam, um zu zeigen, dass dieses Spiel unbedingt gewonnen werden sollte.
In der Folgezeit bestimmte der FCK über weite Strecken das Spiel, jedoch wurde eine Fülle an Torchancen ausgelassen und es wurde verpasst das Spiel bereits in der ersten Halbzeit zu entscheiden. Vom Gast konnte in Halbzeit eins lediglich ein 40 Meter Freistoss von M.Schwarz verbucht werden.
Mit der knappen,wie auch vollkommen verdienten Führung von 1:0 ging das Spiel in die Halbzeit.
Zu Beginn von Halbzeit zwei konnte ein leicht verändertes Bild ausgemacht werden. Die Mannschaften begegneten sich jetzt auf Augenhöhe und der Gast war bemüht, dass Spiel nicht einfach so herzuschenken.
Mitten in diese Drangphase kam jedoch der große Auftritt von Y.Richter. Nach starker Einzelleistung erzielte er das 2:0 mit einem Schuss/Pass ins lange Eck. Er gab zwar zu, dass es nicht unbedingt als Schuss gedacht gewesen ist, jedoch verdiente er sich diesen Treffer durch das starke Solo vor dem Torabschluss.
Nach diesem Tor war die Gegenwehr der Engteraner gebrochen. Nur fünf Minuten später wurde C.Clements im Strafraum von seinem Gegner gelegt und wiederum Y.Richter verwandelte eiskalt zum 3:0.
Zwar konnte der Gast noch einen Lattentreffer, wie auch einen auf der Linie geklärten Schuss verbuchen, doch auch der Gastgeber hatte mehrere Einschussmöglichkeiten.
Der FCK spielte sich in einen Rausch und verwertete den schönsten Spielzug des Spiels zum vollkommen verdienten 4:0 Endstand.Hackenvorlage P.Stockhowe, 35 Meter Sprint des stark aufspielenden S.Bonkosch, der auch noch Auge bewies und den mitgelaufenen N.Warskulat mustergültig bediente, der nur noch ins leere Tor einschieben musste.

Alles in Allem ein volllkommen verdienter Sieg, der auf einen guten Saisonausklang hoffen lässt und mit dem die Serie auf 12 ungeschlagene Spiele ausgebaut wurde.

Das nächste Spiel bestreitet die FCK Reserve am kommenden Sonntag um 12:45 bei der Reserve des TSV Wallenhorst.




( 4.05.2011 von CSC )


3 Punkte - Das Osterfeuer war gerettet!

Am gestrigen Samstag 23.04.2011 gastierte die FCK-Reserve beim TSV Venne.

Bei herrlichem Sommerwetter konnte man von Beginn an merken das es nicht leicht werden würde, über 90 Minuten hohes Tempo zu gehen.
Beiden Manschaften verhielten sich sehr harmlos auf dem Platz. Es dauerte bis Mitte erster Halbzeit, bis sich einige Torchanchen ergaben. Eine davon auf Seiten der Venner. Ein Lattentreffer prallte wieder vor die Füße seines Manschaftskollegn,der aber mit sich selbst beschäftigt war und ließ somit eine Großchanche des TSV liegen.
Mit einem 0:0 Halbnzeitstand ging es dann auch in die Kabine.

Nach der Halbzeit dann ein ähnliches Bild. Der FCK versuchte weiter auf den Sieg zu drücken,doch Venne hielt gut dagegen und konnte einige Entlastungsangriffe setzten. Doch nach und nach kam der TSV immer mehr unter Druck. So war es eine schöner Spielzug von der linken Mittelfeldseite der zum Tor gebracht werden konnte. Torschütze hier war H. Zur Lage,der aber kurz danach durch einen Pressschlag verletzt am Boden liegen blieb. Alles halb so wild,hatte er doch die Führung des FCK erzielt. Zum Ende hin,wollte man auf Seiten der Kalkrieser nur noch die Drei punkte mitnehmen und erwartete sehnsüchtig den Schlusspfiff.
Dieser erfolgte dann auch pünkltich nach 90+2 gespielten Minuten,mit dem richtigen Ergebniss. Entstand somit 1:0 für den FC Kalkriese.

In einem eher mäßigen Spiel zählen am Ende nur die drei Punkte.
Das Trainergespann Knille/Görtemöller war nicht unbedingt mit der Leistung zufrieden,aber am Ende glücklich über die 3 Punkte.
Diese 3 Punkte konnte man dann auf dem eigenen Osterfeuer verschönern.

Nun geht es am kommenden Samstag auf heimischer Anlage gegen den Nachbarschaftsrivalen vom Tus Engter.
Hier gilt es wieder eine Schüppe drauf zu legen,will man gegen die Schüttenheider punkten.

Anstoß der Partie ist um 17:30 An der alten Herrstraße.

Gruß bama

( 23.04.2011 von BaMa )


Der FCK zu Gast auf dem Wiederhall

Am heutigen sonnigen Sonntag gastierte unsere FCK-Reserve auf dem Wiederhall in Bramsche.

Von Beginn an konnte man merken,dass das Team heiß auf die drei Punkte war. Hatte man im Hinspiel noch 2:0 verloren,wollten man die Serie nicht reißen lassen.
Jeder der 11 Spieler folgten den Anweisungen vom Trainergespann Knille & Görtemöller,sodass am Ende ein verdienter Sieg verbucht werden konnte.

Schon nach kurzer Zeit ging der FCK durch denn an diesem Tag groß aufspielenden Christian Clements mit 1:0 in Front. Der FCR 09 Bramsche versuchte daraufhin ein wenig Druck zumachen,dem jedoch weitesgehend stand gehalten wurde. Eine kleine Unaufmerksamkeit führte jedoch dazu, dass der agil auftretene Serkan Demirel an 2 Gästespielern vorbeizog und im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen war. Den fälligen Elfmeter verwandelte Manuel Klune zum 1:1 Ausgleich. Dieser unglücklich Gegentreffer löste keinen Schockzustand beim FCK aus, sondern es wurde weiter zielstrebig nach vorne gespielt und man wurde nur 5 Minuten nach dem Ausgleich belohnt, indem Patrick Stockhowe zum verdienten 2:1 traf. Mit viel Druck und enger Manndeckung drängte man den FCR zunehmend in die eigene Hälfte und so war es wieder Clements der durch einen schönen 20 Meter-Schuss zum 3:1 einnetzte.
Mit diesem sehr guten Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit zeigte man wieder,wie heiß man doch auf diese drei Punkte is. Mit viel Ehrgeiz und einer sehr guten Einstellung spielte man sich noch einige Chanchen heraus.
In der 78. Minute fiel dann das 4:1 durch ein Eigentor. In der Schlussviertelstunde versuchte der FCR noch einmal ran zu kommen,dieses gelang jedoch nicht und somit blieb es beim hochverdienten 4:2 für die Zweitvertretung des FCK.

Nun geht es am Ostersamstag weiter zum Auswärtsspiel nach Venne. Dort wartet der TSV auf uns. Hier heißt es weiterhin die beachtliche Serie weiter zu verfolgen.
Anstoß in Venne ist um 16:00. Im Anschluss daran sind alle eingeladen nach Kalkriese zum diesjährigen Osterfeuer auf Harzi´s wiese zu kommen.

Aufstellung: Renzenbrink-Pubans-Mat. Strothmann-Degin-Warskulat-Klöppel-Stockhove-Klemm-Zur Lage-Lehwark-Clements

Im Kader: Thust-Rickhaus-Tüting-D. Görtemöller-Maraun

Sportliche Grüße,Bama

( 18.04.2011 von BaMa )


Kalkriese II - Cappeln II

Kalkriese II – Ostercappeln/Schagstorf II 5-2

Die Kalkrieser Reserve erspielt sich gegen die zweite Mannschaft aus Ostercappeln/Schwagstorf ein 5-2 Heimerfolg.

Sofort nach Anpfiff waren die Zeichen auf Sieg gestellt. Gleich in de 2ten Minute gelang es Patrick Stockhove den Führungstreffer zu erzielen. Mit der Führung im Rücken spielten die Kalkrieser sicher und hatten das Spiel in der gesamten ersten Hälfte im Griff. In der 30 min war es dann soweit, dass Markus Klöppel auf 2-0 erhöhte, was gleichzeitig der Pausenstand war.

Nun ging es in Hälfte zwei. Es schlichen sich gleich in den ersten Minuten nach der Pause kleinere Fehler ein. Es dauerte bis zur 50. min. bis es bestraft wurde. Durch eine Fehlerkette die an der Außenbahn anfing, ein Spieler zu spät kam und der Torwart nicht entschlossen genug aus seinem Kasten kam entstand ein Strafstoß für die Gäste. Der wurde sicher verwandelt. Nicht beeindruckt davon machten die Varus-Kicker sofort wieder Druck und Nils Warskulat schob zur 3-1 Führung ein. Anstatt nun das Ergebnis sicher nach Hause zu fahren zeigten sich schwächen in der Rückwärtsbewegung und in der 60 min konnten die Gäste den Abstand wieder auf 3-2 verkürzen. Sascha Görtemöller war es dann in der 75 min der die Mannen aus Kalkriese erlöste und in Außenstürmermanier von links in die Mitte zog, Schoss und das Leder in gegnerischen Gehäuse versenkte. Den Schlusspunkt setzte dann Julian Timmerman in der 85 min.

Verdienter 5-2 Sieg für Kalkriese. Damit das mittlerweile 9te Spiel ohne Niederlage. Am Wochenende geht es an den Wiederhall nach Bramsche.

( 13.04.2011 von Renze )


Die SERIE reißt nicht ab......

FC SW Kalkriese 2 - Ostercappeln/Schwagstorf 2 endete 5:2

Ein ausführlicher Bericht folgt.....

( 11.04.2011 von BaMa )


Stadionname gesucht!!

Wie bereits bekannt suchen die FCK-Verantwortlich einen neuen Stadionnamen für dás Geläuf An der alten Herrstraße.

Wer einen passenden Namen hat,bzw eine gute Idee,sollte sich schnellstmöglich mit einem vom Vorstand in Verbindung setzten. Als Anreiz winkt auch ein kleines Präsent.

MFG BaMa

( 11.04.2011 von BaMa )


Kalkirese II - Lechtingen II

Kalkriese II – Lechtingen II 2-1
In einem guten Kreisklassen Spiel setzt sich die Zweitvertretung vom FCK etwas Glücklich mit 2-1 gegen die Gäste aus Lechtingen durch.
Nach dem Anpfiff haben es die Kalkrieser gleich geschafft die Marschrute der Trainer umzusetzen. Es wurde fröhlich nach vorne gespielt und es kam gleich in den ersten 10 Minuten zu einigen Chancen. Jedoch fehlte im Abschluss der letzte Pfiff und so stand es weiter Unentschieden. In der Folgezeit beschränkten beide Seiten sich auf die Abwehrarbeit mit vielen kleinen Foulspielen meist in der sogar in der gegnerischen Hälfte. Es musste also eine Standartsituation her. So war es Sascha Görtemöller der in der 30ten min der Kopf!!! nach einer Ecke einnickte. Allerdings war es ebenso eine Standartsituation die den Gästen den Ausgleich bescherte. Björn Nowak nutze die wohl einzige Unachtsamkeit in der Kalkrieser Hintermannschaft und erzielte ebenfalls per Kopf nach Freistoß , quasi mit dem Halbzeitpfiff, das 1-1.
In Halbzeit zwei war ein wiederum so, dass auf beiden Seiten einige Tor-Scenen erspielt wurden aber keine genutzt wurde. In der Kategorie „Chancengüte“ lagen die Lechtinger aber leicht in Front. Nowak Köpf 5cm am Tor vorbei, nach Hereingabe verpassten 2 Spieler in der Mitte, Walker schießt ein Tor, was wohl fälschlicherweise nicht gegeben wird, weil der ansonsten sehr gute Schiedsrichter auf Abseits entschied. So dauerte es bis zur 91min, als unser Torgarant Andreas Lehwark zum entscheidenden Schlag ausholte und das Leder im Gehäuse unterbrachte.
Der Sieg sicherlich etwas Glücklich aber wegen dem hohen Tempo und zurückgewonnen Torgefahr nicht unverdient. Die zweite des FCK ist nun seit 8 Spielen ungeschlagen. Am Sonntag gegen Ostercappeln/Schwagstorf II um 12.45 Uhr an der alten Herrstraße wird versucht diese Serie auszubauen.

( 5.04.2011 von Renze )


Samstagspiel beschert 1 Punkt

Am gestrigen Samstagabend reiste man zur Auswärtspartie nach Hollaage 3. Endstand der Partie,torlos, 0:0.

Die Vorzeichen waren eher mäßig für diese Begegnung bei wunderschönem Fussballwetter. Mit "Atze" Stefan Schröder und Michael Bauchrowitz konnte man zwei altbekannte aktivieren. An dieser Stelle auch nochmal vielen Dank für euren Einsatz.
Von Beginn an konnte man merken das dieses Spiel kein Topspiel wird. Beide Manschaften hatte Probleme mit dem Platz und dem Passspiel. In der ersten Hälfte gab es so auch kaum schöne Spielzüge,dennoch gab es aber Chanchen auf beiden Seiten zu verbuchen. Mit einer durchwachsenen Leistung ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit dann etwas mehr Schwung im Spiel. Wollte man doch aus Hollage 3 Punkte entführen,hatte der Gastgeber auch etwas dagegen zusetzten. Das Spiel nahm immer mehr an Fahrt auf und dadurch entstanden für die Kalkrieser immer mehr Chanchen die leider nicht genutzt wurden. In der Schlussviertelstunde versuchte man dann noch einmal alles nach vorne zu schmeißen und erhöhte den Druck. Letztenendes gelang es nicht mehr den Ball im Gästegehäuse unterzubringen. Somit blieb es bei einer Punkteteilung und dem Ergebnis von 0:0.

Aufgrund von großer Personalnot,würde ich sagen hat man sich gut geschlagen und hätte mit etwas Glück noch ein Dreier einfahren können. Nichts desto trotz hat man sein Sasionziel weiter verfolgt und ist im Jahr 2011 weiterhin ungeschlagen.

Diese wichtige Serie möchte man gerne fortsetzten und zwar am kommenden Dienstag den 5. April um 19:00 Uhr An der alten Herrstraße. Zu Gast ist dann die Zweitvertretung vom SF Lechtingen.

Gruß BaMa

( 4.04.2011 von BaMa )


Kalkriese II - Rulle II 1-0

Kalkriese II – TuS Rulle II 1-0
Das Fazit vorweg: Nicht gut gespielt, 1-0 gewonnen, 3 Punkte!
Zum Spiel:
Direkt nach dem Anstoß war schon zu merken, dass die Kalkrieser nicht ihren besten Tag erwischt hatten. Es wurde kein Zweikampf angenommen, Pässe über 5m kamen nicht zum Mitspieler. Es war nach guten Auftritten gegen die Spitzenmannschaften aus Hesepe und Ostercappeln-Schwagstorf eine gewisse Lethargie zu spüren. Das Glück der Varuskicker war, dass die Zweitvertretung aus Rulle zwar zu einigen Frei- bzw. Eckstößen kam, aber nie den entscheidenden Schuss landen konnte. So kam es auf beiden Seiten in der ersten Halbzeit zu keinen Nennenswerten Torchancen.
Nach kurzer Aufwachphase in Halbzeit zwei schien die Halbzeitansprache der Trainer Früchte zu tragen. Vor allem der eingewechselte Nils Warskulat hat Schwung in das Kalkrieser Angriffsspiel gebracht. In dem nun etwas belebteren Spiel und 2 Pfostentreffern von Patrick Stockhove und Andreas Lehwark war es Letzterem vergönnt den goldenen Treffer zu landen. In der Endphase probierten die Gäste noch einmal alles nach vorne zu werfen, das allerdings Erfoglos.
Somit stand am Ende das 1-0 für die Hausherren. Verdient oder nicht ist am Ende egal. Also Mund abwischen und am Samstag in Hollage (18.00 Uhr) die gute Form bestätigen, auch wenn die Personalsituation keine besonders gute Vorzeichen verspricht.
1-0 Lehwark (75min)
Kader: Renzenbrink, Thust, Degin, Tüting, zur Lage, Strohtmann, Meyer, Stockhove, Clements, Görtemöller S., Lehwark; Warskulat, Görtemöller D., Meyer




( 1.04.2011 von StRe )


Weiterhin ungeschlagen!!!!

Am gestrigen Mittwoch gastierte die Reserve von Eintracht Rulle an der Alten Herrstraße. Endstand hier 1:0!

Auf grund von nicht anwesenheit muss dieser Bericht leider sehr kurz ausfallen. Der Torschütze war A. Lehwark.

Weitere Infos folgen.

Weiter geht es nun am SAMSTAG den 2. April 2011 um 18:00 Uhr gegen die Manschaft von Hollage 3.

Gruß Bastian

( 31.03.2011 von BaMa )


Verdienter Punkterfolg dank starker Defensivleistung

Am vergangen Sonntag konnte man gegen die SG Ostercappeln/Schwagstorf ein 0:0 erreichen.

Die erste Halbzeit war von den Defensivabteilungen geprägt. Ein abtasten beider Manschaften brachten kaum nennenswerte Torchanchen auf.

Nach der Halbzeit dann ein anderes Bild. Durch ein Spielerwechsel in der Halbzeit kam mehr Feuer ins Spiel. Der wiedergenese F. Klemm musste leider schon nach 45. Minuten das Spielfeld verlassen. Der eingewechselte D. Görtemöller hatte dann die erste Riesenchanche auf Seiten der Kalkrieser. Freistehend vorm Gästegehäuse vergab er klaglos. Mitten der zweiten Halbzeit konnte man Strothmann gut in Szene setzten,er scheiterte aber am schwachen Abschluss. Zum Ende hin,dann noch eine von S. Görtemöller geschlagene Ecke,die Lehwark leider nur an die Latte köpfte.
Aufgrund dieser Chanchen wäre ein "Dreier" verdient gewesen. Die Offensivabteilung der SG wurde weitesgehend durch die starke Abwehr um Libero Thust abgemeldet.
Man müsste schon fast sagen,zwei verschenkte Punkte. Letzenendes aber ein gerechte Punkteteilung. Diese Punkt sollte man jetzt vergolden und zwar am
am kommenden Mittwoch 30.03. Dann kommt der Tus Eintracht Rulle an die Alte Herrstraße. Anstoßs ist dann um 19:00 Uhr.

Fazit: Weiterhin ungeschlagen!!!

Austellung: Renzenbrink-Thust-Pubans-Degin-Warskulat-Strotmann-Stockhove-Klemm-S. Görtemöller-Clements-Lehwark

Im Aufgebot: Tüting(Thust)-Meyer(Lehwark)-D.Görtemöller(Klemm)

( 29.03.2011 von BaMa )


Nur Remis beim SV Hunteburg

Am gestrigen Sonntag war man zu Gast beim Tabellenzwölften aus Hunteburg. Hier trennte man sich mit 2:2.

Trotz großer Personalnot zog man sich achtbar aus der Affäre. Schon nach 19. Minuten konnte man durch Stürmer Christian Clements in Führung gehen. Mit der Führung im Rücken versuchte man weiterhin nach vorne zu spielen um den Gegner unter Druck zu setzten. Folgerichtig kam man dann in der 44. Minute zum 2:0 Führungstor durch Nils Warskulat. Obwohl man in Halbzeit Eins einige Mängel im Zweikampfverhalten aufwies,ging man mit dieser Führung in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff dann ein ähnliches Bild. Mit schwächen im Spielaufbau und in der Defensivbewegung ließ man den Gegner immer mehr ins Spiel kommen. Somit geriet die FCK-Abwehr mehr und mehr unter Druck. Durch den Elfmeter zum 2:1 und einer Ampelkarte an Spaltakov wurde das Spiel zunehmlich hektischer. So dauerte es dann bis zur 77. Minute wo man dann den Ausgleich hinnehmen musste.
Zum Ende versuchte man noch einmal mit vereinten Kräften den Siegtreffer zu erzielen,dieser blieb jedoch aus.

Fazit: Ein durchaus bitteres Ergebnis hatte man doch eine 2:0 Führung verspielt. Letztenendes musste man aber auch auf Grund der Personalsorgen mit dem Punkt zufrieden sein.

Nun gehts mit breiter Brust am kommenden Sonntag auf heimischer Anlage gegen die SG Ostercappeln/Schwagstorf. Anstoß ist um 12:45 Uhr an der Alten Heerstraße.
Ziel ist es natürlich weiterhin ohne Niederlage fortzufahren!

Aufstellung: Strothmann-Kliesch-Spaltakov-Degin-Klöppel-Warskulat-Tüting-Stockhowe-Strothmann-S. Görtemöller-Clemnts

Im Aufgebot: Meyer-Rickhaus-Timmermann-Maraun

Tore: 1:0 Christian Clements 19. Minute
2:0 Nils Warskulat 44. Minute
2:1 Foulelfmeter 75. Minute
2:2 77. Minute

Gruß Bastian M.

( 21.03.2011 von BaMa )


Temporeiches Spitzenspiel an der alten Heerstraße

Am gestrigen Freitag,den 11.03.11 fand das Spitzenspiel zwischen dem FC Kalkriese und dem derzeitigen Tabellenführer SV Hesepe/Sögeln statt. Hier trennte man sich mit einem leistungsgerechten 2:2 .

Pünktlich um 19:30 pfiff Schiedsrichter Stephan Stier die Partie an. Hesepe machte von Beginn an viel Druck auf das Gehäuse der Kalkrieser,somit kam es schon nach 17 Minuten zum 1:0 Führungstreffer durch M. Hinrichs für den SVH. Kurz zuvor hatte man auf Seiten der Kalkrieser noch eine dicke Chanche,eher eine scharf geschossene Ecke im Tor der Kalkrieser unterkam.
Der FCK ließ sich vom Rückstand nicht schocken,und kam immer besser ins Spiel,so war es die 27. Minute wo M. Klöppel den 1:1 Ausgleichstreffer makierte.
Mit diesem gerechten Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit,kamen beide Manschaften wieder frisch aus dem Entspannungstrack und gingen wieder ein hohes Tempo. Schon kurz nach der Pause fiel dann der nächste Treffer. Erneut konnte der SV Hesepe/Sögeln mit 2:1 in Führung gehn. Torschütze war hier F. Sollmann.
Danach nahm das Spiel weiter an Fahrt auf,es ergaben sich weitere Torchanchen hüben wie drüben. Auf Seite des FCK gab es dann einige Auswechlungen. Unteranderem Stürmer Lehwark wurde eingewechselt und machte prompt das 2:2 in der 65. Minute.
Damit sollte das Ergebnis dann auch dem Spielverlauf gerecht werden. Bis zum Abpfiff passierte dann Toremäßig nichts mehr.

In diesem Spiel war alles was ein Spitzenspiel braucht. Viele Tore,gute Kombinationen und ein hohes Tempo brachte beiden Manschaften den verdienten Punkt.

Weiter geht es nun am Sonntag den 20.03.11 um 15:00 Uhr. Dann sind wir zu Gast beim SV Hunteburg.
Auch da gilt weiterhin das Ziel: Nicht verlieren!

Aufstellung: Renzenbrink-C.Meyer-Pubans-Spaltakov-Klöppel-Richter-Mat. Strothmann-D. Görtemöller-Zur Lage-S. Görtemöller-Clements

Im Kader: Tüting-Thust-Warskulat-Lehwark

( 12.03.2011 von BaMa )


Zweiter Pflichtspielsieg im Honigmoorstadion

Liebe Sportfreunde,

die zweite Herren des FC Kalkriese konnte am vergangen Freitag ihren zweiten Pflichtspielsieg einfahren. Hier trennte man sich mit 3:1 vom SC Epe/Malgarten.

Zu Beginn fand der FCK eher schwierig ins Spiel. Die Hausherren machten von Anfang an Druck auf das Gehäuse der Kalkrieser,sodass sich der SC Epe einige Möglichkeiten erspielte. Aber auch auf Seiten der Gästemanschaft gab es einige Chanchen. Viele schöne Spielzüge verpufften aber am Strafraum. Der letzte Pass fand nicht denn Weg zum Mitspieler,welches aber auch mit an dem schmierigen Geläuf lag. Nach dem der SC Epe dann gut dagegenhielt erzielten sie folgerichtig dann auch den Führungstreffer zum 1:0 kurz vor der Pause duch Ter Marten (40.). Doch Doppeltorschütze Lehwark (42.) machte noch vor der Pause den Treffer zunichte. Somit ging man mit 1:1 in die Pause.

Aus der Kabine gekommen,ging es gleich weiter mit dem "Fehlpass-Festival". Nach und nach kam der FCK dann mehr ins Spiel,und ging durch Stockhowe (58.) mit 2:1 in Front. Epe versuchte nochmal alles und drängte auf den Ausgleich. Aber der heute wieder gut aufgelegte Lehwark ließ die Träume der Eper platzen und schob zum 3:1 Endstand ein.

Alles in allem eher eine mäßige Leistung beider Teams,aber mit den Toren auf der richtigen Seite.

Nun gehts am Freitag weiter gegen den Ligaprimus SV Hespe/Sögeln. Anstoß der Partie wie gewohnt um 19:30 Uhr.

Aufstellung: Strothmann-Pubans-Spaltakov-Degin-Warskulat-Richter-Tüting-Stockhowe-Strothmann-S. Görtemöller-Lehwark

Im Aufgebot: Thust,Timmermann,D. Görtemöller,Meyer

( 7.03.2011 von BaMa )


Ein 1:0 Sieg mit Chattenseiten

Am gestrigen Freitag empfing die FCK-Reserve auf heimischer Anlage die Manschaft vom SC Herringhausen.

Pünktlich um 19:00 pfiff Schiedsrichter Manuel Massmann die Partie an. Schon nach kurzer Zeit konnte man merken das sich beide Teams nichts zu schenken hatten. Mit robuster Spielweise und vielen Nigligkeiten war viel Aufregung im Spiel. Ein ums andere mal war hier der Schiedsrichter gefordert,der nicht seinen besten Tag erwischte. Dann die Erleichterung auf Seiten der Kalkrieser. Es war die 35. Minute,Andreas Lehwark nahm sich ein Herz und schoss die "Römervertretung" mit 1:0 in Front. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit dann das gleiche Bild. Beide Manschaften kämpften und wollten unbedingt noch ein Tor schießen,doch dieses gelang keinen von beiden. Bei schwierigen Platzverhältnissen war es auch nicht ganz einfach ein Spielzug ordnungsgemäß zu vollenden. Viele Fehlpässe und Unkonzentrietheiten prägten das Spiel.
Nach gespielten 75 Minuten,dann ein eher unschöne Aktion gegen Mittelfeldmotor H. zur Lage. Aus einem vermeintlichen Foulspiel wurde dann innerhalb weniger Sekunden eine "Rudelbildung" der Extraklasse,wie sie nicht auf den Sportplatz gehört.
Nach dieser unschönen Aktion pletscherte das Spiel dann nur noch so vor sich hin und man vergab noch einige gute Chanchen.

Fazit: Mund abwischen,3 Punkte einstecken und sich auf das nächste Spiel konzentrieren.
Am kommenden Freitag den 4. März sind wir dann zu Gast im Eper Hoonigmoorstadion. Anstoß der Begegnung wird um 19:30 Uhr sein.

Tore: 1:0 Lehwark (35. Min.)

Aufstellung: Strothmann,Pubans,Spaltakov,Degin,Richter,Klöppel,Stockhowe,Zur Lage<-->Tüting,Strothmann<-->D.Görtemöller,Lehwark<-->Meyer,Clements

Im Aufgebot: Thust


Greetings aus Kalkriese!

( 26.02.2011 von bama )


Rückrundenstart der 1. Kreisklasse Nord B

Hallo und Herzlich Willkommen im Stadion An der Alten Heerstraße. Zurück aus der Winterpause starten wir an diesem Wochenende mit einer Nachholpartie zwischen der Reserve des FC Kalkriese und dem SC Herringhausen.

Am heutigen Freitag um 19:00 Uhr rollt der Ball wieder auf dem "Römmerteppich" in Kalkriese. Der Tabellenachte empfängt den Tabellenfünfzehnten. Während sich der FCK im gesicherten Mittelfeld aufhält,steckt der SC Herringhausen mitten im Abstiegskampf.
Das Hinspiel gewann der FCK mit 3:2. Dieses recht knappe Ergebnis sagt also nix über die Tabellenkonstelation aus,und somit ist eines klar,dieses Spiel wird kein "Selbstläufer".

Das Trainergespann um Carsten Görtemöller und Sascha Knille kann personell weitesgehend aus dem vollen schöpfen. Bis auf die Langzeitverletzten Timo Röwer und den "Topstürmer" Sebastian Weiland werden alle dabei sein.

Nach einer guten Vorbereitung und ordentlich Testspielergebnissen darf man sich heute Abend auf eine spannendes Spiel freuen. Vor heimischer Kulisse und unter Flutlich sind eigentlich alle Weichen gestellt um einen 3er zu landen.

Also auf gehts nach Kalkriese.....

( 25.02.2011 von BaMa )


Testspiel gegen Achmer 2

Am vergangenen Samstag bestritt die 2 Herren ein Testspiele gegen die Reserve des Sc Achmer.

Auf wunsch des Doppeltorschützen Andreas Lehwak sollte auch hier kein Bericht fehlen um einmal seine gute Leistung preis zu geben.

Also.....Für DICH!

( 22.02.2011 von BaMa )


Spielausfall

Das für heute,Donnerstag den 17.2.11 geplante Testspiel der 2. Herren beim Tus Bad Essen fällt aus.

Sportliche Grüße BaMa

( 17.02.2011 von BaMa )


Erster Testspielsieg

Am Samstag den 5.2.11 gewann die FCK-Reserve ihr erstes Testspiel auf Kunstrasen in Bramsche.
Den FC Sultan Spor konnte man bei recht schwierigen Wetterverhältnissen doch recht deutlich mit 4:0 besiegen.
(Klöppel,zur Lage je 2 Tore)
Auch die Abendveranstaltung stellte sich sehr positiv da.

Training in der kommenden Woche: Dienstag,Mittwoch und Spinning am Freitag,anschließend zu Timo.

Allen eine schöne Woche!

( 7.02.2011 von BaMa )


Vorbereitungsspiel mit anschließender Taktikrunde

Am morgigen Samstag bestreitet die 2. Herrenmanschaft des FC SW Kalkriese ihr erste Vorbereitungsspiel zur Rückrunde 2010/2011.

Eingeladen wurde die Manschaft vom FC Sultan Spor um dann auf der "Kampfbahn am Wiederhall" ihre Kräfte zu messen.
(Der FC Sultan Spor ist ein Türkischer Fußball Club im Landkreis Osnabrück der sich am 27.01.2002 gründete, offiziell am 15.05.2002 im Vereinsregister Osnabrück eingetragen ist, und seid dem am Spielbetrieb teilnimmt.Quelle:http://sultanspor.beepworld.de/files/Verein/Verein.html#)

Die 2. Herren befindet sich nun schon seit ein paar Tage im Training und ist somit guter Dinge morgen eine gelungenen Start hinzulegen.
Auch wenn man das Spiel natürlich unter dem Motto "Fair Play" bestreitet,ist es natürlich wichtig guten Fussball zu zeigen und alles in das Spiel zu legen.

Angepfiffen wird die Partie um 14:00 An der Jahnstraße in Bramsche. Augetragen wird das Spiel aller vorrausicht nach auf dem sehr guten Kunstrasenplatz,den der FCR Bramsche erst im letzten Jahr neu bekommen hat.

Wir von der 2. Herren haben keine Neuzugänge zu vermelden und werden auch weiterhin vom Trainergespann Carsten Görtemöller und Sascha Knille in der Sasion 2010/2011 trainiert.

Am Anschluss an das Spiel geht es dann für die Spieler des FCK an den "runden Tisch" bei Ridvan Fazliu im OUZO-Restaurant Akropolis.....

So,allen ein schönes Wochenende!!

Bis morgen!


( 5.02.2011 von BaMa )


FCK-Reserve sichert sich Bronze beim TWI-Cup des Tus Hilter

Am gestrigen Sonntag reiste unsere Zweite Herrenmanschaft zur Hauptrunde nach Hilter.
Nachdem man sich am Samstag qualifiziert hatte,stand als erster Gegner die Manschaft vom Spielverein 16 auf dem Plan. Dies konnte man mit einer guten Defensivleistung verdient mit 2:1 gewinnen.
Im zweiten Spiel durfte man sich mit der Vetretung des SV Bad Rothenfelde messen. Hier hat man alles richtig gemacht,Vorne als auch Hinten,und konnte die Salinenstädter mit 6:0 vom Platz fegen.
Das dritte Spiel bestritten der zwei Klassen höher stationierte BSV aus Holzhausen und unser FCK. Hier war die Leistung insgesamt nicht so gut. Vorne harderte man mit der Chanchenverwertung und Hinten schlichen sich kleine Fehler ein,die der spätere Tuniersieger clever nutze und somit einen 2:1 Sieg einfuhr.
Im Halbfinale trafen dann die Teams vom FCK und Hankenberge/Wellendorf aufeinander. Hier trennte man sich nach regulärer Spielzeit mit 1:1 und musste sich dann leider im 9-Meterschießen geschlagen geben.
Somit stand fest,dass es im 9-Meterschießen um Platz 3 gegen Westerwiede ging. Nach zwei verwandelten Schüssen des FCK und zwei verschossenen Schüssen der Westerwiedener,wurd hier kurzer Prozess gemacht. Somit hatte man denn 3. Platz in der Tasche.
Herzlichen Glückwunsch!

4.Westerwiede
3.FC Kalkriese 2
2.Hankenberge/Wellendorf
1.BSV Holzhausen

Also alles in allem eine gelungene Teilnahme am TWI-Cup.
Mit einem sehenswerten 3. Platz beendet man nun die Hallensasion und kann sich wieder ganz auf die Freiluftsasion konzentrieren.

Training in dieser Woche:
Montag,Mittwoch und Donnerstag jeweils um 19:00 An der alten Heerstraße!

Gruß!!

( 30.01.2011 von BaMa )


TWI-Cup des TuS Hilter

Gruppe 1:
Tus Hilter
SV Harderberg
Spielverein 16
TSG Burg Gretesch

Gruppe 2:
SV Hellern
SG Hankenberge/Wellendorf
FC Bissendorf
FC/SW Kalkriese

Begegnungen:
13.00 - 13.15 TuS Hilter- SV Harderberg
13.17 - 13.32 Spielverein 16- TSG Burg Gretesch
13.34 - 13.49 TUS Borgloh -SG Hankenberge/Wellendorf
13.51 - 14.06 FC Bissendorf -FC S/W Kalkriese
14.08 - 14.23 Spielverein 16- SV Harderberg
14.25 - 14.40 TuS Hilter -TSG Burg Gretesch
14.42 - 14.57 FC Bissendorf -SG Hankenberge/Wellendorf
14.59 - 15.14 TUS Borgloh -FC S/W Kalkrise
15.16 - 15.31 Spielverein 16- TuS Hilter
15.33 - 15.48 TSG Burg Gretesch -SV Harderberg
15.50 - 16.05 FC Bissendorf-TUS Borgloh
16.07 - 16.22 FC S/W Kalkriese-SGHankenberge/Wellendorf

( 29.01.2011 von BaMa )


Erneute Teilnahme am TWI-Cup des TuS Hilter

Am kommenden Samstag den 29.01.2011 startet beim TuS Hilter wieder der TWI-Cup!
In diesem Jahr hat auch unsere Zweite-Herren Manschaft ihre Zugabe gegeben, um im Kampf um den Titel ein Wort mitzumischen.

Beginn der Veranstaltung ist um 13:00 Uhr in der Ullrich Rau Sporthalle in Hilter.

Das ganze Tunier verteilt sich auf Zwei Tage (29.-30.Jan.) und wird in Vier Gruppen ausgespielt.

Im folgenden Eintrag könnt ihr euch den Spielplan für den 29. Jan. anschauen.

In der Gruppe 3 starten:
SV Hellern
TuS Glane
SV Bad Rothenfelde
Solbad Ravensberg

In Gruppe 4 sind vertreten:
TV Wellingholzhausen
SC Melle II
FC Westerwiede
BSV Holzhausen

( 29.01.2011 von BaMa )


FCK-Reserve qualifiziert sich für Hauptrunde beim TWI-Cup

Liebe Sportfreunde,

schon fast wie beim Live-Ticker berichten wir hier von dem diesjährigen TWI-CUP des Tus Hilter.
Nachdem unsere Manschaft am gestrigen Samstag die Vorrunde mit einem hervorragenden zweiten Platz abgeschlossen hat,geht es dann heute weiter mit der Hauptrunde.
Die Hauptrunde beginnt um 13:00 Uhr wiederum in der Sporthalle in Hilter.

Manschaft und Trainer freuen sich über jede Unterstützung!
Also nix wie auf nach Hilter,denn da wird gleich hochklassiger Fussball geboten!!

Viel Erfolg unserem Taem!!!

(Bericht der Hauptrunde folgt)

( 29.01.2011 von BaMa )


TUS Engter erringt den Tuniersieg beim 3. Kalkrieser Arminius-Cup


Der TuS Engter sichert sich den III. Kalkrieser Arminius Cup
Am heutigen Sonntag veranstaltet der FC SW Kalkriese den 3. Kalkrieser Arminius-Cup in der Sporthalle auf Schüttenheide.

Mit einem stark besetzten Teilnehmerfeld ging man in das Tunier. Mit Titelverteidiger BS Vörden und dem Kreisligisten TSV Wallenhorst,fand man auch hier wieder gut bestückte Hallentaems. Unsere 2. Herren musste leider schon nach der Vorrunde die Segel streichen. In dieser Gruppe setzten sich die Manschaften vom BS Vörden und Eintracht Neuenkirchen durch. Im direkten Duell trennten sich die beiden Taems mit einem 4:4 und gewährleisteten so das beide im Halbfinale standen. Gegner im Halbfinale,waren die Manschaften vom späteren Tuniersieger Tus Engter und der Manschaft vom TSV aus Wallenhorst. Hier siegten der Tus Engter und Ballsport Vörden,und bildeten somit das Endspiel um den Arminius-Cup.
Im 9-Meterschießen um Platz 3 trafen dann Eintracht Neuenkirchen und der TSV Wallenhorst aufeinander. Hier sicherte sich der TSV aus Wallenhorst ein Platz auf dem Siegertreppchen und stellte gleichzeitig den besten Torwart des Tuniers.
In einem packenden Endspiel konnte sich dann der Tus Engter mit einem 3:2 Sieg über Ballsport Vörden den Tuniersieg sichern. Der beste Spieler kam vom Tus Engter und der BS Vörden stellte den besten Tuniertorschütze.

Somit ergaben sich folgende Platzierungen:
4. Eintracht Neuenkirchen (i.o)
3. TSV Wallenhorst
2. BS Vörden
1. Tus Engter

An dieser Stelle möchten wir uns nocheinmal bei allen Verantwortlichen des FCK,allen Zuschauern,Manschafen und Helfern bedanken,ohne die wir dieses nicht hätten auf die Beine stellen können.

Ich denke wir haben ein schönen Tunier gesehen, und können uns aufs nächste Jahr freuen.

Im übrigen wünscht der FC SW Kalkriese M. Sorhage vom FCR 09 Bramsche,der sich eine Armblessur zuzog eine Gute Besserung und schnelle Genesung.

Eine angenehme Trainingswoche!!
Gruß BaMa

( 23.01.2011 von BaMa )


FCK sichert sich Bronze im Spielstuben-Cup,beim TuS aus Dielingen

Am heutigen Sonntag reiste der FCK zu einem hochbesetzten Hallenturnier nach Dielingen.

Im ersten Spiel des Turniers standen sich das Team vom FC Kalkriese und der Vertretung des BSV Rehden gegenüber. Hier konnte man sich nicht ganz so teuer verkaufen,und verlor völlig verdient mit 6:0. Im weiteren Turnierverlauf traf man auf den Ausrichter,den TuS Dielingen. Hier konnte man nach einem 1:0 Rückstand,am Ende doch noch als Sieger vom platz gehen,Endstand hier 2:1 für den FCK. Im letzten Vorrundenspiel musste man sich dann noch mit dem Tus Levern messen. Hier konnte das Team von Karsten Görtemöller (Sascha Knille war Privat verhindert) mit 3:2 gewinnen. So zog man dann als "Vize" ins Halbfinale ein,Gegner hier war nun der Tus Bad Essen. Hier musste man dem Bezirksligisten den Vortritt lassen,und kassierte eine 5:2 Schlappe,die aber 1-2 Tore zu hoch ausfiel. So standen dann im "kleinen Finale" der FCK und der SV Isenstedt,wo man sich recht deutlich mit 4:1 durchsetzen konnte.
Alles in allem denk ich ein gelungener Sonntag aus Sicht der Kalkrieser.

Zum Kader gehörten:
Yannik Richter,Christian Clements,Mathias Pubans,Mathias Strothmann,Patrick Stockhowe,Julian Allendorf,Jens Tüting,Hendrik zur Lage, Sascha Görtemöller und Torwart Martin Strothmann

Trainer: Karsten Görtemöller

Am kommenden Dienstag beginnt offiziel wieder das Training der FCK-Reserve.
Bitte denkt daran das ihr Laufschuhe,Fussballschuhe und Hallenschuhe mitbringt. Start ist um 19:00 Uhr auf der Sportanlage an der Alten Herrstraße!

( 16.01.2011 von BaMa )


Gelungene Trainingseinheit im Soccer-Center

Eine gelungene Trainingseinheit absolvierte die 2. Herrenmanschaft des FC Kalkriese am gestrigen Donnerstag. Mit ganzen 17 Spielern machte man sich auf den Weg Richtung Atter. Dort angelangt begann man sich ordnungsgemäß Warm zum machen,damit man dann pünktlich um 18:00 Uhr starten konnte. Schon die Beteiligung war sensationell,aber es schien nicht alles zu sein,denn nach der lange Winterpause sah das ganze gar nicht so schlecht aus. Das macht Lust auf mehr. Wir sind bereit für die Rückrunde!

Am Dienstag um 19:00 Uhr steht dann die erste Trainingseinheit unter freiem Himmel auf dem Prgramm.
(Laufschuhe,Hallenschuhe und Stollenschuhe sind mitzubringen).

Am Sonntag den 16. Januar,einen Tag nach der begehrten Stadtmeisterschaft,ist der FCK eingeladen zu einem hoch besetzten Hallentunier beim TuS Dielingen. Start um den "Spielstuben-Cup" ist um 14:00 Uhr in der Sporthalle in Dielingen.

Mit dabei:

Gruppe A:
BSV Rehden 2
FC SW Kalkriese 2
TuS Levern 1
TuS Dielingen 2

Gruppe B:
SC Isenstedt 1
TuS St. Hülfe-Heede 1
TuS Bad Essen 1
FC Preußen Espelkamp 2

Viel Erfolg!
Allen ein schönens Wochenende!

( 13.01.2011 von BaMa )


Trainingseinheit im Soccer-Center Atter

Die 2. Herren des FC SW Kalkriese legt nach der Winterpause wieder los. Nach dem man in der vergangenen Woche schon eine Trainingseinheit im Soccer-Center in Atter absolvierte,folgt nun am Donnerstag den 13.01.2011 die Zweite. Treffpunkt ist für alle Aktiven-Reserve-Herrenspieler um 17:00 beim Vereinswirt Schwöppe in Kalkriese (alternativ 17:30 in Atter),wo dann auch am Samstag den 15. Januar die Jahreshauptversammlung des FCK statt findet,wo sich die 2. auch recht zahlreich erscheinen wird.

Schöne Woche!
Bis dann

( 13.01.2011 von BaMa )


Hallentunier für 2. Herrenmanschaften

Wie bereits bekannt gegeben findet am Samstag den 12.12.10 ein Hallentunier auf Schüttenheide statt.
Hier trifft unser Reserveteam auf folgende Mitstreiter:
Gruppe B: FC SW Kalkriese 2, SV Alfhausen 2, SV Eintracht Neuenkirchen 3 sowie das Team der 3. Herren des FCR

In Gruppe A starten der TSV Ueffeln, BS Vörden 2, SV Hesepe/Sögeln 2 sowie die Gastgebende Manschaft,das Reserveteam vom FCR 09 Bramsche.

Viel Erfolg,der 2. Herren!!

PS: Auf unserer Weihnachtsfeier in der Vereinsgaststättewurde Schwöppe wurde Nils Warskulat von der 2. Herren zum "Spieler des Jahres" gekürt,an dieser Stelle noch einmal Herzlichen Glückwunsch!!!!

( 12.12.2010 von BaMa )


Hallenturnier des FCR Bramsche

Am nächsten Sonntag, den 12.12.2010, spielt unsere zweite Mannschaft in der Halle in Engter ein Hallenturnier. Ausrichter ist der FCR Bramsche. Angestoßen werden die Partien ab 14 Uhr.

( 7.12.2010 von M Bauchrowitz )


FCK-Reserve verabschiedet sich in die Winterpause

Liebe Fussballfreunde!

Das Fussballjahr neigt sich dem Ende zu,somit auch der Spielbetrieb in der Freiluftsasion. Wir von der 2. Herren möchten uns ersteinmal bei allen Fans und Freunden des FCK bedanken,das ihr uns so tatkräftig durch die Hinrunde begleitet habt und hoffen dieses natürlich auch für die Rückrunde in 2011. Wir hatten Höhen und Tiefen, Sonnen- aber auch Schattenseiten. Trotzdem denke ich haben wir die Sasion ganz gut beendet. Wir haben die Hinrunde in der 1. Kreisklasse Nord B mit einem souveränen 8. Tabellenplatz belegt. Dabei haben wir insgesamt 13 Spiele bestritten,davon 5 gewonnen,3 unentschieden und 5 Spiele verloren. Das ergibt ein Torverhältnis von 34:32,also ein + von 2 Toren. Dementsprechend startet man mit einem Punktestand von 18 Punkten in die Rückrundensasion.
Damit wir nicht ganz aus dem Tritt kommen,sind wir auf einigen Hallentunieren vertreten,weitere Infos hierzu folgen in Kürze.

Die 2. Herren wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2011.

( 1.12.2010 von BaMa )


21.11.2010 SC Rieste 2 - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 4:3

Tor Festival auf Lage

Am vergangenen Sonntag gastierte die FCK-Reserve beim Tabellennachbarn SC Rieste 2.

Auf sehr schmierigem Geläuf konnte man von Beginn an merken,das es kein fussballerischer Leckerbissen werden würde. Doch schon in der 7. Minute konnte der FCK durch N. Warskulat in Führung gehen. Vorrausgegangen war ein schönen Kominationsspiel aus dem Mittelfeld. Sehr ungewöhnlich bei diesen Platzverhältnissen. Kurze Zeit später musste man durch ein Strafstoß den Ausgleichstreffer hinnehmen. In der 39. Minute nahm sich Mat. Strothmann ein Herz und bewies seine Stürmerqualitäten. Er erzielte das 2:1 für den FCK. Noch vor der Halbzeit musste die Defensivabteilung um Libero Ba. Maraun,der nicht seinen besten Tag hatte,zu sehen wie der Ausgleich fiel. Mit dem Stand von 2:2 ging es dann in die Halbzeitpause.

Halbzeit!

Nach der Halbzeit das selbe Bild. Viele Fehlpässe und unschöne Fouls prägten ein Spiel auf Augenhöhe. Mitte der zweiten Hälfte war es dann die Reserve aus Rieste die FCK-Keeper Renzenbrink überwältigten. Somit ging der SCR mit 3:2 in Front.
Nach einem Foulspiel,brachte M. Pubans mit einem Freistoß aus halbrechter Position den Ausgleich für den FCK. Mit dem 3:3 im Rücken,versuchte man einen Punkt aus Rieste zu entführen,doch dies sollte an diesem Sonntag nicht gelangen. In der 94. Minute,musste man dann noch das unnötige vierte Gegentor einstecken. Somit war die Niederlage des FCK perfekt.

Fazit: Viele Tore aber nix zählbare für die Manschaft um Kapitän M. Klöppel.

Nun muss man am Sonntag im Heimspiel gegen den SC Herringhause punkten. Anstoß ist um 11:45 Uhr an der Alten Herrstraße.

Sportliche Grüße,eure 2. Herren!

( 23.11.2010 von BaMa )


Sieben Tore-Festival in Rieste

Die FCK-Reserve unterlag heute auf recht seifigem Rasen unglücklich mit 4 zu 3 auf Lage.
Ausführlicher Bericht folgt.

( 21.11.2010 von bama )


FCK-Reserve zu Gast beim direkten Konkureten

Guten Tag liebe Fussballfans!

Nachdem die letzten drei Spiele dem Wetter zum Opfern fielen,heißt es nun neuen Mut schöpfen und sich auf die Partie am Sonntag um 11:45 Uhr auf Lage zu freuen. Bleibt allerdings abzuwarten ob es stattfindet,denn der Wetterbericht zeigt keine Besserung.
Nichts desto trotz wird konzentriert daran gearbeitet die noch vorhandenen Fehler abzustellen.

Wir bleiben am Ball,die 2. Herren des FCK!

( 18.11.2010 von BaMa )


Spiel in Venne fällt aus

Die für den Samstagnachmittag angesetzte Partie unserer zweiten Mannschaft in Venne muss ebenfalls wie schon das Spiel der ersten Mannschaft abgesagt werden.

( 12.11.2010 von M. Bauchrowitz )


FCK hofft auf Austragung der Partie TSV Venne-FC Kalkriese 2

Liebe Fussballfreunde

Die Reserve des FC Kalkriese ist am Samstag Gast beim TSV aus Venne. Nach dem vergangenen Wochenende,wo beide Teams ihr Partie aufgrund schlechter Witterungsverhältnisse absagen mussten, hoffen beide darauf das dieses Nachbarschafftsduel stattfinden kann.
Angepfiffen wird die Begegnung dann am Samstag den 13. November um 15:00 Uhr vom Unparteiischen Manfred Dierker.
Wir hoffen auf viele mitreisende FCK-Fans,und hoffen auf ein spannendes Spiel!!

Euer 2. Herren-Team

( 8.11.2010 von BaMa )


31.10.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - TV 01 Bohmte 4:0

Souveräner Sieg gegen überforderte Bohmter

Am vergangenen Sonntag empfing die FCK-Reserve die Zweitvertretung des TV 01 Bohmte zum Ligaspiel der 1. KK Nord B.

Bei regnerischem Wetter und matschigem Boden versuchte man von Beginn an den Ball flach zu halten. Nach leichten Startschwierigkeiten auf beiden Seiten nahm das Spiel ein wenig Form an. Hüben wie drüben ergaben sich einige hochprozentige Torchanchen. Ein Lattentreffer für die Bohmter und eine Glanzparade vom sehr gut aufgelegten Torwart S. Renzenbrink verhinderte einen Rückstand. Danach nahm der FCK das Spiel in die Hand und konnte so dann auch in der 26. Minute durch den Aushilfs-Stürmer Martin Strothmann mit 1:0 in Führung gehen. Der FCK überzeugte durch gutes und sicheres Kombinationsspiel. Das machte sich in de 29. Minute bezahlt. A. Lehwark konnte zur 2:0 Führung einschieben. Mit dieser Führung begab man sich dann in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff, ein ähnliches Bild. Der FCK drückte weiter auf das Gaspedal. In der 55. Minute war es H. zur Lage der mit einem sehenswerten Schuss die Führung auf 3:0 in die Höhe schraubte. Kalkriese setzte die Bohmter Hintermanschaft so unter Druck,sodass es am Ende eigentlich noch höher hätte ausfallen können. Einzig der Treffer vom eingewechselten J. Timmerman stellte den 4:0 Endstand her.

Eine erfreuliche Nachricht war außerdem,dass wir C. Clements nach einer langen Verletzungspause wieder an Bord begrüßen konnten.

An diese kämpferische und läuferische Leistung sollte man auch am Freitagabend anknüpfen, wenn man weitere Punkte sammeln will, um in der Tabelle weiter zu klettern.
Anstoß der Partie is am Freitag den 5. November um 19:00 an der Alten Heerstraße. Auf Wunsch der Ruller wurde das Heimrecht getauscht.

Die zweiten Herren wünscht alleine eine angenehme Restwoche und hofft auf ein Wiedersehen am Freitag!

( 2.11.2010 von BaMa )


Achtung! Achtung! Achtung! Geänderte Anstoßzeiten!!!

Liebe Fussballfreunde,

Das Spiel FC Kalkriese 2 - Bohmte 2 findet schon um 12:15!!!!!

Am Sonntag greift die FCK-Reserve auch wieder ins Spielgeschehen der 1. Kreisklasse Nord B ein.
Nach dem spielfreien Wochenende,heißen wir nun am Sonntag,31.10.2010 die Reserve des TV 01 Bohmte Willkommen.
Die Bohmter belegen zurzeit den 15. Tabellenplatz und werden daher befreit aufspielen können,während der FCK sich gerne aus der unteren Tabellenregion absetzten möchte und daher einen Heimsieg anstrebt.

Ein erholsames Wochenende,bis Sonntag!!

( 31.10.2010 von BaMa )


Berichte Online

Berichte der 1. Herren und 2. Herren nun Online!!
Näheres auf den jeweiligen Accounts!!

Sportlichen Gruß!

( 20.10.2010 von BaMa )


17.10.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - TSV Wallenhorst 3:3

Glücklicher Punkt für die FCK-Reserve

Am Sonntag den 17.10.2010 empfing man den Gast aus Wallenhorst. Angepfiffen wurde um 12:45 An der alten Herrstraße.

Von Beginn an konnte jeder Zuschauer merken,dass der TSV aus Wallenhorst nicht leer ausgehen wollte. Mit energischer Spielweise machten die Wallenhorster auf sich aufmerksam. Folgerichtig fürhte der TSV mit 1:0. Nach kurzem Schock,machte es der FCK dann besser und erzielte so den Ausgleich zum 1:1. In dem eher schlechten Spiel auf der Sportanlage in Kalkriese,wären die meisten FCK-Fans lieber auf dem warmen Sofa liegen geblieben. Aus dem Getümmelt heraus fiel dann auch noch das 1:2 für die Gäste. Wer gedacht hatte,der FCK sei hier Favorit,der sah sich getäuscht,denn der Gast aus Wallenhorst behielt die Oberhand.
Mit dem 2:1 Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang dann das selbe Bild. Der TSV mit Laufbereitschaft,Kampf und Siegeswille stand ein leichtsinniger und harmloser FCK gegenüber. Zwar wollte man versuchen die erste Halbzeit vergessen zu machen,und den 2:1 Rückstand aufholen, musste dann aber zum entzeten des Trainierduos das 3:1 einstecken.
Nun läuteten die Alarmglocken! Von da ab an versuchte es der FCK nocheinmal alles auf eine Karte zu setzten. Aus dem nichts heraus bekamm D. Degin am Mittelkreis den Ball und konnte durch eine Volleyabnahme das 2:3 erzielen. Ein Lichtblick im Spiel des FCK. Nach dem Treffer bäumte man sich nochmal auf und drängte auf den Ausgleich. Es war die 90. Spielminute. Ein Freistoß aus halb rechter Position,getreten vom zuvor eingewechselten M. Pubans, brachte das umjubelte Tor zum 3:3 Ausgleich.

Nach 92. Minuten folgte dann der Schlusspfiff durch D. Heberle,der die Partie über die gesamte Spielzeit im Griff hatte. Enstand der Partie zwsichen dem FC Kalkriese 2 und dem TSV Wallenhorst 2 lautete 3:3!

In diesem Spiel verpasste man es sich im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen. Aufgrund des Spielverlaufs musste man sich mit einem Punkt zufrieden geben. Ein Glücklicher, aber in Hinsicht auf die Schlussviertelstunde nicht ganz unverdient Punkt.

Weiter geht es erst am 31.10.2010.
Zu Gast is dann die Zweitvertretung des TV Bohmte.
Anstoß wird um 12:15 erfolgen.
Dann heißt es,drei Punkte einzufahren,und Laufbereitschaft,Siegeswille und Zweikampfverhalten an den Tag zu legen!

Bis dann!

( 20.10.2010 von BaMa )


FCK-Reserve empfängt die Reserve des TSV aus Wallenhorst

Am Sonntag empfängt die Reserve des FCK den TSV Wallenhorst. Anstoß der Partie is um 12:45 An der alten Herrstraße.
Ziel wird es sein die drei Punkte in Kalkriese zu behalten!

Bis Sonntag

( 17.10.2010 von BaMa )


9.10.2010 Tus Engter - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 4:2

FCK-Reserve unterliegt im Derby

Am vergangenen Samstag musst die FCK-Reserve um Torhüter Martin Strothmann um 16:00 beim jetztigen Tabellendritten,den Tus Engter antreten.

Das Spiel begann alles andere als gut,für den FCK. Schon in der 14. Minute musste man einen Rückstand hinnehmen. Ein Foul im Sechszehnmeterraum wurde mit dem Foulelfmeter bestraft,den M. Schwarz zur 1:0 Führung für den Tus einschob. Passend für ein Derby,ließ der FCK nicht lange auf sich warten und erzielt so durch Topscorer A. Lehwark denn 1:1 Ausgleichstreffer. Nun musste man in der 42. Minute dennoch den Führungstreffer der Engterraner einstecken,Torschütze war hier A. Kelm. Mit diesem Spielstand ging man in die Halbzeitpause.

Aus der Kabine gekommen,brachte man noch mal Tempo ins Spiel,was sich durch den 2:2 Ausgleichstreffer bezahlt machte. Das Spiel hatte alles was ein Derby braucht. Nur der Gewinner war der Falsche. Dies lag daran das man in der 72. Minute ein Freistoßtor und in der 85. Minute ein Kontertor kassierte!

Alles in allem ein nicht unverdiente Niederlage,wobei man zwischenzeitlich dem 3:2 näher gewesen ist!

Nun heißt es Wiedergutmachung zu betreiben,nach dem man,die letzten Spiele nicht die erhofften Punkte mitnehmen konnte. Die FCK-Reserve empfängt am Sonntag die Zweitvertretung des TSV aus Wallenhorst!
Anstoß ist An der alten Herrstraße um 12:45 Uhr.

Sportliche Grüße aus Kalkriese!

( 13.10.2010 von BaMa )


6.10.2010 SV Hesepe/Sögeln - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 3:3

FCK-Reserve ergattert einen Punkt beim SV Hespe/Sögeln

Am heutigen Mittwochabend war die FCK-Reserve um Torhüter Martin Strothmann zu Gast an der Ostlandstraße in Hesepe. Hier trennte man sich 3:3!

Der FCK begann sehr druckvoll und riss so von Beginn an das Spiel an sich. Keiner der ca. 40 mitgereisten FCK-Zuschauer sollte den Weg nach Hesepe bedauern. So war es dann der Toptorjäger Sebastian Weiland, der dem FCK das 1:0 bescherte. Mit dem Vorsprung im Rücken lies man aber kein Wind aus den Segeln sonder spielte weiterhin druckvoll nach vorne,eher dann Sascha Görtemöller das 2:0 markierte. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause!

Mit dem Kopf wohl noch beim Pausentee,gab es ein mächtiges Donnerwetter. So müntzen die Hesper die 2:0 Führung in ein 2:2 um. Ein völliger Tiefschlaf um Libero Tobias Schultz,der mit seiner gesamten Hintermannschaft wohl die Halbzeitpause um fünf Minuten verlängerte,bescherte dem SVH diese beiden Tore.
Nichts desto trotz!!
Der FCK raffte sich noch einmal auf und hatte noch einige Einschußmöglichkeiten. Nach einem langen Ball aus den Mittelfeldreihen konnte Denny Görtemöller den FCK nocheinmal mit 3:2 auf die Siegerstraße bringen. Jetzt galt es das Ergebnis zu verwalten,doch das gelang uns leider nicht,und so mussten wir in den Schlussminuten noch den 3:3 Ausgleichstreffer hinnehmen!

Alles in allem ein hartumkäpmpftes Spiel mit vielen kleinen Fouls und Nickligkeiten!

Nun gilt es am Samstag den 9.Oktober beim Tus aus Engter drei Punkte zu entführen!
Anstoß der Partie ist um 16:00 Auf Schüttenheide!

Aufstellung: Mar. Strothmann,Schultz,Degin,Spaltakov (->Mat. Strothmann),Klöppel,Tüting,S. Görtemöller,Warskulat,Röwer(->D. Görtemöller),Weiland(->Lehwark),Meyer

Außerdem im Kader: Bastian Maraun

( 6.10.2010 von BaMa )


2.10.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - 1.FCR Bramsche 09 0:2

Meisterschaftsfavorit siegt beim FCK

Mit 0:2 verlor die Zweitvertretung des FC SW Kalkriese am Samstagnachmittag gegen den Titelanwärter FCR Bramsche.

Die Anfangsphase dominierten die Kalkrieser. Aus einer sicheren Defensive heraus um Libero Mathias Pubans wurde die Offensivabteilung der Schwarz-Weißen in Szene gesetzt. Schnell ergaben sich mehrere Torchancen für den FCK, doch die Stürmer Andreas Lehwark und Sebastian Weiland konnten die Torgelegenheiten nicht nutzen.
Mitte der ersten Halbzeit kam der Gast aus Bramsche besser in das Spiel, es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte. Der Großteil der Partie spielte sich im Mittelfeld ab, gefährliche Torraumszenen fanden auf beiden Seiten nicht statt.
Erst in der 28. Minute die erste Möglichkeit für den FCR. Goalgetter Christian Oecker wurde nicht richtig angegriffen, den Freiraum nutze der Stürmer sofort, um aus 25 Metern die Kugel an die Latte zu knallen.
Während Oecker beim ersten Torversuch noch scheiterte, durfte er beim zweiten jubeln. Ein dummes Einsteigen an der Torauslinie sorgte für einen Foulelfmeter für Bramsche. Den fälligen Strafstoß (31.) versenkte der Stürmer sicher zur 1:0-Führung.
Ohne weitere Ereignisse ging es zum Pausentee. Für die zweite Spielhälfte hatten sich die Kalkrieser viel vorgenommen, doch der Plan ging schon vier Minuten nach Wiederanpfiff zunichte. Nach einer Ecke rutschte der Ball bis zum freistehenden Oecker (49.) durch, der eiskalt zum 2:0 für die Gäste abschloss.
Das Spiel schien schon zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gelaufen zu sein, der FCR Bramsche beschränkte sich auf das Verwalten der Führung, den Hausherren fehlten die Ideen aus dem Mittelfeld, um Bramsche zwingen unter Druck zu setzen.
Wenn beide Mannschaften nicht mehr für Höhepunkte im Spiel sorgen, dachte sich der Unparteiische, dass er ein bisschen nachhelfen sollte. So verteilte der Schiedsrichter zum Erstaunen aller Beteiligten reihenweise Karten an beide Mannschaften. Aus einem an sich fairen Spiel machte der viel zu kleinlich agierende Unparteiische eine hektische Partie, die bei der Linie des Schiedsrichters unmöglich mit allen Spielern enden konnte. So wurden in den letzten zwanzig Minuten zwei Bramscher und ein Kalkrieser mit Gelb/Rot des Feldes verwiesen.
Bis auf die Platzverweise bot die Partie zum Ende der Begegnung recht wenig. Bramsche nahm das Tempo aus dem Spiel und gewann verdient mit 2:0.

Eine durchschnittliche Leistung der Spieler vom Trainerduo Karsten Görtemöller und Sascha Knille reichte nicht, um dem Gegner aus Bramsche ausreichend Paroli bieten zu können. Ein dummes Foul und eine Unachtsamkeit nach einer Ecke bescherten clever spielenden Gästen den nächsten Sieg.

Bereits am Mittwoch, 6. Oktober geht es für die Schwarz-Weißen weiter, dann empfängt der nächste Titelkandidat, der SV Hesepe/Sögeln, die Zweitvertretung des FCK um 19 Uhr zur nächsten schweren Partie.

Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Pubans; Strothmann, M.; Klöppel; Tüting; Zur Lage; Stockhowe; Warskulat; Görtemöller, S.; Weiland; Lehwark; Kliesch; Degin; Meyer; Spaltakow.

Tore: 0:1/0:2 Oecker (31.FE+49.).

( 4.10.2010 von yari )


Die Woche der Wahrheit

Für die Reserve des FC SW Kalkriese beginnt nun die Woche der Wahrheit.
Hat man bisher nur durchschnittliche Leistungen gebracht, muss jetzt eine deutliche Leistungssteigerung erfolgen,um gegen die „Großen“ der Liga mithalten zu können.
Im Spiel gegen Hollage III konnten die ersten Zeichen gesetzt werden, gewann man dort recht deutlich mit 4:1. Auch bei der Zweitvertretung der SG Ostercappeln/Schwagstorf konnte man einen Sieg einfahren. Eine mäßige Leistung reichte dabei zum verdienten 6:3-Erfolg.
Nun stehen aber drei andere Gegner auf dem Programm. Den Auftakt der Woche der Wahrheit macht das Spiel gegen den FCR Bramsche, der am Samstag, den 2. Oktober an der Alten Heerstraße empfangen wird. Angepfiffen wird die Partie gegen den Meisterschaftsfavoriten um 15 Uhr.
Weiter geht es dann am Mittwoch, den 6. Oktober, denn der Staffelleiter der 1. Kreisklasse Nord B setzte das Nachholspiel gegen den Aufstiegsaspiranten SV Hesepe/Sögeln auf diesen Termin an. Ausgetragen wird die Partie um 19 Uhr in Hesepe.
Ein weiterer Aufstiegsanwärter macht den Abschluss der englischen Woche. Am Samstag, den 9. Oktober gastiert die FCK-Reserve um 15 Uhrbeim TuS Engter.
Drei Derbys in einer Woche, die den Weg, den die Kalkrieser in dieser Saison einschlagen, zeigen werden. Entweder setzt man sich im oberen Tabellendrittel fest, oder man kann schon frühzeitig in der Saison um die goldene Ananas spielen.
Der FCK wird auf jeden hochmotiviert in die Begegnungen gehen und versucht möglichst viele Zähler mitzunehmen.
Die zweite Mannschaft des FCK hofft in allen Begegnungen auf zahlreiche Unterstützung der treuen Kalkrieser Fans, um gemeinsam eine erfolgreiche Woche zu gestalten.

Schwarz-Weiß ist heiß!!!

Die zweite Herren des FCK

( 27.09.2010 von Zweite Herren des FCK )


26.09.2010 SG Ostercappeln/Schwagstorf II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 3:6

FCK-Reserve dreht Partie

Durch eine große kämpferische Leistung konnte die zweite Mannschaft des FC SW Kalkriese den nächsten Sieg einfahren. Nach schwachem Beginn der Kalkrieser wurde die Zweitvertretung der SG Ostercappeln/Schwagstorf auswärts mit 6:3 geschlagen.

Der FCK fand zunächst gut ins Spiel. Die junge Elf von Sascha Knille und Karsten Görtemöller begann sehr druckvoll und zeigte attraktiven Offensivfußball. Folgerichtig erzielte Sebastian Weiland in der zehnten Minute den 1:0-Führungstreffer.
Mit der Führung im Rücken ließen es die Schwarz-Weißen ein wenig ruhiger angehen und die Hausherren aus Ostercappeln/Schwagstorf kamen besser ins Spiel. Die Quittung für das lethargische Auftreten bekam der FCK bereits in der 13. Spielminute, als der Gastgeber zum 1:1 ausglich. Fortan übernahm die Spielgemeinschaft das Kommando und übte viel Druck auf das Torgehäuse der Kalkriese aus. Mitte der ersten Halbzeit (25.) markierte die Heimmannschaft völlig verdient das 2:1. Bis zum Seitenwechsel konnte der FCK-Reserve keine Akzente mehr setzen, doch auch Ostercappeln/Schwagstorf beschränkte sich auf das Verwalten der Führung.
In der Halbzeitpause schien das Trainerduo der Kalkrieser die richtigen Worte gefunden zu haben, denn schon nach drei Minuten im zweiten Spielabschnitt erzielte wiederum Sebastian Weiland (48.) den umjubelten 2:2-Ausgleichstreffer.
In der Folgezeit versuchte der FCK das Tempo hochzuhalten und den Gegner weiter unter Druck zu setzen. Leider konnten die Schwarz-Weißen keine ihrer zahlreichen Tormöglichkeiten nutzen, stattdessen ging der Gastgeber in der 70. Minute per Foulelfmeter mit 3:2 in Führung.
Der FCK ließ sich vom erneuten Rückstand allerdings nur wenig beirren und spielte weiter munter nach vorne, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Dies gelang den Kalkriesern in der 74. Minute durch Hendrik Zur Lage. Hochmotiviert und gierig auf den Sieg drückten der FCK den Gegner weiterhin in die eigene Hälfte. Wiederum Hendrik Zur Lage (81.) konnte nach schönem Zuspiel von Sebastian Weiland den verdienten 4:3-Führungstreffer erzielen. Das Spiel war gedreht und die FCK-Reserve ließ nichts mehr anbrennen. Im Gegenteil: In der Nachspielzeit schraubten die Kalkrieser durch Tore von Sebastian Weiland und Timo Röwer das Ergebnis zum 6:3 in die Höhe.

Letztendlich ein verdienter Sieg für die Gäste aus Kalkriese, die für ihren enormen kämpferischen Einsatz zum Schluss doch noch belohnt wurden. Ein Wechselbad der Gefühle mit Happy-End in schwarz-weiß.

Zum Kader gehörten:
Strothmann, Mart.; Thust; Pubans; Degin; Tüting; Klöppel; Görtemöller, S.; Zur Lage; Strothmann, Mat.; Weiland; Meyer; Warskulat; Röwer; Bauchrowitz; Stockhowe.

Tore:
0:1 Weiland (10.), 1:1 (13.), 2:1 (25.), 2:2 Weiland (48.), 3:2 (FE.70.), 3:3/3:4 Zur Lage (74. + 81.), 3:5 Weiland (90.), 3:6 Röwer (90.).

( 27.09.2010 von yari )


19.09.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - BW Hollage III 4:1

FCK-Reserve findet zurück in Erfolgsspur

Nach zwei schwachen Auftritten konnte die Zweitvertretung des FC SW Kalkriese am letzten Sonntag endlich wieder über einen Sieg jubeln. Völlig verdient bezwangen die Schwarz-Weißen die Mannschaft von BW Hollage III mit 4:1

Mit Andreas Lehwark, Christian Clements und Sebastian Weiland musste Trainer Sascha Knille auf den gesamten Sturm verzichten. Außerdem standen Norbert Kliesch, Hendrik Zur Lage, Denis Degin und Roman Spaltakow nicht zur Verfügung. Stark umgekrempelt präsentierten sich die Kalkrieser als tolle Einheit und bewiesen eindrucksvoll ihre Stärken.

Das Spiel begann zunächst ohne nennenswerte Höhepunkte. Hüben wie drüben ein paar ungefährliche Schüsse, wirkliche Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware.
Der FCK versuchte aus einer sicheren Defensive um Libero Marcel Thust gefährlich zu werden. Auch der Gast beschränkte sich primär auf das Verteidigen, sodass die Zuschauer nur wenige Torszenen sehen konnten.
Ab Mitte der ersten Halbzeit konnten die Kalkrieser das Kommando übernehmen. Über eine starke Zweikampfquote und viel Laufbereitschaft - die Tugenden, die zuletzt schmerzlich von den Trainern vermisst wurden - konnte man dem Gast den Schneid abkaufen und die Spielkontrolle übernehmen.
Ein Tor sollte auf beiden Seiten jedoch vor dem Seitenwechsel nicht fallen.

Äußerst druckvoll begann die FCK-Reserve den zweiten Spielabschnitt. Folgerichtig gingen die Schwarz-Weißen nur drei Minuten nach Wiederanpfiff durch Martin Strothmann (48.) in Führung. Vorausgegangen war ein Zuckerpass von Marcel Thust, der mit einem gefühlvollen Anspiel die gesamte Abwehr aushebelte, Martin Strothmann umkurvte lässig den gegnerischen Torwart und schob zum 1:0 ein.
Im weiteren Verlauf zeigten die Kalkrieser ein gutes Spiel. Hinten ließen die Schwarz-Weißen so gut wie nichts zu, vorne glänzten sie durch gute Kombinationen. Besonders loben muss man an dieser Stelle Verteidiger Mathias Strothmann, der hinten alles abräumte und sich in der Offensive immer wieder gefährlich einschaltete.
Nach zirka einer halben Stunde dann die Vorentscheidung durch Sascha Görtemöller (60.). Der offensive Mittelfeldspieler nutzte einen Patzer vom gegnerischen Keeper, um auf 2:0 zu erhöhen.
Der Gast aus Hollage blieb fortan weiter ungefählrich, kurioserweise war von einem Aufbäumen auf Seiten der Blau-Weißen nichts zu sehen, stattdessen spielte der FCK weiter nach vorne. Die Offensivabteilung verpasste es zuerst die Führung weiter auszubauen, doch der eingewechselte Patrick Stockhowe erzielte in der 80. Minute das entscheidende 3:0.
Erst jetzt gingen die Hollager offensiver zu Werke, allerdings zu spät. In der 85. Minute konnte der Gast zwar noch den 1:3-Anschlusstreffer erzielen, doch an eine Wende glaubte auf dem Platz keiner mehr.
Im Gegenteil: Kalkriese hatte noch nicht genug und wollte sich den Frust der letzten Wochen von der Seele schießen. In den letzten fünf Minuten konterten die Hausherren wie aus dem Bilderbuch. Entschied der Schiedsrichter beim Treffer von Dennis Görtemöller zunächst auf Abseits, konnte auch der Unparteiische das verdiente 4:1 von Marcel Meyer (89.) in der Schlussminute nicht mehr verhindern.

Nach einem guten Auftritt des FCK konnten die Hausherren am Ende endlich wieder drei Punkte einfahren. Auch in der Höhe letztendlich völlig verdient, der Gast investierte zu wenig. Kalkriese glänzte durch gutes Zweikampfverhalten, Laufbereitschaft und gutes Zusammenspiel.
Diese Leistung gilt es beizubehalten, um am kommenden Sonntag, 26. September um 12.45 Uhr bei der SG Ostercappeln/Schwagstorf II den nächsten Dreier einzufahren.

Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Thust; Strothmann, Mat.; Pubans; Richter; Tüting; Warskulat; Röwer; Görtemöller, S.; Strothmann, Mart.; Meyer; Klöppel; Görtemöller, D.; Rickhaus; Stockhowe.

Tore:
1:0 Strothmann (48.), 2:0 Görtemöller, S.(60.), 3:0 Stockhowe (80.), 3:1 (85.), 4:1 Meyer (89.).

( 21.09.2010 von yari )


11.09.2010 SG Ostercappeln/Schwagstorf I - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 3:0

Erneute Niederlage für FCK-Reserve

Am vergangenen Spieltag musste die Zweitvertretung des FCK die nächste Niederlage einstecken. Letztendlich etwas zu hoch unterlagen die Mannen von Sascha Knille und Karsten Görtemöller bei der ersten Mannschaft der SG Ostercappeln/Schwagstorf mit 0:3.

Mit Stefan Renzenbrink und Martin Strothmann fehlten den Kalkriesern die beiden Stammtorhüter. So kam Sven Schulte, Torwart der dritten Herren des FCK, zu seinem ersten Einsatz bei der FCK-Reserve. Außerdem musste das Fehlen von Sascha Görtemöller, Mathias Strothmann, Christian Clements, Jens Tüting und Roman Spaltakow kompensiert werden.

Die Schwarz-Weißen verschliefen den Anfang des Spiels. Sven Schulte und der Leichtfertigkeit der Hausherren war es zu verdanken, dass das Spiel nicht schon nach wenigen Minuten entschieden war. In den ersten zwanzig Minuten gaben die Gastgeber den Ton an und erspielten sich Chance um Chance.
Erst in der Mitte der ersten Halbzeit nahmen die Kalkrieser den Kampf an, kombinierten besser und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Nach 30 Minuten musste der FCK jedoch eine Hiobsbotschaft verkraften, denn Mannschaftskapitän Markus Klöppel verletzte sich erneut und musste ausgewechselt werden.
Die zweite Mannschaft des FCK konnte den Verlust des defensiven Mittelfeldspielers zunächst gut kompensieren. Nach feinem Außenristpass schickte Yannick Richter den pfeilschnellen Timo Röwer auf die Reise, doch sein Schuss konnte im letzten Augenblick von einem gegnerischen Verteidiger geblockt werden. Auch die beiden Stürmer Sebastian Weiland und Andreas Lehwark hatten weitere gute Einschussmöglichkeiten, ein Treffer sollte für den FCK jedoch nicht fallen.
Stattdessen gelang Christoph Dettmer (45.) mit dem Halbzeitpfiff der 1:0-Führungstreffer. Vorausgegangen war ein unnötiger Ballverlust auf der rechten Mittelfeldseite. Über zwei Stationen bekam der Ostercappelner Stürmer die Kugel und ließ Sven Schule keine Chance.
Die zweite Halbzeit begann ausgeglichen, allerdings konnte keine Mannschaft wirkliche Akzente setzen, das Spiel plätscherte mehr und mehr vor sich hin. Den Kalkriesern fehlte die Durchschlagskraft, Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht.
Erst Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Hausherren zwei gute Tormöglichkeiten, beide Male parierte Sven Schulte überragend. Mit zunehmender Spieldauer machte sich das Fehlen von Mittelfeldmotor Markus Klöppel bemerkbar, im Mittelfeld wurden zu viele Zweikämpfe verloren, die Gastgeber übernahmen die Spielkontrolle.
Lediglich Matthias Pubans hatte mit einem Freistoß noch eine gute Torchance, der Ball rutschte bis zum zweiten Pfosten durch, doch dann hielt der Keeper der SG Ostercappeln/Schwagstorf.
In der Schlussviertelstunde warfen die Gäste alles nach vorne und lösten den Libero auf, danach spielten sie in der Verteidigung Mann gegen Mann. Wirkliche Gefahr ging von den Kalkriesern aber nicht mehr aus.
Zum Ende des Spiels nutzte Felix Wirtelotz (82. + 87.) noch zwei Kontermöglichkeiten aus und erhöhte auf 2:0 bzw. 3:0.

Völlig verdient, jedoch wohl etwas zu hoch verloren die Schwarz-Weißen die zweite Begegnung nacheinander. Trainer Sascha Knille vermisste nach dem 0:1-Rückstand ein Aufbäumen seiner Schützlinge, trotzdem war er nicht ganz unzufrieden mit der Leistung seiner Spieler.
Zum kommenden Sonntag hoffen die Trainer wieder auf einige Stammkräfte zurückgreifen zu können, um im Heimspiel um 12.45 Uhr gegen BW Hollage III die Negativserie beenden zu können.

Zum Kader gehörten:
Schulte; Pubans; Degin; Rickhaus; Klöppel; Zur Lage; Richter; Warskulat; Röwer; Weiland; Lehwark; Kliesch; Thust; Meyer.

Tore:
1:0 Dettmer (45.); 2:0/3:0 Wirtelotz (82. + 87.)

( 13.09.2010 von yari )


5.09.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SV Hunteburg I 1:4

Grottenschlechte Leistung gnadenlos bestraft!

Die schwachen Auftritte der FCK-Reserve scheinen kein Ende zu nehmen. Nachdem man mit mäßigen Leistungen noch sieben Punkte aus den ersten drei Punktspielen mitnehmen konnte, wurde man nun am Sonntagmittag, nach einer erneut schwachen Partie, vom SV Hunteburg I mit 4:1 zu Hause vom Platz gefegt.

Das Spiel begann zerfahren, keine der beiden Mannschaften konnte mit einem vernünftigen Spielaufbau den Gegner gefährden. Stattdessen gab es ein Fehlpassfestival, Querschläger und Stellungsfehler der Extraklasse.
Die Kalkrieser wirkten ideenlos und ohne Spielwitz, aber auch der Gegner machte es zunächst nicht besser. In der zwölften Minute dann der Rückstand für die Hausherren. Vorausgegangen war ein Fehler auf der linken Abwehrseite, wo eine Flanke nicht verteidigt werden konnte. Der ungedeckte Stürmer Christopher Koch musste nur noch einschieben.
Wer dachte, dass der frühe Gegentreffer ein Aufbäumen bei den Hausherren erzeugte, sah sich getäuscht. Bis Mitte der ersten Halbzeit gelang es dem FCK immer noch nicht den Gegner unter Druck zu setzen. Keine gefährlichen Szenen und keine Torabschlüsse der Gastgeber waren die Folge. Im Gegenteil: Hunteburg spielte munter nach vorne und zwang FCK-Torwart Stefan Renzenbrink des Öfteren zum Einsatz.
Erst der zurückgekehrte Mannschaftskapitän Markus Klöppel (27.) konnte mit einem Sonntagsschuss aus 30 Metern die Führung egalisieren.
Danach folgte die „beste“ Phase der Zweitvertretung vom FCK. Nach Vorarbeit von Yannick Richter knallte Hendrik zur Lage einen Weitschuss an die Latte. Insgesamt traten die Kalkriese nach dem Ausgleichstreffer ein wenig sicherer auf.
Kurz vor der Pause erfolgte dann der Bruch im Kalkrieser Spiel. Nach einem abgewehrten Freistoß der Gäste spielt die Hintermannschaft des FCK auf Abseits, doch Lutz Lachmann 37.) umgang die Abseitsfalle und netzte sicher zum erneuten Führungstreffer ein.
An sich hatte der FCK noch alle Möglichkeiten das Spiel zu drehen, doch anstatt sich auf das Fußballspielen zu konzentrieren, beschäftigen sich die Hausherren zunehmend mit Meckern auf und außerhalb des Platzes.
Mit der Führung für die Hunteburger ging es auch in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollten die Kalkrieser über den Kampf zurück ins Spiel finden. Doch mangels Laufbereitschaft und Einsatz wurde das Spiel mehr und mehr aus der Hand gegeben.
In der 56. Spielminute konnte wiederum Lutz Lachmann das 3:1 für die Gäste erzielen. Eine Ecke der Hunteburger konnte nicht geklärt werden und so schoss der Stürmer aus 20 Metern den Ball in die Maschen.
Von dem erneuten Rückschlag konnte sich die Kalkrieser Mannschaft nicht mehr erholen. Man konnte keinen weiteren Druck auf den Gegner ausüben und erspielte sich folgerichtig auch keine weiteren Torchancen aus dem Spiel. Lediglich Matthias Pubans konnte dem Gästetorwart nach direktem Freistoß gefährlich werden, der stramme Schuss landete jedoch am Pfosten.
Zu der grausamen Fehlerquote, dem schwachen Zweikampfverhalten und der nicht vorhandenen Bewegung des FCK kam auch noch eine kuriose Schiedsrichterleistung. Dies soll keine Entschuldigung und auch kein Grund für das schwache Auftreten der Schwarz-Weißen sein, doch förderlich war der Auftritt des Unparteiischen, der oft mit zweierlei Maß agierte, für den FCK auch nicht.
Nachdem die Kalkrieser alles nach vorne warfen, konnte Stefan Wessel (89.) kurz vor dem Ende die Lücken in der FCK-Defensive nutzen und das 1:4 erzielen.

Eine insgesamt enttäuschende Vorstellung der Kalkrieser, die völlig zurecht den Hunteburgern mit 1:4 unterlagen. Trainer Sascha Knille bescheinigte seiner Mannschaft „die schlechteste Leistung, die er jemals gesehen hat“. Das sagt wohl alles.
Am Samstagabend, 11. September, tritt die FCK-Reserve bei der SG Ostercappeln/Schwagstorf an. Anstoß ist um 18 Uhr. Um dort nicht unter die Räder zu kommen, erwartet das Trainerduo Sascha Knille und Karsten Görtemöller eine deutliche Leistungssteigerung.


Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Pubans; Degin; Strothmann, Mat; Tüting; Richter; zur Lage; Warskulat; Klöppel; Weiland; Clements; Röwer; Meyer, M., Timmermann; Strothmann, Mart.; Kliesch.

Tore:
0:1 Koch (12.), 1:1 Klöppel (27.), 1:2/1:3 Lachmann (37. + 56.), 1:4 Wessel (89.).

Besondere Vorkommnisse:
Gelb/Rot: Kliesch (80.)

( 7.09.2010 von yari )


25.08.2010 SV Nortrup I - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 5:2

Ersatzgeschwächte FCK-Reserve scheidet im Pokal aus

Am vergangenen Mittwoch, den 25 August 2010, traf die Mannschaft um Torwart Stefan Renzenbrink im Kreispokal auf die 1. Herren vom SV Nortrup!

Nachdem man in der ersten Runde ein Freilos bekam, durfte man dann an einem herbstlichen Mittwoch Richtung Nortrup reisen. Mit einem ersatzgeschwächten Team aus vielen Ergänzungsspielern aus der 2. und 3. Herren hatte man sich vor dem Spiel vorgenommen, sich so teuer wie möglich zu verkaufen.
So starten wir auch mit einigen guten Torchanchen in der ersten Viertelstunde, die jedoch leider ungenutzt blieben. Unsere Stürmer Christian Clements und Andreas Lehwark hatten dann aber nicht lange auf sich warten lassen, sodass wir nach einer gelungenen Kombination durchs Mittelfeld in Führung gingen.
Torschütze war hier C. Clements.

In Halbzeit 2 sahen wir zu Beginn auch nicht schlecht aus und hielten immer gut dagegen, sodass wir folgerichtig durch A. Lehwark auf 2 zu 0 erhöhten. Alles lief nach Plan bis es dann ca. in der 55. Minute zu einem Elfmeter für die Elf aus Nortrup kam. Nach einem unglücklichen Foulspiel wurde der Elfmeter verwandelt und so holte man die Hausherren zurück ins Spiel! Von da ab an war alles wie weggeblasen und im Kopf legte sich ein Schalter um. So kassierte man dann durch leichfertige Fehler im Spielaufbau und durch unnötige Fehlpässe dann auch noch das 2 zu 2.
Alle versuchten sich noch einmal aufzuraffen, um das ganze so lange wie möglich offen zu halten. Dann war aber der Bann gebrochen und wir bekamen das 3 zu 2. Wir versuchten dann nochmal alles nach vorne, wo wir eigentlich auch noch gute Chanchen hatte, mussten in den Schlussminuten dann aber über Konter noch das 4 zu 2 bzw. den Endstand 5 zu 2 kassierten.

Fazit: Mit dieser Truppe,wo einige Stammspieler verletzungsbedingt oder arbeitstechnisch ausfielen kein Beinbruch. Man hat sich sicherlich teuer verkauft und seine Duftmarkte hinterlassen.

Tore: 1-0 Clements / 2-0 Lehwark

Ein Dankeschön noch an Andre Johannes und Torsten Klöppel, die wegen des personellen Engpasses aushelften
Nun geht es am Sonntag den 5. September an der Alten Herrstraße gegen den 14. der Tabelle, den SV Hunterburg.
Dann heißt es wieder SIEGEN!!!

Bis dahin,..munter bleiben

( 31.08.2010 von B. Maraun )


22.08.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SC Epe/Malgarten 3:1

Dreierpack von Weiland rettet schwache Kalkrieser

Am vergangenen Sonntag konnte die Zweitvertretung des FCK den ersten Heimsieg einfahren. In einer niveauarmen Partie wurde die erste Herren des SC Epe/Malgarten leistungsgerecht mit 3:1 besiegt.

Wie gewohnt präsentierten sich die Kalkrieser zu Beginn des Spiels ball- und kombinationssicher. Sie ließen Ball und Gegner laufen, ohne dabei jedoch zwingend vor dem gegnerischen Torgehäuse aufzutreten. Ein Treffer für die Schwarz-Weißen lag in der Luft, doch die tiefstehenden Gäste unterbanden die Angriffe immer wieder auf Höhe des Strafraums.
Das Auswärtsteam aus Epe um Kapitän Tobias Maifarth beschränkte sich zunächst auf die Defensivarbeit und versuchte mit langen Bällen ihre Stürme in Szene zu setzen. Gefährlich wurde es dabei nicht wirklich, Keeper Stefan Renzenbrink musste nur einmal richtig eingreifen, ansonsten hatte der Torwart des FCK im ersten Durchgang wenig zu tun.
Mitte der ersten Halbzeit verlor die Heimmannschaft den Faden. Die Kalkrieser wurden zunehmend nervöser und gaben die Spielkontrolle aus den Händen, sodass sich ein ausgeglichenes Spiel entwickelte. Torchancen und Höhepunkte waren auf beiden Seiten Mangelware. Mit dem 0:0 ging es dann in die Halbzeitpause.
Das Trainerduo Sascha Knille und Karsten Görtemöller war im höchsten Maße unzufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge. Lautstark versuchten sie ihr Team wachzurütteln, letztendlich gelang dies aber nur teilweise. Die zweite Spielhälfte startete so wie die erste endete: Ein zerfahrenes Spiel, das überwiegend im Mittelfeld stattfand. Beide Abwehrreihen standen sicher, sodass sich keine Mannschaft gefährliche Tormöglichkeiten herausspielen konnte. Erst in der 60. Minute wurde es heikel im Kalkrieser Strafraum. Der normalerweise als Torwart aufgestellte Sascha ter Maten nahm eine Flanke vom rechten Flügel artistisch per Seitfallzieher und knallte den Ball an die Latte.
Der Führungstreffer wäre zu diesem Zeitpunkt für keine Mannschaft verdient gewesen. Sowohl der FCK als auch der Gast aus Epe boten fußballerische Schonkost vom Allerfeinsten.
In der 75. Minute schien das Spiel erst wirklich anzufangen. Fortan ging es Schlag auf Schlag. Zunächst nutzte der ebengenannte Sascha ter Maten eine Unstimmigkeit in der Kalkrieser Hintermannschaft und erzielte wie aus dem Nichts den 1:0-Führungstreffer für die Eper. Noch nicht ganz zu Ende gejubelt, musste der Eper Schlussmann schon hinter sich greifen. Der direkte Gegenangriff, unmittelbar nach dem Führungstor, führte zum 1:1 Ausgleichstreffer. Sebastian Weiland (76.) konnte eine schöne Hereingabe von Timo Röwer im Tor versenken. Ob der Treffer regelkonform war, ist wohl nicht zu klären. Die Eper sahen den Ball vor der Flanke im Aus und stellten das Spiel auf der linken Abwehrseite ein. Die Kalkrieser spielten weiter und nutzten geschickt die Unordnung in der Abwehr des SC Epe/Malgarten.
Nun wollten die Kalkrieser die drei Punkte an der alten Heerstraße lassen und drückten auf den Siegtreffer. Epe wurde immer weiter ans eigene Tor gedrängt und hatte kaum noch Entlastungsangriffe. In der 82. Minute war es wiederum Sebastian Weiland, der zum verdienten 2:1 einschob.
Epe musste in den letzten Minuten nun aufmachen, um wenigstens noch einen Punkt aus Kalkriese zu entführen. Die FCK-Reserve spielte das Spiel jedoch clever zu Ende und ließ nichts mehr anbrennen. Im Gegenteil: Zwei Minuten vor Schluss machte Sebastian Weiland das entscheidende Tor zum 3:1-Endstand. Mit einem lupenreinen Hattrick in nur zwölf Minuten drehte Sebastian Weiland das Spiel quasi im Alleingang.
Kurz vor Schluss kam es noch zu einem negativen Höhepunkt im Spiel, worauf der Schiedsrichter Yannick Richter vom FCK und den Eper Manuel Brückner mit glatt Rot vom Platz verwies. Vorausgegangen war eine unschöne Nickelichkeit des Eper Spielers, der nachdem der Ball schon lange weg war, dem Kalkrieser mit voller Absicht gegen das Schienbein trat. Der Kalkrieser Mittelfeldspieler stellte den Übeltäter daraufhin zur Rede, bekam jedoch nur einen Schubser als Antwort. Der Schiedsrichter sah allerdings nur die an sich harmlose Tätlichkeit des Epers und das der Kalkrieser Spieler vorher etwas gesagt hat. Zur Verwunderung der Beteiligten schickte der Unparteiische dann Yannick Richter wegen vermeintlicher Provokation und Manuel Brückner wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit vorzeitig in die Kabine. Bleibt zu fragen, wo das oft zitierte Fingerspitzengefühl des Schiedsrichters war. Eine an sich von beiden Teams fair geführte Partie endete so kurioserweise mit Zehn gegen Zehn.

Insgesamt keine ausreichende Leistung der Kalkrieser, die mit dieser Vorstellung gegen eine der Spitzenmannschaften sicherlich untergegangen wären. Trotzdem ist es wichtig diese Spiele zu gewinnen und auch an einem schlechten Tag keine Punkte zu verschenken. Um am kommenden Sonnatg, 29. August, um 15 Uhr beim starken Aufstiegsaspiranten SV Hesepe/Sögeln eine offene Begegnung zu gestalten, muss sich die FCK-Reserve jedoch deutlich steigern.

Renzenbrink; Pubans; Degin; Strothmann, Mat; Tüting; Richter; zur Lage; Warskulat; Röwer; Görtemöller, S.; Weiland; Thust; Meyer, M., Timmermann; Strothmann, Mart. und Maraun.

Tore:
0:1 ter Maten (75. Minute), 1:1/2:1/3:1 Weiland (76. + 82. + 88. Minute).

Besondere Vorkommnisse:
Rot: Richter (89. Min., vermeintliche Provokation), Brückner (89. Min., vermeintliche Tätlichkeit).

( 26.08.2010 von yari )


15.08.2010 SC Herringhausen I - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 2:3

Schwache Chancenauswertung verhindert höheren Sieg

Nach dem schwachen Remis gegen die Reserve vom SC Rieste während der Woche konnte die Zweitvertretung vom FCK nun den ersten Dreier in der neuen Spielzeit einfahren. Beim SC Herringhausen reichte eine mäßige Leistung, um mit 3:2 als Sieger vom Platz zu gehen. Die Nerven der FCK-Offensive und viermal das Aluminium verhinderten dabei einen höheren Sieg der Kalkrieser.
Mit Kapitän Markus Klöppel, Roman Spaltakow, Hendrik zur Lage und Andreas Lehwark fehlten den Trainern Sascha Knille und Karsten Görtemöller gleich vier Stammkräfte, sodass das Team im Vergleich zum Mittwochspiel erheblich umgestellt werden musste. Die vielen Umstellungen bereiteten den Gästen allerdings nur wenig Sorgen und der FCK fand gut ins Spiel. Bereits nach fünf Spielminuten konnte der FCK die optische Überlegenheit zur 1:0-Führung bringen. Nach feinem Zuspiel von Yannick Richter schoss Sebastian Weiland gewohnt sicher zum frühen Führungstreffer ein.
Das schnelle Gegentor verunsicherte die Hausherren und die FCK-Reserve dominierte weiter das Spielgeschehen. Nach einer Viertelstunde belohnten sich die Gäste für ihre Bemühungen mit dem nächsten Treffer. Sebastian Weiland bediente dabei mustergültig seinen Sturmpartner Christian Clements (16.), der aus kürzester Distanz nur noch einschieben musste.
Der beruhigende Zwei-Tore-Vorsprung gab den Gästen nun noch mehr Sicherheit. Aus einer sicheren Defensive heraus behielten die Schwarz-Weißen weiterhin die Spielkontrolle. Torwart Martin Strothmann musste in der ersten halben Stunde nicht einmal eingreifen. In der 31. Minute stellte Sebastian Weiland mit seinem zweiten Treffer die Weichen endgültig auf Sieg. Vorausgegangen war eine Hereingabe vom rechten Flügel von Yannick Richter, die über Umwegen den eiskalten Stürmer fand.
Normalerweise hätten die Kalkrieser das Spiel nun ein wenig ruhiger angehen können, um ihre sichere Führung auszuspielen, doch nur drei Minuten später erzielte Jascha Meyer (34.) nach einem unglücklichen Fehler in der FCK-Abwehr den 1:3-Anschlusstreffer. Fortan wurde das junge Kalkrieser Team zunehmend nervöser und agierte nicht mehr so souverän wie zu Beginn des Spiels. Christian Clements hätte vor der Halbzeit dann alles klar machen können. Sein Lupfer trudelte jedoch an den linken Pfosten, sodass es mit der 3:1-Führung für den Gast in die Halbzeitpause ging.
Im zweiten Durchgang entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Wirkliche Höhepunkte fanden aber auf beiden Seiten nicht statt. Erst in der 55. Minute wurde es wieder spannend, diesmal im Kalkrieser Strafraum. Mit einem bärenstarken Reflex holte Gästekeeper Martin Strothmann einen Kopfball aus dem Winkel. Fünf Minuten später sollte es dann zum zweiten Mal im Kalkrieser Tor klingeln. Einen Foulelfmeter verwandelte Wolfgang Bühning zum 2:3 (60.).
In der letzten halbe Stunde verpassten es dann die Gäste ihre zahlreichen Konter in Tore zu verwandeln. Zu oft scheiterte man freistehend vor dem gegnerischen Gehäuse, außerdem trafen Sebastian Weiland (Pfosten) und Marcel Thust zweimal per Freistoß (einmal Latte und einmal Pfosten) das Aluminium. Zusätzlich wurde Christian Clements vom Libero der Hausherren beim Lauf auf das Tor regelwidrig zu Fall gebracht. Die rote Karte für die offensichtliche Notbremse blieb zum Glück für den SC Herringhausen aus.
Der SCH versuchte es in den letzten Minuten mit langen und hohen Bällen, besonders gefährlich wurde es im Kalkrieser Strafraum aber nicht mehr. Lediglich in der letzten Minute brannte es noch einmal lichterloh im Sechzehner der Gäste, der Schiedsrichter entschied bei einer unübersichtlichen Aktion zum Entsetzen der Gastgeber auf Freistoß für den FCK. Die Hausherren forderten ihrerseits den zweiten Strafstoß. Im Gegenzug hatte Christian Clements noch eine Tormöglichkeit, der gut aufgelegte Torwart vom SC Herringhausen vereitelte aber auch diese Chance.
So endete das muntere Spiel mit einem 3:2-Auswärtssieg für die Zweitvertretung des FCK.
Alles in allem ein verdienter Sieg für die schwarz-weißen Gäste, der bei erfolgreicher Chancenauswertung deutlich höher hätte ausfallen können. Trotzdem gilt es für den FCK die schwachen Minuten nach dem 1:3-Anschlusstreffer aufzuarbeiten, um zukünftig bei solch einer klaren Führung keine unnötige Unruhe und Spannung zu erzeugen.

Am Mittwochabend empfängt die FCK-Reserve die A-Jugend des BW Hollage zu einem Testspiel. Angepfiffen wird an der alten Heerstraße um 19 Uhr.
Am Sonntagmittag, um 12.45 Uhr, hofft der FCK dann den ersten Heimsieg der Saison verbuchen zu können, wenn die erste Mannschaft des SC Epe/Malgarten zum dritten Spieltag erwartet wird.

Zum Kader gehörten:
Strothmann, Mart.; Pubans; Degin; Strothmann, Mat; Tüting; Richter; Görtemöller, S.; Warskulat; Röwer; Clements; Weiland; Thust; Rickhaus; Meyer, M. und Timmermann.

Tore:
0:1/0:3 Weiland (5. + 31. Minute), 0:2 Clements (16. Minute), 1:3 Meyer (34. Minute), 2:3 Bühning (FE., 60. Minute).

( 17.08.2010 von yari )


11.08.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SC Rieste II 2:2

FCK-Reserve patzt zum Saisonauftakt

Am Mittwochabend emfping die zweite Mannschaft des FCK die Zweitvertretung des SC Rieste zum Punktspielauftakt der Saison 2010/2011 an der alten Heerstraße. In einem hart umkämpften Spiel gelang es dem Liganeuling letztendlich einen Punkt aus Kalkriese zu entführen. Das Spiel endete leistungsgerecht 2:2.

Der Gastgeber begann furios und glänzte durch starkes Kurzpassspiel und tolle Ballstafetten. Folgerichtig erzielte Andreas Lehwark (9. Minute) nach schöner Flanke von Sascha Görtemöller mit einem unhaltbaren Kopfball den verdienten Führungstreffer. Unverständlicherweise schalteten die Schwarz-Weißen nach dem frühen Tor einen Gang zurück und ließen den Gast besser ins Spiel kommen. Auffälligster Akteur war dabei der Riester Offensivallrounder Alexander Mittelstedt. Mit langen Bällen aus der Defensive wurde der pfeilschnelle und technisch beschlagene Spieler immer wieder in Szene gesetzt. Die Hintermannschaft des FCK wurde ein ums andere Mal überlaufen und es wurde zunehmend gefährlicher im Kalkrieser Strafraum. Insbesondere die fehlende Rückwärtsbewegung und Laufbereitschaft der Kalkrieser bauten den Gegner unnötig auf.
Mitte der ersten Halbzeit gelang es dann Jörg Koldehoff (25. Minute) den Ausgleichstreffer zu markieren. Nach einer Ecke konnte FCK-Keeper Stefan Renzenbrink zunächst noch einen Kopfball parieren, der platzierte Nachschuss aus 16 Metern landete jedoch im Tor.
Für die junge Kalkrieser Mannschaft sollte dies jetzt eigentlich der Weckruf gewesen sein, doch auch zum Ende der ersten Spielhälfte konnten die Kalkrieser das Spiel nicht kontrollieren. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware, lediglich Yannick Richter hatte noch eine gute Einschussmöglichkeit. Nachdem der Riester Torwart unsauber klärte, versuchte es der Mittelfeldspieler mit einem Heber, doch ein Riester Verteidiger köpfte den Ball zwei Meter vor der Torlinie aus der Gefahrenzone.
Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts übernahmen die Hausherren wieder das Kommando im Mittelfeld. Gefährliche Tormöglichkeiten ergaben sich für die Mannen vom Trainergespann Sascha Knille und Karsten Görtemöller aber nicht. Immer wieder spielten sich die Schwarz-Weißen bis zum Strafraum der Gäste hervor, kamen dann jedoch nicht zu vernünftigen Torabschlüssen.
Wie aus dem Nichts erzielte dann Andreas Lehwark (62. Minute) mit einem sehenswerten Schuss die erneute Führung für den Gastgeber. Vorausgegangen war ein engagierter Einsatz von Sascha Görtemöller und Nils Warskulat auf der rechten Seite, die den Ball in den Strafraum zum freistehenden Stürmer brachten.
In der Folgezeit plätscherte das Spiel vor sich hin. Der FCK beschränkte sich auf das Verwalten, Rieste fehlten die spielerischen Mittel um die FCK-Reserve unter Druck zu setzen. Der starke Defensivspieler Roman Spaltakow schaltete in der zweiten Halbzeit den Riester Wirbelwind Alexander Mittelstedt aus, sodass Rieste kaum noch Gefahr ausstrahlte.
In der Schlussphase probierten es die Gäste dann mit der Brechstange und wurden für ihren Einsatz belohnt. Drei Minuten vor Schluss köpfte wiederum Jörg Koldehoff nach einer Ecke zum 2:2-Endstand ein. Die Kalkrieser Spieler reklamierten auf Foulspiel, doch der nicht immer souverän agierende Schiedsrichter hielt den harten Einsatz für regelkonform. Nach dem Ausgleichstreffer spielten sich leider unschöne Szenen im Kalkrieser Strafraum. Ein Kopfstoß eines Riesters Spieler leitete eine Rudelbildung beider Teams ein, bei der der ein oder andere Akteur der Mannschaften des Platzes verwiesen werden musste. Der Schiedsrichter ahndete die Vorfälle zum Erstaunen beider Mannschaften jedoch gar nicht und ließ das Spiel einfach weiterlaufen.
In der letzten Minute hätte Christian Clements zum Matchwinner für den FCK avancieren können. Er spitzelte eine scharfe Hereingabe vom linken Flügel vor dem gegnerischen Torwart auf das Tor. Der Ball verfehlte das Torgehäuse aber um Zentimeter und strich über die Latte.

Im Großen und Ganzen eine schwache Leistung der FCK-Spieler, die über weite Strecken zu wenig aus ihren spielerischen Möglichkeiten machten und einen fußballerisch stark limitierten Gegner unnötig aufbauten. Aufgrund des Einsatzes und der Leidenschaft der Riester ist der Punktgewinn für die Gäste jedoch völlig verdient gewesen.

Schon am kommenden Sonntag, 15. August, um 15 Uhr hat die zweite Mannschaft des FCK die Möglichkeit den Saisonstart zu verbessern. Die erste Mannschaft des SC Herringhausen, die am letzten Wochenende den Kreisliga-Absteiger TSV Venne überraschend bezwang, erwartet die Kalkrieser zum ersten Auswärtsspiel der Saison.

Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Pubans; Spaltakow; Strothmann, Mat.; Klöppel; Richter; Warskulat; Zur Lage; Görtemöller, S.; Lehwark; Clements; Görtemöller, D.; Stockhowe; Degin; Kliesch und Thust.

Tore:
1:0/2:1 Lehwark (9. + 62. Minute), 1:1/2:2 Koldehoff (25. + 87. Minute).

( 13.08.2010 von yari )


Klarer Erfolg gegen Sultan Spor

In der ersten Vorbereitungspartie gegen die Mannschaft von Sultan Spor, glückte dem Team von Sascha Knille ein hoher 9:2 Erfolg. Die neuen Spieler aus der A-Jugend fügten sich gut ein, so dass auch für das neue Jahr der Konkurrenzkampf verstärkt wird. Insgesamt hätten die ersatzgeschwächten Gäste allerdings ebenfalls weitaus mehr Treffer erzielen müssen, scheiterten aber oftmals an ihren Nerven oder dem Aushilfskeeper Sven Schulte.

( 4.07.2010 von M. Bauchrowitz )


Krombacher Kreispokal

In der ersten Runde des Krombacher Kreispokals erwischte die Zweitvertretung des FCK einen äußerst unangenehmen Gegner. Sie muss nämlich auswärts bei der ersten Herrenmannschaft des SV Nortrup antreten. Zumindest blieb ihr die Vorrunde, als eine Art Quali für die 1. Runde erspart.
Wer schon gespannt ist auf die Spielpläne zur neuen Saison, der muss sich noch etwas gedulden. Für die Kreisebene werden diese für einen Termin, etwa um den 10.07. erwartet.

( 1.07.2010 von M. Bauchrowitz )


28.03.2010 TSV Wallenhorst I - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 0:0

Glückliches Remis beim Tabellenführer

Mit einer kleinen Überraschung ist unsere zweite Herren in die Rückrunde gestartet. Beim Tabellenführer TSV Wallenhorst wurde ein glückliches, wenn auch nicht unverdientes 0:0 erkämpft. Im Gegensatz zur Hinrunde, als nahezu alle Spiele gegen die Topteams meist unglücklich verloren wurden, war das Glück diesmal auf unserer Seite.
Dies gelang, obwohl das Spiel vor Beginn nicht unbedingt unter den besten Voraussetzungen stand, da das Trainerteam um Sascha Knille und Karsten Görtemöller auf vier potenzielle Stammspieler verzichten musste, sodass viel Improvisation gefragt war und sogar der Alt-Herren Spieler Martin Nadler reaktiviert werden musste.
Der Gastgeber übernahm von Anfang an die Initiative und baute unheimlich viel Druck auf das Kalkrieser Tor auf. Man stand jedoch sehr sicher und ließ lediglich zwei, drei Distanzschüsse zu, die jedoch keine große Gefahr darstellten. In der ersten Halbzeit hat die Mannschaft des FCK jedoch genau die beiden Dinge verpasst umzusetzen, die vorm Spiel angesprochen wurden. Zum einen sollten Standards in Tornähe vermieden werden und zum anderen die Konter schnell und konzentriert ausgespielt werden. Die Standards des TSV waren nämlich stets gefährlich und es wurde erst Ende der ersten Halbzeit verstanden, die starken Hereingaben zu verteidigen. Zuvor lag ein ums andere Mal die Führung in der Luft, als der Ball quer durch den Sechzehner segelte, es jedoch nicht geschafft wurde, den Ball im Kalkrieser Tor unterzubringen. Nach vorne hin ergaben sich ein, zwei kleine Chancen, jedoch geriet der Wallenhorster Keeper nie wirklich in Gefahr, da die Stürmer auch mehr darauf bedacht waren, die eigene Defensive zu unterstützen. Es ging somit mit einem etwas schmeichelhaften Remis in die Pause.
Als wenn die personellen Sorgen nicht schon genug waren, musste jetzt auch noch gravierend umgestellt werden, da der etatmäßige Libero Marcel Thust verletzt in der Kabine bleiben musste und Matthias Pubans sein Amt übernahm.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich recht wenig am Spielverlauf. Der TSV war weiter überlegen und unsere Mannschaft in der Defensive. Die Wallenhorster wollten unbedingt den Erfolg erzwingen und kamen noch ein wenig offensiver aus der Kabine, doch die Kalkrieser Defensive hielt stand und klärte in Form von Matthias Pubans zweimal für den sonst exzellent aufgelegten Torwart Martin Strothmann auf der Linie. So schön diese Taten auch waren, muss man ehrlich zugestehen, dass der Schiedsrichter in der einen Szene durchaus Elfmeter und eine Rote Karte hätte geben können, da M. Pubans in einem Fall nur mit der Hand auf der Linie klären konnte.
Diese Szene löste bei der Mannschaft allerdings einen “Hallo-Wach-Effekt“ aus, denn es wurde klar, dass man sich nicht nur auf das Glück und den Keeper verlassen kann. Dies hatte zur Folge, dass man selbst gefährlich vor das gegnerische Tor kam und ein 30 Meter Schuss von Sascha Görtemöller, vom sonst eher beschäftigungslosen Wallenhorster Keeper, aus dem Winkel geholt wurde. In der Folgezeit ergab sich ein weitaus offeneres Spiel und beide Mannschaften hätten das Spiel noch gewinnen können, wobei das Chancenplus weiterhin beim TSV lag und der FCK bei einem Pfostenschuss das letzte Mal das Glück herauf beschwor.
Das dieses Spiel für uns ein gutes Ende gehabt hat, lag an drei Faktoren: Nummer 1 war ein überragend Schlussmann, Martin Strothmann, der an diesem Tag einfach nicht zu überwinden war. Nummer 2 war der unbedingte Wille, den Platz nicht als Verlierer zu verlassen und der letzte Faktor, war das Glück des Tüchtigen, da unheimlich viel investiert wurde und die komplette Mannschaft sich den Punktgewinn redlich verdient hat.
Das nächste Spiel bestreitet unsere zweite Herren am Ostermontag um 13 Uhr gegen die Zweitvertretung des TSV Wallenhorst.

( 29.03.2010 von C.Clements )


Es ging nicht...

Das geplante Testspiel unserer zweiten Mannschaft in Belm, konnte aufgrund der dortigen Platzverhältnisse nicht stattfinden.

( 22.02.2010 von M.Bauchrowitz )


II. Arminius-Cup des FC SW Kalkriese


Sieger des Arminius Cups 2010 - BS Vörden
Der Bericht über den Arminius-Cup ist den Seiten der ersten Herren zu entnehmen. Hier das Foto vom Sieger des Arminius Cups 2010 - BS Vörden.

( 5.02.2010 von M.Bauchrowitz )


Pokal des Ortsrates Schleptrup fest in Kalkrieser Hand

Noch souveräner als die erste Herrenmannschaft, holte sich die sehr junge zweite Garde des FCK bereits am Freitagabend zum fünften Mal in Folge den Pokal des Ortsrates Schleptrup.
Selbst in den Finalpartien war die Überlegenheit der jungen Truppe von Sascha Knille so groß, dass ein sieben bezeihungsweise acht zu null heraussprang.

( 5.02.2010 von M.Bauchrowitz )


Endspurt zum Liga-König

Beim ON-live Liga König Gewinnspiel liegt unsere zweite Mannschaft auf einem guten 23. Platz.
Auch die dritte Mannschaft ist mit dem 70. Platz in den Top 100 vertreten.
Preis werden allerdings nur an die ersten fünf ausgeschüttet.
Soll es also gelingen, müssten die gesamten Stimmen ausschließlich der zweiten Mannschaft zukommen.
Mit einem Endspurt (Abstimmung erfolgt bis zum 11.12.) kann es vielleicht noch gelingen.
Also k(l)ickt die Zweite noch oben!
Hier noch mal der Link:
http://www.on-live.de:8080/liga-koenig/

( 3.12.2009 von MB )


Spielausfall der II.Herrenmannschaft

Das für heute Abend um 19.00Uhr angesetzte Spiel der II.Herren in Hesepe fällt aufgrund der Witterung aus.

( 27.11.2009 von Torsten Vogt )


22.11.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SF Lechtingen II 5:0

FCK-Reserve fährt fünften Sieg in Folge ein

Gegen sympathische Lechtinger reichte den Hausherren eine mäßige Leistung um den nächsten Dreier einzufahren. Die ersatzgeschwächten Lechtinger kamen mit gerade mal elf Spielern nach Kalkriese und wurden völlig verdient mit 5:0 besiegt.

Bei orkanartigen Windstößen tat sich die FCK-Reserve zunächst schwer. Bei 80 Prozent Ballbesitz schaffte es der FCK nicht vernünftige Torchancen herauszuspielen. Die tiefstehende Lechtinger Defensive unterband nahezu jeden Angriff. Nur Daniel Weiland hatte nach zwei schönen Zuspielen von Yannick Richter und Sebastian Weiland Tormöglichkeiten auf dem Fuße. Er scheiterte jedoch am starken Schlussmann des Auswärtsteam. Symptomatisch, dass ein Lechtinger Eigentor für die Kalkrieser Führung herhalten musste (28. Minute). Nach der Führung fiel den verzweifelten Kalkrieser eine Zentnerlast vom Herzen. Zahlreiche Chancen wurden sich in der Folgezeit erspielt. Erst scheiterte Sascha Görtemöller an der Latte, dann Daniel Weiland am Keeper. In der 37. Minute war es Markus Klöppel, der eine Ecke per Kopf zum 2:0 verwertete. Praktisch mit dem Halbzeitpfiiff erzielte Daniel Weiland nach Zuckerpass von Fabian Rauer die 3:0-Führung. Der Gast aus Lechtingen hatte bis dato ledigleich zwei Mini-Konterchancen. FCK-Keeper Stefan Renzenbrink wurde jedoch kein einziges Mal geprüft.
In den zweiten 45 Minuten unverändertes Bild: Kalkriese am Drücker, agierte oft aber zu einfallslos. Bei den Sportfreunden aus Lechtingen schwanden allmählich die Kräfte und es schien, als hätte sich der Gast mit dem Spielstand zufrieden gegeben. Kalkriese schaltete fortan mehrere Gänge zurück, hatte aber trotzdem etliche Torchancen. Yannick Richter setzte einen Schuss an das Lattenkreuz, Markus Klöppel scheiterte am Gästetorwart. Daniel Weiland sorgte in der 65. Minute für den nächsten Treffer für die Schwarz-Weißen. In der Schlussviertelstunde plätscherte das Spiel vor sich hin, einzig Christian Clements konnte noch eine Chance verwerten (80. Minute).

Insgesamt beherrschte der FCK den Gegner nach Belieben und gewann das Spiel souverän.
Am Freitag, den 27.11. kommt es in Hesepe zum letzten Spiel vor der Winterpause. Die FCK-Reserve wird alles daran setzen die unglückliche Niederlage aus dem Hinspiel wett zu machen.

Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Pubans; Rickhaus; Kliesch; Rauer; Klöppel; Richter; Klemm; Weiland, D.; Görtemöller, S.; Weiland, S.; Clements; Görtemöller, D.; Strothmann, Mat.; Stockhowe

Tore:
1:0 Eigentor (28. Minute), 2:0 Klöppel (37. Minute), 3:0/4:0 Weiland, D. (45.+65. Minute), 5:0 Clements (80. Minute)

( 23.11.2009 von Y.Richter )


15.11.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SC Herringhausen I 4:3

Vierter Sieg in Folge

Ohne spielerisch zu glänzen, setzte sich die FCK-Reserve mit 4:3 gegen die erste Mannschaft des SC Herringhausen durch.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer an der alten Heerstraße ein Fußballspiel zum Abgewöhnen. Die tief stehenden Gäste verteidigten mit elf Mann in der eigenen Hälfte und versuchten über schnell vorgetragene Konter zum Torabschluss zu kommen. Schnell entwickelte sich ein optisches Übergewicht für die Kalkrieser Zweitvertretung. Aus dem vielen Ballbesitz konnte die FCK-Reserve jedoch kein Profit schlagen. Die junge Kalkrieser Mannschaft (Matthias Pubans mit 23 Jahren ältester Akteur auf Seiten der Hausherren) agierte zu ideenlos und konnte sich kaum Torszenen herausarbeiten. Einzig Sebastian Weiland und Daniel Weiland hatten gute Einschussmöglichkeiten, scheiterten aber am Torwart der Gästemannschaft.
Zum Seitenwechsel nahmen sich die Kalkrieser vor, sich auf alte Stärken zu konzentrieren und über schnelles Kurzpassspiel und Kombinationsfußball zum Erfolg zu kommen. Es dauerte gerade einmal zwei Minuten nach Wiederanpfiff, als Sebastian Weiland aus abseitsverdächtiger Positon den 1:0-Führungstreffer erzielte. Fortan spielte der FCK sichtlich befreiter auf. Nach einer guten Stunde ließ Daniel Weiland zwei Gegner an der Grundlinie stehen und brachte Yannick Richter mit einem überlegten Querpass in Szene. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und schob zum 2:0 ein. Mit dem verdienten Rückstand hatte auch Herringhausen die Freude am Fußballspielen entdeckt und spielte nun auch in der gegnerischen Hälfte. Die Abwehrmauer löste sich und Kalkriese hatte viel Raum zum Angreifen. Haben die Zuschauer in der ersten Halbzeit noch einen Fußball-Langweiler vom Allerfeinsten gesehen, sahen sie in der zweiten Halbzeit einen offenen Schlagabtausch mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. In der 63.Minute war es erneut Stürmer Sebastian Weiland, der mit dem 3:0 für die vermeintliche Vorentscheidung sorgte. Doch praktisch im Gegenzug verkürzten die Gäste auf 1:3 (65.Minute). Zwanzig Minuten vor Spielende krönte Daniel Weiland seine gute Leistung und erzielte das 4:1. Wieder nur zwei Minuten später kamen die Gäste erneut zum Anschlusstreffer. Nach einer Ecke und einem offensichtlichen Foulspiel am Kalkrieser Schlussmann Martin Strothmann, stocherte das Auswärtsteam den Ball über die Linie. Der Gast witterte seine Chance und rückte nun noch weiter vor. Die FCK-Elf beschränkte sich auf das Konterspiel. In der 80.Minute hatten die Schwarz-Weißen die Entscheidung auf dem Fuß. Das 5:3-Überzahlspiel wurde aber kläglich vergeben. Während sich die Heimmannschaft noch ärgerte, setzte der SC Herringhausen zum Gegenangriff an und erzielte nach grausamer Rückwärtsbewegung des FCK den 3:4-Anschlusstreffer. Die FCK-Reserve musste nun bis zum Schluss um die drei Punkte kämpfen und zitterte sich letztendlich zum vierten Sieg in Serie.

Alles in allem wieder ein verdienter Sieg für die Zweitvertretung des FCK. Über weite Strecken hatte der Gastgeber deutlich mehr Spielanteile und auch mehr Torchancen als der Gegner. Eine Glanzleistung war es jedoch bei Weitem nicht. Fehlende Laufbereitschaft, grausame Rückwärtsbewegung und eine zu lasche Einstellung prägten das Kalkrieser Spiel.

Am nächsten Sonntag, den 22.11.2009 um 12 Uhr in Kalkriese, erwartet das Trainerduo Sascha Knille und Karsten Görtemöller eine konzentrierte Vorstellung über 90 Minuten, wenn die Reserve aus Lechtingen zum Rückrundenauftakt Revanche für die 10:0-Hinspielklatsche nehmen möchte.

Zum Kader gehörten:
Strothmann, Mart.; Pubans; Stockhowe; Strothmann, Mat.; Schwöppe; Klöppel; Klemm; Weiland, D.; Richter; Weiland, S.; Clements; Spaltakow; Warskulat; Görtemöller, D.; Görtemöller, S.

Tore:
1:0/3:0 Weiland, S. (47.+63.Minute), 2:0 Richter (59.Minute), 3:1 (65.Minute), 4:1 Weiland, D. (70.Minute), 4:2 (72.Minute), 4:3 (80.Minute)

( 16.11.2009 von Y.Richter )


1.11.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SV Hunteburg I 6:2

FCK-Reserve setzt Siegesserie fort

Am gestrigen Sonntag bezwang die Zweitvertretung des FCK die erste Herren des SV Hunteburg in einem durchschnittlichen Spiel mit 6:2. Nach dem dritten klaren Erfolg nacheinander, rückte das Team des Trainergespanns Sascha Knille und Karsten Görtemöller auf den dritten Tabellenplatz vor.

Der FCK fand zunächst gut in das Spiel. Bereits in der ersten Spielminute hätte Daniel Waldhaus nach schönem Außenristpass von Yannick Richter die Schwarz-Weißen in Führung schießen können, doch der flinke Stürmer scheiterte am Torwart der Gästemannschaft. In der siebten Spielminute machte es Sebastian Weiland besser. Nach guter Vorarbeit von Daniel Waldhaus erzielte er den 1:0-Führungstreffer. Hunteburg begann das Spiel äußerst unkonzentriert. Auch die schnelle Führung konnte die schläfrige Hintermannschaft nicht aufwecken. Der FCK versuchte die anfällige Defensive der Hunteburger weiter unter Druck zu setzen und dominierte das Spiel. Mit einem Doppelpack (1 x per Abstauber, 1 x nach Doppelpass mit Daniel Waldhaus) konnte Yannick Richter die FCK-Reserve nach gerade mal 20 Minuten auf die Siegesstraße führen. Mitte der ersten Halbzeit stellte der FCK die Offensivbemühungen jedoch ein. Kalkriese ruhte sich auf der Führung aus, während Hunteburg allmählich wach wurde. Der FCK gab die Spielkontrolle aus den Händen, Hunteburg wurde vor dem gegnerischen Tor immer präsenter und konnte nach einem Freistoß und unglücklicher Verlängerung eines Kalkrieser Spielers in das eigene Tor auf 1:3 verkürzen (36. Minute). Mit neuem Selbstvertrauen agierte der Gast zunehmend besser. Die zweite Mannschaft des FCK ließ dem Gegner im Mittelfeld zuviel Raum und verlor nahezu alle Zweikämpfe. Der FCK konnte sich jedoch mit dem Zweitore-Vorsprung in die Halbzeitpause retten.
Nachdem der FCK einen perfekten Start erwischte, waren die Trainer mit den letzten 20 Minuten der ersten Spielhälfe unzufrieden und versuchten ihre Mannen lautstark wach zu rütteln.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte. Hunteburg machte das Spiel, während die Heimmannschaft dem Gast Platz und Ball weitestgehend überließ. Die Hausherren bettelten förmlich um den Anschlusstreffer und bekamen ihn folgerichtig in der 59. Minute. Das Spiel drohte komplett zu kippen, doch Florian Klemm sorgte im Gegenzug nach starker Einzelleistung für den erneuten Zweitore-Vorsprung (60. Minute). Das Spiel wurde wieder offen. Hunteburg gab sich noch nicht auf und spielte weiter nach vorne. Für den FCK bedeutete dies viel Raum um zu kontern. Nennenswerte Torchancen sprangen aber auf beiden Seiten nicht heraus. In der 75. Minute konnte Mannschaftskapitän Markus Klöppel den Sack zu machen, indem er einen fast verlorenen Ball doch noch zum 5:2 einschießen konnte. In der Schlussviertelstunde entwickelte sich ein Fußballlangweiler. Hunteburg konnte nicht mehr, Kalkriese wollte nicht mehr. Kurz vor Schluss durfte sich Nils Warskulat noch in die Torschützenliste eintragen (83. Minute). Nach Querpass von Yannick Richter sorgte er für den 6:2-Endstand.

Insgesamt wieder ein verdienter Sieg für die Gastgeber, der vielleicht ein wenig zu hoch ausfiel. Ähnlich wie gegen Bohmte bemängelten die Trainer die Defensivleistung der Mannschaft. Nach einer schnellen, komfortabelen Führung stellte man die Offensivbemühungen zu schnell ein und ließ dem Gegner daraufhin zu viel Platz sein Spiel aufzuziehen.

Am kommenden Sonntag, den 8.11.2009 um 14 Uhr 30 in Üffeln, erfordert es eine enorme Leistungssteigerung, wenn man auch beim Team um Torjäger Karlheinz Blaschke punkten will.

Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Bauchrowitz; Kliesch; Rickhaus; Rauer; Schwöppe; Klöppel; Klemm; Richter; Waldhaus; Weiland; Stockhowe; Thust; Görtemöller, D.; Warskulat; Pubans

Tore:
1:0 Weiland (7.Minute), 2:0/3:0 Richter (18.+20.Minute), 3:1 Eigentor (36.Minute), 3:2 (59.Minute), 4:2 Klemm (60.Minute), 5:2 Klöppel (75.Minute), 6:2 Warskulat (83.Minute)

( 2.11.2009 von Y.Richter )


25.10.2009 TV 01 Bohmte II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 3:6

FCK findet zurück in die Erfolgsspur

Nachdem am letzten Wochenende die Zweitvertretung von TuS Eintracht Rulle mit 6:1 nach Hause geschickt wurde, bezwangen die Schwarz-Weißen an diesem Spieltag die Reserve des TV 01 Bohmte mit 6:3 und weisen somit auswärts mit 15 Punkten aus fünf Spielen weiter eine optimale Punktausbeute auf.

Das Spiel begann äußerst zerfahren. Keine der beiden Mannschaften konnte durch spielerisches Geschick glänzen und es entwickelte sich ein recht mäßiges Spiel. Die erste Großchance des Spiels hatte die Heimmannschaft. Nach einer schönen Einzelaktion auf der linken Seite wurde ein Bohmter Stürmer gute zehn Meter vor dem Torgehäuse glänzend in Szene gesetzt. Der Angreifer verfehlte das Tor jedoch um einige Zentimeter. Kalkriese wirkte am Anfang zu unkonzentriert und konnte kaum Akzente setzen. Einzig Florian Klemm konnte mit einem Freistoß aus halbrechter Position für Gefahr sorgen. Nach einer weiteren Standardsituaiton dann die Führung für das Auswärtsteam (20.Minute). Stefan Schwöppe stieg nach einem Eckball von Florian Klemm am höchsten und köpfte zum 1:0 ein. Mit der Führung im Rücken ging der FCK spürbar beruhigter zu Werke und fing an das Spiel zu kontrollieren. Der Gegner wurde in der eigenen Hälfte festgenagelt und in der Folgezeit tauchten die Kalkrieser etliche Male gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Eine Chance konnte Sebastian Weiland dann in der 32. Minute zur 2:0-Führung verwerten. Nach schönem Zuspiel von Yannick Richter durch die Gasse, lief der Goalgetter alleine auf den Bohmter Schlussmann zu und schob gewohnt sicher ein. Nur kurze Zeit später legte Sebastian Weiland für seinen Sturmpartner Christian Clements auf, der mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze auf 3:0 erhöhte (35.Minute). Mit der verdienten Führung ging es auch in die Halbzeitpause.
Kurz nach Wiederanpfiff sorgte, der zur Halbzeit eingewechselte, Patrick Stockhowe für das schönste Tor des Tages. Einen Sololauf von der Mittellinie schloss der Manndecker mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel ab (52.Minute). Fortan nahm die FCK-Reserve das Tempo aus dem Spiel und ließ die Zügel ein wenig lockerer. In der 60. Minute konnte Bohmte folgerichtig den 1:4-Anschlusstreffer verbuchen (58.Minute). Sebastian Weiland sorgte dann mit seinem zehnten Saisontreffer für das 5:1 und die vermeintlich endgültige Entscheidung. Doch durch die aufkommende Überheblichkeit ließ man den Gegner unnötig in das Spiel zurückkommen. Die gerechte Strafe und logische Konsequenz für die Arroganz und die lasche Einstellung im Defensivverhalten war ein Doppelschlag der Bohmter (72. und 75.Minute), der das Spiel noch einmal spannend machte. In der Schlussviertelstunde witterte der Gastgeber seine Chance und erspielte sich noch weitere Möglichkeiten. Hochkarätige Torchancen blieben jedoch aus. Fünf Minuten vor Ende nutzte dann wiederum Patrick Stockhowe nach starker Vorarbeit von Dennis Görtemöller die Lücken in der Bohmter Hintermannschaft, um zum 6:3-Endstand einzuschieben. Einen höheren Auswärtssieg verweigerte der ansonsten solide agierende Schiedsrichter, der in den Schlussminuten zwei klare Foulspiele an Sebastian Weiland innerhalb des Strafraums für nicht elfmeterreif hielt.

Alles in allem ein verdienter Sieg für die Zweitvertretung des FCK. Eine gute halbe Stunde reichte um die Weichen auf Sieg zu stellen. Unnötigerweise ließ man den Gegner dann durch eine schwache Defensivleistung sowie Übermut und Überheblichkeit wieder zurück in das Spiel finden. Letztendlich war der Sieg aber nie wirklich gefährdet.

Zum Kader gehörten:
Strothmann, Mart.; Pubans; Strothmann, Mat.; Kliesch; Klöppel; Schwöppe; Richter; Klemm; Warskulat; Clements; Weiland; Stockhowe; Görtemöller, S.; Görtemöller, D.; Schröder

Tore:
0:1 Schwöppe (20.Minute), 0:2 Weiland (32.Minute), 0:3 Clements (35.Minute), 0:4 Stockhowe (52.Minute), 1:4 (58.Minute), 1:5 Weiland (64. Minute), 2:5 (72. Minute), 3:5 (75.Minute), 3:6 Stockhowe (85.Minute)

( 26.10.2009 von Y.Richter )


10.10.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SG Ostercappeln/Schwagstorf 0:2

FCK kann wieder keinen Big-Point landen

In einem vom Kampf geprägten Spiel musste sich die FCK-Reserve der ersten Herren der SG Ostercappeln/Schwagstorf mit 0:2 geschlagen geben.

Das Spiel startete aus Kalkrieser Sicht denkbar ungünstig. Nach einem Handspiel eines Schwagstorfer Abwehrspieler zeigte der Schiedsrichter bereits in der fünften Spielminute auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß vergab Yannick Richter jedoch kläglich. Der psychologische Vorteil lag somit kurz nach dem Anpfiff gleich auf der Seite der Gastmannschaft. Fortan entwickelte sich ein schwaches Fußballspiel. Die sichere Abwehr der Gäste unterband ein ums andere Mal die Angriffe der Kalkrieser, sodass kaum nennenswerte Tormöglichkeiten für die Hausherren herausgespielt wurden. Das Spiel der Zweitvertretung des FCK war einfach zu lethargisch. Sämtliche Spielkultur, Spielwitz und schneller Kombinationsfussball, was den FCK als spielstarke Mannschaft zumeist auszeichnet, wurden vermisst. Das Auswärtsteam beschränkte sich fast ausnahmslos auf das Verteidigen und versuchte durch lange Bälle auf die schnellen Stürmer die Defensivabteilung des FCK in Verlegenheit zu bringen. Mitte der ersten Halbzeit hätte eigentlich jedem Kalkrieser Spieler klar sein müssen, dass man am heutigen Tag nur über den Kampf in das Spiel finden konnte, doch die FCK-Reserve versäumte es diesen Kampf anzunehmen. Die Spielgemeinschaft wirke aggressiver und behielt in den Zweikämpfen die Oberhand. Der FCK kam meistens einen Schritt zu spät, bewegte sich zu wenig und konnte keine zweiten Bälle für sich gewinnen. Nachdem die Kalkrieser Hintermannschaft zu weit aufgerückt war, nutzte Stephan Detmer in der 29. Minute den Raum geschickt aus, zog von der linken Strafraumseite nach innen und schob sicher zum 1:0 für den Gast ein. Der Führungstreffer sorgte bei den Schwarz-Weißen für noch mehr Unruhe. Man legte mehr Wert darauf, sich anzumeckern, anstatt durch Einsatz und Kampf zurück ins Spiel zu kommen. Kurz vor der Halbzeit lief der gefährliche Stephan Detmer aus abseitsverdächtiger Position alleine auf das gegnerische Torgehäuse, um für die Vorentscheidung zu sorgen. Er fand in Stefan Renzenbrink, der mit einer bärenstarke Parade die Großchance vereitelte, jedoch seinen Meister. Mit dem knappen Rückstand für die Heimmannschaft ging es in die lang ersehnte Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit begann mit leichten Vorteilen für die FCK-Reserve. Aussichtsreiche Torchancen waren jedoch wiederum nicht zu verbuchen. Auf der anderen Seite das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit. Über "Kick and Rush" wurden die agilen Stürmer gesucht, gefährlich wurde es allerdings auch hier nicht. Nach 62. Spielminuten hatte dann Schiedsrichter Nico Landwehr seinen großen Auftritt: Ein Schwagstorfer Spieler legte sich den Ball im gegnerischen Strafraum zu weit vor und nutzte die überflüssige Grätsche eines Kalkrieser Abwehrspielers geschickt aus, um abzuheben. Der Unparteiische entschied zum zweiten Mal auf Elfmeter. Spätestens jetzt hätte der Gast alles klar machen können, doch ebenso wie auf der anderen Seite, scheiterte der Schütze an einer guten Parade des Torwarts. Zum Entsetzen der Kalkrieser hatte der Schiedsrichter wohl leider etwas dagegen. Als vermutlich einziger konnte er mit seinen Adleraugen sehen, dass ein Spieler angeblich zu früh in den Strafraum gelaufen sei. Er ließ den Strafstoß wiederholen und diesmal verwandelte der Schwagstorfer zum 2:0. Mitte der zweiten Halbzeit versuchte das Trainerduo Karsten Görtemöller und Sascha Knille durch einen Dreifachwechsel den Hebel noch einmal umzulegen und Frische in das Spiel zu bringen. Für den völlig neben sich stehenden Yannick Richter sowie Roman Spaltakow und Norbert Kliesch kamen Christian Clements, Nils Warskulat und Christoph Rickhaus ins Spiel. Doch auch die Wechsel sorgten nicht mehr für das nötige Aufbäumen und den Umschwung im Spiel der Hausherren. Einzig die beiden Stürmer Sebastian Weiland und Daniel Waldhaus tauchten hin und wieder gefährlich auf, so hatte Sebastian Weiland gute zehn Minuten vor Spielende die Chance auf 1:2 zu verkürzen, doch auch er scheiterte am gut aufgelegten Keeper der Spielgemeinschaft. Eine Schlussoffensive fand nicht wirklich statt. Die starke Abwehr der Gäste ließ keine weiteren Möglichkeiten zu und der Schiedsrichter pfiff kurze Zeit später ab.

Zusammenfassend ein verdienter Sieg für das Auswärtsteam. Aus einer bombensicheren Defensive heraus, nutzte man die Chancen eiskalt und gewann zurecht mit 2:0.
Um dem starken Gast ernsthaft gefährlich werden zu können, fehlte dem FCK letztendlich der richtige Wille, der richtige Einsatz, die letzte Durchschlagskraft und wohl auch das Quäntchen Glück. Nach der nächsten Niederlage gegen einen Tabellennachbarn muss man sich wohl eingestehen, dass man mit der jungen Mannschaft noch nicht soweit ist, den erfahrenden Mannschaften aus der Spitze dauerhaft Paroli zu bieten.

Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Thust; Spaltakow; Strothmann, Mat.; Schwöppe; Kliesch; Richter; Klemm; Klöppel; Waldhaus; Weiland; Pubans; Clements; Warskulat; Rickhaus; Stockhowe

Tore:
0:1 Detmer (29.Minute), 0:2 (62.Minute/FE.)

Besondere Vorkommnisse:
Richter scheiterte mit Handelfmeter (5.Minute)

( 11.10.2009 von Y.Richter )


6.10.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - TSV Wallenhorst I 1:3

FCK verliert unglücklich gegen Meisterschaftsfavoriten

In einem temporeichen Topspiel, welches den Namen insbesondere in der ersten Halbzeit verdient hatte, setzte sich die erste Herren des TSV Wallenhorst etwas glücklich mit 3:1 bei der Zweitvertretung des FC SW Kalkriese durch.

Die FCK-Reserve kam hochmotiviert aus der Kabine und erwischte im strömenden Regen einen Blitzstart. Nach gerade mal zwei absolvierten Spielminuten, konnte Daniel Waldhaus nach Vorarbeit von Nils Warskulat mit seinem schwächeren linken Fuß zum 1:0-Führungstreffer für die Hausherren einschieben. In der Folgezeit übernahmen die Schwarz-Weißen die Spielkontrolle und glänzten durch schnelles Umschalten, viel Laufbereitschaft und gesunde Zweikampfpräsenz. Die Offensivabteilung des TSV hatte man weitestgehend im Griff und man ließ den TSV kaum zur Entfaltung kommen. Nach einem etwas kleinlichen Freistoßpfiff vom nicht immer sicher wirkenden Unparteiischen, dann der Ausgleich wie aus dem Nichts. Der Wallenhorster Mittelfeldspieler Lars Brockhoff stieg nach der scharf getretenen Freistoßflanke am Höchsten und köpfte zum 1:1 ein ( 18. Minute). Die Heimmannschaft ließ sich von diesem Rückschlag jedoch kaum beirren und zeigte sich wenig geschockt. Der FCK bot weiter erfrischenden Offensivfußball und hatte nach dem unglücklichen Ausgleichstreffer gleich eine Reihe von hochkarätigen Torchancen, um die erneute Führung zu erzielen. Zuerst scheiterte Daniel Waldhaus am gut aufgelegten Torhüter der Gastmannschaft. Kurze Zeit später schob Nils Warskulat freistehend gute fünf Meter vor dem gegnerischen Torgehäuse den Ball am Tor vorbei. Weitere Möglichkeiten ließen Kapitän Markus Klöppel nach Traumpass von Libero Michael Bauchrowitz sowie wiederum Daniel Waldhaus ungenutzt, die beide mit Schüssen innerhalb des Strafraums das Tor nur um Zentimeter verfehlten. FCK-Keeper Stefan Renzenbrink hingegen, blieb auf der anderen Seite beschäftigungslos. In der 35. Minute stellte der pfeilschnelle Wallenhorster Stürmer Holger Müller den Spielverlauf auf den Kopf. Nach einem Missverständnis auf der linken Abwehrseite, ließ Müller zwei Kalkrieser Abwehrspieler stehen und erzielte mit einem platzierten Flachschuss den schmeichelhaften Führungstreffer für den Gast aus Wallenhorst. Mit dem, aus Kalkrieser Sicht, äußerst unglücklichen und unverdienten Zwischenstand ging es auch zum Pausentee.
Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff hatte die FCK-Reserve wieder das Spiel an sich gerissen und übte enormen Druck auf. Tormöglichkeiten wie in der ersten Halbzeit blieben jedoch aus, die tiefstehende Spitzenmannschaft aus Wallenhorst beschränkte sich fast ausschließlich auf das Verteidigen und probierte in erster Linie durch das Konterspiel gefährlich zu agieren. Meist wurden die Konter aber von der Kalkrieser Defensivabteilung rechtzeitig unterbunden. Gefährlich wurde es in der zweiten Halbzeit jedoch immer wieder durch die Standardsituationen des TSV. Mitte der zweiten Halbzeit musste der FCK dem irren Tempo und Laufpensum aus der ersten Spielhälfte Tribut zollen. Die Kräfte ließen nach und man erspielte sich kaum noch Torchancen. In der Schlussviertelstunde versuchte es die Heimmannschaft noch einmal mit der Brechstange, blieb aber erfolglos. Nach einem Eckstoß, der quer durch den Strafraum segelte, erzielte David Brüwer auf Seiten der Gäste, dann in der 85. Minute den 3:1-Siegtreffer. Kalkriese konnte sich von diesem Zweitore-Rückstand nicht mehr erholen, kurze Zeit später beendete der Schiedsrichter die starke Begegnung.

Insgesamt eine bittere und unverdiente Pleite für die Mannen von Sascha Knille und Karsten Görtemöller, die die erste Halbzeit klar dominierten und die zweite Halbzeit ausgeglichen gestalteten. Allerdings traf man auf ein abgezocktes Team aus Wallenhorst, dass die Fehler der Kalkrieser Mannschaft rigoros bestrafte und in dieser Verfassung sicherlich als Meisterschaftsfavorit in der Klasse gilt.

Am Samstagabend, den 10.10.09 um 18 Uhr hat die FCK-Reserve im nächsten Spitzenspiel gegen den Kreisligaabsteiger SG Ostercappeln/Schwagstorf vor heimischer Kulisse die Möglichkeit zurückzuschlagen und wichtige Punkte zu holen, um den Kontakt zur Spitzengruppe nicht abreißen zu lassen.

Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Bauchrowitz; Spaltakow; Strothmann, Mat.; Schwöppe; Kliesch; Richter; Klöppel; Weiland, D.; Waldhaus; Warskulat; Schröder; Stockhowe; Pubans; Klemm

Tore:
1:0 Waldhaus (2.Minute), 1:1 Brockhoff (18. Minute), 1:2 Müller (35.Minute), 1:3 Brüwer (85. Minute)

( 6.10.2009 von Y.Richter )


4.10.2009 SC Epe-Malgarten - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 1:3

Auswärts weiter mit weißer Weste!

In einem mäßigen Kreisklassenspiel behielt der FCK beim SC Epe-Malgarten die Oberhand und gewann verdient mit 3:1. Der vierte Sieg im vierten Auswärtsspiel war jedoch ein hartes Stück Arbeit für die Schützlinge des Trainergespanns Sascha Knille und Karsten Görtemöller.
Die FCK-Elf verschlief die Anfangsviertelstunde komplett und kam insbesondere mit den schwierigen Windverhältnissen im Honigmoor-Stadion nicht zurecht. Erst Mitte der ersten Halbzeit gingen die Schwarz-Weißen engagierter zu Werke und erspielten sich einige Tormöglichkeiten: In der 28. Minute setzte Florian Klemm einen sehenswerten Freistoß an das Lattenkreuz, Yannick Richter und Sebastian Weiland konnten ebenfalls beste Einschussmöglichkeiten nicht nutzen. Auf der anderen Seite
hatte die Kalkrieser Defensive erhebliche Probleme mit den langen, vom Wind angetriebenen, Bällen der Eper Mannschaft. Nennenswerte Tormöglichkeiten kamen jedoch nicht zu stande. Mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze sorgte Sebastian Weiland in der 40. Minute für die erlösende Führung der Gästemannschaft. Mit dem Pausenpfiff hatte Yannick Richter die Gelegenheit für eine beruhigende Führung zu sorgen, doch nach feinem Doppelpass mit Sebastian Weiland traf er nur den Innenpfosten.
Unverändertes Bild nach dem Wiederanpfiff. Das Auswärtsteam dominierte weitgehend das Spiel und verlagerte das Geschehen in die gegnerische Hälfte. Nach einem langen Pass von Libero Marcel Thust den Freund und Feind verpassten, bot sich dann die Riesenchance für den eingewechselten Daniel Waldhaus um auf 2:0 zu erhöhen. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und schob sicher ein (51. Minute). Mit der beruhigenden Führung im Rücken hätte das junge Kalkrieser Team nun frei aufspielen können, doch nachdem ein Kalkrieser Abwehrspieler im eigenen Strafraum über den Ball trat, schoss Daniel Stuckenberg im direkten Gegenzug den 1:2-Anschlusstreffer (52. Minute). In der Folgezeit stellten die Kalkrieser das Kurzpassspiel und den attraktiven Kombinationsfußball ein und passten sich dem Spiel der Heimmannschaft an. Es entwickelte sich ein immer schwächer werdendes Fußballspiel, dass nur noch vom Kampf lebte. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware, sodass das Spiel nur noch im Mittelfeld vor sich hin plätscherte. In der 74.Minute musste dann der Eper Mathias Sadzio nach einer vermeintlichen Tätlichkeit frühzeitig in die Kabine. Wo der Schiedsrichter an dieser Stelle ein "krass sportwidriges Verhalten" sah, bleibt vermutlich sein Geheimnis. Für den FCK bedeutete dies jedoch die Vorentscheidung. Mit einem Mann mehr ließ man den Gegner laufen und drückte Epe in die eigene Hälfte. Nach schöner Kombination der beiden eingewechselten Spieler Matthias Pubans und Andreas Lehwark markierte Matthias Pubans den 3:1-Siegtreffer (83. Minute).

Im Großen und Ganzen ein sicherlich verdienter Sieg der Kalkrieser Mannschaft, die wenn auch ohne spielerisch zu glänzen, den Gegner meist im Griff hatte und sich ein deutliches Chancenplus erarbeiten konnte.

Nichtsdestotrotz ist dies kein Sieg auf dem man sich ausruhen sollte, schon gar nicht, wenn man am kommenden Dienstag, den 6.10.09 um 19 Uhr, den ungeschlagenen Titelaspiranten aus Wallenhorst zu Gast hat. Nur eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Auswärtsspiel in Epe macht es möglich, der mit vielen Neuzugängen aus der Bezirksliga gespickten Spitzenmannschaft des TSV, überhaupt Paroli zu bieten.

Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Thust; Spaltakow; Strothmann, Mat.; Schwöppe; Klöppel; Richter; Görtemöller, S.; Clements; Weiland; Waldhaus; Pubans; Lehwark; Kliesch

Tore:
0:1 Weiland (40. Minute), 0:2 Waldhaus (51. Minute), 1:2 Stuckenberg (52. Minute), 1:3 Pubans (83. Minute)

Besondere Vorkommnisse:
Rote Karte: Sadzio (74. Minute)

( 5.10.2009 von Y.Richter )


23.09.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - TuS Engter 0:4

Ein Dämpfer zur richtigen Zeit?

Völlig verdient revanchierte sich der TuS Engter für die beiden vorherigen Derbypleiten mit einem deutlichen 4:0-Auswärtssieg.

Während der FCK arrogant und überheblich in die Partie ging, waren die Gäste von der ersten Minute hellwach und auf Wiedergutmachung aus. Sie fanden besser in die Zweikämpfe, zeigten Präsenz vor dem gegnerischen Tor und übernahmen schnell die Spielkontrolle. Kalkriese fand in der ersten Halbzeit gar nicht statt. Man ließ Aggressivität und Siegeswillen vermissen und lief dem Gegner meist nur hinterher. Ein peinlicher Auftritt von der Heimmannschaft, die sich bei der großen Kulisse für so eine unterirdische Leistung entschuldigen muss. Folgerichtig erzielte Engter in der 12. Minute den 1:0-Führungstreffer durch einen Weitschuss von Mark Schwarz. Den Gästen gelang es immer wieder mit langen Bällen aus der Abwehr das Mittelfeld schnell zu überbrücken und mit den gefährlichen Stürmern für Unruhe in der Kalkrieser Defensivabteilung zu sorgen. Auf der anderen Seite gab es lediglich eine Minichance nach einem Freistoß. Die Gastmannschaft dominierte weiter das Spielgeschehen und erspielte sich weitere Tormöglichkeiten. Eine davon konnte Kai Windhorn zum 0:2 nutzen. Wer gedacht hätte, dass das jetzt ein Weckruf für die Schwarz-Weißen war, irrte sich. Man ließ den Gegner immer noch gewähren und zeigte immer noch keine Präsenz in den Zweikämpfen. Nach einer weiteren Unsicherheit in der Kalkrieser Hintermannschaft war es Anatoli Kelm der alleine auf den FCK-Keeper Sven Mosel zulief und sicher zum 0:3 einschob. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Kabine, für die Heimmannschaft sicherlich eine Erlösung zu diesem Zeitpunkt.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich der FCK lauffreudiger und motivierter. Scheinbar fanden die Trainer Sascha Knille und Karsten Görtemöller die richtigen Worte, um den Hebel noch einmal umzulegen. Direkt nach Wiederanpfiff hatte Fabian Rauer dann die Riesenchance auf 1:3 zu verkürzen. Er scheiterte jedoch am glänzend reagierenden Gästetorwart. In der Folgezeit die wohl „beste“ Phase der FCK-Reserve. Man konnte wenigstens ansatzweise das Spiel kontrollieren und Engter in die eigene Hälfte drücken. Ohne Sebastian Weiland fehlte jedoch offensichtlich die Durchschlagskraft im Sturm, um sich weitere nennenswerte Torchancen zu erspielen. In der Drangphase der Kalkrieser nutzte Andreas Botte den Raum in der Defensive des FCK um einen Sololauf mit einem Weitschuss zum 4:0 für den TuS abzuschließen. Bitter, dass ausgerechnet Botte dieser Treffer gelang, der nach einer klaren Tätlichkeit (Ellenbogenschlag) eigentlich nicht mehr auf dem Platz hätte stehen dürfen. Nach dem erneuten Rückschlag für das junge Kalkrieser Team stellten diese sämtliche Laufbereitschaft ein. Engter nutzte die Räume geschickt aus und erspielte sich noch ein paar Kontermöglichkeiten. Weitere Tore blieben jedoch aus. Auf Seiten der Kalkrieser hatte Yannick Richter noch eine Kopfballchance, doch dieser ging gut einen Meter neben das Engteraner Torgehäuse.

Insgesamt eine starke Vorstellung der Gastmannschaft, die jedoch wohl nur durch die dürftige Partie der FCK-Elf zustande gekommen ist. Heute zeichnete sich ein Paradebeispiel dafür ab, was geschieht, wenn man nicht mit der richtigen Einstellung in das Spiel geht. Auf Seiten der Kalkrieser sollte man sich jetzt nicht zerfleischen. Gegen die erste Mannschaft des TuS Engter darf man verlieren, wenngleich nicht unter diesen Umständen. Dieser Dämpfer kommt wohl zur richtigen Zeit, um einerseits die Mannschaft auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen, andererseits die hohen Erwartungen des Umfeldes herunterzuschrauben.

Kommendes Wochenende hat die zweite Mannschaft des FCK wieder spielfrei, sodass sie erst am Sonntag, den 4.10 beim Auswärtsspiel in Epe die richtige Antwort auf die blamable Vorstellung gegen Engter geben kann.

Zum Kader gehörten:
Mosel; Thust; Spaltakow; Pech; Klöppel; Schwöppe; Klemm, Strothmann, Mat.; Richter; Waldhaus; Warskulat; Rickhaus; Rauer; Bauchrowitz; Görtemöller, S.; Stockhowe

Tore:
0:1 Schwarz, M. (12. Minute), 0:2 Windhorn (22. Minute), 0:3 Kelm (37. Minute), 0:4 Botte, A. (70. Minute)

( 24.09.2009 von Y.Richter )


13.09.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - BW Hollage III 1:0

FCK übernimmt Tabellenführung

Während sich die offensivstarke Spitzenmannschaft des TSV Üffeln torlos vom bisherigen Tabellenführer SV Hesepe-Sögeln trennte, nutzte die FCK-Reserve die Gunst der Stunde und übernimmt nach einem 1:0-Arbeitssieg gegen BW Hollage III die Tabellenführung.

Gegen die tiefstehenden Hollager fand die FCK-Elf zu Beginn gut ins Spiel und übernahm frühzeitig die Kontrolle. Gefährliche Torchancen blieben an diesem verregneten Sonntagmittag jedoch Mangelware. Die gut formierte Abwehr der Gästemannschaft unterband ein ums andere Mal die Angriffe der Kalkrieser Mannschaft. Allerdings ließ auch die sichere Defensive der Schwarz-Weißen um Abwehrchef Marcel Thust keinerlei Tormöglichkeiten zu. Nach einem Traumpass aus der eigenen Hälfte von Yannick Richter nutzte Matthias Strothmann die erste richtige Torchance des Spiels und erzielte mit einem sehenswerten Heber die 1:0-Führung (24.Minute). Mit der Führung im Rücken agierte die junge Kalkrieser Mannschaft deutlich selbstbewusster. Der FCK wirkte spritziger und bekam durch intensive Laufbereitschaft und Zweikampfstärke das Spiel mehr in den Griff. Kurz vor der Halbzeit bot sich dann jedoch die erste Torgelegenheit für die Gäste. Einen Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze parierte Torhüter Stefan Renzenbrink jedoch mit gewohnter Sicherheit.
Nach dem Seitenwechsel machte die Heimmannschaft genau das, was man mit einem Ein-Tore-Vorsprung nicht machen sollte, man ruhte sich auf dem Ergebnis aus und fing an das Ergebnis zu verwalten. Hollage übernahm prompt das Kommando und erspielte sich kleinere Torchancen. Kalkriese konzentrierte sich auf das Kontern und überließ den Gästen die Spielkontrolle. In der 65. Minute hatte das Auswärtsteam dann nach einer Unaufmerksamkeit in der Kalkrieser Hintermannschaft die Riesenchance zum derzeitig verdienten Ausgleich, doch der Hollager Stürmer scheiterte freistehend vor dem Kalkrieser Torgehäuse. Diese Torchance erwies sich für das FCK-Team als „Hallo-Wach-Zeichen“. Fortan bot man dem Gegner auf schwierigen Bodenverhältnissen wieder mehr Paroli, fand wieder besser in die Zweikämpfe und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die aufgerückte Abwehr der Hollager bot den spielstarken Kalkrieser weiteren Raum um gefährliche Angriffe zu gestalten. In der 80.Minute hatte Sebastian Weiland nach mustergültiger Vorarbeit des eingewechselten Sascha Görtemöllers die Entscheidung auf dem Fuß, doch der starke Keeper der Blau-Weißen vereitelte die Großchance. In den letzten zehn Minuten warf Hollage noch einmal alles nach vorne und baute enormen Druck auf. Das gut eingestellte Team von Sascha Knille und Karsten Görtemöller konnte dem Druck jedoch standhalten und ließ keine weiteren Möglichkeiten für die Gäste zu. In der Schlussminute hatte Christian Clements noch die Gelegenheit den Sack endgültig zu zumachen. Nach feiner Kombination über Spielmacher Yannick Richter und Sascha Görtemöller traf er jedoch nur den Pfosten. Dies war auch die letzte nennenswerte Aktion des Spiels.

Insgesamt ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel mit den besseren Tormöglichkeiten auf Seiten der Kalkrieser. Es war kein Fußballspiel für Genießer, eher ein vom Kampf und Leidenschaft geprägtes Spiel mit einem letztendlich, aufgrund der Chancenüberlegenheit, dennoch verdientem Sieger.

Am nächsten Wochenende hat die FCK-Reserve wiederum spielfrei und kann erst am Mittwoch, den 23.09.09, wenn um 19 Uhr zum dritten und letzten Teil der Derbyserie gegen den TuS Engter angepfiffen wird, die Tabellenführung behaupten.

Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Thust; Rickhaus; Spaltakow; Strothmann, Mat.; Schwöppe; Klöppel; Richter; Klemm; Weiland; Clements; Bauchrowitz; Görtemöller, S.; Rauer; Pech; Kliesch

Tore:
1:0 Strothmann (24.Minute)

( 13.09.2009 von Y.Richter )


Spielverlegung gegen Wallenhorst I

Das Meisterschaftsspiel der II.Mannschaft gegen die I.Herrenmannschaft des TSV Wallenhorst wird von Sonntag, 27.09.2009 auf Dienstag,06.10.2009 verlegt.
Anstoß ist um 19.00Uhr

( 31.08.2009 von Torsten Vogt )


30.08.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SG Ostercappeln/Schwagstorf II 8:1

FCK-Reserve feiert Schützenfest

Am vergangenen Spieltag konnte die FCK-Elf die Tabellenführung eindrucksvoll behaupten, indem man den Gast aus Ostercappeln/Schwagstorf mit 8:1 nach Hause schickte.

Die Mannen von Sascha Knille und Karsten Görtemöller kontrollierten das Spiel von Beginn an und ließen dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Sebastian Weiland eröffnete mit einem Doppelpack in der 12. und 25. Minute, jeweils nach schöner Hereingabe vom Flügel, den Torreigen. Kalkriese erspielte sich weiter zahlreiche Tormöglichkeiten und verlagerte das Spielgeschehen fast ausschließlich in die gegnerische Hälfte. Nach schönem Zuspiel konnte Stefan Schwöppe noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen. Unverändertes Bild nach dem Seitenwechsel. Die Schwarz-Weißen dominierten weiterhin das Spielgeschehen und Yannick Richter konnte mit einem sehenswerten Distanzschuss seinen achten Saisontreffer markieren (47.Minute). Das junge Team (Durchschnittsalter der Startformation: 21 Jahre) um Kapitän Markus Klöppel spielte weiter munter nach vorne und erspielte sich immer wieder hochkarätige Torchancen. Sebastian Weiland konnte in der 55. und 57. Minute erneut doppelt zuschlagen und auf 6:0 erhöhen. Nils Warskulat zahlte das Vertrauen, zum ersten Mal in der Startaufstellung zu stehen, mit einem Treffer zum 7:0 (70.Minute) zurück. In der Folge wollten leider alle nur noch nach vorne spielen. Durch die fehlende Rückwärtsbewegung lud man den Gegner unnötig zum Kontern ein. Leidtragender war der Kalkrieser Schlussmann Stefan Renzenbrink, der nach einem unglücklich abgefälschten Schuss das 7:1 nicht verhindern konnte. Zum Ende nahm die Kalkrieser Mannschaft das Tempo ein wenig aus dem Spiel und legte den Schongang ein. Nur einer konnte vom Tore-Schießen nicht genug bekommen. Stürmer Sebastian Weiland netzte kurz vor Spielende mit seinem fünften Treffer zum 8:1-Endstand ein.

Insgesamt eine eindeutige Angelegenheit. Die FCK-Reserve bot eine starke Leistung und nahm den überforderten Gegner auseinander. Das Endergebnis von 8:1 ist auch in der Höhe deutlich verdient. Mit ein bisschen mehr Cleverness und Kaltschnäuzigkeit hätte man auch wie gegen Lechtingen zweistellig gewinnen können.
„Kloppt sie einfach um, die sind halt besser als wir!“, eine Aussage des Liberos von Ostercappeln/Schwagstorf, beschreibt das Spiel sehr gut. Man war dem Gast in allen Belangen überlegen. Laufbereitschaft, Zweikampfstärke und Spielwitz prägten das Spiel der FCK-Elf und führten letztendlich zum Kantersieg.

Nach dem spielfreien Wochenende nächste Woche, hat die zweite Mannschaft des FCK am Sonntag, den 13.09 im Heimspiel gegen BW Hollage III die Möglichkeit sich weiter oben festzusetzen.

Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Thust; Rickhaus; Spaltakow; Strothmann, Mat.; Schwöppe; Klöppel; Richter; Klemm; Stockhowe; Warskulat; Weiland; Pubans; Lehwark

Tore:
1:0/2:0 Weiland (12.+25. Minute), 3:0 Schwöppe (37. Minute), 4:0 Richter (47.Minute), 5:0/6:0 Weiland (55.+57.Minute), 7:0 Warskulat (70.Minute), 7:1 Eigentor (74.Minute), 8:1 Weiland (87.Minute)

( 31.08.2009 von Y.Richter )


26.08.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - TuS Eintracht Rulle 1:4

FCK-Reserve kann Rulle nur phasenweise Paroli bieten

Erwartungsgemäß war TuS Eintracht Rulle zu stark für die junge Kalkrieser Zweitvertretung. Letztendlich unterlag man dem Kreisligisten verdient mit 1:4.
Nach drei Spielminuten befand sich die Defensive der Schwarz-Weißen noch im Tiefschlaf. Erst nach einem langen Einwurf aus dem Mittelfeld und trockenem Abschluss zur 1:0-Führung für die Gäste wurde der FCK wach. Das Auswärtsteam dominierte fortan weiter das Spielgeschehen und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Einzig und allein Torwart Martin Strothmann war es zu verdanken, dass der Gast aus Rulle das Leder erst einmal ins Tor beförderte. Nach ca. 20 Minuten wurde die FCK-Reserve agiler und konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. In der Folge hatten Yannick Richter (26. und 38. Minute) sowie Daniel Waldhaus (34. Minute) gute Tormöglichkeiten. Allerdings konnte die FCK-Elf keinen Treffer erzielen. Zum denkbar unglücklichsten Zeitpunkt, nämlich kurz vor der Pause, erhöhte der Gast dann nach schön vorgetragenem Konter zum 2:0-Pausenstand. Die zweite Hälfte begann mit leichten Vorteilen für die Kalkrieser. Trotz der aussichtslosen Situation steckte der FCK noch nicht auf und zeigte sich kämpferisch. Dieser Einsatz wurde in der 53. Minute mit dem Anschlusstreffer belohnt. Der eingewechselte Andreas Lehwark vollstreckte nach starkem Dribbling zum 1:2. Die zweite Mannschaft des FCK umjubelte noch den Treffer, da musste Kalkrieses Keeper nach einem Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft wieder hinter sich greifen. Der 1:3-Rückstand bedeutete für die unerfahrene Mannschaft des Trainergespanns Sascha Knille und Karsten Görtemöller den Knock-out. Man konnte sich nicht noch einmal herankämpfen und überließ dem Gast die Spielkontrolle im Mittelfeld. Rulle nutzte den Raum geschickt und beherrschte Ball und Gegner. Aus stark abseitsverdächtigter Position erzielte der Gast dann den 1:4-Endstand (73.Minute). In der Schlussviertelstunde plätscherte das Spiel nur noch vor sich hin, beide Mannschaften fanden sich mit dem Ergebnis ab und es passierte kaum noch Nennenswertes.
Insgesamt geht der Sieg für TuS Eintracht Rulle völlig in Ordnung. Mit ein wenig Glück hätte die Heimmannschaft sich die Abschlussschwäche der Ruller zu Nutze machen können und vor der Pause ausgleichen können. Doch Rulle hätte eigentlich schon in der ersten halben Stunde den Sack zu machen können. Letztendlich war die Kalkrieser Elf zu oft zu weit vom Gegner entfernt, sodass man dem Gast zu viel Platz ließ sein Spiel durchzuführen.
Nichtsdestotrotz sollte man die Pleite nicht überbewerten. Rulle gehört mit Sicherheit zu den besseren Mannschaften der Kreisliga. Schön zu sehen, dass man wenigstens in manchen Phasen gut mit dem Gegner mithalten konnte.
Für die zweite Mannschaft des FCK heißt es nun das Kapitel Kreispokal zu beenden und sich völlig auf die Punktspielrunde zu konzentrieren. Am besten mit dem ersten Heimsieg der Saison am kommenden Sonntag gegen die Reserve von SG Ostercappeln/Schwagstorf.

Zum Kader gehörten:
Strothmann, Mart.; Thust; Rickhaus; Spaltakow; Klöppel; Schwöppe; Klemm; Strothmann, Mat.; Richter; Görtemöller, D.; Waldhaus; Lehwark; Hensing; Stockhowe; Pubans

Tore:
0:1 (3.Minute), 0:2 (41.Minute), 1:2 Lehwark (53.Minute), 1:3 (54.Minute), 1:4 (73.Minute)

( 27.08.2009 von Y.Richter )


22.08.2009 TuS Engter - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 0:5

Auch die zweite Runde der Derbyserie geht an die Schwarz-Weißen

In einem einseitigen Spiel dominierten die Gäste nach Belieben und gewannen hoch verdient mit 5:0 beim Lokalrivalen TuS Engter.
Die FCK-Reserve präsentierte sich erstaunlich gut erholt von der unglücklichen Niederlage gegen den SV Hesepe-Sögeln aus der Vorwoche und ging hochmotiviert und entschlossen in die Partie. Von Beginn an konnte man dem TuS den Schneid im Zweikampf abkaufen und die Kontrolle über das Spiel erlangen. In der 8.Minute erzielte Daniel Waldhaus nach schöner Kombination über Yannick Richter und Sebastian Weiland den 1:0-Führungstreffer. Die, vom Trainerduo Sascha Knille und Karsten Görtemöller, gut eingestellten Kalkrieser hatten auch in der Folgezeit deutlich mehr Spielanteile als die Heimmannschaft. Zwingende Torchancen blieben jedoch aus. Nach einem scharf getretenen Freistoß von der linken Seite erhöhte Nils Warskulat auf 2:0 (38.Min.). Der zweiten Mannschaft des FCK gelang es die Engteraner weit vom eigenen Tor fernzuhalten und ging mit der beruhigenden Führung in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel unverändertes Bild: Aus einer sicheren Defensive heraus (nahezu jeder Zweikampf wurde von der Defensivabteilung um Marcel Thust, Roman Spaltakov, Norbert Kliesch und Markus Klöppel gewonnen) kontrollierten die Gäste weiterhin das Spiel. In einem sehr fairen Lokalderby gab sich die Heimmannschaft schon frühzeitig auf und ließ jegliches Aufbäumen gegen die bevorstehende Derbyniederlage vermissen. Nachdem Daniel Waldhaus in der 60.Minute vom Engteraner Schlussmann regelwidrig im Strafraum von den Beinen geholt wurde, nutzte Yannick Richter den fälligen Elfmeter um auf 3:0 zu erhöhen. In der Schlussphase nahm die junge Kalkrieser Mannschaft das Tempo ein wenig aus dem Spiel, ohne jedoch gefährliche Situationen vor dem eigenen Tor zu zulassen. Wenige Minuten vor Spielende schloss Stefan Schwöppe eine sehenswerte Einzelaktion per Distanzschuss zum 4:0 ab. In der Schlussminute erzielte wiederum Nils Warskulat nach einem Patzer des Engteraner Torwarts das 5:0 für die Schwarz-Weißen.

Insgesamt eine eindeutige Angelegenheit. Kalkriese dominierte das gesamte Spiel, ließ hinten nichts anbrennen und überzeugte durch Zweikampfstärke, Laufbereitschaft und Entschlossenheit.

Diese Tugenden müssen auch am kommenden Mittwoch aufgewiesen werden, wenn man in der nächsten Kreispokalrunde gegen den TuS Eintracht Rulle mithalten will.

Zum Kader gehörten:
Strothmann, Mart.; Thust; Spaltakov; Kliesch; Rickhaus; Klöppel; Schwöppe; Klemm; Richter; Waldhaus; Weiland; Warskulat; Lehwark; Pubans; Hensing

Tore:
0:1 Waldhaus (8.Min.), 0:2 Warskulat (38.Min.), 0:3 Richter (60.Min./FE), 0:4 Schwöppe (83.Min.), 0:5 Warskualt (90.Min.)

( 24.08.2009 von Y.Richter )


16.08.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SV Hesepe-Sögeln 1:2

"Man muss sich das Glück verdienen!"

Diese alte Floskel trifft wohl am Besten auf das hart umkämpfte Spiel zweier ambitionierter Mannschaften zu. Letztendlich setzte sich der Titelfavorit aus Hesepe mit 2:1 gegen die zweite Mannschaft des FCK durch.

Der SV Hesepe-Sögeln dominierte das Spiel von Beginn an und war dem FCK zunächst überlegen. Die FCK-Reserve wirkte lethargisch, fand nicht richtig in die Zweikämpfe und zeigte zu wenig Laufbereitschaft, sodass Hesepe das Spiel weitgehend bestimmte, ohne jedoch wirklich zwingend vor dem gegnerischen Tor aufzutreten. In der 20.Minute war es dann soweit, nach einem scharf getretenen Eckstoß von Hendrik Westerhaus war es Nils Ulpke , der nach einem Rempler gegen den FCK-Keeper Stefan Renzenbrink aus fünf Metern zum 1:0 für die Gäste einköpfte. Durch die Führung wurden die Schwarz-Weißen noch mehr verunsichert und Hesepe spielte weiter munter nach vorne. In der 28. Minute jubelte dann die andere Seite. Nach feiner Kombination wurde der vermeintliche Ausgleichstreffer erzielt, doch der Schiedsrichter entschied zum Entsetzen der Kalkrieser auf Abseits. Nach einem fatalen Fehlpass in der eigenen Hälfte, war es Hendrik Westerhaus in der 32.Minute, der zum 2:0 für die Gäste einschob. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit zeigten die Mannen von Sascha Knille und Karsten Görtemöller dann mehr Präsenz im Zweikampf und wirkten insgesamt engagierter. Angepeitscht vom leidenschaftlich kämpfenden Kapitän Markus Klöppel wurde der FCK mutiger und spielfreudiger. In der 55.Minute kam dann der vermeintliche Knock-Out für die Heimmannschaft. Nach wiederholtem Foulspiel sah Roman Spaltakow zu Recht die Ampelkarte, sodass der FCK mit einem Mann weniger scheinbar vor einer unlösbaren Aufgabe gegen den Titelaspiranten aus Hesepe stand. Doch der Platzverweis sorgte für eine Art Trotzreaktion. Die zweite Mannschaft des FCK dominierte mit zehn Mann das Spiel und Yannick Richter erzielte nach schönem Zuspiel von Florian Klemm in der 73.Minute den 1:2-Anschlusstreffer. Nachdem dann der Heseper Goswin Kotte mit Gelb-Rot vorzeitig in die Kabine durfte, witterte die FCK-Reserve ihre Chance. So erspielten sich die Schwarz-Weißen einige Tormöglichkeiten und Markus Klöppel erzielte in der 82.Minute den umjubelten 2:2-Ausgleichstreffer. Der mächtigste Mann auf dem Platz hatte jedoch was dagegen und pfiff wiederum Abseits. Hierbei muss man sagen, dass selbst die Heseper Mannschaft + Anhang diese Entscheidung nicht nachvollziehen konnten und sich eigentlich schon mit dem Ausgleich abgefunden hatten. Aus spitzem Winkel schob Markus Klöppel den Ball hinter die Torlinie. Nachdem der Ball deutlich sichtbar hinter der Linie landete, schoss ein Kalkrieser Spieler den Ball in die Maschen und der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Wie gesagt, man muss sich das Glück scheinbar verdienen und aufgrund der schwachen ersten Halbzeit der FCK-Elf, sollte es am Sonntagmittag nicht zu einem Punktgewinn reichen. In der Schlussphase setzte der FCK nochmal alles auf eine Karte und versuchte mit allen Mitteln den Ausgleichstreffer zu erzielen. Vergebens. In der Schlussminute hatten die Heseper dann noch die Möglichkeit nach einem Konter den Sack zu zumachen, doch Stefan Renzenbrink vereitelte mit zwei starken Paraden das 3:1 für die Gäste.

Überschattet wurde das Spiel leider immer wieder von überharten Fouls sowie überflüssigen Nicklichkeiten beider Mannschaften.

Insgesamt ein ziemlich glücklicher Sieg für den SV Hesepe-Sögeln, die sich beim Schiedsrichter für den Auswärtsdreier bedanken dürfen. Eine Punkteteilung wäre nach dem Spielverlauf allemal verdient gewesen. Leider fragt danach in ein paar Tagen keiner mehr. Für die zweite Mannschaft des FCK heißt es nun, den Kopf wieder aufzurichten und schon am kommenden Samstag um 16 Uhr Moral zu zeigen, wenn in Engter zum zweiten Teil der Derbyserie gegen den TuS Engter angepfiffen wird.

Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Rauer; Spaltakow; Rickhaus; Klöppel; Schwöppe; Kliesch; Waldhaus; Richter; Klemm; Weiland; Görtemöller, D.; Strothmann, Mat.; Pubans; Clements; Warskulat; Stockhowe

Tore:
0:1 Ulpke (20.Min.), 0:2 Westerhaus (32.Min.), 1:2 Richter (73.Min.)

( 17.08.2009 von Y.Richter )


12.08.2009 TSV Wallenhorst II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 3:5

3 Punkte- nicht mehr, aber auch nicht weniger!

In einem schwachen Spiel setzte sich die FCK-Reserve am Mittwochabend mit 5:3 beim Aufsteiger TSV Wallenhorst II durch.

Die Schwarz-Weißen begannen stark und gingen schon in der dritten Minute durch ein Eigentor in Führung. Yannick Richter erhöhte dann in der 6. sowie in der 15. Minute jeweils per Kopf nach Eck- und Freistoß von Florian Klemm zum 3:0 für die Gastmannschaft. Nach dem furiosen Start stellte das Team von Sascha Knille und Karsten Görtemöller dann allerdings unverständlicher Weise das Fußballspielen ein und Wallenhorst kam in der 22. und 27. Minute nach individuellen Fehlern in der Hintermannschaft von Kalkriese bis auf 2:3 heran. Der, zusammen mit Mannschaftskapitän Markus Klöppel, stärkste Mann des FCK, Florian Klemm, sorgte dann in der 37. Minute nach feinem Zuspiel von Sascha Görtemöller für die 4:2-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel unverändertes Bild: Die Reserve des FCK dominierte über weiten Strecken das Spiel, ließ aber Laufbereitschaft und Zweikampfpräsenz vermissen, sodass man den spielerisch weit unterlegenen Gegner unnötig aufbaute. In der 58. Minute erzielte Wallenhorst folglich den Anschlusstreffer zum 3:4. Dieser Treffer war dann der Weckruf für die FCK-Elf, die fortan wieder engagierter zu Werke ging und in der 66. Minute wiederum durch die Kombination Klemm-Richter auf 5:3 erhöhte. Nachdem der FCK wieder den Zweitore-Vorsprung herausspielte, steckten die leidenschaftlich kämpfenden Wallenhorster mit der Zeit auf. Das Spiel verlor mehr und mehr an Qualität und es schien so, als hätten sich beide Mannschaften mit dem Ergebnis abgefunden. Die zweite Mannschaft des FCK erspielte sich noch ein paar Einschussmöglichkeiten, konnte jedoch keinen weiteren Treffer mehr erzielen.

Insgesamt ein verdienter, wenn auch nicht überzeugender Sieg der Mannen von Sascha Knille und Karsten Görtemöller. Am kommenden Sonntag um 13 Uhr ergibt sich jedoch die Möglichkeit beim ersten Heimspiel der Saison gegen den SV Hesepe-Sögeln zu alter Stärke zurück zu finden, denn wenn man dem Aufstiegsfavoriten Paroli bieten will, geht das nur mit einer stark verbesserten sowie couragierten und kämpferischen Mannschaftsleistung.

Des Weiteren bestätigten sich die Gerüchte, dass die Reserve des FCK mit dem TuS Eintracht Rulle in der nächsten Pokalrunde eine attraktive, wenn auch schwer zu lösende Aufgabe erhält. Anstoß ist am Mittwoch, den 26.08 um 19 Uhr in Kalkriese.

Zum Kader gehörten:
Renzenbrink; Thust; Rickhaus; Spaltakov; Klöppel; Schwöppe; Klemm; Clements; Richter; Görtemöller, S.; Weiland; Pubans; Görtemöller, D.; Warskulat; Lehwark und Strothmann, Mat.

Tore:
0:1 Eigentor (3.), 0:2/0:3 Richter (6.+15.), 1:3 (22.), 2:3 (27.), 2:4 Klemm (37.), 3:4 (58.), 3:5 Richter (66.)

( 13.08.2009 von Y.Richter )


7.08.2009 SF Lechtingen II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 0:10

FCK II startet mit Kantersieg

Die FCK Reserve ist mit einem 10:0(4:0) Kantersieg erfolgreich in die Saison gestartet. Sie war dem Gegner der SF Lechtingen in allen Belangen überlegen und ging bereits nach 8.Min mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit erhöhte die Mannschaft auf 4:0 und ließ zudem hinten gar nichts anbrennen, sodass der Gegner nicht einen einzigen Torschuss zu verzeichnen hatte. Da das Spiel zu diesem Zeitpunkt schon so gut wie gelaufen war und die Temperaturen nicht die besten für ein Fußballspiel waren, wechselte Trainer Sascha Knille zur Halbzeit gleich 4 mal aus, um jedem genug Einsatzzeit zu sichern.
Am Spielverlauf änderte sich jedoch wenig, denn das Team hatte zu jeder Zeit das Spiel im Griff, denn es lies Ball und Gegner gut laufen, was mit weiteren Toren belohnt wurde und mit einem Endstand von 10:0 zu Ende ging.
Dieses Spiel kann man als souveränen, wie auch guten Saisoneinstand verzeichnen, jedoch sollte es auch nicht überbewertet werden, da der Gegner an diesem Tag nicht viel entgegenzusetzen hatte und somit gilt es jetzt diese gute Form in den weiteren Spielen umzusetzen, um stärkeren Gegnern Paroli zu bieten, damit es zu einer Steigerung der letztjährigen Saisonplatzierung kommt.
Die nächste Chance dazu besitzt die Mannschaft schon am heutigen Mittwoch um 19 Uhr bei der Reserve des TSV Wallenhorst.

Zum Kader gehörten: Mart.Strothmann,Thust,Spaltakov,Kliesch,Schultz,Schwöppe,Klöppel,Klemm,Richter,Waldhaus,Weiland,Clements,Stockhowe,Rickhaus und Mat. Strothmann.

Torfolge:1:0 Richter;2:0 Schultz;3:0Weiland;4:0Klemm;5:0 Waldhaus;6:0Richter;7:0 Schultz;8:0Rickhaus;9:0Weiland;10:0Stockhowe(FE)

( 12.08.2009 von C.Clements )


3.08.2009 TUS Engter - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 3:5 n.E.

FCK II erreicht nach Elfmeterkrimi die zweite Runde

Durch eine starke kämpferische Leistung zog die FCK-Reserve am Sonntagnachmittag im Lokalderby beim TuS Engter in die zweite Runde des Kreispokals ein.
Nachdem die Mannschaft um Neukapitän Marcus Klöppel gut ins Spiel fand und allmählich die Kontrolle über das Spiel übernahm, ohne sich jedoch zwingende Tormöglichkeiten zu erspielen, gelang Engters Libero Axel Plate in der 11. Minute per direkt verwandeltem Freistoß der 1:0-Führungstreffer. Die junge Mannschaft (Durchschnittsalter der Startformation: 22 Jahre) brauchte gute zehn Minuten um den Rückschlag zu verdauen, um danach wiederum das Spielgeschehen zu beherrschen und auf den Ausgleichstreffer zu drängen. Vor dem Pausenpfiff erspielte sich die zweite Mannschaft des FCK noch zwei hochkarätige Torchancen, die jedoch weder von Sascha Görtemöller noch von Marcus Klöppel genutzt werden konnten. In der Halbzeitpause fand das Trainerduo Sascha Knille und Karsten Görtemöller dann die richtigen Worte um die junge Mannschaft erneut zu motivieren. Der FCK dominierte weiterhin das Spiel und Daniel Waldhaus war es in der 60. Minute vorbehalten nach Freistoßflanke von Yannick Richter den Ausgleichstreffer zu markieren. Aus unerklärlichen Gründen schaltete die FCK-Reserve dann einen Gang zurück und nahm das Tempo aus dem Spiel. Engter übernahm mehr und mehr das Kommando. In der 70. Minute nutzte dann Viktor Botte ein Abstimmungsproblem in der Hintermannschaft des FCK zum 2:1 für den TuS. In der Folgezeit war es dem gut aufgelegten Kalkrieser Schlussmann Stefan Renzenbrink zu verdanken, der mit einigen starken Paraden dafür sorgte, dass die stärkste Phase der Grün-Weißen aus Engter mit dem 1:2 aus Kalkrieser Sicht überstanden werden konnte. In der Schlussviertelstunde nahm der FCK wieder das Heft in die Hand und gab fortan den Ton an. Nachdem sich einige Torchancen herausgespielt wurden, war es wiederum Daniel Waldhaus in der 88. Minute, der nach einer Ecke von Florian Klemm das Chaos in der Abwehr des TuS Engter ausnutze, um seinen zweiten Treffer zu erzielen. Mit dem 2:2 im Rücken erhöhte die junge Elf aus Kalkriese noch einmal den Druck und war drauf und dran den Siegtreffer zu erzielen. Keiner Mannschaft gelang jedoch ein weiterer Treffer, sodass die Entscheidung um den Einzug in die zweite Runde des Kreispokals im Elfmeterschießen fallen musste. Nachdem beide Mannschaften ihren ersten Strafstoß verwandelten, verschossen die Engteraner sowohl den zweiten als auch den dritten Elfer, sodass die Schwarz-Weißen nach drei erfolgreich ausgeführten Elfmetern zwei Matchbälle zum Sieg hatten. Doch die letzten beiden Schützen des FCK mussten gar nicht mehr antreten, da Stefan Renzenbrink mit einer tollen Parade den Einzug in die nächste Runde des Kreispokals perfekt machte.
Am Ende ein sicherlich glücklicher, aber aufgrund der zahlreichen Tormöglichkeiten, dennoch kein unverdienter Sieg der zweiten Mannschaft des FCK.
Nun bleibt zu hoffen, dass der FCK die Euphorie und das Selbstvertrauen mit in die neue Saison nimmt, um am kommenden Freitag in Lechtingen mit der gleichen Bereitschaft und Leidenschaft mit einem Auswärtssieg in die Saison zu starten.

( 4.08.2009 von Y.Richter )


3.05.2009 SC Epe/Malgarten - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 0:3

99% Klassenerhalt nach 3:0 Auswärtssieg

Unsere 2.Herren hat am gestrigen Sonntag mit großer Wahrscheinlichkeit durch ein 3:0 Sieg in Epe den Klassenerhalt perfekt gemacht. Da das Polster auf die Abstiegsränge zu diesem Zeitpunkt bereits 7 Punkte beträgt und die SG Ostercappeln/Schwagstorf, welche den letzten Abstiegsrang belegt, nur noch 3 Spiele zu bestreiten hat, ist nicht davon auszugehen, dass man mit dem Abstieg nocheinmal etwas zu tun hat. Dies ist noch zu bekräftigen, da selbst auch noch 5 Spiele auszutragen sind und man nach zuletzt 4 Siegen aus 5 Spielen eine sehr gute Form vorzuweisen hat.
In der gestrigen Partie sahen die Zuschauer eine ausgeglichene erste Halbzeit, in der leichte Feldvorteile auf unserer Seite lagen. Die erste Chance des Spiels konnte jedoch der Gastgeber verzeichnen, als unser Torhüter Stefan Renzenbrink einen 40 Meter Freistoss zunächst unterschätzte, um ihn dann doch glänzend zu parieren. Dies war ein kleiner Wachmacher für unsere Mannschaft und in der Folgezeit wurde das Spiel an sich gerissen. Trotz der leichten Feldvorteile kamen zu diesem Zeitpunkt noch keine nennenswerten Chancen zu stande. Bis zum 16er wurde schön gespielt, doch der entscheidende Pass durch Unkonzentriertheiten nicht sauber ausgeführt. Es dauerte bis zur 41.Min bis Christian Clements mit einem schönen Schuss aus 18 Metern die verdiente Führung erzielen konnte. Dies war auch der Spielstand, mit dem das Spiel in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit gab es Auswechselungen auf beiden Seiten, doch nur unser Team kam mit diesen zurecht und man ließ den Gegner im 2.Spielabschnitt kaum noch zur Entfaltung kommen und hatte das Spiel jederzeit im Griff. In der 57. Spielminute konnte der Torschütze des 1:0 einen Doppelpack verbuchen, welcher sich nach dem Spielverlauf schon als kleine Vorentscheidung herausstellte. In der Folgezeit änderte sich nichts am optischen Bild, doch unsere Mannschaft veranstaltete wohl einen kleinen, internen Wettbewerb, wer denn die besten Chancen vergeben kann. An anderen Tagen wäre dies vielleicht bestraft worden, doch an diesem änderte sich nichts mehr, ausser das es Martin Nadler quasi mit dem Abpfiff doch noch gelang, dass vollkommen verdiente 3:0 erzielen. Alles in allem war dies ein wichtiger und auch über weite Strecken souveräner Sieg, aus dem für die letzten Spiele weitere Kraft geschöpft werden kann, um die in vielen Teilen nicht so erfolgreiche Saison, doch noch gut zu beenden.
Zwei Dinge die zum Schluss zum Spiel noch anzumerken sind, ist zum einen, dass wir das erste Mal in dieser Saison mit Chinedu(Matthew) Alaboso gespielt haben, an den ein Dank für seine Unterstützung geht und der zweite Dank geht an Sebastian Weiland, der durch eine selten dumme Gelb-Rote Karte Geld in die Kasse gebracht hat, aber wer wollte nicht schon immer mal in einer Situation 2 Karten sehen.
Das nächste Spiel bestreitet unsere 2.Herren am nächsten Samstag um 18 Uhr bei der 3.Herren aus Hollage. Dies dürfte eine Partie auf Augenhöhe werden, wenn es heisst 5. gegen 8. und somit hat unser Team gute Chancen ihre Serie von 3 Siegen in Folge auszubauen.

( 6.05.2009 von C.Clements )


26.04.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - TV Bohmte II 5:1

Mit großen Schritten Richtung Klassenerhalt

Nachdem unsere 2.Herren am letzten Wochenende einen knappen 1:0 Heimsieg durch ein Tor von Martin Nadler einfahren konnte, wurde am gestrigen Sonntag die Mannschaft vom TV Bohmte II mit 5:1 bezwungen. Zum Spiel gegen Wallenhorst lässt sich noch sagen, dass der Sieg, wenn auch knapp, durchaus verdient war. Da die Mannschaft in den vorherigen Spielen bis auf das 5:0 gegen Engter II ziemlich viele Tore kassiert hat, wurde besondere Priorität auf die Defensive gelegt, was an dem Tag auch gut klappte, denn die Mannschaft um Libero Marcel Thust lies keinen Gegentreffer zu und es wurde eine der zahlreichen Chancen zum 1:0 Siegtreffer genutzt. Da noch einige Punkte zum Klassenerhalt nötig sind, wollte die Mannschaft somit gegen Bohmte gleich nachlegen, was auch überzeugend gelang. Gegen ein Team, was weder nach oben noch nach unten noch etwas ausrichten kann, wurde von Beginn an das Heft in die Hand genommen. In der ersten Halbzeit konnte lediglich die klägliche Chancenauswertung bemängelt werden, denn trotz zahlreicher guter Möglichkeiten ging das Spiel mit 0:0 in die Halbzeit und es hätte sich fast wieder die Fußballweißheit bewahrheitet, dass sich die mangelnde Chancenauswertung rächen würde. Latte und Überraschtheit des gegenerischen Stürmers wirkten jedoch kleinen Unkonzentriertheiten entgegen und somit blieb es beim 0:0 und niemand musste den vergebenen Chancen hinterher trauern.
In der zweiten Halbzeit machte es unser Team dann besser und Christian Clements erzielte nach Kopfballvorlage von Sebastian Weiland das vollkommen verdiente 1:0.Wenig später wechselten Torschütze und Vorlagengeber und es stand 2:0. Die Mannschaft versuchte weiter ihre Überlegenheit auszunutzen und spielte munter nach vorne, was mit dem 3:0 und einem Doppelpack von Sebastian Weiland nach mustergültiger Flanke von Florian Klemm belohnt wurde. In der Folgezeit änderte sich am Kräfteverhältnis nichts, doch die Bohmter konnten aus stark abseitsverdächtiger Position den Anschlusstreffer erzielen, welchen Martin Nadler im Gegenzug mit dem Treffer zum 4:1 vergessen machen konnte. Wer bisher nicht auf seine Kosten kam, hatte spätestens beim Tor zum 5:1 Endstand die Chance dazu. Dieser Treffer war nicht nur sehenswert, da Sascha Görtemöller den Ball aus ca. 30 Metern in den Winkel schoss, sondern der gegnerische Torwart wollte Spielern und Zuschauern weiß machen, dass der Ball nicht im Tor gewesen wäre und legte sich den Ball zum Abstoss auf den Fünfmeterraum. Da dies jedoch jeder, bis auf den Torwart gesehen hatte, ging der Kapitän der Bohmter zum Schiedsrichter und sagte diesem, dass es ein eindeutiges Tor gewesen ist und es wurde dann nach einigen Unklarheiten doch gegeben.
Mit diesen beiden Siegen konnte man sich so gut wie aus dem Abschiedskampf verabschieden und es ist zu hoffen, dass diese gute Form in den letzten Spielen aufrechtgehalten wird und die letzten noch nötigen Punkte eingefahren werden, um die letzten Zweifel am Klassenerhalt zu beseitigen.
Das nächste Spiel bestreitet unsere 2.Herren am Sonntag 03.05.09 um 15 Uhr gegen den SC Epe Malgarten, welcher zur Zeit mit unserem Team punktgleich ist und somit gilt höchste Konzentration, um auch dort wieder 3 Punkte einfahren zu können.

( 27.04.2009 von C.Clements )


25.03.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - Eintracht Rulle/TSV Venne 2:3/1:4

Zwei Spiele, Null Punkte

Alle guten Vorsätze, die sich unsere 2.Herren an diesem Wochenende genommen hatte, wurden bereits am Freitag Abend über den Haufen geworfen. Es ging an dem ersten Doppelspieltag des Jahres am Freitag Abend gegen den Vorletzten aus Rulle, wo sich die Mannschaft berechtigte Hoffnungen gemacht hat etwas mitzunehmen. Aus diesem Vorhaben wurde jedoch leider nichts denn die gravierenden Schlagwörter des Abends waren null Laufbereitschaft, kein Kampf, glückliche Führung und verdiente Niederlage.
Man traf auf sehr defensiv eingestellte Ruller, die zu Beginn selbst nicht den Drang verspürten sich offensiv einzuschalten. Aber genau dies stellte unsere Mannschaft vor unverhoffte Probleme. Chancen blieben Mangelware und es war Sebastian Weiland mit der ersten Chance gegönnt den Führungstreffer zu erzielen. Kurze Zeit später schlug genau dieser ein zweites Mal zu und es gab trotz schlechtem Spiel eine schmeichelhafte 2:0 Führung. Wo viele jetzt gedacht hätten, dass diese Führung ein beruhigendes Polster mit neuem Selbstvertrauen bringt, sah sich schnell getäuscht, denn die gegnerische Mannschaft erzielte durch einen schönen Freistoss den Anschlusstreffer zum 2:1. Mit diesem Ergebnis hätte man noch zufrieden sein können, doch nach der Pause stellte die Mannschaft komplett das Spielen ein und fing sich in der 51.Min und 56.Min durch einen Doppelschlag die Treffer zum 2:2 und 2:3. Von diesem Rückstand erholte sich die Jungs nicht mehr und in der Folgezeit konnten kaum noch Chancen erspielt werden und es gab eine verdiente 2:3 Niederlage gegen keineswegs gut aufspielende Ruller.
Da das minimal angestrebte Ziel von diesem Wochenende 3 Punkte waren, musste nun gegen den Tabellenführer aus Venne wieder ein anderes Gesicht gezeigt werden, damit man am Ende nicht mit komplett leeren Händen da stand. Es zeichnete sich ab, dass die Ansprache der beiden Trainer gefruchtet haben muss, denn in der ersten Halbzeit war die Mannschaft im Vergleich zum Freitag nicht wiederzuerkennen. Jeder kämpfte für den anderen, es wurden unnötige Wege gegangen, ohne sich zu beschweren und auch spielerisch wurde wieder ein Gang hochgeschaltet. Das Resultat war eine sehr umkämpfte Partie mit Großchancen auf beiden Seiten. Trotz guter Chancen dauerte es bis zur 46.Min, um das erste Tor zu sehen. Leider fiel dies für den Gast, der einen unglücklich abgefälschten Freistoss zur 0:1 Pausenführung nutzen konnte. Da die Einstellung aber eine komplett andere war, schien zu diesem Zeitpunkt noch nichts verloren und die Hoffnungen auf Punkte waren noch längst nicht zerstört. Die Mannschaft versuchte an die akzeptable Leistung der ersten anzuknüpfen, doch es war wiederum der Gast, der den Treffer erzielte und somit musste einem 0:2 Rückstand hinterher gelaufen werden. Man konnte zwar nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen, doch nach einem sehenswerten Freistosstor aus 25-30 Metern von Lars Müller bestand noch einmal Grund zur Hoffnung, doch wurde diese fast im Gegenzug durch das vorentscheidende 1:3 zunichte gemacht. Im Weiteren erinnerte die Leistung jetzt eher wieder an das Spiel am Freitag und es kam noch zum 1:4, was zugleich den Entstand bedeutete. Trotz gutem Anfang stand die Mannschaft wieder mit null Punkten da und somit muss am nächsten Wochenende endlich wieder an die guten Leistung der Vorrunde, wie z.B. gegen Engter und Heringhausen angeknüpft werden, um die nötigen Punkte gegen den Abstieg, so schnell wie möglich einzufahren. Diese Chance gibt es am Wochenende gleich zweimal gegen den Hunteburger SV, der am Freitag um 18.30 Uhr zu Gast an der Alten Heerstraße ist und am Sonntag um 15 Uhr den Gastgeber für unsere Mannschaft stellt.

( 25.03.2009 von C.Clements )


18.03.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - TSV Ueffeln 3:2

FCK II kommt gut aus der Winterpause

Am vorletzten Sonntag bestritt unsere 2.Mannschaft ihr erstes Rückrundenspiel gegen den TSV Ueffeln, welches mit 3:2 (1:1) gewonnen werden konnte. Die Mannschaft wurde gut von Ihren beiden Trainern eingestellt und bestimmte von Beginn an das Spiel und ging folgerichtig durch einen Kopfball von Patrick Stockhowe, nach schöner Vorarbeit von Matze Pubans, mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit lies die Mannschaft etwas nach und bekam in der 33.Min den verdienten Ausgleich. Im restlichen Teil der ersten Halbzeit plätscherte das Spiel so vor sich hin. Es gab zwar noch gute Situationen auf beiden Seiten, jedoch fielen keine Tore mehr und es ging mit 1:1 in die Pause. Beide Mannschaften befanden sich am heutigen Tag auf Augenhöhe, was sich auch in der zweiten Halbzeit nicht änderte. Die Ueffelner kamen aber ein bisschen besser aus der Pause und erzielten durch einen Sonntagsschuss, an dem Keeper Stefan Renzenbrink machtlos war,das 1:2. Unsere Jungs steckten aber nicht auf und kamen durch Norbert Kliesch zum 2:2 Ausgleich. Danach gab es hochkarätige Chancen auf beiden Seiten wie zum Beispiel ein Lattentreffer der Ueffelner oder einige 1:1 Situationen, in denen die Torhüter die Oberhand behielten. Es dauerte dann bis zur 88. Min bis Martin Nadler nach mustergültiger Flanke von Mathias Strothmann zum umjubelten 3:2 Siegtreffer traf. Es war zwar kein Spiel auf spielerisch hohem Niveau, jedoch standen sich die Teams im kämpferischen Bereich nichts nach, was leider auch in manchen Szenen zu Ruppigkeiten führte, welche der Schiedsrichter an diesem Tag leider nicht zu unterbinden wusste. Trotz alle dem war es ein insgesamt faires Spiel, in welchem am Ende die glücklichere Mannschaft gewann. Doch nach den Leistungen der Hinrunde war es ein sehr wichtiger Sieg für uns, damit man nicht unnötig noch in den Abstiegskampf einsteigen muss und die bisher sehr verkorste Saison gut zu Ende gespielt werden kann. Am nächsten Freitag,20.03.09 tritt unsere Mannschaft um 20 Uhr bei der zweiten Mannschaft von Eintracht Rulle an, wo versucht wird den guten Rückrundenstart fortzuführen und sich ins gesicherte Mittelfeld abzusetzen.


1:0 Stockhowe; 1:1 Townsend; 1:2 Winkelmann ; 2:2 Kliesch; 3:2 Nadler

( 18.03.2009 von C.Clements )


FCK II Sieger des Arminius-Cups


Die Zweitvertretung des FCK hat auch am vergangenen Samstag wieder zugeschlagen und den ersten Kalkrieser Arminius-Cup nach Hause geholt. Damit hat die Truppe von Karsten Görtemöller und Sascha Knille wirklich alles gewonnen, was es für sie zu gewinnen gab.
Die Zuschauer, in der gut gefüllten Sporthalle Engter sahen faire und zumeist gutklassige Begegnungen, wobei schon früh ersichtlich war, dass die Gruppe Varus mit Venne, Engter, Ueffeln und Achmer ausgeglichener und stärker besetzt war. Am Ende konnten sich hier die Teams aus Venne und Achmer durchsetzen, wobei Achmer im letzten Spiel erst dem Rivalen aus Engter mit einem 4:3 die Halbfinalchance nahm.
Die Gruppe Arminius dagegen wurde von Beginn an klar vom FC Kalkriese dominiert. Mit einem Torverhältnis von 13:1 und 9 Punkten ließ man den Gegnern keine Möglichkeit.
Wesentlich spannender ging es bei der Frage nach dem zweiten Halbfinalteilnehmer aus dieser Gruppe zu. Letztendlich entschied die Höhe der Niederlage gegen die Mannschaft aus Kalkriese. Da drei Teams am Ende zwei Punkte auf dem Konto hatten, wurde der FCR Bramsche II (gg. Den FCK 1:4) aufgrund der besten Tordifferenz Zweiter.
Somit kam es zu den Halbfinalbegegnungen FCK II – Achmer und FCR Bramsche II – Venne.
Hier wurde die Truppe um Stefan Renzenbrink erstmals vollends gefordert und konnte erst durch ein glückliches Eigentor kurz vor Schluss, mit einem 4:3 den Platz als Sieger verlassen.
Die zweite Partie lief erwartungsgemäß und endete klar und deutlich mit einem 7:3 für den TSV Venne.
Anschließend sicherte sich der SC Achmer mit einem 3:2 nach Neunmeterschießen, den dritten Platz des Turniers.
Im Finale ließ wiederum der Gastgeber kaum einen Zweifel darüber aufkommen, wer den Pokal nach Hause nehmen sollte. So hieß es dann am Ende 4:0 und der erste Sieger des Kalkrieser Arminius-Cups heißt FC SW Kalkriese II.
Schlussendlich konnte Ortsbürgermeister Helmut bei der Kellen, den vom Ortsrat Kalkriese gestifteten Pokal an jubelnde Kalkrieser übergeben, die diesen Erfolg bis spät in die Nacht gebührend feierten.
Als bester Spieler des Turnieres wurde Daniel Strotmann vom TSV Venne und als bester Torhüter Eugen Botte vom TuS Engter ausgezeichnet.
Die Torjägerkrone setzte sich Ziyavene „Eder“ Malungu vom FC SW Kalkriese auf. Er erzielte im gesamten Turnier neun Treffer.

Ergebnisse:
SC H - FCR 2:2
FCK - SV H-S 5:0
Venne - SCA 3:0
Engter - Ueffeln 1:1
SC H - FCK 0:4
FCR - SV H-S 2:2
Venne- Engter 2:2
SCA - Ueffeln 3:1
FCK - FCR 4:1
SC H - SV H - S 3:3
Venne - Ueffeln 3:1
SCA - Engter 4:3

Halbfinale:
FCK - SCA 4:3
FCR - Venne 3:7

Platz 3 (9m Schießen)
SCA - FCR 3:2

Endspiel

FCK - Venne 4:0

( 2.02.2009 von MB )


Die Serie reißt nicht ab!

Bereits zum vierten Mal in Folge konnte die zweite Mannschaft des FC SW Kalkriese den vom Ortsrat in Engter gestifteten Pokal mit nach Hause nehmen. Allerdings ging es diesmal etwas enger, als in den Jahren davor zu. Nach dem Gruppensieg mit 7 Punkten konnte das Halbfinale gegen den SC Achmer mit einem knappen 2:1 gewonnen werden. Auch die Finalpartie hatte es in sich. Nach früher Führung durch Matthias Pubans, konnte Michael Biel, kurz vor Schluss, zum Ausgleich für Rieste II einschieben. Im Neunmeterschießen dann, war das Glück wiederum den Schwarz-Weißen hold. Nach fünf Schützen brauchte der Riester Spieler nur noch zu treffen, aber er verschoss doch recht deutlich. Danach war es Lars Müller, der den FCK in Front brachte. Torhüter Martin Strothmann hielt den Cup für den FCK mit dem letzten Schuss fest und damit steht ein weiteres Schmuckstück in der heimischen Vitrine. Morgen gehts dann weiter mit dem Willi Hase Cup in Engter ( FCK 1b) und dem Hallenmasters in Osnabrück (FCK 1a).

( 9.01.2009 von MB )


Kalkriese mit zwei Teams bei den Stadtmeisterschaften

Der FC Kalkriese II hat sich am heutigen Tage souverän einen Platz im Starterfeld, der am nächsten Sonntag statt findenden Bramscher Stadtmeisterschaften ergattert.
Mit fünf Siegen und einem Unentschieden belegte man letztlich hochverdient den ersten Platz beim Qualifikationsturnier.
Einzig im Spiel gegen den TuS Engter blieb die Mannschaft von Sascha Knille sieglos.
Damit haben die Trainer des FCK am Sonntag das "Problem" gleich drei Teams auf die Beine stellen zu dürfen. Ich denke aber, dass dies ein durchaus schönes Problem darstellt und die derzeitige sportliche Lage in Bramsche widerspiegelt.

Hier also die Ergebnisse des FCK II am heutigen Tage:
FCK II - Bramsche 4:0
FCK II - Engter 1:1
FCK II - Ueffeln 7:0
FCK II - Hesepe 5:0
FCK II - Epe 4:1
FCK II - Achmer 5:0

Damit belegte man mit 19 Punkten und einem Torverhältnis von 26 zu 2 den ersten Platz.
Zweiter wurde die Mannschaft aus Engter (17 P. / 18:7).

Für den FCK II spielten:
Renzenbrink - Pubans (2 Tore) - Görtemöller (2) - Müller (3) - S. Weiland (2) - Richter (7) - Bauchrowitz (3) - Stockhowe (5) - Merhof (2)

( 2.01.2009 von MB )


3. Runde im Kreispokal

Die Auslosung der dritten Runde im Kreispokal hat der zweiten Mannschaft des FCK einen sogenannten Hammer beschert.
Am 03.10.2008 um 15:00 Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem SC Quakenbrück I.
Die sehr gut gestarteten Burgmannstädter gelten zumindest als Mitfavorit auf den sofortigen Wiederaufstieg.
Es bleibt abzuwarten, ob es der Truppe von Sascha Knille nach dem miserablen Saisonstart gelingt, wenigstens die sehr guten Leistungen im Pokalwettbewerb zu bestätigen.
Eine sehenswerte Partie ist es allemal.

( 12.09.2008 von MB )


27.08.2008 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SG Ostercappeln/Schwagstorf I 4:1

Kreispokal - FCK II zu alter Stärke zurück

In einem über neunzig Minuten recht ansehnlichen Spiel, konnte die zweite Herren des FCK, durch einen Sieg über den Kreisligisten Ostercappeln/Schwagstorf in die 3. Runde einziehen.
Das Spiel begann sehr forsch und beide Mannschaften versuchten über eine stabile Defensive ihre Spitzen ins Geschehen einzubringen. Dabei verschaffte sich der Kreisligist ein optisches Übergewicht, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden. Spätestens am Strafraum war die Herrlichkeit vorbei und auch die mehrfach ausgeübten Fernschüsse trafen meist nur ins Fangnetz. Konkrete Torgefahr ging auf der anderen Seite allerdings auch nur ein einziges Mal aus, und das kurz vor dem Halbzeitpfiff. Dabei brachte der rechte Flügelflitzer Timo Röwer den Ball allerdings nicht direkt aufs Tor, so dass auch diese Gelegenheit verpuffte.
Kurz nach Wiederbeginn, dann gleich ein erster Schock. Nach schnellem Angriff der Gäste, ging ein Kalkrieser recht unorthodox im eigenen Strafraum, mit einer Art Tritt aus der Abteilung der asiatischen Selbsverteidigungskunst zu Werke, so dass dem gut und sehr souverän leitenden Schiedsrichter Andre Lahrmann, nur die Entscheidung auf Strafstoß blieb.
Erfreulicherweise zeigte sich der FCK von dieser Aktion wenig beeindruckt, und antwortete mit einer Vielzahl von sehenswerten Schnellangriffen, die dann zu mindestens ebenso sehenswerten Treffern führten.
Den Anfang machte dabei der eingewechselte und an diesem Tag sehr engagierte Patrick Stockhowe. Nach einem Steilpass zögerte er keine Sekunde und ließ dem Gästekeeper mit seinem Außenristschlenzer keine Abwehrmöglichkeit. Dass er es auch in die andere Torecke kann, zeigte er kurze Zeit später, indem er mit einem Schuss von der Strafraumkante ins rechte untere Eck erfolgreich war.
Auch in der Folgezeit ließen die Schwarz-Weissen die Gäste nie wieder an ein Weiterkommen hoffen und der ebenfalls eingewechselte Dennis Görtemöller, beschenkte sich und sein Team an seinem Geburtstag mit zwei weiteren Treffern.
Zunächst legte er die Kugel in Torjägermanier locker am herausstürmenden Torwart vorbei, danach gelang ihm auch noch ein herrlicher Schlenzer in den Giebel des Gästegehäuses.
Vor allem durch die Zweikampfstärke im zweiten Abschnitt, konnte die Mannschaft immer sicherer und deshalb auch besser nach vorne spielen. Diese Eigenschaft, die die Mannschaft schon letzte Saison stark gemacht hat, sollte jetzt "wiederbelebt" bzw. beibehalten werden, um auch die weiteren Aufgaben in der Liga erfolgreicher als zuletzt bestreiten zu können.
Die nächte Runde im Kreispokal wird am Freitag, den 03.10.2008 ausgespielt.

( 28.08.2008 von MB )


Pokal 2. Runde

Nach einigenVerzögerungen und Ungereimtheiten stehen nun auch die Partien der zweiten Runde im Krombacher Pokalwettbewerbes fest.
Unsere Mannschaft trifft dabei auf den Kreisligisten SG Ostercappeln/Schwagstorf.
Der Anstoß des Spieles erfolgt am Mittwoch, den 27.08.2008 um 19:00 Uhr auf der Sportanlage an der alten Heerstraße in Kalkriese.

( 14.08.2008 von MB )


1.08.2008 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SC Achmer II / TuS Engter II 4:0 /1:0

Sieg beim Turnier in Engter

Durch zwei Siege konnte der erste Platz beim Blitzturnier auf der Engteraner Sportwerbewoche errungen werden. Nach einer sehr guten ersten Partie gegen Achmer, war dann gegen Engter die Luft und vor allem die Laufbereitschaft raus. Trotzdem ein verdienter Sieg, der Hoffnung auf ein Weiterkommen im Pokalspiel am Sonntag gegen Renslage macht.

( 1.08.2008 von MB )


Spiel Achmer II - FCK II

Das für heute geplante Testspiel der zweiten Mannschaft gegen Achmer II, muss aufgrund der starken Regenfälle während des Gewitters abgesagt werden.

( 29.07.2008 von MB )


Testspielergebnisse

Die zweite Herrenmannschaft bestritt am Wochenende zwei weitere Testspiele.
Ergebnisse:
FCK II - Barca 3:3
FCK II - Sultan Spor 3:6

( 20.07.2008 von MB )


Kreispokal

In der letzten Woche sind die Auslosungen zur ersten Runde des diesjährigen Krombacher Kreispokalwettbewerbes vorgenommen worden. Die zweite Mannschaft des FCK trifft dort auf die Erstvertretung des FC Renslage. Vom Tabellenstand der letztjährigen Saison gesehen, eine durchaus lösbare Aufgabe, denn der Gast beendete die Spielzeit als Drittletzter der 1. Kreisklasse Nord A und konnte somit dem Abstieg nur knapp entgehen. Trotzdem gilt auch hier, neue Saison neues Glück und durch Veränderungen im Kader, kann dies nur als grober Anhalt über die Leistungsstärke dieses Teams dienen. Der Anstoß dieser Partie wird am 03.08.2008, um 15:00 Uhr in Kalkriese erfolgen.
Weiterhin ist nun auch der neue Spielplan der zweiten Mannschaft für die Spielzeit 2008/09 im Internet unter Fussball.de einsehbar. Es können sich allerdings noch Änderungen ergeben, die in der nächsten Woche auf dem Staffeltag beschlossen werden. Der erste Spieltag führt uns dann zum Bramscher Ortsnachbarn SV Hesepe/Sögeln.

( 13.07.2008 von MB )


Sieg beim II. Herren Turnier in Vörden

Die zweite Herrenmannschaft des FCK gewann überlegen und verdient das zweite Herren Turnier der Sportwoche des BS Vörden. In sehr schwachen Begegnungen, des auch nicht besonders stark besetzten Turniers, konnten drei Siege eingefahren werden. In der Gruppenphase wurden Eintracht Neuenkirchen II und der SV Holdorf III, mit 3:0 bzw. 2:1 besiegt. Auch im Finale gegen den TSV Venne II behielt man mit 2:1 die Oberhand. Dieser Nachmittag kann nur als bessere Trainingseinheit gewertet werden, da das Niveau nicht gerade hoch war und die Mannschaft sich dem auch noch anpasste. Im nächsten Spiel am Dienstag gegen RW Damme III (19:30 Uhr in Kalkriese) sollte sich einiges verbessern, denn so wird es in der ersten Kreisklasse Nord B doch sehr schwer.
In Vörden wurden eingesetzt:
Renzenbrink - Pech - Rickhaus(volle 90 Min.!) - Finke - Placke - Nielsen - Bauchrowitz - Richter - S.Görtemöller - D.Görtemoller - S.Weiland - Pubans - Clements - Stockhowe

( 12.07.2008 von MB )


13.04.2008 Hunteburger SV - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 1:4

2.Herren findet zurück in Erfolgsspur

Unsere 2.Herren hat am letzten Sonntag durch ein 4:1 beim Tabellenzweiten den Hunteburger SV in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach zuletzt 2 Rückschlägen lieferte die Mannschaft einen starke Leistung ab und fuhr ungefährdet einen Sieg ein, welcher an 2 wichtigen Punkten festzumachen ist. Zum einen an der geschlossenen und guten Mannschaftsleistung und zum anderen in der Person von Markus Klöppel, welcher an diesem Tag zum Matchwinner avancierte und sich noch ein wenig von der starken Leistung seiner Mitspieler heraus hob. Er erzielte nicht nur 2 der 4 Treffer,sondern schaltete die Schaltzentrale des Hunteburger SV,in Person von Sascha Bruning, grandios aus und legte somit den Grundstein für den Erfolg.
Die Mannschaft begann von Anfang an sehr konzentriert und es lies sich nur erahnen, wer hier der eigentliche Favorit sei. Man schaffte es die Hunteburger weitestgehend vom eigenen Tor fernzuhalten und hätte bereits vor dem 1:0 in Führung gehen können. Zum einen lag dies an der fehlenden Übersicht vorm Tor und es war ein bisschen Pech im Spiel,als der Pfosten das Tor zu verhindern wusste. Dies hinderte die Mannen jedoch nicht daran weiter nach vorne zu spielen und die mutige Spielweise wurde in der 34. Minute mit dem verdienten 1:0 belohnt. Maik Luckow setzte kurz nach seiner Einwechselung Sascha Görtemöller stark in Szene,welcher jedoch noch am Pfosten scheiterte,doch Markus Klöppel stand an der richtigen Stelle und markierte das 1:0.
Dies war auch der Stand, mit dem das Spiel in die Halbzeit ging, in der die Mannschaft auch hätte höher führen können, da noch einige Chancen vergeben wurden, jedoch konnten die Trainer trotzdem mit diesem Ergebnis zufrieden sein, da auch die Hunteburger über 2-3 Chancen verfügt haben.
Die zweite Halbzeit schien für unsere Jungs mit einem Rückschlag zu beginnen,den nach einem Freistoß von Sascha Bruning erzielte Tamer Colak per Kopf, das zu diesem Zeitpunkt doch etwas überraschende 1:1,doch sie waren keineswegs geschockt und legten direkt im Gegenangriff durch Timo Röwer nach und stellten den alten Rückstand wieder her. Nur 7 Minuten später war es wiederum Markus Klöppel, der nach seinem Treffer zum 1:0 auch noch das 3:1 erzielte. In der Folgezeit spielte die Mannschaft klug ihre Überlegenheit aus und es war dem A-Jugendlichen Dennis Görtemöller aus einem Gewühl gegönnt, das vorentscheidende 4:1 zu erzielen.
Nach diesem Tor war den Kalkriesern zwar ein wenig ihre Müdigkeit anzumerken,welche sich in vielen Auswechselungen widerspiegelte,doch an diesem Tag wurde vom 1.-15. Mann eine starke Leistung abgeliefert und dies führte zu keinem Bruch des Spiels und der Sieg wurde verdient nach Hause gebracht.
Das sich dieser Sieg auch in der Höhe nicht mehr änderte lag größenteils an einem stark spielenden Stefan Renzenbrink,der einige Klasseschüsse der Hunteburger entschärfte und Ihnen dadurch die letzte Hoffnung nahm.
Auf diese starke Leistung lässt sich aufbauen und man ist guter Hoffnung,dass man die Schmach aus dem Hinspiel gegen Eintracht Rulle 2 am nächsten Sonntag um 13 Uhr ausmerzen kann,in der man nach 2:0 Führung noch 4:2 besiegt wurde und dabei ein wenig die Disziplin verlor und zwei Männer vorzeitig duschen gehen mussten.

( 3.04.2008 von C.Clements )


24.02.2008 FCR Bramsche 2 - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 1:1

„Notelf“ holt nur einen Punkt beim Tabellenletzten

Unsere 2.Herren hat heute mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft nur ein 1:1 beim Tabellenletzten FCR Bramsche 2 erreichen können. Durch diverse Gründe hatte die Mannschaft am heutigen Tag nur eine stark dezimierte Mannschaft zur Verfügung, die glücklicherweise noch durch einige Akteure aus der Alten Herren und durch Spieler, die zuletzt nicht mehr so stark zum Einsatz kamen,aufgefüllt werden konnte.
Trotz dieser ganzen Ausfälle ging unsere Mannschaft in der 12 Minute durch Markus Klöppel auf sehr schwer zu bespielendem Platz in Führung,die jedoch leider nicht die gewohnte Sicherheit bescherte. Es schien zwar, als würde eine leichte optische Überlegenheit vorhanden sein,jedoch konnte diese nicht zu weiteren Toren genutzt werden und das Spiel ging mit der 1:0 Führung in die Pause.
Nach der Pause war der in der ersten Halbzeit noch in Ansätzen zu erkennende Elan komplett verpufft und die Bramscher kamen folgerichtig zum Ausgleich. Das bis dahin schon nicht aüsserst ansehnliche Spiel verflachte in der Folge zunehmend und auch die Schlussoffensive,die der FCK noch einmal an den Tag legte, brachte keinen Erfolg mehr ein und das Spiel endete mit 1:1.Somit verloren die Mannen um das Trainergespann Karsten Görtemöller und Sascha Knille zwei wichtige Punkte,um das angestrebte Ziel,das obere Tabellendrittel, am Ende der Saison, anzukratzen.
Zum nächsten Spiel empfängt unsere 2.Herren am nächsten Sonntag um 13 Uhr den SV Hesepe/Sögeln und für dieses Spiel ist zu hoffen,dass zum einen der Kader wieder halbwegs vollzählig ist und zum anderen, dass dieser Rückschlag verdaut wird und die Mannschaft an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen kann.

( 25.02.2008 von C.Clements )


17.02.2008 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SF Lechtingen 2 5:1

2.Herren kommt gut aus den Startlöchern

Unsere 2.Herren ist mit einem verdienten 5:1 in die Rückrunde gestartet!Sie knüpfte nahtlos an die Leistungen,der aus ihrer Sicht sehr guten Hinrunde an und ging auf schwer zu bespielendem Geläuf bereits nach 11.Min durch ein Kopfballtor von Christian Clements mit 1:0 in Führung. Danach zog sich die Mannschaft unnötig zurück und die immer stärker werdenden Lechtinger erzielten in der 36. Min den verdienten 1:1 Ausgleich. Dieser war für die Mannschaft eine Art Weckruf und in der Folgezeit wurde das Spiel wieder bestimmt. So erzielte man zu einem psychologisch sehr wichtigen Zeitpunkt, kurz vor dem Halbzeitpfiff, noch das 2:1. Nach einer Ecke von Sascha Görtemöller konnte Marcel Pech unbedrängt einköpfen.
Auf jetzt immer besser zu spielendem Platz fanden die Jungs nach der Halbzeit direkt wieder ihren Rhythmus und Sascha Görtemöller erzielte nach starker Einzelleistung aus knapp 20 Metern das 3:1.Kurze Zeit später erzielte der zur Pause eingewechselte Patrick Stockhowe, nach guten Zuspiel von Martin Nadler, das 4:1.
Nach diesem Treffer gab es auf beiden Seiten noch gute Chancen, jedoch plätscherte das Spiel zunehmend dahin und es kam nur noch zu einem Tor, welches der agile Angreifer Martin Nadler, nach Kopfballvorlage von Gerd Mügge, erzielen konnte.
Alles in allem kann die Mannschafft mit diesem Start sehr zufrieden sein und beruhigt am nächsten Sonntag zum Tabellenletzten, den FCR Bramsche 2, fahren und sich berechtigte Hoffnungen auf den nächsten Dreier machen.

( 21.02.2008 von C.Clements )


Wanderpokal des Ortsrates Schleptrup geht in den Besitz des FCK über

Zum dritten mal in Folge gewinnt die Mannschaft das Turnier um den " Wanderpokal des Ortsrates Schleptrup" beim Hallenturnier des TuS Engter. Nach eher mäßigen Leistungen in der Gruppenphase( 3:1 gegen TuS Engter III 3:3 gegen F. Eggermühlen II und 1:1 gegen TuS Neuenkichen II) zog man als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Mit deutlich gesteigerter Leistung siegte man gegen Piesberger SV II 5:0 Toren. Das Endspiel gegen SC Achmer II wurde dann sogar mit 6:0 gewonnen. Welch ein Start ins neue Jahr.

( 4.01.2008 von D.Schiwek )


Knapp einen Platz auf dem Siegertreppchen verpasst!

Nach dem tollen Ergebnis beim Qulifikationsturnier zeigte die 2.Herrenmannschaft bei den Stadtmeisterschaften,dass sie absolut zu diesem Teilnehmerfeld gehört. Ohne Niederlage ( TuS Engter 1:1, SV Hesepe/Sögeln 5:1 und TSV Ueffeln 3:2) gewann die Truppe um einen ganz starken St. Renzenbrink im Tor ihre Gruppe. Im Halbfinale musste man dann gegen die Mannschaft des SC Achmer, trotz großem Kampf, eine knappe aber verdiente 1:2 Niederlage hinnehmen. Im Neunmeterschießen um den dritten Platz hatte man bis zum letzten Elfmeter alle Vorteile auf seiner Seite, denn der TuS Engter traf einmal nur die Latte und unsere Spieler hatten alle getroffen. Aber beim letzten Schuß stand dann auch die Latte im Weg. Und so kam es dann wie es kommen musste. In der K.O. Runde hatte der TuS das bessere Ende für sich. Endergebnis 5:6. Ein beachtlicher Erfolg , die mit folgendem Kader spielte : St. Renzenbrink, U. Finke, P. von der Heide, L. Müller, M. Pubans, M. Thust, Ch. Clements, P. Stockhowe,
S. Görtemöller und St. Hensing. Als einzige 2.Herrenmannschaft ein gefühlter 3. Platz bei den Stadmeisterschaften. Herzlichen Glückwunsch.

( 30.12.2007 von D.Schiwek )


2.12.2007 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SC Heringhausen 3:1

Verdienter Heimerfolg gegen Heringhausen

Im Duell 7. gegen 6. hat unsere Mannschaft die Forderungen ihrer Trainer umgesetzt und hat hochverdient die 1.Mannschaft des SC Heringhausen mit 3:1 bezwungen. Man bestimmte die erste Halbzeit nach Belieben und ging in der 30. Minute durch Sascha Görtemöller folgerichtig mit 1:0 in Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden jedoch schon einige hochkarätige Chancen vergeben,welche eine beruhigende Halbzeitführung zur Folge gehabt hätte. Zudem wurde unserer wacker kämpfenden Mannschaft einige Chancen durch den etwas unglücklich agierenden Schiedsrichter genommen,was jedoch nicht als Entschuldigung gewertet werden soll.
Die Umstellung in der 2.Halbzeit gegen den Wind zu spielen verkraftete die Mannschaft zu Beginn nicht so gut und diese Schwäche wurde in der 55.Minute eiskalt, von dem ehemaligen Kalkrieser Thorsten „Meise“ Meyersiek, ausgenutzt . Der FCK war jedoch keineswegs geschockt und tat alles dafür sich für die couragierte Leistung zu belohnen und Christian Clements traf, nach toller Vorarbeit von Timo Röwer, in der 70. Minute zum 2:1. Die Mannschaft spielte weiter munter nach vorne und wurde in der 79. Minute mit dem 3:1 durch Martin Nadler belohnt, welches zugleich die Entscheidung bedeutete. Nach diesem Tor gab es zwar noch Chancen auf beiden Seiten, jedoch änderte sich nichts mehr am Ergebnis und man weist nach 16 Spielen eine beachtliche Bilanz von 29 Punkten auf, womit vor der Saison kaum jemand gerechnet hat.
Im letzten Spiel des Jahres trifft unsere Mannschaft am nächsten Sonntag um 12 Uhr in der Nachholpartie des 14.Spieltags daheim auf die 2.Mannschaft der Sportfreunde Lechtingen, welche wiederum die Hoffnung bringt, das Jahr mit 3 Punkten zu beenden.

( 4.12.2007 von C.Clements )


30.09.2007 Tus Eintr. Rulle II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 4:2

Unnötige, aber verdiente Niederlage

-Torschützen: Y. Richter, M. Luckow.
-Gelbe Karten: 2.
-Gelb-rote Karten: 2.
-Moral: wenig.
-Kampfgeist: lediglich unangebrachte Übermotivation.
-Teamgeist: traurig.
-Rückwärtsbewegung: zu langsam.
-Konzentration: Fehlanzeige.
-Gegner: bei Weitem keine Übermacht.
-Nächster Gegner: TSV Ueffeln (Sonntag, 7.10. 15Uhr in Ueffeln).
Mehr gibt es zu diesem Spiel nicht zu sagen.

( 30.09.2007 von F.Keisekamp )


19.09.2007 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - TSV Venne I 3:3

Glückliches Unentschieden gegen Venne


Parade Biestmann
Das Spiel startete für Kalkriese sehr verheißungsvoll, da M. Thust einen Foulelfmeter souverän verwandeln konnte. Nach der 1:0 Führung spielte Venne jedoch leicht überlegen und so kam es, dass die Gäste den Ball dreimal im kalkrieser Tor unterbringen konnten. Hinzu kam ein umstrittener Platzverweis aufgrund einer Notbremse, der unser Team in der Hintermannschaft stark schwächte. Mit einem Mann weniger zeigten die übriggebliebenen noch einmal geschlossen Moral und M. Pech erziehlte nach Flanke von C. Rickhaus den Anschlusstreffer. Ebenfalls umstritten war der Elfmeter in der letzten Minute, was M. Thust wenig störte - 3:3. Mit Sicherheit ein Ergebnis, mit dem wir gut Leben können und ein weiterer bestandener Härtetest. Auch im sechsten Spiel ungeschlagen und somit verdient im oberen Tabellendrittel.
Erfreulich war außerdem die Unterstützung der Fans, auf dir wir auch am Sonntag um 13Uhr gegen Hunteburg I hoffen.

( 22.09.2007 von F.Keisekamp )


16.09.2007 SV Hunteburg II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 2:3

Kalkriese weiterhin ungeschlagen


Hunteburg, Sonntagmittag, strahlend blauer Himmel und drei Punkte, die darauf warten, nach Hause geholt zu werden. Dies stellte sich jedoch schwieriger heraus, als sich das so mancher vorgestellt hatte. Unsere Mannschaft dominierte zwar von Beginn an das Spiel, das erste Tor schoss jedoch der Gastgeber, indem ein Freistoß direkt, mit etwas Glück, verwandelt wurde. Hinzu kam noch ein verschossener Elfmeter, der den schwarz-weißen Hoffnungen einen kleinen Dämpfer verpasste. Selbst Bälle, die normalerweise freiwillig im Tor landen, taten dies erst nach mehreren Versuchen und so stand es kurz vor Schluss 1:3. Ein wahrer Sonntagsschuss landete aus 30 Metern irgendwie im kalkrieser Tor und brachte noch einmal kurz Unsicherheit auf, aber die verdienten drei Punkte ließ sich unser Team nicht mehr nehmen. 13 Punkte aus den ersten fünf Spielen sind für einen Aufsteiger eine hervorragende Bilanz, die wir in den nächsten Spielen zu Hause gegen Venne I (19.9. 19 Uhr) und Hunteburg I (23.9. 13 Uhr) vor zahlreichen Zuschauern gerne ausbauen würden.

( 19.09.2007 von F.Keisekamp )


2.09.2007 SV Hesepe- Sögeln I - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 2:6

Kalkriese nur durch Fouls zu stoppen


6:2 - Heseper am Boden
Die Anfangsphase der Auswärtspartie in Hesepe wurde durch schwungvollen, schwarz-weißen Fußball dominiert und mit zwei schön herausgespielten Toren belohnt. Danach schalteten die Kalkrieser einen Gang zurück und ruhten sich bis zum Gegentor auf ihrer 2:0 Führung aus. Der Anschlusstreffer genügte als Wachrüttler und unser Team gab wieder 100%. Hesepe war diesem Druck nicht gewachsen und kassierte weitere vier Tore. Die Gastgeber konnten noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, trotzdem spricht das Ergebnis von 6:2 in der 75. Minute eine deutschliche Sprache, auf die lediglich der Heseper M. Bremerkamp eine unpassende Antwort, die nichts mit Fußball zu tun hat, zur Schau stellte, indem er Y. Richter auf Höhe der Mittellinie kurz vor dem Aus, brutal und ohne Chance den Ball zu treffen, umgrätschte. Es ist schade, dass es bei einem Spielstand von 6:2 zu solch unnötigen Frustfoulen kommen muss, die nur mit der gelb-roten Karte bestraft werden. Weitaus härtere Konsequenzen muss unsere Mannschaft tragen, die mindestens sechs Wochen auf einen wichtigen Teil der Kreativabteilung verzichten muss. An dieser Stelle gute Besserung an Yannick (Bänderriss, ca. 6 Wochen Pause).

( 4.09.2007 von F.Keisekamp )


26.08.2007 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - 1. FC Bramsche II 4:0

Glanzloser Pflichtsieg gegen Bramsche II


T.Röwer schiebt zum 2:0 ein
Nach dem Aus im Pokal musste die Truppe um Karsten Görtemöller und Sascha Knille im Ligaspiel gegen Bramsche II einen Gang zulegen. Die deutliche Überlegenheit der Kalkrieser machte sich erst nach 20 Minuten, in denen sich die Mannschaften gegenseitig abtasteten, bemerkbar. Trotz der klaren Überlegenheit fehlte den Gastgebern über das gesamte Spiel hinweg die Laufbereitschaft, sodass der Ballführende selten Anspielstationen hatte und nur wenig gute Kombinationen zustande kamen. Ohne Frage spricht das Ergebnis für sich, jedoch ist nicht ganz abwegig, dass einige Spieler unter dem Motto "Ein gutes Pferd springt nicht höher, als es muss." auf dem Platz standen. Nun liegt es an den Trainern, der Mannschaft klarzumachen, dass in der Liga Vereine warten, gegen die das Pferdchen deutlich höher springen muss.

( 26.08.2007 von F.Keisekamp )


19.08.2007 SC Herringhausen I - FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren 1:1

Remis in der Wasserschlacht


Harter Einsatz in der Wasserschlacht
Pünktlich bei Anpfiff öffnete sich der Himmel und es regnete die gesamte erste Halbzeit durch, sodass Ballkontrolle auf dem sehr kleinen herringhausener spielfeld nur noch selten möglich war, wodrunter das Spiel beider Mannschaft litt. Trotzdem konnte C. Clements in der 44. Minute die verdiente Führung erzeugen. Eingeleitet wurde das Tor durch ein gutes Kombinationsspiel von S.Görtemöller, dessen Flanke zielgenau ankam.
Direkt nach der Halbzeitpause fiel durch ein ärgerliches Eigentor der Ausgleich und das Spiel erlangte unnötige Härte, da der Schiedsrichter in einigen Situationen ungeschickt eingriff. Hinzu kam noch eine gelb-rote Karte auf Seiten der Kalkrieser in der 74. Minute, die die Siegchancen stark minimierte. Auch zu zehnt wurde bis zum Schluss gekämpft, wobei Torwart H. Biestmann seinen Kasten sicher verteidigte, um wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Alles in allem kein schönes Spiel, jedoch war die Einstellung bei vielen Spielern stimmig.

( 20.08.2007 von F.Keisekamp )


11.08.2007 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - TUS Engter II 9:1

Derby wird zum schwarz-weißen Schützenfest


Auch der Start in die 1. Kreisklasse glückte der jungen 2. Herren auf Anhieb. Nach einer unspektakulären ersten Halbzeit (2:1), in der die Engteraner durchaus den Ausgleich hätten schießen können, wandelte sich das Durchschnittsspiel zu einem Torfestival. Neun der zehn Tore fielen dabei auf der richtigen Seite, was durch den ersten Tabellenplatz belohnt wurde. Besonders heraus stach wiedereinmal Martin Nadler, nicht nur weil er vier Tore erzielte, sondern vor allen Dingen weil sich ihn die jungen Spieler aufgrund seiner positiv einfachen und effektiven Spielart zum Vorbild machen können. Im nächsten Spiel gegen Herringhausen wird sich zeigen, ob die „jungen Wilden“ mit dem ersten Erfolg umgehen können und weiterhin geschlossen Moral zeigen.

( 13.08.2007 von F.Keisekamp )


5.08.2007 FC Schwarz-Weiß Kalkriese II Herren - SV DJK Schlichthorst I 6:0

Kantersieg im ersten Pflichtspiel

Nach einem schleppenden Anfang entpuppte sich das Kreispokalspiel gegen Schlichthorst als sehr guter Saisonbeginn. Auch außeracht des Ergebnisses zeigte die 2. Herren eine durchweg positive Leistung, die durch 6 gut herausgespielte Tore von M. Luckow, M.Nadler und T. Vogt (jeweils 2 Treffer) gewürdigt wurde.
Die intensive Saisonvorbereitung zeigt erste Früchte und lässt auf eine erfolgreiche Spielzeit mit schönem Fußball hoffen.

( 5.08.2007 von F.Keisekamp )


Sieg beim VoFü-Cup des TuS Engter

Mit einem 2:1 Sieg gegen die 2.Herrenmannschaft von Fortuna Eggermühlen,sicherte sich die Mannschaft um M.Pubans die Teilnahme am Endspiel gegen die Mannschft des SV Hesepe/Sögeln. Dieses Spiel konnte dann gegen die mit der 2.Herrenmannschaft angetretenen Heseper deutlich mit 6:0 Toren gewonnen werden. Damit geht der Volksfürsorge - Cup (wurde letztmalig ausgetragen) in den Besitz des FCK über.

( 3.08.2007 von D.Schiwek )