Herren I
Herren II
Herren III
Alte Herren

 


FC Schwarz-Weiß Kalkriese
Trainer:
Wilhelm Brockmeyer


Mobil 0157 / 7309004
Co-Trainer:
Christoph Rickhaus


E-mail: christoph​@rickhaus.de
Mobil 0170 / 2003099
Co-Trainer:
Sven Schulte

E-mail: svenschulte64​@gmail.com
Mobil 0176 / 20823610
 
Training: Mi.19.00 Uhr
Ort: Kalkriese

11.11.2017 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SC Achmer II 3:4

Bittere Niederlage in einem Spiel auf Augenhöhe

Am gestrigen Samstagabend empfing die dritte Mannschaft des FC SW Kalkriese die Zweitvertretung des SC Achmer. Die Jungs von Cheftrainer Willi Brockmeyer, Christoph Rickhaus und Michael Bonczek waren natürlich gewillt die gute Leistung beim Sieg gegen den SC Rieste zu bestätigen. Personell stellte Cheftrainer Brockmeyer dreimal um. Für Raphael Winters, Christoph Bettenbrock und Sebastian Winters (12er) rückten Niclas Schwirrat, Mario Brockmeyer und Daniel Breen (letzterer feierte gestern sein Saisondebüt) in die Startelf. Außerdem kehrte Pascal Haack in den Kader zurück. Auch bei den Gästen war diese Begegnung für einen eine ganz besondere. Denn SCA Trainer Sascha Knille kehrte an alte Wirkungsstätte zurück und war ebenfalls gewillt, trotz der Verbundenheit zu seiner alten Heimat die 3 Punkte aus der Varus Arena zu entführen. Zu den Platzverhältnissen muss man sagen, dass der Platz nach dem ganzen Regen der letzten Tage in keinem guten Zustand war und man so gespannt sein durfte wie die 22 Akteure mit den schwierigen Platzverhältnissen zurecht kamen.

Nun zum Spiel:

Der erste Angriff gehörte den Gästen. Die Achmeraner kommen über die linke Seite zum Abschluss, doch Niclas Schwirrat hat aufgepasst und klärt zur Ecke. Dann kamen die Hausherren zu ihrer ersten Aktion. Fabian Rosemann wird von Steffen Ballmann auf die Reise geschickt. Ein Gegenspieler ging dazwischen und Rosemann konnte sich nur noch mit einem Offensivfoul helfen und wurde somit zurückgepfiffen. Die nächste gute Aktion gehörte den Gästen. Ein langer Freistoß findet einen Achmeraner Stürmer. Der Abschluss ging knapp am Tor vorbei. Aber auch der FCK hatte seine Möglichkeiten. Lovis Brockmeyer schickte Fabian Rosemann auf die Reise. Der bekam den Ball nicht unter Kontrolle und somit wurde der Ball leichte Beute für den Gästekeeper. Die Anfangsphase verlief von den Spielanteilen her sehr ausgeglichen, allerdings konnten die Gäste ein erstes Chancenplus verbuchen. Auch die nächste gefährliche Aktion gehörte den Gastgebern. Ein Freistoß von Lovis Brockmeyer aus ca. 35m ging knapp über den Kasten der Gäste. Nun waren die Gäste wieder am Zug. Eine Flanke von rechts konnte Daniel Breen im letzten Moment vor FCK Keeper Wernke auf Capitano Daniel Schuster klären. Allerdings verunglückte sein Pass und leitete den erneuten Angriff der Gäste ein. Aber wieder hat Niclas Schwirrat gut aufgepasst und konnte den Ball zur Ecke klären. Der FCK kam jetzt wieder zu einer guten Gelegenheit. Mario Brockmeyer erobert einen verunglückten Abschlag vom SCA Keeper. Doch der Schussversuch von geht vorbei. Auch die nächste Aktion gehörte den Hausherren. Mario Brockmeyer geht an der Strafraumgrenze entlang und konnte nur noch mit einem Foulspiel gestoppt werden und somit ging es mit Freistoß aus gut 20m zentraler Position weiter. Nach 22 Minuten gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Der fällige Freistoß wurde von Pierre Brüggemann sehenswert an der Mauer vorbei geschoben und landete unhaltbar in den Maschen. Und die Jungs von Willi Brockmeyer wollte jetzt noch einen drauflegen. Nachdem Bastain Lehwark eine Ecke der Gäste klären konnte leitete er den Ball auf Pierre Brüggemann weiter. Er startete durch und fand seinen Meister in der Achmeraner Abwehr. In der 26. Minute kamen die Gäste zum Ausgleich. Ein langer Ball fand Kevin Hilwers, der zum Kopfball kam und den Ball im Netz unterbringen konnte. Jetzt waren die Gastgeber gefordert. Capitano Schuster schickte auf dem rechten Flügel den eingewechselten Tobias Kuhlmann. Allerdings war der Ball zu lang und landete beim Torwart. Dann die 32. Minute: Wieder Freistoß für den FCK und wieder war der Ball im Tor. Aus 20 Metern aus halblinker Position konnte Tobias Kuhlmann mit einem flach getretenen Freistoß durch die Mauer den Ball in die Maschen befördern und das 2:1 für den FCK erzielen. Auch die nächste Gelegenheit gehört dem FCK. Mario Brockmeyer schickte Pierre Brüggemann, dieser leitete den Ball weiter auf Fabian Rosemann. Er vertendelt den Ball und die Gäste konnten die Situation löschen. Dann die 38. Minute: Bastian Lehwark spielte einen Ball auf Keeper Bene Wernke. Dieser nahm den Ball auf und es ertönte ein Pfiff. Die Unparteiische entschied völlig korrekt auf Rückpass und gab einen indirekten Freistoß. Der Freistoß getreten durch Carl Pahlmann ging durch die Mauer und landete im Tor. Somit stand es 2:2 Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und so ging es beim Stand von 2:2 zum Pausentee.

2. Halbzeit:

Der FCK erwischte den besseren Start in den zweiten Durchgang und kam gleich zur ersten guten Möglichkeit. Lovis Brockmeyer setzte sich auf der linken Seite durch. Sein Abschluss ging knapp am Tor vorbei. Auch die nächste Aktion gehörte den Gastgebern. Jonas Warskulat bediente Fabian Rosemann. Sein Abschluss ging ebenfalls am Gehäuse vorbei. Dann die erste wirklich dicke Gelegenheit für den FCK. Tobias Kuhlmann schickt Jonas Warskulat. Der brachte das Leder in den Strafraum Richtung Rosemann. Der verpasste den Ball, aber Sebastian Winters (12er) war mitgelaufen und erreichte das Leder. Der Abschluss ging hauchdünn über den Kasten. In der 55. Minute gingen die Gäste mit 2:3 in Führung. Niclas Schwirrat spielte den Ball zurück in Richtung Bene Wernke. Er verschätzte sich bei der Aktion, sodass SCA Stürmer Ralf Markowski dazwischen ging und völlig ungestört ins Tor einschob. Diesen groben Schnitzer wollte die Elf von Willi Brockmeyer ganz schnell vergessen machen und so kamen sie zur nächsten guten Gelegenheit. Im großen Getümmel im Achmeraner Strafraum landete der Ball bei Mario Brockmeyer. Sein Abschluss war zu kurz. Pierre Brüggemann setzte nach. Wieder landete der Ball bei Brockmeyer und diesmal konnte SCA Keeper Zersch den Ball abfangen. Auch der nächste Angriff geht an den FCK. Pierre Brüggemann schickt Mario Brockmeyer. Sein Abschluss landete wieder bei SCA Keeper Zersch. Nach einem Einwurf wurde der nächste Angriff der Gäste eingeleitet. Eine Flanke von Ole Neils landet bei Max Kaden. Sein Abschluss wurde bärenstark von FCK Keeper Wernke geklärt. Die nächste Aktion gehörte den Gastgebern. Ein Abschluss von Sebastian Winters aus ca. 30 Metern ging über den Kasten. Auch die nächste Aktion gehörte dem FCK. Lovis Brockmeyer schloss aus der Distanz ab. Der Keeper der Gäste konnte zur Ecke klären. Die wurde vom SCA Keeper entschärft. In der 78. Minute erhöhten die Gäste auf 2:4. Dennis Latkowski drang in den Strafraum des FCK ein und tankte sich durch die Abwehrreihe. Er legte den Ball quer auf Thorsten Bettig der eiskalt einschob. Nach 80 Minuten gelang dem FCK doch nochmal der Anschlusstreffer. Kuhlmann bringt den Ball nach vorne auf Pierre Brüggemann. Ein Achmeraner Verteidiger will dazwischen gehen und den Ball klären. Jedoch bekam der den Ball nicht unter Kontrolle, sodass Lovis Brockmeyer dazwischen kam und den Ball zum 3:4 einschob. Es wurde nochmal spannend in der Varus Arena. Der FCK wollte sich jetzt durch ihren Einsatz wenigstens noch mit dem Ausgleich und einem Punkt belohnen und warf nochmal alles nach vorne. Die Gäste stellten sich hinten rein und lauerten auf Konter. Eine Kontermöglichkeit ergab sich noch. Jedoch konnte Pascal Haack den Angriff unterbinden. Dann beendete der Schiedsrichter die Partie.

Fazit aus dem Spiel:

Ein gutes und kampfbetontes Spiel ging zu Ende. Ärgerlich für den FCK die definitiv einen Punkt verdient gehabt hätten. Leider sorgten zwei grobe Fehler dazu, dass die Gäste diese Fehler eiskalt bestraften und so das Spiel für sich entscheiden konnten. Nichts desto Trotz können die Jungs von Willi Brockmeyer, Christoph Rickhaus und Michael Bonczek zufrieden mit ihrer Leistung sein, da sie sich wirklich gut verkauft haben und gegen einen spielstarken SC Achmer gut dagegen gehalten haben.

Das nächste Spiel bestreitet der FCK am 18.11.2017 um 18 Uhr beim TUS Eintracht Rulle, wo man im Hinspiel nach einem frühen 3:0 Rückstand noch in ein 3:3 umwandeln konnte und so den ersten Punktgewinn dieser Saison feiern konnte. Man darf gespannt sein wie das Rückspiel ausgeht.

( 12.11.2017 von Sven Kreyenhagen )


4.11.2017 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SC Rieste III 2:1

Mit geschlossener Mannschaftsleistung zu ganz wichtigen 3 Punkten

Am heutigen Samstagabend empfing die dritte Mannschaft des FC SW Kalkriese die Drittvertretung des SC Rieste. Nach einer ganz miserablen Vorstellung im letzten Spiel gegen Hesepe war die Truppe um das Trainergespann Willi Brockmeyer, Christoph Rickhaus und Michael Bonczek gewillt wieder eine ordentliche Leistung abzurufen. Personell musste Cheftrainer Brockmeyer aber gewaltig durchtauschen.
Für Markus Klöppel, Bastian Maraun, Capitano Tobias Kuhlmann, Uwe Finke und Michael Deters rückten Rapahel Winters, Jonas Warskulat, Daniel Schuster (heute Kapitän) und Bastian Lehwark in die Startelf. Außerdem rückte Steffen Ballmann in die Startelf und kam so zu seinem Saisondebüt. Des weiteren rückten Rene Glumm und Nico Stuckmann in den Kader.

Nun aber zum Spiel:

Alleine in den ersten Minuten konnte man schon feststellen, dass dieses eine intensive Partie werden soll. Es ergaben sich gleich erste gute Chancen auf beiden Seiten. Wobei in den ersten Minuten die Gäste aus Rieste doch den etwas besseren Start erwischten. Doch dann der erste gute Angriff der Hausherren. Christoph Bettenbrock spielte einen langen Ball nach vorne zu Fabian Rosemann, doch ein Riester Verteidiger ging dazwischen und konnte die Situation klären. Danach kamen die Gäste zu ihrer ersten gefährlichen Chance. Zunächst konnte Steffen Ballmann den Ball im Mittelfeld klären, jedoch ging der Ball in Richtung rechter Flügel und landete bei einem Riester. Dieser setzte sich auf rechts gut durch und brachte den Ball in die Mitte. Doch FCK Keeper Bene Wernke konnte den Ball entschärfen. In der 11. Minute gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Nach einem Sahnepass von Jonas Warskulat durch die Mitte kam Bastian Lehwark zum Abschluss und versenkte den Ball eiskalt in die Maschen. Doch die Gäste wollten den frühen Rückstand nicht auf sich sitzen lassen und gaben weiter Gas. Der nächste Angriff gehörte den Gästen. Doch Steffen Ballmann konnte die Situation klären. Und so leiteten die Hausherren den Konter ein. Nach einem Doppelpass von mit Fabian Rosemann brachte Lovis Brockmeyer den Ball in die Spitze in Richtung Rosemann, der freie Bahn in Richtung Gästetor hatte. Er fand seinen Meister am SCR Keeper der den Ball nach vorne klärte. Allerdings verpasste Lovis Brockmeyer den Nachschuss und so konnte Rieste den Angriff klären. Im direkten Gegenzug wurden die Gäste wieder gefährlich, doch der FCK konnte sich auf Bene Wernke verlassen und somit war die Gefahr gebannt. Danach fand das Spiel überwiegend im Mittelfeld statt, wo sich zwar immer wieder gute Ansätze für Torchancen anboten es aber meistens am entscheidenden Pass scheiterte. Dann kamen die Gastgeber wieder zum Zug. Lovis Brockmeyer eroberte den Ball nach einem Einwurf der Gäste und leitete so den Konter ein. Sein Zuspiel fand Pierre Brüggemann, dieser spielte weiter auf Fabian Rosemann. Der konnte sich gegen die Abwehr der Gäste jedoch nicht durchsetzen. Dann kamen die Gäste zu einer guten Freistoßmöglichkeit, doch der Ball landete in der Mauer. Zum Ende des ersten Durchgangs wurde die Partie wieder ausgeglichener mit guten Szenen auf beiden Seiten. Allerdings kam dort nichts zählbares mehr zustande und so ging es mit 1:0 für die Hausherren zum Pausentee.

2. Halbzeit:

Im zweiten Durchgang erwischte der FCK den besseren Start und erarbeitete sich erste gute Gelegenheiten. Man war gewillt die knappe Führung auszubauen und dies gelang dann in der 48. Minute. Nach einem Einwurf von Raphael Winters landete der Ball bei Fabian Rosemann. Der setzte sich gegen einen Riester durch und bediente Jonas Warskulat der sich in der Halbzeit noch mit einen kleinen Snack stärken musste. Der schien wohl Wirkung zu zeigen und so flankte er den Ball wieder in den Strafraum zu Rosemann. Der schloss aus guter Position ab und versenkte den Ball schön platziert in die lange Ecke zum 2:0 für den FCK. Und das wollten sich die Jungs von Willi Brockmeyer nicht mehr nehmen lassen und so legten sie noch einen Gang zu. Sebastian Winters (12er) spielte einen langen Ball auf den auffälligen Fabian Rosemann. Der scheiterte jedoch an der Abwehr der Gäste. Die nächste gute Aktion der Hausherren gehörte wieder Rosemann, der wieder im vollen Lauf in Richtung Riester Tor marschierte. Diesmal konnte er nur noch mit einem Foulspiel gestoppt werden. Es war aber keine Notbremse, da sich noch ein weiterer Riester Verteidiger in unmittelbarer Nähe zum Spielgesehen befand und somit gab es dafür auch folgerichtig nur die Gelbe Karte. Der fällige Freistoß brachte jedoch keine Gefahr für die Gäste. Die nahmen jetzt das Spiel in die Hand und kamen zu einigen guten Aktionen vor dem FCK Tor, welche jedoch von der stabilen Abwehr und Keeper Wernke entschärft werden konnten. Dann hatten die Gäste eine absolute Großchance. Ein Riester Stürmer setzte sich auf der linken Seite durch und tanzte die bis dato sichere FCK Abwehr nach belieben aus. Keeper Wernke konnte den Ball mit einer Glanzparade zur Ecke klären. Nun wurde das Spiel wieder ausgeglichener und auch die Gastgeber kamen wieder zu ihren Möglichkeiten. Denn Verteidiger Sebastian Winters (12er) fasste sich ein Herz und schloss einfach mal aus gut 30 Metern ab. Allerdings ging der Schuss am Tor vorbei. Jetzt zog sich das Spiel wieder etwas mehr ins Mittelfeld und es kam zu einigen kleinen Fouls, die den Spielfluss etwas störten, aber das gehört zu einem intensiven Spiel dazu. Dann waren wieder die Gäste am Zug. Denn im Kalkrieser Angriffsspiel wurde der Ball vertendelt und bot den Gästen so die Möglichkeit zu kontern. Doch Capitano Schuster hat aufgepasst und bügelte den Fehler aus. Der FCK wollte jetzt unbedingt die Entscheidung erzwingen und kam jetzt wieder in den Angriffsmodus. Tobi Kuhlmann bediente Fabian Rosemann, doch der vertendelte den Abschluss und entschärfte seine gute Möglichkeit für die Gäste persönlich. Dann hatten die Gastgeber noch zwei gute Aktionen in der Offensive. Zum einen ging 12er nach vorne und bediente Fabian Rosemann. Der setzte Nico Stuckmann in Szene doch der scheiterte im Abschluss. Zum anderen bediente Tobi Kuhlmann Jonas Warskulat mit einem super Zuspiel. Warskulat hatte die Möglichkeit den Deckel drauf zu machen, aber dachte dann im Sinne der Mannschaft noch einmal quer zu legen. Der herangelaufene Nico Stuckmann grätschte jedoch ins Leere und so war die Gefahr gebannt. Im Sinne des Teams zu denken ist ja lobenswert, aber ich denke da wäre Jonas niemand böse gewesen, wenn der den Abschluss selbst gesucht hätte. Da hatte das Brötchen in der Halbzeit wohl ein bisschen zum Nachdenken verleitet. Der letzte Angriff in der Nachspielzeit gehörte den Gästen und mit einem strammen Schuss aus ca. 22 Metern versenkte Michael Lindemann den Ball unhaltbar für Bene Wernke ins Netz zum 2:1. Danach beendete der stets souveräne Schiedsrichter Heinz Schleibaum die Partie.

Fazit aus dem Spiel:

Ein sehr ausgeglichenes und intensives Spiel ging zu Ende und es wurden ganz wichtige 3 Punkte eingefahren. Unterm Strich auch verdient, weil die Mannschaft von Willi Brockmeyer, Christoph Rickhaus und Michael Bonczek heute auch viel investiert hat und das grausame Spiel gegen Hesepe vergessen machen wollte. Ausschlaggebend war dafür eine geschlossene Mannschaftsleistung und die passenden Worte bzw, taktischen Anweisungen des Trainergespanns. Heute muss man auch wieder ein paar Sonderlobe verteilen. Als erstes für Bastian Lehwark, der heute ein gutes Spiel abgeliefert hat und wie ein Löwe gekämpft hat. Leider sorgte ein Krampf dafür, dass er noch vor der Pause ausgewechselt werden musste. Dann für den Saisondebütanten Steffen Ballmann. Der wollte eigentlich schon nach 20 Minuten ausgewechselt werden, da er erschöpft war. Er stellte sich aber voll in den Dienst der Mannschaft und kämpfte sich über die volle Distanz. Dazu erledigte er seinen Job auf der Sechserposition heute auch ganz ordentlich. Auch die Abwehr erledigte einen guten Job, da sie vor allem im ersten Durchgang durch gutes Stellungsspiel die Riester Offensive einige Male in die Abseitsfalle laufen ließen. Im zweiten Durchgang arbeitete man zwar etwas fahrlässig und ließ einige gute Chancen zu, aber insgesamt war die Arbeit dort heute positiv. Zudem wurde auch im Mittelfeld und in der Offensive viel gearbeitet und vor allem wurden über beide Seiten viele gute Torchancen erspielt. Wo wir beim einzigen Manko dort sind, dass viele gute Chancen leider auch ein paar mal sehr fahrlässig vergeben wurden. Aber auch hier war es insgesamt ein positiver Gesamteindruck. Und auch Keeper Benedikt Wernke darf man nicht unerwähnt lassen. Was er heute für gute Szenen vereitelt hatte das ist schon aller Ehren wert wenn man bedenkt, dass er kein gelernter Torwart ist. Beim Gegentor war er allerdings Chancenlos.

Das nächste Spiel bestreitet der FCK am 11.11.2017 um 17:30 in der heimischen Varus Arena. Gegner hier wird die Zweitvertretung des SC Achmer sein.

( 4.11.2017 von Sven Kreyenhagen )


7.10.2017 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - TV 01 Bohmte III 2:2

Glücklicher, aber dennoch verdienter Punktgewinn

Am heutigen Samstagabend empfing die dritte Mannschaft des FC SW Kalkriese die dritte Mannschaft des TV 01 Bohmte. Die Gäste hatten im bisherigen Saisonverlauf erst 2 Punkte geholt und waren natürlich auch gewillt, aus Kalkriese was zählbares mitzunehmen. Bei den Gastgebern wollte man nach dem 3er in Hollage daran anknüpfen und das Punktekonto weiter ausbauen. Personell musste FCK Chefcoach Willi Brockmeyer wieder etwas umbauen. Für Jonas Warskulat, Bastian Maraun, Mario Brockmeyer und Sebastian Winters (12er) rückten Kevin Stockhowe, Sven Mosel, Michael Deters und Christoph Bettenbrock in die Startelf. Außerdem kehrte Nico Stuckmann in den Kader zurück.

Nun zum Spiel:

Die erste gute Gelegenheit gehörte den Gästen, der Abschluss ging über den Kasten von FCK Keeper Wernke. Kurz darauf kamen auch die Hausherren zu ihrer ersten Chance. Capitano Kuhlmann passte im Mittelfeld gut auf und bediente Uwe Finke. Sein Abschluss war allerdings leichte Beute für den Bohmter Schlussmann. Auch die nächste gute Aktion gehörte den Hausherren. Finke schickte Pierre Brüggemann auf dem linken Flügel. Allerdings war der Bohmter Verteidiger einen Schritt schneller und konnte die Situation entschärfen. In der 4. Minute konnten die Gastgeber das 1:0 bejubeln. Eine schöne Flanke von Uwe Finke konnte vom Bohmter Verteidiger nur noch ins eigene Tor gelenkt werden. Aber die Bohmter waren gewillt diesen frühen Rückstand wett zu machen und erarbeiteten sich gleich die nächste gute Aktion. Bei einem Abschluss aus gut 22m verschätzte sich FCK Keeper Wernke etwas und hatte Glück, dass der Pfosten da Stand. Das schien wie eine Art Hallo Wach Effekt für die Gastgeber zu sein, denn die nächste gute Gelegenheit gehörte ihnen. Michael Deters schickt Pierre Brüggemann. Der schlug eine schöne Flanke auf den 2. Pfosten wo Sven Mosel stand. Leider konnte er den Ball nicht richtig unter Kontrolle bringen, sodass der Ball ins Aus ging. Der nächste gute Angriff gehörte den Gästen. Ein Abschluss von der Strafraumkante konnte von Lovis Brockmeyer zur Ecke geklärt werden. Und genau diese Ecke bescherte den Gästen in der 13. Minute den 1:1 Ausgleich. Der Eigentorschütze zum 1:0 kam völlig frei zum Kopfball und verwertete den Ball eiskalt und machte somit seinen Fehler beim 1:0 wieder gut. Erschreckend für diesen Gegentreffer war, dass die FCK Verteidigung nicht zum Kopfballduell hochstieg. Aber das wollte die Mannschaft von Willi Brockmeyer auch schnell wieder gut machen und erarbeitete sich sofort die nächste Gelegenheit. Pierre Brüggemann zog von der 16er Kante ab, der TV01 Keeper konnte den Ball abwehren. Der Nachschuss von Deters landete im Toraus. Vom Spielverlauf war diese Partie sehr ausgeglichen. Die nächste Aktion gehörte dem FCK. Lovis Brockmeyer zog aus 25m ab, der Ball wurde zur Ecke geklärt. Die brachte allerdings nichts ein. Auf der Gegenseite wurde ein Freistoß aus gut 30m von FCK Keeper Wernke sicher gefangen. Auch das Chancenverhältnis war sehr ausgeglichen. Die nächste Chance gehörte dem FCK. Capitano Kuhlmann schickte Brüggemann. Seine Flanke fand Uwe Finke, dessen Kopfball ging über das Tor. Und bei der nächsten guten Aktion waren beide Akteure wieder beteiligt. Kuhlmann startete im Mittelfeld einen Lauf. Flanke raus auf Brüggemann, der flankte wieder zurück auf Kuhlmann und der schloss mal eben aus der 2. Reihe ab. Der Schuss war noch abgefälscht, aber TV01 Keeper Klingenberg konnte den Ball parieren. Dann waren die Gäste wieder dran. Eine Ecke und wie beim 1:1 kam ein Bohmter völlig frei zum Kopfball. Und wieder sprang kein FCK Verteidiger hoch zum Kopfballduell. Aber FCK Keeper Wernke hatte was dagegen und parierte den Ball. Dann kam der FCK zu einer guten Aktion. Lovis Brockmeyer bediente Pierre Brüggemann, der spielte einen Doppelpass mit Sven Mosel und Brüggemann bediente Brockmeyer und dessen Abschluss ging über den Kasten. Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste noch ein gefährliches Ding. Der Bohmter Stürmer kommt völlig frei zum Abschluss, aber Bene parierte überragend. Danach bat der Unparteiische zum Pausentee.

2. Halbzeit:

Diesmal erwischten die Gastgeber den besseren Start. Der zur Halbzeit eingewechselte Sebastian Winters (12er) erkämpfte sich den Ball. Sein Pass in den Strafraum fand allerdings nur einen Bohmter Verteidiger, der den Ball klärte und sofort den Gegenangriff einleitete. Aus diesem Gegenangriff resultierte in der 49. Minute das 1:2 für die Gäste. Pascal Haack verlor den entscheidenden Zweikampf und Benedikt Placke schob den Ball eiskalt an FCK Keeper Wernke vorbei. Die Jungs von Willi Brockmeyer wollten dies aber nicht auf sich sitzen lassen und legten einen Gang zu. 12er schickte Kuhli, der bedient Uwe Finke. Sein Abschluss ging am Tor vorbei. Auch die nächste gehörte dem FCK. Starke Kombination über die linke Seite und eine Flanke in den Strafraum konnte ein Bohmter Verteidiger nur noch in Richtung Torwart abfäschen, aber der fing den Ball sicher. Jetzt waren die Hausherren am Drücker und erhöhten den Druck. Eine Flanke von Pierre Brüggemann konnte der Bohmter Schlussmann sicher herunterpflücken. Aber dann die 56. Minute. Der ebenfalls zur Pause eingewechselte Nico Stuckmann startete über rechts einen Angriff und konnte vom Bohmter Akteur nur noch mit einem taktischen Foulspiel gestoppt werden. Der anschließende Freistoß wurde von Sebastian Winters (12er) gebracht. Der Ball landete bei Uwe Finke der schob den Ball auf Sven Mosel der den Ball in Richtung Tor stocherte. Aber Tobi Kuhlmann setzte diesem Gestocher ein Ende und gab dem Ball die letzte entscheidende Bewegung, sodass der Ball über die Linie rollte und sich nach 57 Minuten der Spielstand auf 2:2 änderte. Und jetzt wollten die Gastgeber natürlich noch einen draufsetzen und erhöhte nochmal den Druck auf das gegnerische Tor. Die nächste gute Chance für den FCK hatte Sven Mosel. Allerdings war der TV01 Keeper einen Schritt schneller und konnte die Situation entschärfen. Und auch die nächste Aktion gehörte dem FCK. Pierre Brüggemann schickt Tobi Kuhlmann, dieser versucht einen Doppelpass zu spielen, doch ein Bohmter Verteidiger hat aufgepasst und konnte die Situation löschen. Dann wurde das Spiel wieder ausgeglichener. Die nächste Chance gehörte den Gästen. Ein Freistoß konnte von Bene Wernke entschärft werden. Und auch das nächste gefährliche Ding gehörte dem TV01. Die Bohmter starteten über links einen Angriff. Zuerst passt 12er nicht richtig auf, sodass der Ball ungehindert in die rechte Strafraumhälfte gespielt werden konnte, wo Christoph Bettenbrock nicht richtig aufgepasst hat. Der Ball geht am Tor vorbei. Glück für die Hausherren. Jetzt waren die Gäste gewillt doch noch 3 Punkte aus Kalkriese zu entführen. Sie erhöhten den Druck auf die FCK Defensive. Der nächste Angriff der Bohmter konnte von Kalle Haack geklärt werden. Jetzt merkten die Gastgeber, dass sie noch einen Zahn zulegen mussten, um aus dieser Begegnung noch was zählbares mitzunehmen. Sie fanden jetzt wieder besser ins Spiel. Lovis Brockmeyer bediente Nico Stuckmann. Der leitete den Ball weiter auf Uwe Finke, sein Abschluss wurde zur Ecke geklärt. Auch die nächste gute Gelegenheit gehörte dem FCK. Lovis Brockmeyer setzte sich auf der linken Seite durch und zog in die Mitte. Sein Abschluss ging knapp am Tor vorbei. Auch Sebastian Winters (12er) hatte eine gute Aktion. Er schloss aus halbrechter Position ab und seinen Abschluss haben viele schon drin gesehen, doch der Ball ging hauchdünn am Querbalken vorbei. Die letzte Möglichkeit gehörte den Gastgebern. Der ebenfalls eingewechselte Uwe Hasslöver hat gut aufgepasst und wurde im richtigen Moment geschickt. Allerdings verstolperte er den Ball und somit konnte die Situation geklärt werden. Dann beendete der Schiedsrichter die Partie.

Fazit aus dem Spiel:

Ein sehr ausgeglichenes und intensives Spiel wurde auf beiden Seiten abgeliefert, womit man sagen kann, dass das Ergebnis vollkommen in Ordnung ist. Auf seiten des FCK würde ich es zwar eher als Glücklich bezeichnen, weil die Abwehr doch etwas zu wacklig stand. Im Gegenzug darauf konnten sich die Jungs bei ihrem Keeper Bene Wernke bedanken der heute einen Sahnetag erwischt hat. Die beiden Gegentore konnte er allerdings auch nicht verhindern. Was heute aus Sicht des FCK auch zu monieren war ist die hohe Fehlpassquote und viel zu viele Ballverluste. Das gilt es wieder abzustellen und im nächsten Spiel besser zu machen. Das nächste Spiel bestreitet die Brockmeyer Elf am 14.10. um 18 Uhr bei der SG Ostercappeln / Schwagstorf.

( 7.10.2017 von Sven Kreyenhagen )


9.09.2017 SV Hesepe / Sögeln II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 1:8

Herausragende konzentrierte Mannschaftsleistung beschert den ersten 3er der neuen Saison

Am heutigen Samstagabend reiste die 3. Mannschaft des FC SW Kalkriese zum Mitaufsteiger SV Hesepe / Sögeln II. Nachdem es im letzten Jahr einen glücklichen und knappen 6:5 Heimsieg für den FCK und eine verdiente 6:3 Auswärtsniederlage in Hesepe gab, wollten die Jungs von Willi Brockmeyer natürlich Wiedergutmachung. Außerdem wollte man die ärgerliche Niederlage vor 14 Tagen in Lechtingen vergessen machen. Cheftrainer Willi Brockmeyer war heute aufgrund eines privaten Termins verhindert und so übernahmen Co-Trainer Christoph Rickhaus und Teammanager Michael Bonczek die Geschicke der Mannschaft. Im Vergleich zu Lechtingen rotierte das Personalkarussell mal wieder ordentlich durch. Für Pascal Schroeter, Jens Hasslöver, Bastian Lehwark und Sebastian Winters (12er) rückten Uwe Finke, Benedikt Wernke, Pascal Haack und Christoph Bettenbrock in die Startelf. Desweiteren rückten Rene Glumm, Kevin Stockhowe und Niclas Schwirrat in den Kader. Außerdem hatten die Gäste heute ein Debüt zu feiern. Für den verhinderten Keeper Jens Hasslöver rückte Neuzugang Benedikt Wernke ins Tor.

Nun aber zum Spiel:

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und erarbeiteten sich gleich die erste gute Chance. Ein Heseper Stürmer setzte sich gut auf der rechten Seite gegen den wohl noch etwas desorientierten Lovis Brockmeyer durch und kam zum Abschluss. Der Ball wurde geklärt. Im direkten Gegenzug kamen die Gäste zu ihrer ersten Aktion. Uwe Finke steckte den Ball durch die Mitte auf Michael Deters. Der Ball war allerdings etwas zu lang. Dann kamen die Hausherren zu einem Freistoß. Der Ball ging knapp am Tor von Bene Wernke vorbei. Glück für die Gäste. Auf der anderen Seite funktionierte das mit den Freistößen noch nicht so optimal. Ein Freistoß von Pierre Brüggemann von der Strafraumkante landete in der Mauer. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Gäste besser in die Begegnung und erarbeitete sich gute Möglichkeiten. Capitano Tobi Kuhlmann schickte Uwe Finke auf die Reise. Er wurde allerdings vom Schiedsrichter aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Der Speilverlauf wurde ausgeglichener, doch in Sachen Chancenplus lagen die Gastgeber vorne. Das wollten die Gäste nun ändern und erhöhte den Druck auf das Tor der Hausherren. Uwe Finke schickte Fabian Rosemann auf die Reise, der konnte vom Verteidiger nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Der anschließende Freistoß ging deutlich am Tor vorbei. In der 21. Minute gingen die Gäste dann mit 0:1 in Führung. Nach einem langen Ball von Pierre Brüggemann konnte Fabian Rosemann den Ball unhaltbar in die kurze Ecke versenken. Doch die Gastgeber wollten den Rückstand vergessen machen und startete einen Angriff über die linke Seite. Der Ball landet bei Christoph Bettenbrock, der allerdings den Ball für einen Heseper Stürmer vorlegte. Der Abschluss ging am Kasten der Gäste vorbei. Dann waren wieder die Gäste am Zug. Pierre Brüggemann flankte den Ball in den Strafraum der Gastgeber wo ein Heseper Verteidiger den Ball im letzten Moment vor dem heraneilenden Michael Deters zur Ecke klärte. Die Gastgeber kamen wieder vor das Tor, scheiteten aber an Kalle Haack, der sofort den Gegenangriff einleitete. Sein langer Ball war allerdings zu hoch für den mitgelaufenen Deters. Auch der nächste gute Angriff gehörte den Gästen. Eine Flanke von Michael Deters klärte der Schlussmann der Hausherren mit einer Faustabwehr. In der 41. Minute konnten die Gäste auf 0:2 erhöhen. Lovis Brockmeyer fasste sich ein Herz und schloss einfach mal trocken aus 31,85 Metern ab und beförderte das Leder so in die Maschen. Jetzt hatten die Gäste das Spiel im Griff. Kurz vor der Pause kamen die Hausherren nochmal zu einer Freistoßgelegenheit. Doch Debütant Wernke konnte den Ball sicher parieren. Nachdem der Abschlag etwas Missglückt war konnte sich Christoph Bettenbrock den Ball erkämpfen und schickte den Ball auf Tobi Kuhlmann. Der leitete weiter auf Pierre Brüggemann, doch der Torwart der Gastgeber war etwas schneller am Ball. Die letzte Chance im ersten Durchgang gehörte den Hausherren. Eine Ecke konnte Bene Wernke sicher herunterpflücken. Danach bat der Schiedsrichter zum Pausentee.

2. Halbzeit:

Wie im ersten Durchgang gehörte die erste Möglichkeit den Gastgebern. Auf der linken Seite wird der zur Pause eingewechselte Niclas Schwirrat schwindelig gespielt. Der Pass in die Mitte war allerdings etwas zu lang sodass Christoph Bettenbrock den Ball klären konnte und sofort den Gegenangriff der Gäste einleitete. Auf der rechten Seite setzte sich Michael Deters durch. Allerdings verpasste der den richtigen Moment für das Zuspiel in die Mitte für den freistehenden Uwe Finke. Somit war die Gefahr gebannt. In der 54. Minute konnte der FCK auf 0:3 erhöhen. Nach einem Abschlag von Benedikt Wernke auf Uwe Finke steckte dieser den Ball schön durch die Mitte auf Pierre Brüggemann. Dieser lief durch und schob den Ball eiskalt in die Ecke. Und nun übernahmen die Gäste vollkommen die Kontrolle über das Spiel. Tobi Kuhlmann spielte den Ball auf Uwe Finke. Der leitete weiter zu Pierre Brüggemann. Der Ball wird vorher zum Einwurf geklärt. In der 59. Minute erhöhten die Gäste auf 0:4. Ein abgeblockter Schuss von Capitano Kuhlmann landete bei Pierre Brüggemann der den Ball an den Innenpfosten setzte und von dort rollte der Ball ins Netz. Ab diesem Moment erhöhten die Gäste das Tempo und konnten weiterhin viele gute Akzente im Offensivspiel setzen. In der 62. Minute fiel das 0:5 Michael Deters legte den Ball quer in die Mitte wo Uwe Finke nur noch den Fuß hinhalten musste. Und die Gäste machten weiter druck auf das Tor der Heseper. In der 68. Minute erhöhte der FCK auf 0:6. Ein Pass von Uwe Finke landete bei Pierre Brüggemann, der heute einen echten Sahnetag erwischten und wiederum eiskalt einnetzte. Nur wenige Sekunden später erhöhten die Gäste auf 0:7. Wieder war Pierre Brüggemann am Tor beteiligt. Diesmal legte der den Ball quer auf Michael Deters der somit auch noch zu seinem Torerfolg kam. Dann eine weitere Großchance der Gäste. Tobi Kuhlmann kam nach einem Doppelpass mit Deters zum Abschluss. Sein Schuss ging am Tor vorbei. Und die nächste gute Aktion ließ nicht lange auf sich warten. Der eingewechselte Kevin Stockhowe setzte sich auf der rechten Seite durch und spielte den Ball auf Kuhlmann. Der leitete weiter auf Deters, der Abschluss ging über das Tor. Auch die nächste Aktion gehörte dem FCK. Jonas Warskulat schlug einen Ball aus dem Mittelfeld in Richtung Michael Deters. Der Ball war etwas zu lang und landete beim Keeper der Gastgeber. In der 81. Minute konnten die Gäste den 1:7 Ehrentreffer erzielen. Keeper Wernke war Chancenlos. Die Gäste wollten den alten Abstand sofort wiederherstellen. Kevin Stockhowe spielte den Ball auf den ebenfalls eingewechselten Rene Glumm. Sein Abschluss war etwas zu hoch. Doch die Gäste blieben dran und die nächste Chance ließ nicht lange auf sich warten. Michael Deters erkämpfte sich den Ball und zog in den Strafraum ein. Sein Zuspiel auf den eingewechselten Sebastian Winters (12er) war allerdings zu ungenau, sodass die Gefahr für die Heseper Abwehr gebannt war. In der 87. Minute gelang des Michael Deters nach einem langen Ball von Kapitän Tobi Kuhlmann den alten Abstand wiederherzustellen. Somit neuer Spielstand 1:8. Die letzte Chance gehörte dem FCK. Rene Glumm fasste sich ein Herz und schloss aus 25 Metern ab. Ball wurde geklärt. Danach beendete der Schiedsrichter die Partie und die Gäste konnten ihren ersten 3er in der neuen Saison bejubeln.

Fazit aus dem Spiel:

Da sieht man mal wie erfolgreich man spielen kann, wenn man sich voll und ganz auf das Spiel konzentriert. Der erste Saisonsieg wurde eingefahren und man hat sogar noch ein ordentliches Schützenfest hingelegt. Im Vergleich zu Lechtingen definitiv eine hervorragende Mannschaftsleistung und somit auch ein verdienter Sieg. Jeder hat für jeden gekämpft und das hat sich ausgezahlt. Äußerst positiv zu bewerten ist, dass sich das ständige Diskutieren mit dem Schiedsrichter in Grenzen gehalten hat. Die Abwehr hat bis auf ein paar Startschwierigkeiten in den ersten zehn Minuten sauber gehalten, und dem Debütanten im Tor Benedikt Wernke (der auch einen hervorragenden Job gemacht hat) den Rücken freigehalten. Im Mittelfeld wurden heute gute Kombinationen gespielt und über beide Seiten wurde ordentlich malocht. Ein Sonderlob hat sich Pierre Brüggemann verdient. Er hat heute gezeigt, was möglich ist wenn man sich voll und ganz auf das wesentliche im Spiel konzentriert. (3 Tore und 2 Vorlagen). In der offensive war heute auch nichts zu bemängeln, sodass man mit der Leistung heute rundum zufrieden sein kann. Selbstverständlich darf das heutige Trainerteam um Christoph Rickhaus und Michael Bonczek nicht außer Acht gelassen werden. Die beiden haben die Mannschaft hervorragend eingestellt und Cheftrainer Willi Brockmeyer würdig vertreten. Nichts desto Trotz war Willi für ein kurzes Statement zu haben und sagte er sei wunschlos Glücklich und Stolz auf seine Jungs. Das nächste Spiel bestreitet der FCK bereits am kommenden Donnerstag. Gegner in der heimischen Varus Arena wird die BW Hollage V sein. Das wird mit Sicherheit ein schwerer Brocken sein, aber man darf gespannt sein was das Spiel hergibt. Anstoß am Donnerstag ist um 19 Uhr.

( 9.09.2017 von Sven Kreyenhagen )


26.08.2017 SF Lechtingen III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 4:2

Erstes Auswärtsspiel ärgerlich dennoch verdient verloren

Am heutigen Samstagabend reiste die dritte Herren des FC SW Kalkriese zur dritten Mannschaft der SF Lechtingen zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison. Personell musste Cheftrainer Willi Brockmeyer ein bisschen umbauen. Für Niclas Schwirrat , Uwe Finke und Christoph Rickhaus rückten Raphael Winters, Michael Deters und Jonas Warskulat in die Startelf. Des weiteren rückten Christoph Bettenbrock, Kevin Stockhowe und Marek Lamla in den Kader.

Nun aber zum Spiel:
Die erste gute Möglichkeit gehörte den Gastgebern. Ein Angriff über die rechte Seite konnte von Lovis Brockmeyer zur Ecke geklärt werden. Auch der nächste Angriff ging an die Gastgeber. Ein Abschluss aus gut 20 Metern konnte von FCK Keeper Hasslöver pariert werden. Dann kamen auch die Gäste zu ersten guten Möglichkeiten. Fabian Rosemann startete auf dem rechten Flügel durch und spielte eine Flanke auf Michael Deters. Aber der Torwart der Sportfreunde hatte den Braten gerochen und entschärfte die Situation. Das nächste dicke Ding der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Pierre Brüggemann eroberte das Leder nach einem Ballverlust im Mittelfeld und setzte Michael Deters in Szene. Sein Abschluss ging knapp am Tor vorbei. Dann waren die Hausherren wieder am Zug. Ein Angriff durch die Mitte konnte von Bastian Lehwark gut abgelaufen werden. In der 11. Minute entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für den FCK. Michael Deters wurde im Strafraum gefoult. Die Verantwortung für diesen Strafstoß übernahm der Capitano Tobi Kuhlmann. Er ließ dem Keeper keine Chance und versenkte den Ball in der rechten Ecke. Nur zwei Minuten später ertönte wieder ein Pfiff des Schiedsrichters und wieder gab es Strafstoß für die Gäste. Wiederum wurde Michael Deters gefoult. Und ebenfalls übernahm der Capitano die Verantwortung. Auch der Strafstoß konnte souverän in der rechten Ecke versenkt werden. Vom Spielverlauf war es eine sehr offene und ausgeglichene Partie. Beide Mannschaften erarbeiteten sich gute Chancen vor dem Tor. Dann kamen die Gäste wieder zu einer gefährlichen Chance. Pascal Schroeter schloss aus gut 25 Metern ab und der Ball flog knapp über das Tor der Sportfreunde. Im direkten Gegenzug waren die Hausherren am Drücker. Einen Abschluss von der rechten Seite konnte Jens Hasslöver mit dem Fuß klären. In der 26. Minute verkürzten die Gastgeber auf 1:2. Ein Angreifer der Lechtinger setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte in die Mitte wo Jascha Gieseke den Ball nur noch einschieben brauchte. Wiederum nur zwei Minuten später kamen die Gastgeber zum Ausgleich. Diesmal wurde der Ball clever durch die Mitte gespielt und erreichte Gieseke, der den Ball eiskalt versenkte. Danach hatten die Gäste eine wirklich starke Chance. Pierre Brüggemann setzte den Ball an die Latte. Nachdem Lechtingen in der Offensive den Ton angegeben hatte wurde das Spiel wieder ausgeglichener. Dann eine weitere gute Szene der Gäste. Lovis Brockmeyer setzte Fabian Rosemann in Szene. Seine Flanke auf Michael Deters war leider etwas zu unpräzise. Dann bat der Schiedsrichter zum Pausentee.

2. Halbzeit:

Diesmal erwischten die Gäste den besseren Start. Kapitän Kuhlmann bediente Deters. Sein Abschluss aus der Drehung ging übers Tor. Auch die nächste gute Szene gehörte den Gästen. Wieder war des Kapitän Kuhlmann der Rosemann auf dem rechten Flügel in Szene setzte. Seine Flanke entpuppte sich als Torschuss und der Ball krachte an den Pfosten. Dann kamen die Hausherren wieder besser ins Spiel und hatte eine erste dicke Chance. Ein Freistoß aus gut 35 Metern landete am Lattenkreuz. Glück für die Gäste. In der 53. Minute drehte Lechtingen das Spiel und ging mit 3:2 in Führung. Der frisch eingewechselte Chris Phipps tauchte vor FCK Keeper Hasslöver auf und vollendete diesen Angriff. Aber die Gäste steckten den Kopf nicht in den Sand und machte weiter. Fabian Rosemann schickte Raphael Winters auf dem rechten Flügel. Seine Flanke fand Michael Deters. Der legte ab auf Pascal Schroeter, der weiter zu Rosemann, der allerdings mit seinem Abschluss scheiterte. Dann wiederum die Gäste mit einem Angriff. Kapitän Tobi Kuhlmann flankte den Ball in Richtung Deters. Allerdings konnte ein Verteidiger der Sportfreunde die Situation entschärfen. Der FCK hatte spielerisch zu dem Zeitpunkt die Oberhand auch die nächste gute Szene gehörte den Gästen. Ein Freistoß von Lovis Brockmeyer fand Michael Deters, der den Ball knapp am Tor vorbei schoss. Dann wiederum die Gäste: Raphael Winters schickte Kuhlmann auf der rechten Seite. Seine Flanke landete beim Keeper der Hausherren. Das Spiel wurde wieder ausgeglichener und die Gastgeber kamen zu einer guten Möglichkeit. FCK Keeper Hasslöver machte sich vorm Stürmer breit und konnte den Ball noch zur Ecke retten. Nachdem die FCK Abwehr den Eckstoß entschärft hatte landete der Ball bei einem aufgerückte n SFL Verteidiger. Der fasste sich ein Herz und setzte mal ein ordentliches Pfund aus gut 45 Metern in Richtung Kalkrieser Tor. Hasslöver konnte den Ball parieren. Anschließend kamen die Gäste wieder zum Zug. Tobi Kuhlmann tankte sich über die linke Seite durch ins Zentrum und kam zum Abschluss. Der war allerdings leichte Beute für den Keeper der Gastgeber. Der Keeper der Gastgeber konnte noch zwei weitere gute Chancen der Gäste durch Deters und Schroeter entschärfen. Danach wurde das Spiel etwas ausgeglichener. Die nächste gute Gelegenheit gehörte den Gästen. Ein Freistoß von Michael Deters komm gefährlich in den Strafraum. Kuhlmann und Schroeter wurden sich nicht einig wer den Ball annimmt, somit war die Chance vertan. Zum Schluss wurden die Gastgeber doch noch effektiver und konnten in der 90. Minute eine Kontermöglichkeit durch Jascha Gieseke zum 4:2 vollenden. Dies war auch der Endstand, denn im Anschluss beendete der Schiedsrichter das Spiel.

Fazit aus dem Spiel:

Ein ausgeglichenes, kampfbetontes Spiel was die Gäste ärgerlicherweise aber auch verdient verloren haben. In der Defensive muss man monieren, dass die ersten beiden Gegentore über die linke Seite verschuldet wurden. Es fehlte einfach an Kommunikation. In der offensive mangelte es an der Chancenverwertung. Außerdem wurden viele gewagte Alleingänge gestartet. Das gilt es abzustellen und im nächsten Spiel zu verbessern.
Das nächste Spiel findet am 09.09.2017 um 17:30 in Hesepe statt. Hier triff man auf die Zweitvertretung des SV Hesepe Sögeln.

( 26.08.2017 von Sven Kreyenhagen )


23.05.2017 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SC Achmer III 2:0

FCK verabschiedet sich mit Heimsieg und gelungenem Comeback in die Sommerpause

Am heutigen Dienstagabend empfing, die dritte Mannschaft des FC SW Kalkriese die dritte Mannschaft des SC Achmer zum letzten Heimspiel der Saison. Zum Abschluss dieser Saison wollten die Gastgeber um Cheftrainer Willi Brockmeyer nochmal alles geben um sich vor heimischer Kulisse mit einem Sieg im letzten Saisonspiel in die Sommerpause zu verabschieden. Personell gab es im Vergleich zum Spiel am Sonntag in Bramsche einige Veränderungen. Der etatmäßige Keeper Jens Hasslöver wurde nach seiner Verletzung die er sich am Sonntag zugezogen hat nicht rechtzeitig fit. Für Ersatz war aber gesorgt, denn mit Christoph Rickhaus der in dieser Saison schon zweimal das Tor des FCK hütete und sich auch gut präsentierte gab es ein Comeback zwischen den Pfosten. Außerdem rückten Capitano Daniel Schuster, Sebastian "12er" Winters, Sven Draack und Nico Stuckmann in die Startelf und ersetzten so Christoph Rickhaus, Rene Glumm, Sven Mosel und Pascal Haack. Des weiteren kehrte Mirco Brack wieder in den Kader zurück.

Nun aber zum Spiel:

Gleich der erste Angriff der Gastgeber hatte es in sich, denn in der 2. Minute gingen die Hausherren schon mit 1:0 in Führung. Nachdem Tobi Kuhlmann einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr spielte schob Michael "Lajos" Deters den Ball eiskalt in die linke Ecke ein. Der FCK machte direkt weiter und startete gleich den nächsten Angriff. Uwe Finke der heute auf der 6 spielte statt wie gewohnt im Angriff, setzte Michael Deters in Szene und dieser bediente Pierre Brüggemann. Der sprintete die linke Seite runter und zog in Richtung Strafraum. Sein Abschluss landete am Außennetz. Danach kamen die Gäste zum ersten mal vor das Kalkrieser Tor. Der Abschluss konnte von Ersatzkeeper Rickhaus souverän geklärt werden. Dann waren die Gastgeber wieder am Zug. Pierre Brüggemann bedient Deters, der tanzt sich durch den Achmeraner Strafraum und schließt ab. Doch der Keeper der Gäste konnte den Ball parieren. Aber die Gastgeber machten weiter und erarbeiteten sich weitere gute Chancen. Michael Deters versucht Pierre Brüggemann in Szene zu setzen. Ein Achmeraner Verteidiger geht dazwischen und erzielt beinahe ein Eigentor. Letztendlich wurde der Ball zur Ecke geklärt, die jedoch nichts einbrachte. Dann die erste Freistoßgelegenheit für Achmer. Der Ball ging hauchdünn über die Latte weg. Die Gäste aus Achmer fanden nun besser ins Spiel und konnte sich auch vor dem Tor des FCK zeigen, doch die Abwehr der Hausherren stand sicher. Ein von Sebastian Winters (12er) erkämpfter Ball konnte zu Pierre Brüggemann weitergeleitet werden. Er startete durch umspielte einen Achmeraner Verteidiger und drang in den Strafraum der Gäste ein. Dort kam ein zweiter Achmeraner Verteidiger und so nahmen die beiden Brüggemann in die Zange und konnten den Angriff unterbinden und den Ball zur Ecke klären. Der FCK spielte deutlich überlegener und hatte ein großes Chancenplus, denn auch der nächste Angriff gehörte dem FCK. Nico Stuckmann erkämpfte sich nach einem Fehlpass von Christoph Bettenbrock den Ball und zog in Richtung Tor. Sein Abschluss ging allerdings vorbei. Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Hausherren noch eine gute Standardaktion. Ein Freistoß von Tobi Kuhlmann aus ca.25 Metern konnte der Keeper der Gäste stark abwehren. Dann pfiff der Schiedsrichter zum Pausentee.

2. Halbzeit:

Die Hausherren hatten nach dem Pausentee den besseren Start und es lief im Endeffekt genau wie in der ersten Halbzeit, denn in der 46. Minute konnten die Gastgeber auch 2:0 erhöhen. Ein Kopfball von Uwe Finke landet bei Michael Deters dessen Abschluss ins Tor rollte. Dann kamen auch die Gäste wieder gefährlich vor das Tor des FCK. Der Abschluss ging allerdings denkbar kanpp am Tor von Christoph Rickhaus vorbei. Danach waren wieder die Hausherren dran. Ein Schuss von Nico Stuckmann aus der zweiten Reihe ging knapp über das Tor. Die Gäste hatten in der Zwischenzeit immer wieder gute Akzente in der offensive, doch an den beiden Innenverteidigern Bastian Lehwark und 12er führte kein Weg dran vorbei. Die beiden zeigten heute eine wirklich bärenstarke Leistung und gaben Cheftrainer Brockmeyer, der wirklich einen großen Personalengpass in der Innenverteidigung hatte das Vertrauen zurück. Dann kam Kalkriese wieder zu guten Szenen vor dem Tor der Gäste. Ein starker Abschluss von Pierre Brüggemann konnte zur Ecke geklärt werden. Und es wurde wieder gefährlich vor dem Tor der Gäste. Tobi Kuhlmann brachte eine Flanke vor das Tor wo Sven Mosel stand. Dessen Abschluss auch 2 Metern ging über das Tor. (Es wäre ein Pflichttor gewesen)würde FCK Edelfan Michael Bonczek sagen. Der FCK hatte jetzt wieder deutlich mehr vom Spiel und wieder das eindeutige Chancenplus. Die nächste gute Aktion der Hausherren sollte nicht lange auf sich warten lassen. Tobi Kuhlmann setzte sich auf der rechten Seite durch und spielte einen flachen Ball vor dem Tor her. Der Ball war etwas zu steil für den heraneilenden Mosel, somit ging der Ball ins Toraus. Auch die nächste Chance der Hausherren war gefährlich. Wieder war es Kuhlmann der in den Strafraum der Gäste eindrang und Deters bediente. Er spielte den Ball auf Mosel, der den Ball auch im Tor unterbrachte. Doch dieses Tor wurde aufgrund einer Abseitsentscheidung nicht anerkannt. Die Gastgeber ließen sich davon nicht beirren und übten weiter Druck auf das Tor der Gäste aus. Capitano Schuster flankte den Ball in den Strafraum der Gäste auf Deters. dessen Kopfball zur Ecke geklärt wurde. Nachdem die Ecke nicht sauber geklärt werden konnte eroberte sich Pierre Brüggemann die Kugel. Er bediente Deters. Dieser leitete weiter auf Kuhlmann. Der Winkel war etwas zu steil und daher landete der Ball im Toraus. Nachdem sich die Gäste von der Drangphase der Hausherren wieder etwas erholt hatten, kamen sie auch wieder zu ein Paar Aktionen vor dem Tor der Hausherren. Von den Spielanteilen her behielt jedoch der FCK die Oberhand. Kurz darauf wurde es nochmal gefährlich vor dem Gästetor. Deters schlägt eine Flanke von der rechten Seite auf Tobi Kuhlmann, der versuchte es mit einem Seitfallzieher. Doch er bekam den Ball nicht unter Kontrolle sodass er zur leichten Beute für den Keeper der Gäste wurde. Danach hatten die Gäste wieder eine gute Gelegenheit. Doch Ersatzkeeper Rickhaus konnte den Ball sicher abfangen. Der nächste Angriff gehörte dem FCK. Michael Deters setzte sich auf der rechten Seite durch und ging alleine auf den SCA Keeper zu ging im Zweikampf allerdings als zweiter Sieger hervor. Auch der letzte Angriff gehörte den Hausherren. Nachdem der SCA Keeper den Ball nicht unter Kontrolle bringen konnte, eroberte sich Michael Deters den Ball und bediente Uwe Finke. Sein Abschluss konnte von einem Verteidiger geblockt werden. Unmittelbar danach beendete der Schiedsrichter die Partie und der FCK gewann sein letztes Saisonspiel mit 2:0.

Fazit aus dem Spiel:

Ein rundum verdienter Sieg für die Hausherren, die sich vor heimischer Kulisse gebührend verabschieden konnten. Auch die beiden Edelfans des FCK Michael und Linda Bonczek waren sehr zufrieden mit der Leistung und hatten am Ende viele lobende Worte für die Jungs von Cheftrainer Brockmeyer über. Einen Spieler hob Michael Bonczek besonders hervor. Es handelt sich um Sebastian Winters (12er) der heute wirklich der Fels in der Brandung war und alles abgeräumt hatte was es zu räumen galt. Auch sein Partner in der Innenverteidigung Bastian Lehwark konnte seine starke Leistung aus dem Spiel gegen Bramsche bestätigen. Das darf man definitiv so stehen lassen, da die beiden Jungs die von Cheftrainer Brockmeyer auserwählten waren, die den Personalengpass in der Innenverteidigung kompensieren mussten und sie haben ihn nicht enttäuscht und zahlten das entgegengebrachte Vertrauen zurück. Auch Ersatzkeeper Rickhaus hat sich ein Lob verdient. In seinem dritten Spiel als Keeper gelang es ihm heute endlich mal zu NULL zu spielen. Er wurde zwar nicht sonderlich oft geprüft, aber wenn er gebraucht wurde war er da und machte somit auch einen sehr guten Job. Aber auch alle anderen Akteure des FCK haben ein gutes Spiel abgeliefert. Das war heute eine klasse Mannschaftsleistung und die Jungs haben sich vor allem aufs Fußballspielen konzentriert und nicht mit anderen Dingen wie z.B. Diskussionen mit Schiedsrichter usw. beschäftigt haben. Wie auch schon in Bramsche muss man definitiv auch dem Keeper des SC Achmer zu einer starken Leistung gratulieren, der heute jede Menge zu verteidigen hatte und seine Mannschaft vor schlimmerem bewahrt hat.

( 23.05.2017 von Sven Kreyenhagen )


21.05.2017 1 FC R 09 Bramsche III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 2:3

Kalkriese holt sich einen hart erkämpften Derbysieg

Am heutigen Sonntagmittag wurde auf der Kampfbahn Wiederhall in Bramsche bei bestem Fußballwetter das Derby zwischen dem 1 FCR 09 Bramsche III und dem FC SW Kalkriese III ausgetragen. Das Trainergespann um Cheftrainer Willi Brockmeyer, Sven Schulte und Christoph Rickhaus musste im Vergleich zum letzten Spiel in Hesepe ein paar Änderungen vornehmen. Für Sven Mosel kehrte Jens Hasslöver wieder ins Tor zurück. Außerdem rückten für Niclas Schwirrat, Daniel Schuster, Nico Stuckmann rückten Christoph Bettenbrock, Bastian Lehwark, Rene Glumm und Sven Mosel in die Startelf. Außerdem kehrte Kevin Stockhowe nach langer Verletzungspause in den Kader zurück.

Nun aber zum Spiel:

Die Gäste starteten gleich den ersten Angriff. Sven Mosel schickte Pierre Brüggemann auf dem linken Flügel. Sein Pass in den Strafraum konnte ein Bramscher Verteidiger vor dem heraneilenden Uwe Finke klären. Der nächste Angriff der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Bastian Lehwark setzt Tobias Kuhlmann auf dem rechten Flügel in Szene. Seine Flanke konnte Michael Deters nicht unter Kontrolle bringen und der Ball trudelte ins Aus. Die Gäste agierten sehr druckvoll und hatten deutlich mehr Anteile vom Spiel. Dann der erste Angriff der Hausherren. Ein Bramscher Stürmer wird auf dem linken Flügel geschickt, aber Bastian Lehwark konnte den Angriff entschärfen. Aber die Gäste machten sofort weiter. Uwe Finke setzt Michael Deters in Szene dessen Abschluss wird vom Keeper der Gastgeber zur Ecke geklärt. Und wieder ein guter Angriff der Gäste. Jens Hasslöver´s Abschlag landet bei Uwe Finke, der leitete den Ball weiter auf Sven Mosel. Sein Abschluss konnte vom Keeper geklärt werden. Es ergab sich sofort die nächste Möglichkeit für die Gäste. Uwe Finke läuft dem Ball hinterher und flankt den Ball auf Sven Mosel. Sein Abschluss geht über den Kasten. Dann hatten die Gastgeber ein richtig gefährliches Ding. Eine Flanke von der rechten Seite wurde knapp über das Tor geköpft. Die nächste Aktion gehörte wieder den Gästen. Ein Freistoß wird schnell von Michael Deters ausgeführt. Der bedient Tobi Kuhlmann. Dieser flankt auf Uwe Finke, dessen Abschluss allerdings nur den Pfosten traf. In der 30. Minute fiel dann das zu diesem Zeitpunkt längst verdiente 0:1 für die Gäste. Uwe Finke erobert sich den Ball und startet einen Angriff durch die Mitte. Im Duell 1 gegen 1 behielt der die Nerven und schob den Ball eiskalt ein. Dann fanden die Gastgeber wieder besser ins Spiel und kamen zu ein paar Möglichkeiten. Aber die Abwehr der Gäste stand gut und konnte einige Angriffe stoppen. Inzwischen hatte Cheftrainer Willi Brockmeyer seinen ersten Wechsel vorgenommen und Sebastian Winters (12er) für Sven Mosel ins Spiel gebracht. Und 12er konnte sich sofort in Szene setzen. Er schickte Uwe Finke. Dessen Flanke wurde von einem Bramscher abgefangen. Aber die Kalkrieser übten weiter mächtig druck auf das Tor der Gäste aus. Wieder eine Flanke von 12er, diesmal hieß der Empfänger Michael Deters. Sein Kopfball ging knapp am Kasten vorbei. Und auch am nächsten Angriff der Gäste war 12er beteiligt. Er will eine Flanke schlagen, diese entpuppt sich als gefährlicher Torschuss. Der Ball ging knapp vorbei. In der 40. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Diesmal war 12er der Unglücksrabe, da er Übermotiviert in den Zweikampf ging. Den fälligen Strafstoß konnte Dirk Beckmann zum 1:1 verwandeln. Das war für die Gastgeber ein Weckruf, denn zur Halbzeit hin wurden die Gäste stärker und brachte die Abwehr des FCK ins schwimmen. Beim letzten Angriff der Gäste kollidierte ein Stürmer der Bramscher unglücklich mit FCK Keeper Hasslöver, der sich bei dieser Aktion verletzte, aber dennoch auf die Zähne biss um bis zur Pause durchzuhalten. Dann pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit und mit 1:1 ging es zum Pausentee.

2. Halbzeit:

Wie es sich schon angedeutet hat konnte Jens Hasslöver nicht weiterspielen. Seinen Platz im Tor übernahm Sven Mosel. Außerdem nahm Cheftrainer Brockmeyer Christoph Bettenbrock aus dem Spiel und brachte Kevin Stockhowe in die Partie. Für ihn war es nach langer Verletzungspause sein Saisondebüt. Der FCK übernahm direkt wieder das Kommando im Spiel. In der 47. Minute gingen die Gäste erneut in Führung. Einen Pass von Nico Stuckmann konnte Tobias Kuhlmann aus ca.30 Metern zum 1:2 in die Maschen befördern. Und die Gäste machten weiter. Bastian Lehwark schickt Nico Stuckmann auf der linken Seite. Seine flache Flanke in den Strafraum konnte der starke Bramscher Keeper zur Ecke entschärfen. Die Gäste hatten weitere gute Szenen. Ein Freistoß von 12er landet bei Uwe Finke, dieser bediente Michael Deters. Den Ball konnten die Bramscher klären. Es ergab sich eine Nachschussmöglichkeit durch Kevin Stockhowe, dessen Abschluss aus 16 Metern nur den Pfosten traf. Das Spiel wurde jetzt ausgeglichener mit Chancen auf beiden Seiten. Dann hatten die Gäste wieder eine gute Gelegenheit. Kevin Stockhowe bediente Nico Stuckmann. Sein Abschluss traf nur die Latte. Jetzt waren die Gastgeber mal wieder dran. Eine Freistoßmöglichkeit konnte Keeper Mosel nur abklatschen lassen. Es ergab sich eine Nachschussmöglichkeit wo ein Bramscher Stürmer aus ca. 5 Metern über das Tor schoss. Nun kamen die Gäste wieder vor das Bramscher Tor. Marek Lamla kam Nico Stuckmann im Zweikampf zu Hilfe und eroberte sich den Ball und steckte den Ball durch zu Michael Deters. Der Abschluss von Michael konnte zur Ecke geklärt werden. Dann wurde das Spiel wieder etwas ausgeglichener. Man merkte beiden Mannschaften an, dass hier niemand etwas zu verschenken hatte. Und beide Mannschaften kamen immer wieder zu guten Gelegenheiten vor dem Tor. In der 77. Minute erhöhten die Gäste auf 1:3. Eine Flanke von Tobias Kuhlmann fand Michael Deters, der mit einem Flugkopfball den Ball unhaltbar ins Netz beförderte. Und nun nahmen die Gäste das Zepter wieder in die Hand und übten noch einmal ordentlich Druck auf das Tor der Gäste aus. Ein langer Ball von 12er landet bei Uwe Finke. Sein Kopfball konnte der wirklich starke Bramscher Keeper abfangen. Und kurz darauf konnte sicher der Bramscher Keeper wieder auszeichnen. Marek Lamla schickt Tobi Kuhlmann, dessen Abschluss vom Bramscher Keeper mit einer starken Faustabwehr pariert werden konnte. Auch eine Ecke von Nico Stuckmann konnte der Keeper stark parieren. In der Nachspielzeit der 2. Halbzeit entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für den FCR. Zudem wurde Pascal Haack mit der roten Karte des Feldes verwiesen. Mit diesem Strafstoß konnte Bramsche getreten von wiederum Dirk Beckmann nochmal auf 2:3 verkürzen. Danach pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab.

Fazit aus dem Spiel:
Es war ein hart erkämpfter Derbysieg. Letztendlich war der Sieg für den FCK verdient. Allerdings muss man die Chancenverwertung monieren und auch das Passspiel war nicht gut. Bis auf in der Schlussphase des 1. Durchgangs machte die Abwehr der Gäste einen guten Eindruck. Trotz allem muss man dem Trainerteam um Willi Brockmeyer, Christoph Rickhaus und Sven Schulte zu diesem Derbysieg gratulieren. Aber man muss auch den Bramscher Jungs ein Kompliment machen. Die stehen zwar als vorletzter in der Tabelle, haben aber definitiv nicht so gespielt. Das war insbesondere in der zweiten Halbzeit ein gutes Spiel der Hausherren, die sich auch bei ihrem Keeper Sebastian Möllenkamp bedanken muss, der heute mit einigen starken Paraden sein Team mehrfach gerettet hat und einige gute Angriffe des FCK vereitelt hat. Das letzte Saisonspiel bestreitet der FCK am kommenden Dienstag um 19:30 in der heimischen Varus Arena. Gegner dort wird die dritte Mannschaft des SC Achmer sein.

( 21.05.2017 von Sven Kreyenhagen )


6.05.2017 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - BW Hollage IV 3:4

Topspiel wird durch clevernes entschieden

Am heutigen Samstagabend empfing die dritte Mannschaft des FC SW Kalkriese den Tabellennachbarn von BW Hollage IV. Beide Mannschaften wollten um jeden Preis gewinnen um sich die Tabellenführung die zwischenzeitlich nach Rieste gewandert ist zu erobern. Alle Zeichen deuteten also auf ein richtig packendes Topspiel in der 3. Kreisklasse.

Nun zum Spiel:
Die Gäste aus Hollage erwischten den besseren Start und konnten sich gleich die erste gute Möglichkeit erspielen. Hier konnten die Hausherren in letzter Sekunde einen frühen Gegentreffer verhindern. Aber auch die erste Chance des FCK ließ nicht lange auf sich warten. Tobias Kuhlmann schickte Uwe Finke auf die Reise der stand allerdings im Abseits. Es war eine sehr ausgeglichene Anfangsphase, wo Hollage zum Anfang etwas mehr vom Spiel hatte. In der 10. Minute zeigte der Schiedsrichter vollkommen zurecht auf den Elfmeterpunkt. Tobias Kuhlmann brachte seinen Gegenspieler zu Fall. Diesen Strafstoß konnten die Gäste zum 0:1 sicher verwandeln. FCK Keeper Hasslöver war Chancenlos. Im direkten Gegenzug kam der FCK zu einer Freistoßmöglichkeit. Tobias Kuhlmann übernahm die Verantwortung und drosch das Leder unhaltbar zum 1:1 in die Maschen. Somit konnte Tobi seinen Fehler beim Strafstoß wieder gut machen. Aber auch Hollage schüttelte sich einmal kurz und versuchte sofort den alten Abstand wiederherzustellen. Und die gelang ihnen in der 16. Minute. Niclas Schwirrat konnte erst den Konter der Gäste klären, die setzten allerdings gut nach und konnten so das 1:2 erzielen. Nun waren die Hausherren mal wieder an der Reihe. Ein Abschluss von Pierre Brüggemann konnte verfehlte nur knapp das Tor. Danach übernahmen die Gäste die Kontrolle über das Spielgeschehen und übte mal richtig druck auf die Hausherren aus. Die nächste gute Szene der Gäste ließ nicht lange auf sich warten, aber Niclas Schwirrat hat den Braten gerochen und klärte im letzten Moment zur Ecke, die jedoch nichts einbrachte. Tobias Kuhlmann klärte den Ball auf Michael Deters. Dieser leitete die Kontermöglichkeit für die Hausherren ein. Sein Ball ging auf Uwe Finke, der flankte den Ball in den Strafraum wo Michael Deters mitgelaufen war. Deters scheiterte am Keeper der Gäste. Dann waren wieder die Gäste am Zug, aber Mario Brockmeyer konnte den Angriff unterbinden und leitete den nächsten Konter des FCK ein. Sein Ball fand Tobi Kuhlmann, der schickte auf der rechten Außenbahn Pierre Brüggemann. Seine Flanke landete bei Uwe Finke, dessen Abschluss war zu schwach und wurde zur leichten Beute für den Gästekeeper. FCK Edelzuschauer Michael Bonczek war schwer beeindruckt von dieser Partie. "Das wird ein gutes Spiel. Stop Korrektur: Das ist ein gutes Spiel." so wird er zitiert. In der 40. Minute erhöhten die Gäste aus Hollage auf 1:3. Ein Konter wurde aus ca. 16 Metern eiskalt vollendet. Auch die letzte Chance im 1. Durchgang gehörte den Gästen. Hier konnte sich FCK Keeper Jens Hasslöver mal auszeichnen und parierte den Abschluss der Gäste stark. Mit 1:3 ging es dann zum Pausentee.

Auch im 2. Durchgang erwischten die Gäste den besseren Start und hatte auch gleich die erste Chance zu verbuchen. Aber auch die Gastgeber kamen jetzt besser ins Spiel und versuchte, das Spiel an sich zu reißen. Dann hatte der FCK eine sehr gute Möglichkeit. Christoph Bettenbrock leitete einen Angriff ein. Sein Pass fand Thorsten Klöppel, der leitete weiter zu Michael Deters. Deters weiter zu Kuhlmann. Der bediente Uwe Finke. Sein Abschluss ging allerdings hauchdünn am Kasten der Gäste vorbei. In der 59. Minute konnten die Hausherren auf 2:3 verkürzen. Pierre Brüggemann flankte den Ball von rechts auf Michael Deters, der völlig frei und ungestört einschieben konnte. "So wie es eben sein soll." Auch dieses Zitat stammt von Michael Bonczek. Jetzt wussten die Gastgeber, dass hier noch nichts verloren ist. Auch wenn das Spiel mittlerweile wieder sehr ausgeglichen wurde. Das Spielgeschehen wechselte permanent die Seiten und beide Mannschaften schenkten sich absolut nichts. Dann kamen die Hausherren wieder mal zu einer guten Gelegenheit vor dem Tor. Michael Deters flankte auf Uwe Finke. Der erwischte den Kopfball nicht optimal, sodass er zur Seite wegging. Thorsten Klöppel versuchte den Ball noch zu erwischen, kam allerdings nicht mehr ran. Dann waren wieder die Gäste dran. Der Angriff konnte von Niclas Schwirrat, der heute wirklich ein sehr gutes Spiel ablieferte geklärt werden. Die Gäste drückten weiter auf das Tor des FCK. Ein Abschluss aus halbrechter Position konnte von Hasslöver überragend pariert werden. In der 68. Minute erhöhte Hollage auf 2:4 und stellte somit den alten Abstand wieder her. Wiederum fiel dieses Tor nach einem Konter. Aber aufgeben kam für die Hausherren nicht infrage. Sie gaben weiterhin alles um wirklich das bestmögliche Ergebnis rauszuholen. Doch auch die Gäste aus Hollage hielten stark dagegen. Der Spielverlauf war immer noch sehr ausgeglichen und beide Mannschaften erarbeiteten sich weiter gute Chancen. Wobei Hollage von den Spielanteilen etwas mehr hatte. In der 83. Minute entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für die Hausherren. Dieser Strafstoß konnte von Tobi Kuhlmann sicher verwandelt werden. Man konnte wirklich jedem Spieler anmerken, dass hier noch nichts entschieden ist. Die Chancen wechselten weiter im Minutentakt. Die letzte große Chance im Spiel gehörte Hollage. Eine Flanke vom linken Flügel landet im Strafraum, wo der Hollager Stürmer völlig frei stand und abschließen konnte. Aber auch hier zeigte Jens Hasslöver eine bärenstarke Parade. Danach beendete der Schiedsrichter die Partie und BW Hollage konnte nach der Niederlage im Hinspiel den Spieß umdrehen. Des weiteren übernahm Hollage auch wieder die Tabellenspitze.

Fazit aus dem Spiel:
Ein Topspiel was vom Einsatz und Willen her eigentlich keinen Sieger verdient hat. Letztendlich muss man aus Sicht der Hausherren die Defensivarbeit in der Rückwärtsbewegung monieren. Diese haben die Gäste definitiv sehr clever ausgenutzt. Auch die Chancenverwertung ist verbesserungswürdig. Aber was man auch sagen muss, dass man wirklich ein absolutes Spitzenspiel gesehen hat und es wirklich von der ersten bis zur letzten Sekunde ein sehr offenes Spiel gewesen ist.

( 6.05.2017 von Sven Kreyenhagen )


9.04.2017 SV Hunteburg III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 1:6

Schwach gespielt, dennoch verdient gewonnen

Am heutigen Sonntagmorgen zur wohl unchristlichsten Uhrzeit von 11 Uhr, reiste die dritte Mannschaft des FC SW Kalkriese nach Hunteburg. Cheftrainer Willi Brockmeyer musste im Vergleich zum Spiel gegen Rieste seine Mannschaft wieder etwas umbauen. So rückten Christoph Bettenbrock und Nico Stuckmann in die Startelf. Auch Christoph Rickhaus, durfte sich nach seinem gelungenem Debüt zwischen den Pfosten ein zweites mal präsentieren.

Nun aber zum Spiel:

Der Anfang der Partie verlief ziemlich ausgeglichen und beide Teams kamen gleich zu ihren ersten guten Aktionen vor dem Tor. In der 6. Minute fiel dann das 1:0 für die Hausherren. Ein schwaches Zuspiel im Mittelfeld landete bei den Gastgebern, wobei der Stürmer aus gut 20 Metern den Ball in die Maschen beförderte. Das war der Hallo Wach Effekt für die Gäste, denn in der 8. Minute konnten die Gäste schon zum 1:1 ausgleichen. Nach einem Zuspiel von Lovis Brockmeyer landete der Ball bei Michael Deters, der den Ball im Netz der Gastgeber unterbrachte. Danach nahmen die Gäste das Spiel in die Hand und erarbeiteten sich einige gute Szenen vor dem Tor der Hausherren. Pierre Brüggemann schickte Pascal Haack auf die Reise, aber der Torwart der Gastgeber war einen Schritt schneller. Im nächsten Angriff der Gäste flankte Christoph Bettenbrock den Ball auf Michael Deters. Sein Kopfball wurde zur Ecke geklärt. Auch der heutige Capitano Tobias Kuhlmann wollte sich in die Torschützenliste eintragen. Sein Abschluss aus der 2. Reihe ging über das Tor. Und auch der nächste Angriff sollte Tobias Kuhlmann gehören. Er flankte den Ball auf Deters der wiederum legte den Ball für Kuhlmann ab. Sein Abschluss ging knapp am Gehäuse vorbei. Auch Winterneuzugang Pierre Brüggemann wollte sich in die Torschützenliste eintragen, er versuchte den Ball über die Linie zu drücken, aber der Ball wurde im letzten Moment auf der Linie geklärt. Danach hatten die Gastgeber eine gute Freistoßchance. Der Ball ging denkbar knapp über das Tor. In der 30. Minute erzielten die Gäste, den mittlerweile verdienten Führungstreffer zum 1:2. Tobias Kuhlmann tankte sich auf dem rechten Flügel durch und spielte den Ball auf Michael Deters der aus gut 16 Metern trocken abzieht und den Ball in die Maschen beförderte. Nun drehten die Gäste mal richtig auf. Michael Deters flankte den Ball auf höhe der Torraumlinie wo Pierre Brüggemann den Ball nur knapp verpasste. Nach 45. Minuten pfiff der Referee zum Pausentee.

2. Halbzeit:

Die Gäste erwischten den besseren Start und konnten sich gleich die ersten guten Szenen vor dem Tor erarbeiten. Der zur Halbzeit eingewechselte Rene Glumm spielte den Ball zu Michael Deters. Sein Abschluss war allerdings zu schwach. Auch die nächste Szene war vielversprechend. Tobias Kuhlmann schickte den ebenfalls zur Pause eingewechselten Sven Draack. Seine Flanke erreichte Michael Deters, der zog allerdings am Tor vorbei. Aber auch die Gastgeber kamen zu ihren Chancen. Christoph Bettenbrock leistete sich einen Querschläger der von Lovis Brockmeyer in letzter Sekunde geklärt werden konnte. Dann kamen aber wieder die Gäste. Tobias Kuhlmann setzte sich auf dem rechten Flügel durch, sein Abschluss wurde zur Ecke geblockt. Dann fasste sich Lovis Brockmeyer mal ein Herz und startete einen Sololauf. Auch sein Abschluss ging über den Kasten. Mit der Chancenverwertung konnte man auf FCK Seite heute überhaupt nicht zufrieden sein. Zwischenzeitlich nahmen die Gastgeber das Spiel mehr in die Hand, da sich die Jungs von Willi Brockmeyer zu stark mit den Entscheidungen des Schiedsrichters beschäftigten. In der 65. Minute erhöhten die Gäste auf 1:3. Capitano Kuhlmann setzte Pierre Brüggemann in Szene. Seine Flanke fand im Strafraum wieder Kuhlmann, der weiter auf Brockmeyer, dieser leitete den Ball weiter auf Deters und der schob den Ball cool und lässig ein und markierte seinen dritten Treffer am heutigen Tag. Der FCK hatte die Partie jetzt wieder unter Kontrolle und konnte in der 70. Minute auf 1:4 erhöhen. Eine Ecke von Brüggemann fand Capitano Kuhlmann und der köpfte den Ball unhaltbar in die Maschen. Aber die Gäste wollten noch mehr Tore erzielen. Und so starteten sie die Schlussoffensive. In der 88. Minute erzielte Tobias Kuhlmann nach einem Sololauf das 1:5. Und in der 90. Minute legte Pierre Brüggemann auf Lovis Brockmeyer ab und der schob den Ball eiskalt zum 1:6 ins Tor. Danach beendete Schiedsrichter Marten die Partie.

Fazit aus dem Spiel:

Es war unterm Strich definitiv keine gute Leistung der Gäste. Zum Ende hin wurde es dann doch noch etwas besser, aber wenn es in die Wochen der Wahrheit geht muss auf alle Fälle eine deutliche Leistungssteigerung her. Glückwunsch an das Trainergespann Willi Brockmeyer, Sven Schulte und Christoph Rickhaus zu diesen wichtigen 3 Punkten. Das nächste Spiel findet am 22.04.2017 um 17:30 in Kalkriese statt. Gegner hier ist die 4. Mannschaft von Eintracht Rulle

( 9.04.2017 von Sven Kreyenhagen )


1.04.2017 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SC Rieste III 2:1

Sieg im Topspiel gegen Rieste mit starken Debüt

Am heutigen Samstagabend empfing die 3. Mannschaft des FC SW Kalkriese den Tabellennachbarn aus Rieste. Dieses Spiel darf man ruhig als Topspiel bezeichnen, denn schließlich trifft der Tabellenzweite auf den Tabellendritten. Das Hinspiel konnte Rieste mit 3:0 für sich entscheiden. Der FCK will sich für dieses Ergebnis natürlich revanchieren. Im Vergleich zum letzten Spiel in Hollage musste Cheftrainer Willi Brockmeyer seine Startformation auf drei Positionen verändern. Für Jens Hasslöver, Christoph Bettenbrock und Uwe Hasslöver rückten Christoph Rickhaus, Mario Brockmeyer und Uwe Finke in die Startelf. Zu Christoph Rickhaus muss man allerdings sagen, dass es heute sein Debüt im Tor war

Nun zum Spiel:

Die Hausherren erwischten einen echten Traumstart, denn nach 27 Sekunden war der Ball schon im Tor. Tobias Kuhlmann schickte Pierre Brüggemann auf den rechten Flügel. Dieser flankte den Ball in den Strafraum, wo Tobias Kuhlmann nur noch eiskalt zum 1:0 einschieben musste. Danach übernahmen die Hausherren erst mal die Kontrolle über das Spiel. Erste gute Chancen konnte sich der FCK herausspielen. Michael Deters brachte Tobias Kuhlmann gut in Szene. Sein Abschluss landete am Außennetz. Die nächste gute Gelegenheit für den FCK: Thorsten Klöppel spielte einen langen Ball in Richtung Uwe Finke. Allerdings kam der Ball etwas zu weit und landete beim Torwart der Gäste. Dann zeigten sich auch mal die Gäste vor dem Tor des FCK. Der Abschluss des Stürmers landete an der Latte. Dann der nächste Angriff von Rieste, diesmal konnte Keeper Rickhaus sich auszeichnen und den Ball sicher abfangen. Direkt im nächsten Angriff hatte Rieste wieder eine gute Möglichkeit. Pascal Haack will den Ball zu Christoph Rickhaus spielen um das Spiel neu aufzubauen. Allerdings trifft er den Ball nicht genau und so gelangte ein Riester Stürmer an den Ball. Christoph Rickhaus war schon geschlagen, aber der Abschluss des Riester Stürmer landete am Pfosten. Bevor sich eine Nachschussmöglichkeit ergab klärte Pascal Haack den Ball und machte seinen Patzer wieder gut. Großes Glück für die Gastgeber. So langsam wurde das Spiel etwas ausgeglichener, aber noch hatten die Hausherren mehr Anteile vom Spiel. Dann hatte Rieste wieder eine gute Möglichkeit, der Angriff wurde aber zunächst von Lovis Brockmeyer und danach von Tobias Kuhlmann geklärt. Mitte des 1. Durchgangs hatten die Hausherren noch zwei gute Freistoßchancen. Zunächst ein Freistoß von Uwe Finke der nur noch von einem Riester zur Ecke geklärt werden konnte. Der zweite Freistoß von Tobias Kuhlmann landete am Pfosten. Die nächste gute Chance für den FCK: Eine Flanke von Tobias Kuhlmann entpuppte sich als Torschuss und konnte vom Torwart der Gäste gefangen werden. In der 39. Minute konnten die Hausherren dann das 2:0 bejubeln. Michael Deters verwandelte eine Ecke direkt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wollte Michael Deters noch einen draufsetzen. Er läuft frei auf das Tor zu und schießt über das Tor. Mit 2:0 ging es zum Pausentee.

2. Halbzeit:

Die Gäste aus Rieste erwischten den besseren Start in den 2. Durchgang. Gleich bei der ersten Chance musste der bislang wenig geprüfte Ersatzkeeper Rickhaus eingreifen. Kurz darauf hatten die Hausherren ihre erste gute Möglichkeit. Tobias Kuhlmann startete auf dem rechten Flügel und brachte den Ball in den Strafraum. Der Ball fand Mario Brockmeyer, aber der Abschluss ging über das Tor. Danach kamen wieder die Gäste vor das Tor des FCK. Der Abschluss landete am Pfosten. Dann ergab sich eine gute Möglichkeit für die Hausherren. Ein Freistoß von Tobias Kuhlmann wurde von einem Verteidiger geklärt, der Nachschuss von Pierre Brüggemann wurde auf Mario Brockmeyer geklärt. Der spielte Uwe Finke an, aber dieser scheiterte an der Riester Verteidigung. Zur Mitte des 2. Durchgangs wurden immer mehr lange Bälle gespielt, was zu vielen Ballverlusten führte. Nun hatten die Riester wieder eine gute Chance. Einen hohen Ball wollte der herausgeeilte Keeper Rickhaus mit einem Doppelkopfball klären, er leitete damit allerdings einen Torschuss der Gäste ein welcher von Pascal Haack geklärt werden konnte. Danach wurde das Spiel wieder etwas ausgeglichener, allerdings zeigte Rieste mehr Einsatzbereitschaft und besaß auch das größere Chancenplus. Aber die Abwehr der Gastgeber, passte gut auf und versuchte alles um Keeper Rickhaus den Rücken freizuhalten. In der 88. Minute konnten die Gäste auf 2:1 verkürzen. Rickhaus versuchte die vorangegangene Ecke weg zu Fausten, der Ball landete allerdings bei einem Riester Stürmer der die Nachschussmöglichkeit im Netz unterbrachte. Die Hausherren wollten, den alten Abstand wieder herstellen. Michael Deters setzte sich Linksaußen durch. Sein Abschluss landete allerdings neben dem Tor. Im direkten Gegenzug setzte Rieste die Schlussoffensive und drückte auf den Ausgleich um zumindest noch einen Punkt aus der Varus Arena zu entführen. Die Abwehr der Hausherren hatte alle Hände voll zu tun und versuchte es mit der klassischen Methode "hoch und weit bringt Sicherheit" um ja nicht noch den Ausgleich zu kassieren. Der letzte Angriff gehörte aber nochmal den Gastgebern. Tobias Kuhlmann brachte den Ball per Flanke in den Strafraum. Michael Deters scheiterte an der Latte, der Nachschuss von Uwe Hasslöver wurde von der Verteidigung der Gäste geklärt. Dann ertönte der Schlusspfiff und der FCK konnte sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren. Glückwunsch an das Trainerduo Willi Brockmeyer und Christoph Rickhaus zu diesem Sieg. Somit konnten die Hausherren ihren Vorsprung auf Rieste auf 4. Punkte ausbauen.

Fazit aus dem Spiel:
Ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Durchgängen. In der 1. Halbzeit dominierten die Hausherren. Im 2.Durchgang die Gäste. Auf Seiten der Gastgeber muss man sagen, hätte man viel früher den Deckel draufmachen müssen. Aufgrund des guten 2.Durchgangs hätte Rieste auch noch einen Punkt verdient gehabt. Wie man der Schlagzeile entnehmen kann, steht da das Wort Debüt womit Ersatzkeeper Christoph Rickhaus gemeint ist. Er gab ein bärenstarkes Debüt zwischen den Pfosten. Beim Gegentor war er allerdings Chancenlos. Des weiteren muss ich ein Dankeschön an Marek Lamla und Christoph Bettenbrock aussprechen. Die beiden standen zwar im Kader, kamen allerdings nicht zum Einsatz. Sie ließen die Köpfe aber nicht hängen und unterstützten die Teamkollegen so gut es ging. Auch bei Nico Stuckmann, Rene Glumm, Steffen Ballmann und Kevin Stockhowe muss ich mich bedanken. Die vier Jungs standen gar nicht im Aufgebot, aber ließen es sich nicht nehmen die Jungs zu unterstützen.

Der FCK bestreitet sein nächstes Spiel am 09.04.2017 um 11 Uhr beim Hunteburger SV.

( 1.04.2017 von Sven Kreyenhagen )


18.03.2017 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SC Epe / Malgarten II 1:1

Bitteres Remis im ersten Heimspiel 2017

Am gestrigen Samstagabend empfing die dritte Mannschaft des FC SW Kalkriese die Zweitvertretung des SC Epe / Malgarten zum ersten Heimspiel der Rückrunde in der heimischen Varus Arena. Personell musste das Trainergespann um Willi Brockmeyer, Sven Schulte und Christoph Rickhaus ein bisschen umbauen. Für Jens Hasslöver, Christoph Bettenbrock, David Stenzel, Sven Draack, Uwe Finke und Marek Lamla, rückten Sven Mosel, Sebastian Winters (12er), Thorsten Klöppel, Michael Deters, Rene Glumm und Nico Stuckmann in die Startelf. Außerdem kehrten Steffen Ballmann und Niclas Schwirrat in den Kader zurück.

Zum Spiel:

Gleich der erste Angriff der Hausherren entpuppte sich als gute Szene, allerdings kam Nico Stuckmann nicht richtig zum Abschluss und wurde somit leichte Beute für die Abwehr der Gäste. Das Spiel war in den ersten 10 - 15 Minuten ziemlich ausgeglichen und beide Mannschaften hatten erste gute Szenen vor dem Tor. Dann übernahmen die Hausherren das Kommando. Tobias Kuhlmann setzte sich im Zweikampf durch, zieht von außen in den Strafraum der Gäste. Der Abschluss von Tobi konnte von den Gästen geklärt werden. Direkt im Anschluss folgte die nächste gute Szene der Gastgeber. Sebastian Winters versuchte sein Glück. Leider hatte er mit seinem Abschluss nicht so viel Glück und er klärte den Abschluss zum Einwurf für die Gäste. Der FCK war zu diesem Zeitpunkt besser im Spiel. Es folgte die nächste gute Chance des FCK. Neuzugang Pierre Brüggemann wird stark halblinks freigespielt. Sein Abschluss konnte vom Keeper der Gäste zur Ecke geklärt werden. Die Hausherren machten weiter und erarbeiteten sich weiter gute Chancen. Eine gute Kombination mit Pass von Thorsten Klöppel auf Tobi Kuhlmann. Dieser flankte den Ball auf Höhe der Strafstoßmarke wo Michael Deters zum Flugkopfball ansetzte. Dieser Kopfball konnte stark vom Keeper der Gäste gehalten werden. In der 21. Minute hatten die Gäste Grund zum Jubeln. Dieser Jubel hielt allerdings nur kurz, denn der Schiedsrichter erkannte das Tor von Pierre Brüggemann wegen einer Abseitsstellung nicht an. Trotzdem machten die Hausherren weiter. Allerdings konnten Chancen von Nico Stuckmann und Tobias Kuhlmann nicht genutzt werden. In der 36. Spielminute konnten die Hausherren dann auch Jubeln. Ein Pass von Thorsten Klöppel fand Sebastian Winters (12er). Er setzte sich gegen den Keeper der Gäste durch und schob locker zum 1:0 für den FCK ein. Für 12er war es das erste Tor seit der D-Jugend. Dann kamen die Gäste wieder etwas besser ins Spiel. Ein Ballverlust von Rene Glumm wurde zum gefährlichen Torschuss. Dieser ging knapp am Kasten vorbei. Direkt danach die nächste gute Chance der Gäste. Den Abschluss konnte Keeper Sven Mosel allerdings sicher fangen. Mit dem Stand von 1:0 ging es zum Pausentee.

2. Halbzeit:

Im 2. Durchgang erwischten die Hausherren den besseren Start. Sebastian Winters (12er) schickte mit einem Pass durch die Innenverteidigung der Gäste Brüggemann und Deters auf die Reise. Der Ball war allerdings etwas zu steil und wurde somit leichte Beute für den starken Gästekeeper. Aber weiterhin behielten die Hausherren mehr Anteile vom Spiel. Ein Freistoß von 12er auf Pierre Brüggemann konnte von einem Verteidiger zur Ecke geklärt werden. Die nächste gute Chance der Gastgeber. Pierre Brüggemann spielt einen Ball auf Michael Deters. Der Keeper der Gäste kann den Abschluss entschärfen. Die Hausherren versuchten es nun mit vielen langen Bällen, die leider nicht ihren Empfänger fanden. Dann die nächste gute Szene des FCK. Michael Deters spielt einen Ball rechts raus auf Pierre Brüggemann. Seine Flanke verfehlte der eingewechselte Steffen Ballmann nur knapp. Der nächste gute Angriff der Hausherren. Ein Abschluss von Steffen Ballmann nach Vorlage von Tobias Kuhlmann konnte vom Keeper der Gäste zur Ecke geklärt werden. Dann hatte Pascal Haack eine gute Möglichkeit. Leider verlor er den Ball und wusste sich nur noch mit einem Foul zu helfen, welches der Schiedsrichter auch völlig zurecht mit Freistoß für die Gäste ahndete. Die Hausherren machten weiter. Tobias Kuhlmann scheiterte mit seinem Abschluss. Im nächsten Angriff spielte Kuhlmann Pierre Brüggemann frei. Sein Abschluss landete allerdings in den Armen des Gästekeepers. Dann wurde es mal wieder gefährlich vor dem Tor der Hausherren. Ein Freistoß für den FCK entwickelte sich zu einem Konter der Gäste. Kalle Haack konnte den Angriff kontrolliert klären. In der 79. Minute hatten die Gäste wieder eine Kontermöglichkeit. Im ersten Versuch konnte Sven Mosel noch klären. Den zweiten Versuch konnte Kilian Walker dann zum Ausgleich für die Gäste nutzen. In den letzten 10 Minuten erarbeiteten sich die Hausherren ein deutliches Chancenplus. Ein Zuspiel von Tobias Kuhlmann auf Thorsten Klöppel. Sein Abschluss wurde leichte Beute für den Schlussmann der Gäste. Eine weitere gute Gelegenheit für die Hausherren. Capitano Daniel Schuster bedient Steffen Ballmann. Der konnte den Ball nicht unter
Kontrolle bringen und spielte den Ball ins Toraus. Die letzte gute Chance der Gäste: Eine Flanke von Capitano Schuster konnte von einem Eper Verteidiger geklärt werden. Dann pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Fazit aus dem Spiel:

Das Remis ist für die Hausherren sehr bitter, da man ein deutliches Chancenplus hatte und diese guten Chancen leider nicht nutzen konnte. Dies gilt es jetzt für das Trainergespann um Willi Brockmeyer, Sven Schulte und Christoph Rickhaus in der nächsten Trainingseinheit abzustellen und beim nächsten Spiel am 26.03.2017 bei BW Hollage V besser zu machen.

( 19.03.2017 von Sven Kreyenhagne )


5.11.2016 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - 1 FC R 09 Bramsche III 3:1

Mit hochverdientem Derbysieg in die Winterpause

Am gestrigen Samstagabend empfing die dritte Mannschaft des FC SW Kalkriese die dritte Mannschaft des 1 FC R 09 Bramsche zum Stadtderby. Mal sehen wie die Mannschaft von Cheftrainer Willi Brockmeyer die bittere 3:0 Niederlage letzte Woche in Rieste verkraftet hat. Trotzdem konnte Brockmeyer mit 17 Spielern auf einen gut gefüllten Kader zurückgreifen. Personell gab es ein paar Veränderungen: Harting, Bettenbrock, Draack, Ballmann und Haack rückten für Schraatz, Schuster, Kuhlmann, Deters und Glumm in die Startelf. Somit hatte Brockmeyer eine Startelf, die mit 2 Ausnahmen aus seiner alten A-Jugendmannschaft bestand mit der Brockmeyer zwischen 2011 und 2013 erfolgreich zusammengearbeitet hat.
Zum Spiel:
Die Hausherren übernahmen sofort das Komando und konnten nach 4 Minuten die erste gute Torchance verbuchen. Uwe Finke schoss einen Freistoß durch die Mauer der Gäste, aber der Gästekeeper hielt im Nachfassen sicher. Kurz darauf die nächste Chance für den FCK: Steffen Ballmann bringt eine Flanke auf Uwe Finke, leider etwas zu weit, der weitere Verlauf dieses Angriffs wird zur Ecke geklärt. Dann wäre beinahe das erste Tor für die Gastgeber gefallen. Sebastian Winters (12er) spielte eine Flanke aus halbrechter Position und gut 35 Metern Entfernung. Diese Flanke entpuppte sich als Torchance und konnte in buchstäblich letzter Sekunde vom Keeper der Gäste über die Latte gelenkt werden. Kurze Zeit später der erste Angriff der Gäste. Den Abschluss konnte Torwart Hendrik Harting zur Ecke klären. In der 27. Minute fiel dann das hochverdiente 1:0 für die Hausherren. Ein langer Ball von Lovis Brockmeyer fand Uwe Finke, der den Ball souverän ins Tor beförderte. Die Gastgeber dominieren das Spiel und lassen die Gäste kaum zum Zug kommen. Dann die nächste gute Gelegenheit für den FCK: Uwe Finke schloss aus 25 Metern ab, der Ball ging knapp neben das Tor. Gleich die nächste Gelegenheit für die Gastgeber. Auch diesmal war es ein Distanzschuss aus 25 Metern. Der Abschluss von Lovis Brockmeyer landete am Lattenkreuz. Kurz vor der Pause hatte Sven Draack noch eine gute Gelegenheit. Er kommt im 16er zum Abschluss, der Keeper konnte zur Ecke klären. Auch Bramsche hatte zum Ende des 1. Durchgangs noch eine Chance. Ein Stürmer des FCR probierte es aus 60 Metern, doch Keeper Harting hält sicher. Dann pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit.
Im 2. Durchgang erwischten die Hausherren wieder den besseren Start und konnten direkt den ersten guten Angriff in der 47. Minute zum 2:0 nutzen. Der zur 2. Halbzeit eingewechselte Tobias Kuhlmann schlug Rechtsaußen eine Flanke auf Uwe Finke, der wieder eiskalt einschob. Gleich der nächste Angriff der Hausherren hatte es wieder in sich. Kuhlmann dribbelte wie beim 2:0 die rechte Seite runter und schlug wieder eine Flanke die Uwe Finke finden sollte. Diesmal hatte der Keeper der Gäste den Braten aber gerochen und konnte stark vor Finke den Ball aus der Luft fischen. Dann die erste Chance der Gäste. Ein kleiner Stellungsfehler in der Abwehr brachte die Bramscher in Schussposition, aber Keeper Harting hielt sicher. Die nächste gute Chance für die Hausherren hatte Lovis Brockmeyer, aber sein Schuss aus dem Halbfeld ging am Tor vorbei. Das Spiel findet fast nur in der Hälfte der Gäste statt. Die Abwehr der Hausherren steht sehr sicher und lässt wirklich wenig zu. Die nächste Gelegenheit der Gastgeber hatte der kurz zuvor eingewechselte Dominik Wollersheim. Der kommt aus 20 Metern zum Abschluss, aber der Ball geht knapp am Pfosten vorbei. In der 75. Minute konnten die Bramscher auf 2:1 verkürzen. Ein kleiner Stellungsfehler in der Abwehr wurde von den Gästen eiskalt bestraft. Der wenig geprüfte Keeper Hendrik Harting war chancenlos. Aber die Hausherren legten sich noch einmal ins Zeug und drängten drauf den alten Abstand wiederherzustellen. Dominik Wollersheim hatte noch eine gute Möglichkeit. Nach einem Zuspiel von Marek Lamla kommt Wollersheim frei zum Abschluss. Aber wieder klärt der wirklich gute Keeper der Gäste zur Ecke. In der 91. Minute machte der FCK dann den Deckel drauf. Ein Querpass von Marek Lamla landet bei Lovis Brockmeyer, der heute schon so viele gute Gelegenheiten ungenutzt ließ war endlich erfolgreich, indem er diesen Querpass eiskalt zum 3:1 am Keeper vorbeischob. Dann pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab.
Fazit aus dem Spiel:
Ein hochverdienter Sieg im Derby. Viele gute Chancen wurden erarbeitet, leider wurden nicht so viele Chancen genutzt. Die Abwehr stand bis auf ein paar kleine Fehler sehr sicher und hat wirklich wenig zugelassen. Glückwunsch an Cheftrainer Willi Brockmeyer, der seine Jungs heute wieder sehr gut eingestellt hat und die bittere Niederlage gegen Rieste letzte Woche vergessen gemacht hat.

( 6.11.2016 von Sven Kreyenhagen )


15.10.2016 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SV Hesepe Sögeln II 9er 6:5

90 Minuten purer Kampf mit Happy End

Am gestrigen Samstagabend empfing die dritte Mannschaft des FC SW Kalkriese die zweite Mannschaft des SV Hesepe Sögeln. Da Hesepe als 9er Mannschaft gemeldet wurde, verringerte die Truppe von Willi Brockmeyer, Christoph Rickhaus und Sven Schulte fairerweise ihr Aufgebot ebenfalls auf 9 Akteure.

Zum Spiel:

Die Hausherren begannen forsch und konnten nach 4 Minuten schon ihre erste Gelegenheit verbuchen. Eine Flanke von der linken Seite verfehlte Mario Brockmeyer nur knapp. Der Anfang des Spiels verlief im Großen und Ganzen sehr ausgeglichen mit ersten guten Aktionen auf beiden Seiten. Dann hatten die Gastgeber eine richtig gute Chance. Keeper Jens Hasslöver spielte einen Ball lang ins Mittelfeld wo der Ball von einem Heseper Verteidiger verlängert wurde auf den somit nicht im Abseits stehenden Uwe Finke. Er scheiterte allerdings am Keeper der Gäste. Zu diesem Zeitpunkt hatte der FCK mehr vom Spiel. In der 15. Minute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Tobias Kuhlmann spielte einen Ball vor der Abwehr her und Uwe Finke brauchte nur noch einschieben. Das Spiel wurde danach wieder ausgeglichener. In der 20 Minute entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für die Gäste. Zur Entstehung: Ein schlampiger Rückpass erreichte einen Heseper Angreifer der am Ende zu Fall gebracht wurde. Den Strafstoß verwandelte Daniel Dettmer zum 1:1. Aber die Hausherren ließen sich davon nicht beeindrucken und machten direkt weiter als wäre nichts gewesen. Eine weitere gute Möglichkeit für die Hausherren. Ein Schuss von Mario Brockmeyer aus gut 25m wurde vom Gästekeeper zur Ecke geklärt. In der 25. Minute gab es für den FCK wieder Grund zum Jubeln. Tobias Kuhlmann bringt den Ball von der rechten Seite in den Strafraum. Uwe Finke schießt den Verteidiger an und der lenkt den Ball ins Tor. Somit 2:1 für den FCK. Im nächsten Angriff spielten die Hausherren eine gute Dreieckskombination wo am Ende David Stenzel zum Abschluss kam. Sein Abschluss war allerdings zu schwach und war somit leichte Beute für den Torwart der Gäste. In der 29. Minute erhöhte der FCK auf 3:1. Mario Brockmeyer spielt einen Ball auf Lovis Brockmeyer, der den Keeper der Gäste tunnelt und somit locker und völlig unbedrängt einschieben konnte. Die Hausherren hatten wieder mehr Anteile vom Spiel und hatten auch wieder die nächste gute Chance. Niclas Schwirrat bedient David Stenzel. Der hatte irgendwie kein Glück mit dem Abschluss, den der Abschluss war wieder zu schwach und auch wieder leichte Beute für den Gästekeeper. Dann hatten die Gäste wieder einen guten Angriff. FCK Keeper Jens Hasslöver tauchte ab und hielt den Ball sicher fest. Dann wurde das Spiel hektischer und es kam zu einigen überflüssigen Diskussionen mit dem Schiedsrichter. Dann hatten die Gäste wieder eine gute Chance, aber der Ball ging über das Tor. Im direkten Gegenzug hatten die Hausherren einen guten Angriff. Niclas Schwirrat schickt Lovis Brockmeyer auf dem rechten Flügel. Lovis konnte unbedrängt abschließen, allerdings war er beim Abschluss etwas zu locker und chipte den Ball in die Arme des Gästekeepers. Nächste Chance für die Gastgeber. Wieder kommt Lovis Brockmeyer zum Abschluss. Diesmal aber aus gut 30m und der Ball ging am Tor vorbei. Der nächste gute Angriff der Gäste konnte von Pascal Haack geklärt werden und dieser startete einen Konter. Sein Pass der für Uwe Finke gedacht war, ist allerdings zu steil gewesen. Das war die letzte gute Gelegenheit im ersten Durchgang, denn mit 3:1 ging es in die Halbzeitpause.

Der 2. Durchgang begann ebenfalls sehr ausgeglichen. Zwischen der 55. Minute und der 65. Minute konnten die Gäste durch Shkelqim Ademaj einen 3:1 Rückstand zu einer 3:4 Führung ummünzen. Der Spielfluss war nachwievor sehr ausgeglichen. Die Chancen häuften sich auf beiden Seiten. In der 68. Minute zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Den Strafstoß konnte Pascal Haack unhaltbar zum 4:4 ins Netz befördern. Zu diesem Zeitpunkt hatte der FCK wieder eine leichte Druckphase. In der 73. Minute drehten die Gastgeber den Spieß wieder um. Ein Schuss von Tobias Kuhlmann aus gut 22m ging unhaltbar zum 5:4 ins Netz. Nach diesem Treffer kam Hesepe wieder ins Spiel und konnte in der 78. Minute durch Nils Ulpke zum 5:5 ausgleichen. Zum Ende hin wurde die Partie wieder sehr ausgeglichen und war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Doch in der 88. Minute gingen die Hausherren wieder in Führung. Uwe Finke verwandelte einen direkten Freistoß aus 22m zum 6:5.

Dann beendete der Schiedsrichter diese spannende Begegnung und der FCK freute sich über diesen wichtigen 3er. Gratulation an die Hausherren die trotz eines Rückstands zur mitte der zweiten Halbzeit nicht aufgegeben haben und immer am Drücker geblieben sind. Natürlich auch Glückwunsch an das Trainergespann Willi Brockmeyer, Christoph Rickhaus und Sven Schulte.

Ein herzliches Dankeschön an beide Mannschaften die über die gesamten 90 Minuten den Zuschauern ein spannendes und vollkommen ausgeglichenes Spiel gezeigt haben.

( 16.10.2016 von Sven Kreyenhagen )


14.09.2016 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SV Hunteburg III 8:1

Deutlicher Sieg im Derby

Am heutigen Mittwochabend empfing die dritte Mannschaft des FC SW Kalkriese die dritte Mannschaft des SV Hunteburg zum Derby. Im Vergleich zum letzten Spiel gegen Hollage rotierte das Trainergespann um Willi Brockmeyer, Sven Schulte und Christoph Rickhaus mal ordentlich durch. Für Lovis Brockmeyer, Daniel Schuster, Bastian Lehwark, Marek Lamla und Nico Stuckmann rückten Steffen Ballmann, Rene Glumm, Dominik Wollersheim und Christoph Rickhaus in den Kader.

Zum Spiel:

Die Hausherren erwischten den besseren Start in die Partie und konnten gleich die erste gute Chance setzen. Uwe Finke spielte einen Pass auf Tobias Kuhlmann. Seine Flanke konnte der Keeper der Gäste abfangen. Im direkten Gegenzug kamen die Gäste zu ihrer ersten Möglichkeit. Der Ball ging allerdings ins Toraus. In der 5. Spielminute bekamen die Hausherren einen indirekten Freistoß zugesprochen nach dem der Gästekeeper den Ball länger als sechs Sekunden in der Hand hielt. Dieser Ball wurde von Tobias Kuhlmann unhaltbar zum 1:0 in die Maschen befördert. Die Hausherren waren nun am Zug und übten erstmal kräftig Druck auf das gegnerische Tor aus. Dann die 10. Minute: Pascal Haack startete einen Sololauf und brachte Tobias Kuhlmann in Szene. Der spielte einen Doppelpass mit Uwe Finke. Im ersten Versuch scheiterte Kuhlmann am Torwart den Nachschuss schob er eiskalt zum 2:0 ein. Und auch der nächste Angriff der Hausherren in der 12. Minute konnte bejubelt werden. Capitano David Stenzel schickte Tobias Kuhlmann, dieser legte quer auf Uwe Finke der ebenfalls eiskalt zum 3:0 einschob. Danach machten die Hausherren weiter und das Spiel verlagerte sich in die Hälfte der Gäste. Dann wieder ein guter Angriff der Hausherren. Christoph Rickhaus schickt Tobias Kuhlmann. Allerdings konnte der Angriff von einem Hunteburger Verteidiger zur Ecke geklärt werden. Diese Ecke brachte die nächste Möglichkeit. Rene Glumm spielte kurz auf David Stenzel, der den Ball zurück auf Glumm spielte. Seine Flanke wurde gefährlich, konnte aber vom Gästekeeper entschärft werden. Zu diesem Zeitpunkt dominierten die Hausherren nach Belieben. Dann waren aber die Gäste mal wieder am Zug. Sie konterten die Hausherren aus, aber Sebastian Winters (12er) hat dieses geahnt und konnte den Ball bärenstark ablaufen. Zur Mitte der 1. Halbzeit hatten die Gastgeber wieder eine gute Möglichkeit. Pascal Haack spielte einen langen Ball auf Uwe Finke. Sein Torschuss wurde zur Ecke geklärt. Diese brachte eine Doppelchance für die Hausherren. Sven Draack flankte auf Uwe Finke dieser scheiterte in beiden Versuchen am Keeper der Gäste. Nach einem Angriff der Gäste ermöglichte sich eine Kontermöglichkeit für die Hausherren. Tobias Kuhlmann spielte einen Ball auf Uwe Finke der völlig frei auf den Hunteburger Torwart zulief. Sein Abschluss ging allerdings knapp am Tor vorbei. Im direkten Gegenzug eine weitere gute Möglichkeit für die Gäste, aber FCK Keeper Jens Hasslöver konnte den Ball zur Ecke klären. Gegen Ende der 1. Hälfte wurde das Spiel ausgeglichener und auf beiden Seiten häuften sich die Chancen. In der 42. Minute konnten die Hausherren wieder Jubeln. Sven Draack spielte einen Ball auf Tobias Kuhlmann, der den Ball aus 20 Metern zum 4:0 in die Maschen beförderte. Die letzte Chance im 1. Durchgang gehörte den Gästen. Nach einem Ballverlust in der Abwehr, konnte Jens Hasslöver wieder zur Ecke retten. Die anschließende Ecke brachte nichts ein und somit ging es mit 4:0 für die Hausherren in die Halbzeitpause.

Im 2.Durchgang erwischten die Hausherren wieder den besseren Start und gleich der erste Angriff brachte wieder Grund zum Jubeln. Sven Draack dribbelte sich über die rechte Seite in den Strafraum und legte den Ball quer auf Uwe Finke der unbekümmert zum 5:0 einschob. Dann hatten die Gäste wieder eine gute Konterchance. Diesmal war es Pascal Haack der souverän klären konnte. Auch die nächste Chance gehörte den Gästen, aber auch diese Möglichkeit wurde geklärt. Diesmal hieß der Retter Christoph Bettenbrock. In der 58. Minute konnten die Gäste einen Stellungsfehler in der Abwehr der Hausherren ausnutzen und auf 5:1 verkürzen. Nur zwei Minuten später konnte Tobias Kuhlmann dem heute vor dem Tor wirklich alles gelang nach Vorlage von Christoph Rickhaus das 6:1 erzielen und somit den alten Abstand wiederherstellen. Dann die nächste Möglichkeit für die Hausherren. Eine Flanke von Christoph Bettenbrock fand Tobias Kuhlmann. Sein Kopfball ging allerdings am Tor vorbei. Es kamen weiterhin gute Möglichkeiten auf beiden Seiten zustande, aber beide Abwehrreihen ließen nichts anbrennen. In der 68. Minute fiel dann das 7:1. Wieder war es Tobias Kuhlmann der einen langen Ball von Christoph Rickhaus verwerten konnte. Danach wurde das Spiel wieder ausgeglichener, wobei die Hausherren etwas mehr Spielanteile hatten und beide Mannschaften kamen zu guten Möglichkeiten vor dem Tor. Dann hatten die Gäste wieder eine gute Szene. Ein Abschluss aus 20 Metern konnte von Jens Hasslöver noch über die Latte gelenkt werden. Aber auch die Gastgeber hatten gute Möglichkeiten. Sebastian Winters (12er) spielte einen langen Ball auf den eingewechselten Niclas Schwirrat. Der leitete den Ball weiter auf Dominik Wollersheim, der leitet weiter auf Steffen Ballmann. Der Ball konnte allerdings nicht verwertet werden. Der Abschlag des Gästekeepers brachte die nächste Chance für die Hausherren. Der Ball landet bei Sebastian Winters der einfach mal draufhält. Der Keeper der Gäste macht seinen Fehler aber wieder gut indem er im letzten Moment vor Steffen Ballmann rettet. Der direkte Gegenzug der Gäste konnte von Pascal Haack und Sebastian Winters gemeinschaftlich geklärt werden. Eine weitere gute Szene des FCK. Tobias Kuhlmann setzte Niclas Schwirrat in Szene. Der brachte den Ball in den Strafraum auf Steffen Ballmann. Der Ball ging am Tor vorbei. Es wäre wirklich ein Pflichttor gewesen. Zum Ende hin haben die Hausherren das Spiel eindeutig im Griff. Den Schlusspunkt der Partie setzten die Hausherren. Dominik Wollersheim schloss ab. Der Keeper der Gäste konnte den Ball nur vor die Füße von Steffen Ballmann abprallen lassen und Steffen konnte eiskalt zum 8:1 und damit zum Endstand einschieben. Mit dem Tor beendete der Schiedsrichter die Partie.

Fazit aus dem Spiel:

Der FCK konnte mit einer fulminanten Anfangsphase den Grundstein zu einem nie gefährdeten Derbysieg legen. Durch eine souveräne Abwehr, die einen sehr guten Job gemacht hat brannte bis auf das eine Gegentor nichts an. Zu dieser Leistung kann man nicht nur der Mannschaft gratulieren, sondern auch dem Trainergespann um Willi Brockmeyer, Sven Schulte und Christoph Rickhaus die ihre Mannschaft sehr gut eingestellt haben. Auch Tobias Kuhlmann hat sich einen Glückwunsch verdient. Zwar konnte er mit seinen fünf Treffern nicht den Lauf von Lewandowski einstellen, aber fünf Tore muss man erstmal erzielen. Ein ganz wichtiger Punkt noch: Da mit 9 gegen 9 gespielt wurde kam Steven Schraatz leider nicht zum Einsatz. Er ließ aber den Kopf nicht hängen und stellte sich voll in den Dienst der Mannschaft in dem er seine Mannschaftskollegen mit voller Kraft unterstützte, was nicht Selbstverständlich ist.

( 11.10.2016 von Sven Kreyenhagen )


3.09.2016 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - BW Hollage V 5:1

Mit viel Kampfgeist und Einsatzwille zum Sieg

Am heutigen Samstagabend empfang die dritte Mannschaft des FC SW Kalkriese die fünfte Mannschaft von BW Hollage. Das Trainergespann um Willi Brockmeyer und Sven Schulte konnte mit einem 15 Mann umfassenden Kader aus dem Vollen schöpfen. Es wurde auch ein bisschen rotiert. Denn der Etatmäßige Kapitän Daniel Schuster blieb vorerst draußen. Sein Amt übernahm David Stenzel, der die Aufgabe hatte seine Mannschaft durch das Spiel zu führen

Zum Spiel:

Gleich der erste Angriff nach nicht einmal 60 Sekunden hatte es schon in sich. Nach einem Einwurf wurde der Ball von einem Hollager Verteidiger in die Mitte geklärt und landete bei Uwe Finke. Dieser schloss einfach mal aus gut 20 Metern ab und beförderte den Ball unhaltbar hoch und mittig ins Tor der Gäste. Somit stand es 1:0 für die Hausherren. Man merkte den Hausherren an, dass sie heute den absoluten Siegeswillen ausstrahlten und so verlief auch die Anfangsphase. Die Hausherren begannen nämlich sehr kampfbetont. In der 8. Minute gleich wieder ein guter Angriff der Hausherren. Ein Pass aus zentraler Position von Tobias Kuhlmann fand auf Linksaußen Uwe Finke. Sein Abschluss verfehlte das Tor nur knapp. Dann kamen auch die Gäste ins Spiel. Ein Angriff der Hollager wurde von Keeper Jens Hasslöver an den Pfosten gelenkt, prallte aber wieder zurück ins Spiel. Den Nachschuss fing Hasslöver aber ab und begrub den Ball unter sich. Aber die Gäste bekamen jetzt mehr Anteile vom Spiel und kamen zu weiteren Möglichkeiten welche aber größtenteils von der sicheren Verteidigung um Lovis Brockmeyer und Pascal Haack vereitelt wurden. Nun waren aber wieder die Hausherren am Drücker. Ein Freistoß von Lovis Brockmeyer fand den freistehenden Uwe Finke der den Ball nicht ganz unter Kontrolle bringen konnte und somit leichte Beute für den Hollager Schlussmann wurde. Nach einem Hollager Angriff machte Keeper Hasslöver das Spiel schnell und spielte einen langen Ball ins Mittelfeld. Über zwei Stationen kam dieser Ball zu Bastian Lehwark. Sein Schuss wurde vom Keeper der Gäste ins Toraus abgefälscht. Die anschließende Ecke brachte eine weitere Möglichkeit, doch Finke köpfte den Ball vorbei. Ab der 25. Spielminute übernahmen die Hausherren vollkommen die Kontrolle über das Spielgeschehen. Dann griffen die Gäste doch noch einmal an durch eine Kontermöglichkeit. Der Hollager Linksaußen lieferte sich ein packendes Laufduell mit dem heute von Torwart zum Rechtsverteidiger umfunktionierten Steven Schraatz. Dieser stellte einfach mal den Fuß dazwischen und klärte den Ball sicher im Seitenaus. In der 32. Minute gab es dann auch mal wieder Grund zum Jubeln. Die Offensivabteilung des FCK hatte zugeschlagen. Ein Pass von Bastian Lehwark fand Uwe Finke und der schloss gnadenlos zum 2:0 ab. Dann schien es Pascal Haack hinten etwas zu langweilig geworden zu sein. Er schnappte sich den Ball und startete einen Sololauf. Sein Schuss aus gut 35 Metern ging am Tor vorbei. Aber auch das Kombinationsspiel der Hausherren zeigte gute Akzente. So wurde ein Ball von Tobias Kuhlmann auf den rechten Flügel zu Sven Draack gespielt. Seine Flanke in den 16er der Gäste fand leider einen Abnehmer. Ein weiteres Beispiel für das Kombinationsspiel der Hausherren, denn auch Lovis Brockmeyer schien etwas langweilig zu werden und auch er startete einen Sololauf. Er hatte allerdings noch die Übersicht und wollte den Ball mit einem Heber auf Sven Draack spielen. Dieses hatte der Hollager Verteidiger wohl geahnt und konnte den Ball vor Draack abfangen. Dann war Halbzeit und es ging mit einer 2:0 Führung ging es zum Pausentee.

2. Halbzeit:

Auch im 2. Durchgang hatten die Hausherren den besseren Start und erhöhten in der 48. Minute auf 3:0. Sven Draack spielt den Ball rechts raus auf Tobias Kuhlmann. Der legte quer in die Mitte auf den zur Halbzeit eingewechselten Nico Stuckmann dessen Abschluss von einem Hollager Verteidiger ins eigene Tor gelenkt wurde. In der Anfangsphase des 2. Durchgangs gab es viele gute Möglichkeiten vor dem Tor die leider nicht verwertet werden konnten. Dann ergab sich eine gute Kontermöglichkeit für die Gastgeber. Niklas Schwirrat spielte einen Ball in rechts raus auf Sebastian Winters (12er) dieser Angriff wurde vom Schiedsrichter wegen einer Abseitsstellung zurück gepfiffen. Ärgerlich denn Winters hätte freie Bahn zum Tor gehabt. Der nächste Angriff der Hausherren. Daniel Schuster spielte einen Ball über die linke Seite auf Tobias Kuhlmann, der den Ball mit der Hacke annahm. Allerdings ging dieser Ball verloren. Von den Gästen war zu diesem Zeitpunkt in der offensive nicht viel zu sehen. Der FCK behauptete seine deutlich größeren Spielanteile und dominierte das Spiel. Nun ein weiterer guter Spielzug der Gastgeber. Niklas Schwirrat spielte den Ball auf Tobias Kuhlmann. Dieser leitete den Ball weiter auf den eingewechselten Marek Lamla, aber ein Verteidiger hatte aufgepasst und konnte die Situation entschärfen. In der 65. Minute erhöhten die Gastgeber auf 4:0. Pascal Haack spielte den Ball auf Nico Stuckmann. Der sah Marek Lamla und dieser brachte den Ball im Tor unter. Es ergaben sich immer mehr gute Gelegenheiten für die Hausherren, aber das einzige Manko war die Chancenverwertung. In der 77. Minute fiel dann das 5:0. Nach Vorlage vom umfunktionierten Steven Schraatz der nun ins linke Mittelfeld aufgerückt war, traf erneut der eingewechselte Marek Lamla. Im direkten Gegenzug konnten die Gäste auf 5:1 verkürzen. Einen Stockfehler von Pascal Haack, konnte ein Stürmer der Gäste ausnutzen und am in der 2. Halbzeit wenig bis gar nicht geprüften Keeper Jens Hasslöver vorbei ins Tor schieben. Danach setzten die Gastgeber an zur Schlussoffensive. Sebastian Winters (12er) spielte einen langen Ball diagonal auf Steven Schraatz. Dieser scheiterte jedoch an der Abwehr der Gäste. Dann eine Ecke für die Hausherren getreten von Uwe Finke. Sein Ball landete bei Lovis Brockmeyer. Der leitete den Ball weiter auf Daniel Schuster. Sein Schuss wurde zur nächsten Ecke geklärt. Diese brachte jedoch nicht viel ein. Eine gute Chance hatten die Gastgeber aber noch. Sebastian Winters (12er) spielte einen langen Ball auf Uwe Finke. Der Hollager Keeper war aber einen Schritt schneller als Finke. Dann pfiff der Schiedsrichter ab. Das Endergebnis lautet 5:1 für die dritte des FCK.

Fazit aus dem Spiel:

Die Abwehr stand bis auf die eine Situation beim 5:1 sehr sicher. Im Mittelfeld wurde gut gearbeitet und die Bälle wurden verteilt. Das einzige Manko war die Chancenverwertung, weil das Ergebnis auch höher hätte ausfallen können. Trotz allem war es eine gute und couragierte Mannschaftsleistung und ich denke das Trainergespann um Willi Brockmeyer und Sven Schulte kann trotzdem Stolz auf die Leistung seiner Mannschaft sein. Das nächste Spiel bestreitet die Mannschaft am 14.09.2016 ebenfalls in Kalkriese gegen die dritte Mannschaft des SV Hunteburg. Anstoß für diese Partie ist um 19 Uhr in Kalkriese.

Hasslöver – Schraatz (33. Winters), Haack, Brockmeyer, Bettenbrock (52. Schuster) – Stenzel (C) (82. Schwirrat), Draack, Schwirrat (69. Schraatz), Kuhlmann (82. Finke) – Lehwark (46. Stuckmann), Finke (60. Lamla)

( 11.10.2016 von Sven Kreyenhagen )


Bereits neu terminiert

Das gestern dem starken Regen zum Opfer gefallenen Spiel unserer I. Herren wurde bereits neu angesetzt.
Am Mittwoch, den 18.05.2016 werden wir den Bippener SC als Gast in der Varus-Arena begrüßen dürfen. Anstoß ist um 19.00 Uhr.

( 28.04.2016 von T. Chisholm )


Spielabsage

Aufgrund des anhaltenden Regens wird das Spiel unserer I. Herren am heutigen Mittwochabend abgesagt.

( 27.04.2016 von T. Chisholm )


Osterfeuer am Karsamstag


In guter, alter Tradition entzündet der FC SW Kalkriese auch in diesem Jahr wieder ein Osterfeuer.

Am Samstag, den 26.03., an der Sportanlage der Varus-Arena, haben die Organisatoren wiedereinmal alles für ein großes, knisterndes Feuer vorbereitet. Für das leibliche Wohl ist durch kühle Getränke und heiße Bratwurst gesorgt.

Bevor das Feuer entzündet wird, geplanter Zündzeitpunkt ca. 18.30 Uhr, hat sich der Osterhase angekündigt um einige Leckereien für die Kinder zu verstecken.

Der FCK freud sich wie immer auf zahlreiche Besucher und wünscht Allen ein schönes Osterwochenende!!!

( 21.03.2016 von T. Chisholm )


Spielabsage

Die beiden Heimspiele unserer I. und III. Herren an diesem Wochenende fallen dem anhaltenden Regen zum Opfer.

( 5.03.2016 von T. Chisholm )


Heimrechttausch

Die heutige Partie der dritten Mannschaft gegen Ostercappeln findet kurzfristig in Kalkriese statt. Der Platz in Ostercappeln ist nicht bespielbar. Anstoß 16 Uhr.

( 25.10.2014 von MB )


Osterfeuer am Karsamstag, Osterhase kommt um 18.00 Uhr

In guter, alter Tradition entzündet der FC SW Kalkriese auch in diesem Jahr wieder ein Osterfeuer.

Am Samstag, den 19.04., an der Sportanlage der Varus-Arena, haben die Organisatoren wiedereinmal alles für ein großes, knisterndes Feuer vorbereitet. Für das leibliche Wohl ist durch kühle Getränke und heiße Bratwurst gesorgt. Wer nach dem Feuer noch Lust hat, ist herzlichst eingeladen im Clubraum des FCK noch ein wenig zu verweilen.

Bevor das Feuer entzündet wird, geplanter Zündzeitpunkt ca 18.30 Uhr, werden die G-Jugend Mannschaften des FCK und der SG Ostercappeln/Schwagstorf ein Freundschaftsspiel (Anstoß ca. 16.30 Uhr) austragen. Für 18.00 Uhr hat sich dann der Osterhase angekündigt um einige Leckereien für die Kinder zu verstecken.

Der FCK freud sich wie immer auf zahlreiche Besucher und wünscht Allen ein schönes Osterwochenende!!!

( 10.04.2014 von T. Chisholm )


5.04.2014 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SG Ostercappeln/Schwagstorf II 1:2

Niederlage gegen Tabellenführer

Am vergangenen Samstag durften wir den Tabellenführer, SG Osterc./Schwagstorf II, in der Varus-Arena begrüßen. Die Rollen waren klar verteilt. Unser Gast wollte den nächsten Schritt in Richtung Meisterschaft machen und wir für eine Überraschung sorgen.
Ostercappeln machte von Beginn an Druck und kam so zu guten Chancen. Eine davon nutzten Sie zur frühen 1:0-Führung (10. min.). Im Anschluss spielten wir ruhig weiter und stellten uns immer besser auf den Gegner ein, der immer weniger aus seiner optischen Feldüberlegenheit machen konnte.
In der zweiten Halbzeit wollten wir genau so weiterspielen und mit dem ­ein oder anderen Kontor für Gefahr sorgen. Bereits wenige Minuten nach Wiederanpfiff durften wir den Ausgleich bejubeln. Nach einer Freistoß-Flanke von Jonas Warskulat war es Lucas Warskulat der aus kurzer Distanz den Gästekeeper überwinden konnte. Unser Gast drückte weiter auf´s Gas um doch noch die drei Punkte aus der Varus-Arena zu entführen. Allerdings brachten Sie nur wenig Zustande was an unsere guten Abwehrarbeit lag, die kam Chancen zu lies. Sollte doch mal ein Ball durchkommen, hatten wir mit Thomas Brinkmann einen sicheren Rückhalt im eigenen Kasten. Kurz vor Ende des Spiels sollte der Tabellenführer aber doch noch jubeln. Ein unhaltbar abgefälschter Ball schlug zur erneuten Führung in unserem Tor ein. Für die letzten Minuten warfen wir zwar noch einmal alles nach vorn, es sollte aber nicht mehr zur Überraschung reichen.
Am kommenden Sonntag geht es nun nach Venne, wo mit einer vergleichbaren Leistung ein Sieg drin sein sollte.

( 8.04.2014 von T. Chisholm )


22.03.2014 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SV Hesepe / Sögeln II 2:0

Wichtiger Heimerfolg im Abstiegskampf

Unsere dritte Herren konnte am vergangen Wochenende einen immens wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg feiern. In einem sogenannten 6-Punkte Spiel konnte die Zweitvertretung des SV Hesepe / Sögeln glücklich mit 2:0 besiegt werden.
Es wurde von Beginn an deutlich, dass der Gast aus Hesepe alles daran setzen würde, die 1:5 Niederlage wieder gutzumachen. Sie hatten deutlich mehr Spielanteile und unser Team kam nur sehr schwer ins Spiel. In den ersten Minuten fand ein Abtasten ohne nennenswerte Torchancen statt.
In der zehnten Minute wurde es dann das erste Mal gefährlich. Nach einem Pass von Daniel Breen in die Schnittstelle konnte ein Stürmer des FCK kurz vor dem 16er nur mit einem Foul gestoppt werden.
Patrick Jahnke legte sich aus halblinker Position den Ball zurecht. Bei der Entscheidung, ob er den Ball gefährlich vor das Tor bringen soll oder doch ein direkter Schuss folgen sollte, entschied sich der Schütze glücklicherweise für die direkte Variante. Mit einem Vollspannschuss schoss er den Ball genau oben rechts zur umjubelten Führung in den Winkel des Tores.
Wer sich nun mehr Selbstvertrauen erhofft hat, wurde sehr schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Trotz der Führung im Rücken verstand unsere Drittvertretung es nicht, den Ball und Gegner laufen zu lassen. Hesepe spielte weiter munter nach vorne und man konnte sich bei Torwart Thomas Brinkmann bedanken, der das ein oder andere Mal im letzten Moment die Angriffe des Gastes entschärfen konnte.
In der 43. Spielminute bestraften unsere Mannen jedoch die schlampige Chancenauswertung des Gastes mit der 2:0 Führung. Marcel Meyer schickte Christian Clements mit einem klugen Pass in den Lauf schräg rechts Richtung Tor, dieser schaute einmal nach oben und spielte einen überlegten Querpass direkt vor die Füße von Daniel Breen, damit dieser den Ball nur noch ins leere Tor einschieben musste.
Einen letzten Aufreger in der ersten Halbzeit gab es, als Daniel Breen nur 2 Minuten später auf dem Weg zu seinem zweiten Tor an der Kante des 16ers von den Beinen geholt worden ist. Die logische Konsequenz wäre ein Platzverweis aufgrund einer Notbremse und ein Freistoss 17 Meter vor dem Tor gewesen, doch der Schiedsrichter entschied zum entsetzen der Heimmannschaft auf weiterspielen.
Es ging somit mit einer glücklichen 2:0 Führung in die Halbzeit.
Das Bild in der zweiten Hälfte änderte sich nur unwesentlich und der Gast aus Hesepe bestimmte weiterhin die Partie. Da sie jedoch an ihren Nerven und auch immer wieder an Torwart Brinkmann scheiterten, blieb es bei dem Ergebnis. Daran änderten auch zwei strittige Szenen zu Spielende nichts mehr, als ein Abseitstor der Heseper korrekterweise nicht anerkannt wurde und zum anderen als der Schiedsrichter aufgrund einer Konzessionsentscheidung zu unrecht nicht auf den Punkt zeigte, als Torwart Brinkmann einen Heseper Stürmer von den Beinen holte.
Alles in allem ein sehr glücklicher Sieg, doch da durch den Sieg ein 9 Punkte Polster auf die Heseper herausgeholt werden konnte, war dieser umso wichtiger und der Klassenerhalt kann ohne Druck in den nächsten Wochen angegangen werden.

Die nächste Chance auf drei Punkte bietet sich am kommenden Sonntag bei der Reserve vom SC Heringhausen.

( 26.03.2014 von CSC )


16.03.2014 SC Achmer II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 3:0

Verdiente Niederlage beim Tabellendritten

Am gestrigen Sonntag hat unsere dritte Herren Mannschaft eine verdiente Niederlage bei der Reserve des SC Achmer einstecken müssen. Sie verlor auch in der Höhe vollkommen verdient mit 0:3.
Nach dem wichtigen Sieg in der letzten Woche gegen Hesepe hat sich die Mannschaft viel vorgenommen, um gegen den Tabellendritten für eine kleine Überraschung zu sorgen.
Der Start in das Spiel war vielversprechend und man bewegte sich mit dem Gegner auf Augenhöhe und konnte bis zur 20 Minute 2-3 gute Torchancen verbuchen, jedoch wurden diese nicht in einen Torerfolg umgemünzt.
In der Folge riss der SC Achmer das Spiel immer mehr an sich und konnte sich leichte Feldvorteile erspielen. In der 23. Minute war es dann soweit und die Achmeraner gingen mit 1:0 in Führung. Nach einem gut vorgetragenen Konter wusste sich Tobias Kuhlmann an der eigenen Strafraumgrenze nur mit einem Foul zu helfen, für das er zu Recht die Gelbe Karte sah.
Den anschließenden Freistoss konnte Torwart Thomas Brinkmann nur nach vorne zu Achmers Christopf Krieger abklatschen. Dieser spielte einen überlegten Pass zurück auf den Elfmeterpunkt, von wo Marcel Pech die verdiente Führung erzielen konnte.
Dieser Rückstand brachten die Mannschaft von Chisholm aus dem Konzept und die zur Vorwoche auf fünf Positionen veränderte Mannschaft fand nicht mehr richtig ins Spiel und kassierte folgerichtig in der 39. Minute den Treffer zum 0:2. Dies war auch der Spielstand mit dem es in die Halbzeitpause ging.
Wer gehofft hatte, dass die Mannschaft wie in der Vorwoche einen Rückstand noch drehen konnte, wurde gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit enttäuscht. Nachdem gefühlte 10 mal der Ball alibimäßig versucht wurde aus dem Strafraum zu klären, klingelte es zum dritten mal im eigenen Kasten. Nach dem bisherigen Spielverlauf war dies eine Vorentscheidung und die Mannschaft zeigte keinerlei aufbäumen, um daran etwas zu ändern. Das dieses Spiel nur mit 3:0 verloren ging war dem Achmeraner Unvermögen zu verdanken. Es ist keinesfalls eine negative Beurteilung der Achmeraner Fähigkeiten, doch bei konsequentem Ausspielen Ihrer Tormöglichkeiten, wäre es wohl zu einem Debakel für unsere dritte Mannschaft gekommen.
Nach diesem Spiel muss der Blick aber sofort wieder nach vorne gerichtet werden, da in der nächsten Woche bereits das Rückspiel gegen den direkten Abstiegskonkurrenten vom SV Hesepe/ Sögeln II stattfinden wird. Das Spiel findet um 17.30 in der heimischen Varus-Arena statt.

T.Brinkmann-S.Hensing,B.Maraun,D.Schuster-T.Klöppel,J.Warskulat-D.Görtemöller,T.Kuhlmann,A.Johannes-U.Finke,C.Clements eingewechselt: J.Tegeler,S.Winters,D.Stenzel,N.Stuckmann

( 17.03.2014 von CSC )


9.03.2014 SV Hesepe / Sögeln II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 1:5

Wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt

Unsere dritte Herren hat am letzten Sonntag einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt erringen können. Beim Nachholspiel des dritten Spieltages konnte die Dritte bei dem Tabellenletzten Hesepe/ Sögeln II mit 5:1 gewinnen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem 0:1 Halbzeitrückstand fing sich das Team von Trainer Thomas Chisholm in der zweiten Halbzeit und drehte die Partie zu Ihren Gunsten.

In der ersten Halbzeit war die Partie ein Spiel auf Augenhöhe. Es wurde schnell deutlich, dass es bei dem Spiel für beide Mannschaften um viel ging. Torchancen waren zunächst Mangelware. Die Devise erstmal hinten sicher zu stehen führte dazu, dass es erst Mitte der ersten Halbzeit zur ersten Torchance des Spiels kam, welche der Gastgeber vom SV Hesepe / Sögeln nicht nutzen konnte. Unsere Mannen hatten zwar objektiv das Spiel im Griff, doch wer sich selber keine Torchancen rauspielt, muss jederzeit damit rechnen, dass hinten diese eine Chance für den Gegner kommt.
In der 38. Spielminute spielte Tim Rautenstrauch die Kalkrieser Elf schwindelig und Jonas Warskulat wusste sich nur mit einem Foul zu helfen. Da dies im Strafraum geschah, entschied der Schiedsrichter folgerichtig auf Strafstoss. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marcel Kreyenhagen zur glücklichen, wenn aber auch nicht unverdienten Führung zum 1:0.
In der ersten Halbzeit gab es noch einmal kurz vor dem Halbzeitpfiff einen kleinen Aufreger, als Christian Degin elfmeterreif gefoult wurde. Da der Schiedsrichter den Tatort jedoch ausserhalb des Strafraums lag, gab es lediglich einen Freistoss, der jedoch nichts einbrachte.
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde deutlich, dass Trainer Chisholm die richtigen Worte gefunden hat. Seine Mannschaft setzte den Gegner von Beginn an unter Druck und presste ihn weit ihn die eigene Hälfte. Nach dem jetzigen Spielverlauf war es nur eine Frage der Zeit, dass der Ausgleich fallen sollte.
In der 54. Minute war es nun soweit und Uwe Finke markierte den verdienten Ausgleich und nur eine Minute später hatte die Mannschaft das Spiel komplett gedreht, als Christian Clements mit einem abgefälschten Schuss zum 2:1 traf.
In der Folgezeit deutete sich an, dass unsere dritte Herren über konditionelle Vorteile verfügte. Es wurden Gegner und Ball laufen gelassen, was zu weiteren hochkarätigen Torchancen führte.
In der 73. Spielminute sorgte Uwe Finke nach starker Einzelleistung für die Vorentscheidung als er aus 11 Metern zum 3:1 traf. Der Gegner vom SV Hesepe / Sögeln gab nicht auf, jedoch hatte er kräftemäßig nicht mehr viel entgegenzusetzen. Nachdem weitere gute Chancen ausgelassen wurden, trafen in der Schlussminute wiederum Uwe Finke und Christian Degin zum 5:1 Endstand.
Alles in allem ein total verdienter Sieg im Kampf um den Klassenerhalt, der einen optimalen Start ins Jahr 2014 bedeute und Hoffnung mit sich bringt, dass der Klassenerhalt frühzeitig gesichert werden kann.
Am kommenden Sonntag geht es um 13 Uhr bei der Reserve des SC Achmer das nächste Mal um 3 Punkte für unsere Dritten Herren.

( 12.03.2014 von CSC )


Wichtiger Sieg gegen Tabellennachbar

Am heutigen Samstagabend durften wir die Mannschaft von TuS Eintr. Rulle III bei uns begrüßen.
Nach einem Elfmetertreffer mussten wir mit einem 0:1 Rückstand in die Pause gehen. In der zweiten Hälfte bewies die Mannschaft Moral und konnte das Spiel noch mit 3:1 für sich entscheiden.
Torschützen für den FCK: Steffen Ballmann, Mathias Strothmann und Sven Mosel

( 12.10.2013 von T. Chisholm )


Kleinfeldturnier in Engter

Am vergangenen Sonntag waren wir in Engter zu einem Kleinfeldturnier für III. Herren-Mannschaften geladen. In zwei Fünfer-Gruppen wurden die beiden Teilnehmer an den Finalspielen ausgespielt. Bereits früh zeichnete sich ab das die Mannschaft von TSV Venne II und wir diese beiden Plätze unter uns aus machen würden. Nach Siegen gegen Hesepe III, Ankum IV und Bramsche III und einem 2:2 gegen Venne II mussten wir uns mit dem zweiten Platz in unserer Gruppe zufrieden geben. Lediglich das etwas schlechtere Torverhältnis trennte uns von unserem Tabellennachbarn und somit vom Finale. Im folgenden Spiel um Platz 3, es wurden keine Halbfinale gespielt, mussten wir uns mit der neu formierten Mannschaft von TuS Eintr. Rulle IV messen. Hier konnten wir bereits früh in Führung gehen mussten aber quasi mit dem Schlusspfiff noch den Ausgleich hinnehmen. Im 9-Meter-Schiessen lag dann das Glück auf Ruller Seite so dass wir als Vierter aus diesem Turnier hervor gingen.

( 30.07.2013 von T. Chisholm )


Klassenerhalt erreicht!

Zwar nicht durch eigenes Zutun, sondern dank fremder Hilfe konnte die dritte Mannschaft des FCK den vorzeitigen Klassenerhalt sichern. Durch den Punkstverlust des Tabellenletzten aus Neuenkirchen war bereits am Freitagabend klar, dass diese das Team nicht mehr würden überholen können.
Da trübt auch die am Folgetag eingefahrene 2:5 Niederlage gegen Bramsche III nicht die gute Vorstellung der Mannschaft in der Rückrunde. Dank eines Zwischenspurtes und vier Siegen in Folge, konnte das Saisonziel letztlich noch erreicht werden.
Vielen Dank an alle die dazu beigetragen haben, insbesondere die vielen Spieler die immer wieder ausgeholfen haben.

( 27.05.2013 von M. Bauchrowitz )


Bittere Niederlage in Rulle

Am gestriegen Mittwoch mussten wir eine bittere Niederlage beim Tabellendritten Eintr. Rulle III hinnehmen. Bereits vor Anpfiff mussten wir die erste Niederlage hinnehmen. Durch die verlorene Platzwahl hatten wir nicht nur elf Ruller sondern auch die abendliche Sonne und den starken Wind gegen uns. Letzterer unterstütze unseren Gegner auch bei der frühen 1:0-Führung. Ein Eckball wurde vom Wind fast ohne Zutun ins Tor getrieben. In der Folge versuchten wir spielerisch Gefahr auf das gegnerische Tor auszuüben, dies gelang uns allerdings nur selten, da die nötige Präzession fehlte. Rulle hingegen drosch den Ball häufig planlos nach vorn, konnte damit allerdings noch vor der Pause auf 2:0 erhöhen.
Nach der Pause spielte ausschließlich der FCK. Rulle igelte sich vor dem eigenen Tor ein und versuchte über Konter zum Torabschluss zu kommen. Etwa 20 min. vor dem Ende konnten wir durch Uwe Finke den Anschlusstreffer erzielen. Wir drückten weiter, um hier noch wenigstens einen Punkt mitzunehmen, aber Rulle hatte an diesem Abend einfach das glücklichere Ende. Somit blieb es beim 2:1.
Sicherlich gegen den Dritten der 2. KK Nord B kein Beinbruch aber nach dem Spielverlauf war einfach mehr für uns drin.

( 23.05.2013 von T. Chisholm )


Dritte Herren steht kurz vor dem Klassenerhalt

Nach dem überzeugenden 6:0 Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten gegen den Abstieg Eintracht Neuenkirchen IV, steht die dritte Herrenmannschaft kurz vor dem ersehnten Klassenerhalt in der 2. Kreisklasse Nord B. Möglich wurde dies, durch einen beeindruckenden Schlussspurt mit zuletzt vier Siegen in Folge.
Auch in Neuenkirchen war von Beginn an spürbar, dass die gesamte Mannschaft den unbedingten Willen zum Erreichen des angestrebten Zieles aufbringt. Dennoch ging es, trotz klarer optischer Vorteile lediglich mit einem knappen eins zu null Vorsprung in die Pause.
Neuenkirchen stellte in der Halbzeit um und wollte so nochmals alles mobilisieren, um den Spieß vielleicht doch noch herum zu drehen. Mit einem schnellen Treffer nach der Halbzeit wurden jedoch von Kalkrieser Seite aus, auch die letzten Hoffnungen schnell beendet. Die weiteren Treffer fielen ebenfalls recht schnell danach, so dass bis zur 70. Spielminute mit dem 5:0 die Entscheidung gefällt war.
Nun gilt es in den verbleibenden Partien noch den letzten nötigen Punktgewinn einzufahren, damit auch die letzten Restzweifel endlich besiegt werden können.
Die erste Möglichkeit dazu bietet sich am morgigen Mittwoch, um 19:30 Uhr beim Spiel in Rulle gegen Rulle III.

( 21.05.2013 von M. Bauchrowitz )


Zurück in die Erfolgsspur

Nach fast 1 1/2 Jahren ohne Sieg konnten wir endlich wieder Spiele für uns Entscheiden.
Als erstes mußte der TSV Wallenhorst III dran glauben. Gegen den Tabellenfünften hatten wir uns einiges vorgenommen mußten aber bereits früh einem Rückstand hinterherlaufen. Durch schnelles Konterspiel und aggressive, aber faire, Abwehrleistung konnten wir bereits vor der Halbzeitpause in Führung gehen. Zwar konnte Wallenhorst zwischenzeitlich noch einmal verkürzen aber am Ende hatten wir, auch verdient, die Nase mit 5:3 vorn.
Unser nächster Gegner wartete in Hunteburg. Die Zweite des SVH hatte uns erst wenige Tage vorher im Hinspiel mit 6:2 geschlagen. Dadurch kannten wir sowohl ihr Stärken als auch die Schwächen und nutzten dieses perfekt aus. Denkbar knapp, mit 3:2, konnten wir das Spiel für uns Entscheiden und unseren zweiten Saisonsieg in Serie einfahren.
Am vergangenen Mittwoch reiste nun die Zweitvertretung des 1. FCR Bramsche in die Varus-Arena. Gegen den Tabellenzweiten, der uns im Hinspiel noch deutlich und hochverdient mit 6:0 geschlagen hatte, sollten wir nicht als Favorit ins Spiel gehen. Von Beginn an hatte unser Gast das Heft in der Hand konnte sich aber nur wenige Torchancen erarbeiten. In der 16min. konnte unser Gegner einen unserer wenigen Konter nur durch ein Foulspiel stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Sven Mosel sicher zum 1:0. In der Folgezeit mußten wir dem größer werdenden Druck des FCR standhalten. Dies gelang unser, wie auch schon in den vorherigen Spielen sehr gut. Torsten "Bruno" Vogt konnte uns sogar noch vor der Halbzeitpause, nach einem schnell vorgetragenen Konter, mit 2:0 in Führung schießen. Direkt nach der Pause konnte Tobias Kuhlmann sogar auf 3:0 erhöhen. Damit hatten wir unseren Gegner endgültig gegen uns aufgebracht und es rollte ein wütender Angriff nach dem anderen auf unser Tor. Nach einem Elfmeter und einem weiteren Treffer in der 89min. konnte unser Gast auf 3:2 verkürzen eh erneut Tobias Kuhlmann mit einem sehenswerten Hackentrick für den 4:2 Endstand sorgte.
Nach diesen drei Spielen mit neun Punkten Ausbeute konnten wir nicht nur unseren ärgsten Konkurrenten um den letzten Tabellenplatz SV Eintr. Neuenkirchen IV hinter uns lassen sondern einen Vorsprung von fünf Punkten herausspielen. Nun heißt es am kommenden Mittwoch, in Neuenkirchen, diesen Vorsprung um drei weitere Punkte auszubauen.

( 13.05.2013 von T. Chisholm )


21.10.2012 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SV Eintr. Neuenkirchen 2:2

Erneut nur Unendschieden

Am vergangenen Sonntag emfingen wir die vierte Mannschaft von Eintracht Neuenkirchen.
Wie auch schon in anderen Spielen dieser Saison waren wir über weite Strecken spielbestimmend konnten aber am Ende nur einen Punkt in Kalkriese halten.
Fehlendes Glück vor dem gegnerischen Tor (Pfostenschuss, verschossener Elfmeter, etc.) paarte sich an diesem Tag mit teilweise desolatem Abwehrverhalten bei den Gegentoren.
Alles in allem kein schlechtes Spiel, wie in vielen Spielen dieser Saison, aber am Ende reicht es nicht zum Sieg. In den nächsten Spielen sollten wir, gegen Tabellennachbarn, die ersten Siege einfahren um uns aus dem Tabellenkeller verabschieden zu können.

( 22.10.2012 von T. Chisholm )


26.08.2011 TSV Wallenhorst III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 2:2

Start in die neue Saison

Auch dir 3. Mannschaft des FC SW Kalkriese ist in die neue Fussballsaison gestartet. Bereits am 20.08. durften wir vor heimischem Publikum die erste Mannschaft des SC Epe/Malgarten bei uns begrüßen.
Die Favoritenrolle war klar verteilt. Unser Gast aus Epe wurde dieser auch schnell gerecht. Zwar konnten wir zeitweise gut mitspielen, dennoch wusste unser Gegner jeden unserer Fehler mit schnellen Angriffen und dem ein oder anderen Tor zu bestrafen. Somit ging es dann auch mit einem recht deutlichem 0:3 in die Pause.
In Halbzeit zwei wollten wir in der Defensive konzentrierter agieren was uns auch sehr gut gelang. Allerdings fehlte uns vorn im Abschluss das Glück um noch einmal Ergebnis-Kosmetik zu betreiben. Epe hingegen konnte kurz vor Ende noch auf 0:4 erhöhen.

Unser zweites Saisonspiel führte uns am vergangenen Freitag nach Wallenhorst. Als Gast von TSV Wallenhorst III hatten wir uns viel vorgenommen und wollten aus der Fremde den ersten Dreier entführen. So erarbeiteten wir uns auch einige Chancen um bereits früh in Führung zu gehen. Aber erneute unsere Unkonzentriertheit im Abwehrverband ließ uns bereits ab der 15min. einem Rückstand hinterherlaufen.
Mit neuem Schwung kamen wir aus der Pause und es war der Mannschaft anzumerken das dieses Spiel noch nicht verloren gegeben worden war. In der 48min. dann der erlösende Ausgleich. Uwe Finke hatte auf Links drei Gegenspieler stehen gelassen und dann den besser postierten Luis Romero gesehen, der keine Mühe mehr hatte aus 5 Metern ins leere Tor einzuschieben. Nach diesem Tor blieben wir weiter am Drücker, setzten den Gegner unter Druck und zwangen ihn so zu Fehlern. Fast aus dem Nichts dann aber die erneute Führung für Wallenhorst. Und wieder einmal war hatten wir die Hausherren förmlich dazu eingeladen. Doch wir bewiesen Moral und drückten weiter auf Tor und erzwangen den erneuten Ausgleich. In der 65min. war es Matthias Hüsken der einen scharf getretenen Freistoß von Bastian Maraun unhaltbar in Tor abfälschte.
Am Ende fehlte uns ein wenig Glück um zwei weitere Punkte mit an die Alte Heerstraße zu bringen so dass wir uns mit diesem Einen zufrieden geben müssen.

Uns nächstes Spiel bestreiten wir am Samstag, 03.09.2011 um 17.30 Uhr in Kalkriese.

( 29.08.2011 von T. Chisholm )


7.08.2011 SG Kalkriese/Engter - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 4:7

Vorbereitungsspiel gegen die A-Jugend

Im Zuge der diesjährigen Sport-Werbe-Woche des TuS Engter absolvierten wir am Sonntag ein Spiel gegen unsere A-Jugend der SG Kalkriese/Engter.
Zu diesem Spiel sollten ausserdem unsere neuen Trikots eingeweiht werden.
Bei bestem Fussballwetter entwickelte sich von Beginn an ein munteres und äußerst faires Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten. So mussten wir auch nicht lange warten ehe die ersten Tore bejubelt werden konnten. Bereits nach 26min. lagen wir mit 3:0 in Front. Wer aber nun glaubte dass unser junger Gegner, um die beiden Trainer Heiko Hoffmann und Willi Brockmeyer, den Kopf in den Sand steckte, der hatte geirrt. Unser Nachwuchs bewies Moral und verkürzte noch bis zur Pause auf 4:3.
In der zweiten Halbzeit sollte das muntere Toreschiessen vorerst so weiter gehen. Ab der 50min., beide Mannschaften hatte noch jeweils einmal getroffen, verflachte das Spiel ein wenig und man kam nur noch zu wenigen Chancen. Beiden Mannschaften konnte man die fehlende Kondition anmerken. Kurz vor Ende des Spiels konnten wir noch zwei weitere Treffer zum 7:4 Endstand erzielen. Alles in allem ein gelungener Auftakt für unsere neuen Trikots.
Ein besonderer Dank geht an Christian Klemm, der sich noch kurzfristig dazu bereiterklärte das Spiel als Schiedsrichter zu leiten.

Torschützen für die III. Herren: M. Bauchrowitz, N. Warskulat (2) und U. Finke (4)

( 8.08.2011 von T. Chisholm )


Erster Test gegen den TSV Ueffeln

Im ersten Testspiel zur neuen Saison 2011/2012 verlor die Mannschaft von Thomas Chisholm beim TSV Ueffeln mit 1:2.
Gegen den Aufsteiger in die erste Kreisklasse konnte man sich die eine oder andere Torchance erspielen, hatte jedoch auch Glück, dass die Chancenauswertung der Gastgeber zu wünschen übrig ließ.
Ein sicherlich sher guter erster Test, der Hoffnung darauf macht im nächsten Jahr gut in der neuen Spielklasse anzukommen.
Torschütze zum 1:2 war M. Bauchrowitz.
Der nächste Test findet am Samstag, den 16.07. um 17:30 Uhr an der alten Heerstraße gegen den TSV Wallenhorst statt.

( 12.07.2011 von M. Bauchrowitz )


Letztes Saisonspiel mit anschließender Meisterfeier

BW Hollage V hieß am vergangenen Samstag unser letzter Gegner in der 3. Kreisklasse Nord B. Nachdem wir uns den Meistertitel bereits einen Spieltag zuvor gesichert hatten war dieses Spiel nur noch "Schaulaufen". Mit dieser Einstellung gingen beide Mannschaften in die Partie.
Zu Beginn des Spiel überreichte uns unser Gast noch einen Präsentkorb nebst Gratulationen zur Meisterschaft, hierfür auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank.
Insgesamt wurde das Spiel zur Nebensache, es wurde ein freundschaftlicher Kick mit Chancen auf beiden Seiten, die wir, im Gegensatz zu unserem Gast, nutzen konnten. M. Luckow (14' und 84') und T. Dynewski (21') konnten die Treffer zum 3:0 Sieg erzielen, ausserdem konnte sich unser Torwart S. Schulte mit einem gehaltenen Elfmeter auszeichnen.

In Anschluss folgte die Meisterehrung durch unseren Staffelleiter, die dann auch noch mit dem ein oder anderen Bier begossen wurde. Alles in allem ein gelungener Abschluss einer äußerst erfolgreichen Saison.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei Allen bedanken, die uns im Laufe der Saison unterstützt und ausgeholfen haben.

( 31.05.2011 von T. Chisholm )


Dank Schützenhilfe vorzeitig den Meistertitel gesichert

Bereits am Samstag dürften wir die 3. Mannschaft der SG Ostercappeln/Schwagstorf an der Alten Heerstr. begrüßen. Wollten wir weiter auf Meisterschaftskurs bleiben durfte dieses Spiel nicht verloren werden.
Wir fanden von Beginn an die richtige Einstellung zum Spiel, standen eng bei den Leuten und versuchten mit Kombinationsspiel gefährlich vor dem gegnerischen Tor aufzutauchen. Letzteres gelang uns allerdings nur selten, da wir zu häufig mit dem langen Ball agierten oder der letzte Pass zu ungenau war. Gleiches galt allerdings auch für unsere Gäste und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.
In der 2. Hälfte erhöhte wir den Druck auf das OFV-Gehäuse und erspielten uns so einige gute Torchancen. In der 48.min entschied der sehr gute Schiedsrichter auf indirekten Freistoss im Sechszehner unseres Gastes. Nach einem Querschläger, der aber sicherlich nicht kontrolliert zurückgespielt wurde, hatte der Gästekeeper den Ball aufgenommen. Den dann fälligen Freistoss sollte der wiedergenesene L. Müller aufs Tor bringen. Der Ball prallte aber an der OFV-Mauer ab und landete direkt vor den Füßen von C. Clements, der keine Mühe hatte aus 18m in das fast leere Tor zu schießen. Der Führungstreffer tat unserem Spiel gut, wir hatten nun das Heft fest in der Hand.
Wie aus dem Nichts der plötzlich Ausgleichstreffer. Eine verunglückte Flanke senkte sich zum Entsetzen Aller am langen Pfosten in unser Tor und auf einmal wendete sich das Blatt. In der Folgezeit hatten wir Mühe und Not nicht auch noch in Rückstand zu geraten. Unser bis dahin gefälliges Spiel fand nicht mehr statt. Wir brauchten einige Minuten um uns wieder zu fangen, bis wir unsere Gegenspieler und den Kampf wieder annahmen.
Kurz vor Ende des Spiel dann doch noch das glücklichere Ende auf unserer Seite. Nach einem Foulspiel verwandelte A. Johannes den fälligen Elfmeter im Nachschuss zum 2:1 Endstand. Zwar hatte den Keeper, zum Zeitpunkt des Nachschusses, die Hand noch am Ball, dennoch entschied der Schiedsrichter zu unseren Gunsten auf Tor.
Direkt im Anschluss war Schluss und wir dürften einen hart erkämpften und am Ende sicherlich auch glücklichen Heimsieg verbuchen.

Durch das Unentschieden zwischen TV 01 Bohmte III und unseren letzten Verfolger BW Hollage V am darauffolgenden Sonntag stehen wir einen Spieltag vor Ende der Saison bereits als Aufsteiger und Staffelmeister der 3. Kreisklasse Nord B fest.

Unser letztes Punktspiel in der 3. KK Nord B werden wir dann am kommenden Samstag bestreiten, wenn wir die Mannschaft von BW Hollage V bei uns begrüßen dürfen. Alle Freunde und Gönner des F.C. SW Kalkriese sind hier natürlich herzlich eingeladen mit uns im Anschluss zu feiern.

( 23.05.2011 von T. Chisholm )


Wichtiger Sieg im letzten Auswärtsspiel

Bereits am vergangenen Sonntag konnten wir, in unserem letzten Auswärtsspiel, die 4. Mannschaft des 1. FCR 09 Bramsche deutlich mit 6:1 schlagen.
Hierbei stellten wir frühzeitig im Spiel die Weichen auf Sieg. Bereits in der 3.min konnte M. Bauchrowitz zum 1:0 Führungstreffer einnetzen. In der Folgezeit, bis zur 25.min, bauten wir unsere Führung durch zwei Treffer von S. Mosel und einem Treffer von M. Luckow auf 4:0 aus. Bramsche stellte sich nun, durch einige Wechsel, besser auf uns ein. Wir schalteten allerdings auch merklich einen Gang zurück ohne dabei das Heft aus der Hand zu geben.
In Halbzeit 2 konnte Bramsche zwar noch einen Konter zum Anschlußtreffer nutzen jedoch wusste U. Finke in der 70.min den alten Abstand wieder herzustellen. S. Ruddigkeit, nach langer Verletzungspause das erste Mal wieder im Team, konnte den letzten Treffer des Spiels erzielen. Nach Traumpass von M. Bauchrowitz hatte er keine Mühe mehr den Ball zum 6:1 Endstand im Tor unterzubringen.

Nun heißt es am kommenden Samstag, vor heimischer Kulisse, die Mannschaft der SG Ostercappeln/Schwagstorf III zu schlagen um eine Woche später, ebenfalls zu Hause, die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg zu feiern.

( 20.05.2011 von T. Chisholm )


Verdiente Niederlage

Am vergangenen Sonntag mußten wir beim Tabellenletzten SC Herringhausen III eine bittere aber verdiente Niederlage hinnehmen.
Dabei lief zu Beginn alles rund. Bereits nach 5min. konnten wir den Führungstreffer duch Jens Krämer bejubeln. Unser Gastgeber kam aber immer besser ins Spiel und konnte diesen frühen Treffer noch vor dem Pausentee egalisieren.
Im Laufe des Spieles nahm unser Gegner immer mehr das Heft in die Hand und konnte so einige gute Chancen herrausspielen, unsere Offensive blieb dagegen blass. Kurz vor Ende, durch eine Standartsituation, fiel dann der dritte Treffer des Spiel, der gleichzeitig auch unsere zweite Saisonniederlage bedeutete.
Hierdurch verlieren wir zwar unseren komfortablen Drei-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Nr.1 BW Hollage III, aber haben durch Spiele gegen die direkten Meisterschaftsmitstreiter das Ruder selbst in der Hand um uns weiterhin, für die letzten drei Spiele, auf Kurs zu halten.

Am kommenden Sonntag geht es zum FCR 09 Bramsche IV. Anstoss ist um 15.00 Uhr am Wiederhall. Dann heißt es die letzten Punkt aus der Ferne mit an die Alte Heerstr. zu bringen um in den verbleibenden zwei Heimspielen den Sack zuzumachen.

( 11.05.2011 von T. Chisholm )


Weiterhin in der Spur

Nach drei weiteren Siegen in der Rückrunde konnten wir unsere Position an der Spitze der 3. Kreisklasse Nord B festigen. In den vergangenen drei Wochen konnten wir die Punkte gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte (Neuenkirchen V und Epe III) in Kalkriese behalten. Zum Verfolgerduell kam es am vergangenen Sonntag in Bohmte. Dieses Spiel konnten wir mit 4:2 für uns entscheiden und damit unseren Gegner auf Distanz halten. Da unsere ärgsten Verfolger, Ostercappeln und Hollage, zeitgleich Federn lassen mussten haben wir derzeit nicht nur ein Torverhältniss das für uns spricht sondern auch drei Punkte Vorsprung.
Nun haben wir erstmal vierzehn Tage Zeit uns auf den Endspurt zu konzentrieren und vorzubereiten. Dann sind wir beim SC Herringhausen III zugast. Hier hoffen wir wieder auf den Einsatz einiger verletzter Spieler um einen weiteren Schritt in Richtung unseres großen Saisonzieles zu machen.

( 17.04.2011 von T. Chisholm )


26.03.2011 SV Hesepe/Sögeln III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 0:0

Unbesiegt aber doch verloren......

Am vergangenen Samstag starteten wir, als Gast des SV Hesepe-Sögeln III, in die Rückrunde. Gerne hätten wir die drei Punkte mit nach Kalkriese gebraucht aber dieses Spiel hatte einfach keinen Sieger verdient. Die Platzverhältnisse ließen kaum ein vernünftiges Fußballspiel zu, so das sich beide Mannschaften, größtenteils, beim "kick and rush" vergnügten. Die beiden Abwehrreihen ließen hier aber kaum etwas nennenswertes zu.
Unsere Niederlage begann Mitte der zweiten Halbzeit, nach einem, nicht überharten, Zweikampf verletzte sich unser Stamm-Libero Christian Klemm so schwer das er mittels Krankenwagen ins Osnabrücker Marienhospital gebracht werden musste. Derzeit ist der grad der Verletzung, selbst bei den behandelten Ärzten unklar.
Kurz vor Ende des Spieles mussten wir einen weiteren Verlust hinnehmen. Julian Timmermann wurde vom Schiedsrichter mit der Roten Karte des Feldes verwiesen. Auf späterer Nachfrage lautete die Begründung "Schiedsrichterbeleidigung", was allerdings von keinem anderen Beteiligten aus Hesepe oder Kalkriese vernommen werden konnte.

An dieser Stelle möchten wir Christian "Moby" Klemm gute Besserung wünschen und hoffen das er uns bald wieder im Kampf um Punkte zur Verfügung steht.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Thust, C. Rickhaus, T. Klöppel, A. Johannes, T. Dynewski, J. Timmermann, L. Romero, M. Meyer, M. Luckow, A. von Steinaecker, D. Schuster, L. Stölting und F. Klemm

Unser nächstes Spiel bestreiten wir dann wieder vor heimischer Kulisse am kommenden Samstag um 17.30 Uhr. Unser Gast heißt dann SV Eintracht Neuenkirchen V.

( 28.03.2011 von T. Chisholm )


24.10.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - 1. FCR 09 Bramsche IV 8:1

Überwinterung an der Tabellenspitze

Danke eines souveränen Heimsieges gegen die vierte Mannschaft des 1.FCR 09 Bramsche am vergangenen Sonntag sichern wir uns die Tabellenspitze und werden an dieser auch überwintern dürfen.
Vor dem Spiel versuchte das Trainergespann Chisholm/Stölting die Mannschaft auf den offensiv starken aber in der Defensive anfälligen Gegner einzustellen. Dementsprechend druckvoll begannen wir die Partie und versuchten unseren Gegner in deren eigener Hälfte einzuschnüren. So kamen wir bereits in der Anfangsphase zu einigen guten Einschussmöglichkeiten. Nach einem Freistoss, getreten von A. Johannes, war es T. Dynewski der freistehen keine Mühe hatte zum 1:0 einzuschieben. Nur wenige Minuten später lies P. Stockhowe dem Gästekeeper mit einem abgefälschten Schuss keine Chance. In der 13min. flankte P. Stockhowe auf J. Timmermann, dieser netzte mit einem schönen Flugkopfball zum 3:0 ein. Mit dieser sicheren Führung im Rücken ließen wir die Zügel ein wenig schleifen so das unser Gast besser ins Spiel und damit vor unser Tor fand. Die schlechte Chancenausbeute der Bramscher und ein wenig Glück ließen uns aber mit dem sicheren 3:0 in die Pause gehen.
In der zweiten Halbzeit wollten wir wieder die Regie im Spiel übernehmen um nicht weiter unnötig in die Defensive gedrängt zu werden. Der zur Pause eingewechselte S. Mosel sorgte hier für mehr Offensivdrang und sollte sich auch gleich in die Torschützenliste eintragen. Es waren erst 5min. der 2. Hälfte absolviert als der Gästetorwart einen Schuss von J. Timmermann nicht festhalten konnte, den Abpraller verwertete S. Mosel dann zu seinem ersten von insg. drei Treffern. Es wäre ein lupenreiner Hattrick geworden, hätten unsere Gäste nicht den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 5:1 erzielt. In der Schlussphase konnten wir noch zwei weitere Treffer markieren. S. Ruddigkeit nutzte einen Torwartfehler ehe P. Stockhowe mit einem „Franz-Beckenbauer-Gedächnisschuss“ den 8:1 Endstand herstellte.

Alles in allem ein verdienter Sieg, wobei unser Gast, mit etwas Glück, noch den ein oder anderen Treffer hätte erzielen können.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Bruning, T. Thust, T. Klöppel, S. Hensing, T. Dynewski, A. Johannes, P. Stockhowe, M. Luckow, J. Timmermann, S. Ruddigkeit, J. Brockmeyer, T. Bublitz, S. Mosel, M. Hüsken, D. Schuster

So das war´s vorerst von der Dritten.....wir verabschieden uns in die Winterpause.....wünschen Allen schon jetzt eine gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Rutsch.....sehen könne wir uns dann erst wieder im kommenden Jahr....am 22. Januar....im Anschluß an den Varus-Cup....als Teilnehmer unseres Hallenturniers in der Sporthalle auf Schüttenheide.

Mit sportlichem Gruß
EURE DRITTE (amt. Herbstmeister der 3.KK Nord B)

( 25.10.2010 von T. Chisholm )


17.10.2010 SC Epe/Malgarten III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 0:4

Sechster Sieg in Folge

Bei Tabellenvorletzten aus Epe/Malgarten konnten wir wie erwartet am vergangen Sonntag die drei Punkte mit an die Alte Heerstraße bringen. Als, für uns inzwischen, ungewohnter 9er-Mannschaft ins Rennen gegangen übernahmen wir von Beginn an das Zepter. Epe kam kaum aus der Defensive. Dennoch dauerte es bis zur 42min. ehr wir den ersten Treffer der Partie bejubeln durften. J. Timmermann konnten mit einem platzierten Schuss aus etwa 30m dieses doch erlösende Tor erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.
Auch in der zweiten Hälfte spielten wir weiter munter auf des Gegners Tor. Mit einem Doppelschlag in der 64min. und 70min. brachte uns R. Stockhowe mit 3:0 in Front. Den 4:0 Endstand erzielte dann T. Bublitz mit dem Abpfiff.
Am Ende ein hochverdienter Sieg, der auch gerne hätte höher ausfallen dürfen.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Bruning, T. Klöppel, R. Stockhowe, P. Stockhowe, M. Luckow, S. Mosel, J. Timmermann, A. v. Steinaecker, J. Krämer, T. Bublitz und S. Ruddigkeit.

Im letzten Spiel der Hinrunde und für dieses Jahr empfangen wir die Mannschaft vom 1.FCR 09 Bramsche IV. Anstoss ist am 24.10.10 um 13.00 Uhr. Mit einem weiteren Sieg können wir einen großen Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft machen.

( 20.10.2010 von T. Chisholm )


9.10.2010 SG Ostercappeln/Schwagstorf III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 0:1

Drei wichtige Punkte gegen Tabellenführer

Am vergangenen Samstag konnten wir drei wichtige Zähler im Kampf um die Tabellenspitze einfahren. Bei der, bis dahin, verlustpunktfreien SG aus Ostercappeln/Schwagstorf kamen wir sehr gut ins Spiel und konnten uns so einige gute Einschußmöglichkeiten herausspielen. A. Johannes war es dann, der in der 27min. nicht nur den Elfmeter zugesprochen bekam sondern diesen im Anschluss auch sicher verwandelte.
In der 2. Halbzeit kam unsere Gegner besser ins Spiel und drängte uns über weite Strecken in die Defensive. Unsere Versuche über Konter das vorentscheidende 2:0 zu erzielen blieben aber erfolglos. Mit viel Kampfgeist und ein wenig Glück konnten wir aber den Sieg über die Zeit bringen.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Klöppel, C. Rickhaus, B. Maraun, J. Krämer, D. Görtemöller, A. Johannes, T. Dynewski, U. Finke, M. Luckow, A. v. Steinaecker, P. Stockhowe, D. Schuster und S. Mosel

Am Sonntag, den 17.10. ab 13.00 Uhr empfängt uns die Mannschaft vom SC Epe/Malgarten III. Hier heißt es unseren sechsten Sieg in Folge einzufahren und unserer Favoritenrolle gerecht zu werden.

( 13.10.2010 von T. Chisholm )


3.10.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SC Herringhausen III 15:0

Kantersieg gegen erschreckend schwache Herringhausener

Am vergangenen Sonntag konnten wir unser Torverhältnis doch gehörig aufpolieren. Unser Gast aus Herringhausen, als 9er-Mannschaft angetreten, zeigte von Beginn an ein ängstliches Gesicht. Selbst beim eigenen Anstoss, zu Beginn des Spiels, standen unsere Gäste mit sieben Spielern hinter der 20m-Marke.
So entwickelte sich ein Spiel wie es besser nicht hätte laufen können. Von Beginn an zogen wir zum Tor und erspielten uns Chancen. Die längste Durststrecke ohne eigenen Torerfolg lag bei 14min..
In die Torschützenliste konnten sich eintragen:
· Patrick Stokhowe (3', 31', 49', 57')
· Andre Johannes (6')
· Roman Spaltakov (16')
· Dennis Görtemöller (17', 72')
· Thorsten Klöppel (40')
· Lars Stölting (42')
· Sascha Ruddigkeit (62')
· Christian Klemm (65', 80')
· Meik Luckow (70')
· Tim Dynewski (82')

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Klöppel, R. Spaltakov, A. Johannes, P. Stockhowe, D. Görtemöller, M. Luckow, S. Ruddigkeit, T. Dynewski, B. Maraun, S. Mosel, L. Stölting.

Als nächstes geht es zum, bislang ungeschlagenen, Tabellenführer SG Ostercappeln/Schwagstorf III. Anstoss ist am Samstag, den 09.10. um 18.00 Uhr.

( 5.10.2010 von T. Chisholm )


11.09.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SV Hesepe/Sögeln III 2:1

Arbeitssieg gegen Hesepe III

Bereits am vergangen Samstag konnten wir unseren ersten Sieg vor heimischer Kulisse einfahren. Zu Gast hatten wir die dritte Mannschaft des SV Hesepe/Sögeln.
Durch einige krankheitsbedingte Ausfälle bzw. Aushilfe in der II. Herren (spielten Zeitgleich in Ostercappeln) blieb uns für dieses Spiel nur noch ein personales Grundgerüst. Durch das Fernbleiben des angesetzten Schiedsrichters mussten wir mit T. Klöppel einen weiteren Stammspieler ersetzen.
In der ersten Halbzeit hatten wir unsere liebe Mühe mit unserem Gast und musste so bereits in der 10min. das 0:1 hinnehmen. Hesepe nutzte unsere Vielzahl an Fehlpässen und stand in der Defensive sicher.
In der zweiten Halbzeit legten wir alle eine Schippe drauf und kamen so besser ins Spiel. Wir erspielten uns einige gute Chancen. Der Ausgleich fiel dann auch folgerichtig nach einer Ecke. Aus dem Gewühl hatte Tino Bruning kein Problem ins leere Tor einzuschieben. Einige Minuten später konnte er einen weiteren Treffer und uns damit in Führung schiessen. Hesepe hatte nun kaum noch etwas entgegen zu setzen und so schaukelten wir das Spiel nach Hause.

Im Kader: S. Mosel, C. Klemm, T. Bruning, T. Thust, R. Stockhowe, St. Hensing, A. Johannes, M. Luckow, J. Timmermann, D. Schuster, J. Brockmeyer, T. Dynewski, A. v. Steinaecker und L. Stölting

Am kommenden Freitag sind wir wieder in Neuenkirchen zu Gast. Anstoss ist um 19.00 Uhr. Dann heißt es Revanche nehmen für die bittere Niederlage vom letzten Spieltag der vergangenen Saison, die unseren Verbleib in der 3.Kreisklasse besiegelte.

( 14.09.2010 von T. Chisholm )


22.08.2010 BW Hollage V - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 1:0

Niederlage gegen BW Hollage V

Mit einem Fehlstart sind wir in unsere dritte Saison gestartet. Am vergangenen Sonntag mußten wir uns BW Hollage V mit 1:0 geschlagen geben.
Wir kamen von Beginn an gut ins Spiel und übernahmen die Initiative ohne allerdings zu Chancen zu kommen. Mit zunehmender Spielzeit wurden wir ungeduldig und öffneten den guten stehenden Abwehrverband, was Hollage einige gute Konterchancen einbrachte, welche aber allesamt vergeben wurden. Mit Beginn der zweiten Halbzeit kam unser Gegner etwas besser ins Spiel, aber die Abwehrreihen auf beiden Seiten liessen kaum Nennenswertes zu.
Ab der 77min. mussten wir dann mit einem Mann weniger auskommen. Nach einem taktischem Foul im Mittelfeld, welches einen schnellen Konter der Hausenherren unterband, sah T. Klöppel zurecht die Ampelkarte. Nur wenige Minuten später schickte der Schiedsrichter Otto Golchert auch C. Rickhaus mit der Gelb/Roten Karte vorzeitig zum Duschen. Unverständlich da C. Rickhaus bislang noch ohne Verwarnung geblieben war. In den verbleibenden 10min. erhöht Hollage merklich den Druck um diese personale Überzahl auch in Tore und Punkte umzumünzen. Mit einem etwas glücklichen "Sonntagsschuß" wurde der Schlußspurt der Hausherren auch belohnt.
Am Ende eine etwas unglückliche Niederlage in einem Spiel das keinen Sieger verdient hatte.

Im Kader: S. Mosel, C. Klemm, C. Rickhaus, T. Bruning, T. Klöppel, A. Johannes, B. Maraun, M. Meyer, D. Görtemöller, M. Strothmann, T. Dynewski, J. Brockmeyer, J. Krämer, A. von Steinaecker und D. Schuster

Unser nächstes Spiel haben wir erst wieder am 11.09. um 17.30 Uhr in Kalkriese. Gegner ist dann der SV Hesepe/Sögeln III.

( 23.08.2010 von T. Chisholm )


21.05.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - TSV Ueffeln II 6:1

Die Tür ist offen.........

Am gestrigen Freitagabend konnten wir die Tür zum Aufstieg endgültig aufstossen. Nun heißt es am kommenden Freitag in Neuenkirchen mit einem Sieg den letzten Schritt zu tun.

Eines kann man unserer Mannschaft in den letzten Spielen nicht absprechen, wir spielen hinten ruhig und konsequent, lassen den Gegner kaum zu Chancen kommen. Vorn dagegen machen wir Druck, gehen fast jedem Ball nach, zwingen den Gegner zu Fehlern und kommen so selbst zu Torchancen. Ein deutliches Zeichen das die Mannschaft um jeden Preis die 3.KK verlassen will.

Aber genau diese Torchancen waren es, die wir gegen Ueffeln zuhauf vergaben. 100%ige, sogar frei vor dem leeren Tor stehend, wussten wir noch den Ball am Tor vorbeizuschieben. Gereicht hat es am Ende trotzdem zu einem deutlichem und auch in der Höhe verdientem 6:1 Heimerfolg.
Gegen Neuenkirchen heißt es aber wieder konsentrierter zu Werke zu gehen um nicht wieder (Hinspiel in Ueffeln oder Rückspiel in Hollage) einen Rückstand nachzulaufen und am Ende ohne Punkte dazustehen. Aber mit dem Auftreten der letzten Spiele wird das kein Thema sein und wenn die Unterstützung aus allen Bereichen des Vereins (Spieler, Vorstand und Zuschauer) auch in Neuenkirchen anhält dürfen wir uns nach dem gelungem Klassenerhalt unserer 1. Mannschaft und dem hervorragendem Abschneiden der 2., auf einen Aufstieg der Dritten freuen.
!!!ALSO AUF GEHTS NACH NEUENKIRCHEN. FREITAG, DEN 28.05.2010 AB 19.00 UHR!!!

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Bruning, T. Thust, T. Klöppel, A. Johannes, D. Görtemöller, J. Timmermann, S. Ruddigkeit, D. Schuster, T. Bublitz, J. Brockmeyer und S. Mosel

Torschützen: S. Ruddigkeit (15´, 45´), D. Görtemöller (21´), J. Timmermann (34´), J. Brockmeyer (60´), S. Mosel (77´)

( 22.05.2010 von T. Chisholm )


8.05.2010 SV Hesepe/Sögeln III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 2:8

Der erste Schritt ist getan

Den ersten Schritt in Richtung Aufstieg konnten wir am vergangenen Samstag in Hesepe tun.
Zu Gast beim Tabellenvorletzten wollten wir von Beginn an zeigen das die drei Punkte auf keinen Fall in Hesepe bleiben würden. Erneut müssten wir eine völlig neue Neun ins Rennen schicken und so brauchte die Mannschaft ein paar Minuten um sich zu finden. In der 15min. war es dann soweit, S. Weiland markierte den ersten Treffer im Spiel. Den vorausgegangen Schuss von F. Klemm konnte der Torwart nicht festhalten und S. Weiland war zur Stelle. Bereits 5min. später konnte sich F. Klemm im Strafraum durchsetzten und den freigelaufenen S. Weiland bedienen, für den es ein Leichtes war auf 2:0 zu erhöhen. Wir spielten ruhig weiter und erarbeiteten uns weitere gute Möglichkeiten so das wir noch vor der Pause auf 5:0 (S. Ruddigkeit, S. Weiland und F. Klemm) erhöhen konnten. Jetzt sah es nach einer deutlichen Geschichte aus, wenn wir uns mit dem Halbzeitpfiff nicht noch selbst dezimiert hätten. T. Röwer sah in der 44min. erst die gelbe Karte um sich dann, nur eine Minute später, die Ampelkarte abzuholen.
Nun hieß es in der zweiten Halbzeit Ruhe zu bewaren und den Sieg sicher nach Hause zu schaukeln. Aber auch in dieser Halbzeit brauchten wir einige Minuten um zurück ins Spiel zu finden. So konnte Hesepe in der 50min., mit der ersten Chance im Spiel, den 1:5 Anschlußtreffer erzielen. Wir blieben trotzdem ruhig und versuchten über schnelle Konter zu weiteren Torerfolgen zu kommen. In der 64min. war der Drops dann entgültig gelutscht. F. Klemm erzeilte, nach mustergültigem Pass von S. Weiland, seinen zweiten Treffer im Spiel. Langsam schwanden bei beiden Mannschaften die Kräfte und so kam es noch zu der ein oder anderen guten Chance auf beiden Seiten. Ihren zweiten Treffer konnte der HSV in der 74min. erzielen. Kurz vor dem Abpfiff erzielte F. Klemm noch seinen dritten Treffer, kurzzuvor hatte A. Johannes einen Freistoß direkt verwandeln können. Endstand 2:8 aus Sicht der Heimmannschaft.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, A. Johannes, T. Bruning, F. Klemm, T. Dynewski, T. Röwer, S. Weiland, S. Ruddigkeit, T. Bublitz, J. Brockmeyer und L. Stölting

Bereits am Mittwoch können wir einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg machen. Dann empfangen wir die Mannschaft von BW Merzen IV, die punktgleich mit uns, ebenfalls noch auf den Zug aufspringen wollen. Damit ist die Marschrichtung klar, die Dritte spielt , wie jede Woche, auf Sieg!!!!

( 10.05.2010 von T. Chisholm )


25.04.2010 SC Epe/Malgarten III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 0:4

Endlich wieder einen Dreier

Am vergangenen Sonntag konnten wir nach langer Durststrecke endlich wieder einen Dreier landen.
Zu Gast beim Tabellenletzten SC Epe/Malgarten III konnten wir von Beginn an das Heft in die Hand nehmen. Bei sommerlichen Temperaturen und mit lediglich neuen Spielern entwickele sich allerdings gern wirklich ansehnliches Spiel. So gelang auch der erste Treffer der Partie auch nach einem langen Abschlag unseres Torwartes F. Koslowski. Diesen Ball konnte der schnelle T. Röwer erlaufen und überlegt über den Eper Keeper ins Tor heben. Bis zur Halbzeit ruhten wir uns auf dieser Führung aus und sparten unsere Kräft allerdings ohne Epe die Chancen zum Ausgleich zu geben.
Somit ging es mit einer sicheren 1:0 Führung in die Pause.
Nach der Pause wollten wir das Tempo wieder etwas anziehen und den Sack zumachen. Das gelang uns auch recht gut. In der 58min. war es S. Ruddigkeit der einen Freistoß zum 2:0 verwerten konnte. Epe hatte nun nichts mehr zuzusetzen und kam nur noch selten zu Entlastungsangriffen. Den nächsten Treffer erzielte R. Konjer (65min.) nach schöner Einzelleistung von T. Dynewski. Seinen Querpass brauchte er nur noch ins leere Tor zu schieben. Wir erspielten uns weitere hochkarätige Chancen konnten aber erst kurz vor Spielende noch einen weiteren Treffer erzielen. L. Stölting spielte einen "Zuckerpass" in den Rücken der Abwehr, diesen konnte der Passemfänger S. Ruddigkeit zu seinem zweiten Terffer im Spiel sicher in den Maschen unterbringen.
Am Ende ein hochverdienter und auch in der Höhe gerechter Sieg.

Im Kader: F. Koslowski, C. Klemm, M. Hüsken, T. Bruning, A. Johannes, T. Dynewski, S. Ruddigkeit, T. Röwer, J. Brockmeyer, R. Konjer und L. Stölting

Nun haben wir ersteinmal ein wenig Pause um diese harten "englischen Wochen" aus den Knochen zu bekommen. Unser nächstes Spiel findet erneut auswärts statt. Am Samstag, den 08.05 werden wir um 17.00 Uhr beim SV Hesepe/Sögeln III zu Gast sein.

( 26.04.2010 von T. Chisholm )


20.04.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SG Ostercappeln/Schwagstorf III 1:1

Negativ Serie geht weiter

Auch am Dienstag konnten wir nur einen Punkte in Kalkriese behalten. Trotz einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Spiel gegen Hollage und Bohmte kamen wir nicht über ein 1:1 gegen unseren Gast aus Ostercappeln/Schwagstorf hinaus.
Wir hatten das Spiel eigentlich ab der ersten Minute im Griff, mussten aber trotzdem ab der 9min. bereits einem 0:1 Rückstand hinterherlaufen.
Wir entwickelten aber weiterhin viel Druck auf das Tor unserer Gäste. Die meisten unserer Chacen versackten aber in den Armen des starken Gästekeepers. Kurz vor dem Pausentee mussten wir, wie in den letzten Tagen häufiger, verletzungsbedingt wechseln. S. Schulte hatte beim Abschlag in den Boden getretten und sich dabei am Fuss verletzt. Glücklicherweise war mit S. Mosel ein gelernter Torwart am Platz der kurzerhand einspringen konnte.

Für die zweite Halbzeit, mit dem Wind im Rücken, hatten wir uns viel vorgenommen. In der 55min. konnten wir auch bereits jubeln als T. Bublitz nach einem langen Ball in den Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoss verwandelte unser Kapitain A. Johannes sicher zum 1:1 Ausgleich. Ostercappeln spielte weiterhin "kick´n rush" ohne damit unser Tor in Gefahr zu bringen. Wir versuchten spielerisch zu Möglichkeiten zu kommen, konnten aber keinen Treffer mehr landen. Somit mussten wir uns mit dem Unendschieden zufrieden geben obwohl ein Dreier durchaus drin gewesen wäre.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Bruning, C. Rickhaus, R. Stockhowe, A. Johannes, T. Dynewski, T. Röwer, U. Finke, J. Krämer, S. Ruddigkeit, S. Mosel, T. Bublitz, J. Brockmeyer und L. Stölting

Erst am Sonntag heißt unser Gegner SC Epe/Malgarten III. Dafür aber bereits um 11.00 Uhr.

( 21.04.2010 von T. Chisholm )


17.04.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - TV 01 Bohmte III 2:2

Die Dritte nimmt leise Abschied.....

....aus dem Aufstiegsrennen.
Nachdem wir am vergangenen Samstag vor heimischer Kulisse gegen den TV 01 Bohmte III nur ein Unentschieden erkämpfen konnten, können wir uns wohl entgültig aus dem Rennen um die beiden Aufstiegsplätze verabschieden.
In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften, so das es nur zu wenigen Torchancen kam. Lediglich einige verletzungsbedingte Auswechselungen sorgten für bittere Höhepunkte. Bereits nach 12min. musste T. Thust (Muskelfasserriss) ersetzt werden. Nur wenige Minuten später musste der für ihn eingewechselte T. Klöppel bereits wieder raus. Ohne Einwirkung eines Gegenspielers zog er sich auf dem löchrigen Rasen einen Bänderriss zu. Die schwerste Verletzung lag allerdings auf Seiten der Bohmter. Nach einem Zusammenprall (25min.) musste der Gästekeeper mit Schien- und Wadenbeinbruch ausgewechslt werden.
!!!AN DIESER STELLE NOCH EINMAL ALLES GUTE!!!
Nach Wiederanpfiff kam unser Gast besser ins Spiel und konnte nach einem Drehschuss aus 16m in der 51min. in Führung gehen. Nun entwickelten wir mehr Druck nach vorne. Nach schönen Einzelleistungen konnten wir uns durch U. Finke (76min.) und S. Ruddigkeit (80min.) in Front schiessen. Den sicher geglaubten Sieg mussten wir aber in der Nachspielzeit, durch eine Unachtsamkeit, noch abgeben.
Fazit: Am Ende vielleicht etwas unglücklich aber nicht unverdient.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Bruning, T. Thust, C. Rickhaus, A. Johannes, T. Röwer, U. Finke, S. Ruddigkeit, T. Klöppel, J. Brockmeyer, K. O´Connor, R. Konjer und T. Dynewski

Wieder geht es in eine englische Woche. Bereits am Dienstag haben wir die SG Osterc./Schwagstorf III zu Gast. Anstoss ist um 19.00 Uhr. Am Sonntag reisen wir dann zum Tabellenletzten nach Epe. Zur unchristlichen Zeit von 11.00 Uhr wird dort bereits angepfiffen.

( 20.04.2010 von T. Chisholm )


14.04.2010 BW Hollage V - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 3:0

Verdiente Niederlage

Unser gute Leistung aus dem Spiel gegen Bramsche IV am Sonntag konnten wir leider am gestrigen Mittwoch nicht bestätigen.
Nach gutem Spielbeginn, mehrere hochkarätige Chancen innerhalb der ersten 10min., stellten wir zum größten Teil den Spielbetrieb ein. Wir waren zu weit weg vom Gegenspieler und gewannen kaum Zweikämpfe.
Zwar schmerzt in dieser Klasse jede Niederlage, trotzdem glaubt die Mannschaft weiterhin den Aufstieg aus eigener Kraft schaffen zu können. Das heißt also den Kopf nicht in den Sand stecken und weiter kämpfen.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, A. Johannes, T. Klöppel, T. Vogt, T. Röwer, M. Hüsken, S. Ruddigkeit, M. Luckow, R. Konjer, J. Broclmeyer, T. Bublitz und L. Stölting

Aus den nächsten Spielen müssen wieder Punkte her. Am Samstag geht es ab 18.00 Uhr gegen TV Bohmte III, am Dienstag folgt dann ab 19.00 Uhr das Spiel gegen Ostercappeln/Schwagstorf beide Spiel werden an der Alten Heerstraße ausgetragen.

( 15.04.2010 von T. Chisholm )


11.04.2010 1. FCR 09 Bramsche IV - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 0:2

Big-Point´s im Rennen um die Aufstiegsplätze

Am Sonntag konnten wir einen wichtigen Dreier im Kampf um den Aufstieg landen. Beim Tabellenführer aus Bramsche ging es auf den, für uns ungewohnten, Kunstrasen.
Wir konnten ab der ersten Minute das Spiel unter Kontrolle bringen und liessen damit nur wenige Chancen zu, konnten aber auf der Gegenseite auch nur weing Gefahr ausstrahlen. Somit ging es mit 0:0 in die Halbzeit.
In der 2. Halbzeit konnten wir etwas mehr Druck entwickeln. J. Brockmeyer und, kurze Zeit später, S. Ruddigkeit scheiterten am guten Bramscher Keeper. In der 52min. war es dann aber U. Finke der eine Freistoß von M. Luckow per Kopf im Tor unterbringen konnte. Nun drückte Bramsche auf´s Tempo. Unser Team ließ aber hinten nichts anbrennen und wenn doch einmal ein Schuß durchkam war S. Schulte auf seinem Posten. Trotz allem waren wir dem 2:0 näher als Bramsche dem Ausgleich. Immer wieder kamen wir duch J. Brockmeyer, S. Ruddigkeit, M. Luckow oder U.Finke gefährlich vors Tor konnten unsere Führung aber nicht ausbauen. In der Nachspielzeit, Bramsche war weit aufgerückt, dann der alles entscheidende Treffer. R. Konjer konnten eine mustergültig vorgetragenen Konter zum 2:0 Endstand abschliessen.
Danke einer überragenden Mannschaftsleistung ein verdienter Sieg in dem die Mannschaft auch durch Einsatz und Willen zeigte das man aus eigener Kraft den Aufstieg in die 2. Kreisklasse schaffen möchte.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Bruning, T. Thust, R. Stockhowe, T. Klöppel, A.Johannes, T. Röwer, U. Finke, M. Luckow, S. Ruddigkeit, K. O´Connor, J. Brockmeyer, R. Konjer und S. Mosel

Bereits am Mittwoch geht es zum Nachholspiel zur 5. von BW Hollage. Anstoss ist um 19.00 Uhr.

( 12.04.2010 von T. Chisholm )


27.03.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - FCR 09 Bramsche III 3:1

Drei wichtige Punkt

Am Samstag konnten wir in einer durchweg fairen Partie gegen die Drittvertrettung des FCR Bramsche einen wichtigen Heimsieg einfahren.
Bereits nach 13min. sollten wir mit 1:0 in Führung gehen. C. Rickhaus konnte vom herauseilenden Torwart nur noch per Foul gestopt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte A. Johannes sicher. In der Folgezeit beschränkten wir uns auf die Abwehrarbeit und kam hier und da zu schnell vorgetragenen Kontern.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Bramsche stürmte, wir konterten. In der 51min. bekamen wir aber kein Bein mehr zwischen Ball und Tor, so das Bramsche verdient zum 1:1 ausglich. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten und dem glücklicherem Ende auf unserer. Nach einer Ecke und einem Kopfball von T. Klöppel konnte S. Mosel per Abstauber zur erneuten Führung treffen.
Nun began erneut der Sturmlauf des FCR. Die letzten Minuten des Spiel konnten wir aber gut überstehen, auch weil unser Gast zu überhastet abschloß. In der Nachspielzeit konnten wir unsere Führung sogar noch ausbauen. S. Mosel erzielte, mit einem überlegten Lupfer über den Gästetorwart, seinen zweiten Treffer des Spiels.

Am Ende ein wenig glücklich aber nicht unverdient!!!

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Thust, T. Bruning, C. Rickhaus, T. Klöppel, A. Johannes, H. Zur Lage, T. Dynewski, T. Bublitz, J. Brockmeyer, R. Konjer und S. Mosel

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Sonntag, den 11.04.2010 um 13.00 Uhr in Bramsche. Dann geht es gegen den derzeitigen Tabellenführer. Hier würden wir uns über jede Art von Unterstützung freuen.
Drei Tage später müssen wir erneut auswärts ran. Gegner im Nachholspiel ist die Vertrettung von BW Hollage V. Anstoss ist am Mittwoch, den 14.04. um 19.00 Uhr.

( 29.03.2010 von T. Chisholm )


20.03.2010 TSV Wallenhorst III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 2:0

Herber Rückschlag im Aufstiegsrennen

Am vergangenen Samtag mussten wir einen herben Rückschlag im Rennen um die Aufstiegsplätze in die 2. Kreisklasse hinnehmen.
Zu Gast beim, bis dahin 3. Platzierten, TSV Wallenhorst III konnten wir von Beginn an keinen Druck auf das gegnerische Tor ausüben. Wir waren nicht in der Lage, auf der unbeliebten Schlacke, in den gesamten 90min. überhaupt eine Torchance zu erspielen. Wir trafen zu häufig die falsche Entscheidung im Paßspiel, anstatt den Nebenmann anzuspielen agierten wir mit langen Bällen. In den Zweikämpfen war unser Gegner wesentlich präsenter und konsequenter als wir.

Am Ende ist die Niederlage, auch in der Höhe, verdient. Nun heißt es den verlorenen Boden in den folgenden Spielen wieder gut zumachen. Dieses können wir bereits am Samstag, den 27.03. ab 18.00 Uhr vor heimischer Kulisse.

Im Kader: F. Koslowski, M. Thust, St. Hensing, R. Spaltakov, A. Johannes, C. Klemm, J. Krämer, T. Klöppel, T. Dynewski, S. Ruddigkeit, A. Lehwark, T. Bublitz. J. Brockmeyer, T. Bruning und L. Stölting

( 22.03.2010 von T. Chisholm )


20.03.2010 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SG Ostercappeln/Schwagstorf III 1:1

Negativ Serie geht weiter

Auch am Dienstag konnten wir nur einen Punkte in Kalkriese behalten. Trotz einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Spiel gegen Hollage und Bohmte kamen wir nicht über ein 1:1 gegen unseren Gast aus Ostercappeln/Schwagstorf hinaus.
Wir hatten das Spiel eigentlich ab der ersten Minute im Griff, mussten aber trotzdem ab der 9min. bereits einem 0:1 Rückstand hinterherlaufen.
Wir entwickelten aber weiterhin viel Druck auf das Tor unserer Gäste. Die meisten unserer Chacen versackten aber in den Armen des starken Gästekeepers. Kurz vor dem Pausentee mussten wir, wie in den letzten Tagen häufiger, verletzungsbedingt wechseln. S. Schulte hatte beim Abschlag in den Boden getretten und sich dabei am Fuss verletzt. Glücklicherweise war mit S. Mosel ein gelernter Torwart am Platz der kurzerhand einspringen konnte.

Für die zweite Halbzeit, mit dem Wind im Rücken, hatten wir uns viel vorgenommen. In der 55min. konnten wir auch bereits jubeln als T. Bublitz nach einem langen Ball in den Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoss verwandelte unser Kapitain A. Johannes sicher zum 1:1 Ausgleich. Ostercappeln spielte weiterhin "kick´n rush" ohne damit unser Tor in Gefahr zu bringen. Wir versuchten spielerisch zu Möglichkeiten zu kommen, konnten aber keinen Treffer mehr landen. Somit mussten wir uns mit dem Unendschieden zufrieden geben obwohl ein Dreier durchaus drin gewesen wäre.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Bruning, C. Rickhaus, R. Stockhowe, A. Johannes, T. Dynewski, T. Röwer, U. Finke, J. Krämer, S. Ruddigkeit, S. Mosel, T. Bublitz, J. Brockmeyer und L. Stölting

Erst am Sonntag heißt unser Gegner SC Epe/Malgarten III. Dafür aber bereits um 11.00 Uhr.

( 21.04.2010 von T. Chisholm )


31.10.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SV Hesepe/Sögeln III 6:2

Souveräner Sieg gegen Hesepe

Acht Minuten der ersten Halbzeit reichten uns aus um sicher zu stellen das die drei Punkte auch an diesem Samstag in Kalkriese blieben.
In den ersten Minuten hatte Hesepe allerdings mehr vom Spiel und hätte durchaus in Führung gehen können. Spätestens aber nach 15min. konnten wir dem Spiel unseren Stempel aufdrücken und mit 1:0 in Fürhung gehen. Nun begannen die angesprochenen acht Minuten und wir gingen nach den Treffern in der 16min., 20min. und 23min. mit 4:0 in Front. Wir schalteten merklich einen Gang zurück und beendeten die 1. Halbzeit ohne weitere Treffer erzielen zu können.

Nach dem Pausentee das gleiche Mittelfeldgeplänkel wie zum Ende der 1. Halbzeit. Wir liessen unseren Gästen zuviel Platz zum spielen sodas, nach einem Distanzschuß, der Anschlußtreffer in der 55min. zum 4:1 fiel. Bereits nach 2min. hatten wir den alten Abstand aber wieder hergestellt. Je ein Treffer sollte beiden Mannschaften noch gelingen eh der Schiedsrichter ein mäßiges Spiel abpfiff.

Tore: C. Clements (16´, 23´ und 83´)
A. Johannes (15´ und 57´)
S. Schröder (20´)

Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Bruning, C. Rickhaus, S. Schröder, S. Hensing, A. Johannes, C. Clements, M. Luckow, T. Bublitz, K. O´Connor, R. Konjer und L. Stölting

Unser nächstes und damit auch letztes Spiel vor der Winterpause bestreiten wir am kommenden Samstag um 18.00 Uhr vor heimischer Kulisse. Mit einem Sieg gegen die SG Osterc./Schwagstorf III würde wir auf einem Aufstiegsplatz überwintern.

( 2.11.2009 von T. Chisholm )


25.10.2009 TSV Ueffeln II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 2:0

Niederlage wirft uns zurück

Bei schlechten Platzverhältnissen mussten wir gegen die Reserve des TSV Ueffeln ein unglückliche Niederlage hinnehmen.
Fast 90min. lief der Ball nur in eine Richtung, und zwar auf das Tor unseres Gastgebers. Nur wenige Angriffe der Ueffelner Offensivabteilung mussten von unserer gut aufgestellten Defensive entschärft werden.
Dennoch mussten wir bereits in der 12min. den ersten Gegentreffer beklagen. Ein verunglückter Querpass trudelte am langen Pfosten ins Tor ohne uns eine Abwehrchance zu lassen. Das 2:0 fiel dann in der 28min.. Einen Torschuss konnte unser Torwart nicht festhalten, der Stürmer hatte mit dem Nachschuß leichtes Spiel.
Positiv ist zu erwähnen das wir nie aufsteckten, weiter kämpften, obwohl uns nach vorn nicht viel gelang. Wir erspielten uns zu wenig zwingende Torchancen, das wir dieses Spiel noch hätten drehen können.
Nun heißt es am kommenden Samstag ab 19.00 Uhr (im Anschluß an das Spiel unserer 1. Herren) drei Punkte zu holen um den Anschluß an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Gegner wir die 3. Mannschaft des SV Hesepe/Sögeln sein.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Bruning, T. Thust, S. Hensing, T. Klöppel, A. Johannes, S. Ruddigkeit, A. Lehwark, T. Dynewski, T. Bublitz, M. Lickow und M. Hüsken

( 26.10.2009 von T. Chisholm )


17.10.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SC Epe/Malgarten III 13:1

Hoher Sieg gegen Tabellenschlußlicht

Einen erhofft hohen Sieg konnten wir am vergangenen Samstag gegen die 3. Mannschaft aus Epe einfahren. Der Tabellenletzte der 3. Kreisklasse konnte bislang noch keinen Punktgewinn für sich verbuchen. Das sollte sich auch in Kalkriese unter Flutlicht nicht ändern.
Von Beginn an schnürten wir unseren Gegner in deren eigene Hälfte ein. Es gab wenige Entlastungsangriff auf Eper-Seite, die aber nie bis zu unserem Tor durchkamen. Über jedes Tor, einige davon mit spielerischen Glanzpunkten, zu berichten würde an dieser Stelle allerdings den Rahmen sprengen. Wir konnten recht gelassen mit 8:0 in die Pause gehen.

Den Beginn der 2. Halbzeit verschliefen wir allerdings. So konnte Epe nach einem Solo und einem Heber aus 30m auf 8:1 verkürzen. Die aufkeimende Hoffung wärte aber nur kurz, den im Gegenzug stellten wir den allten Abstand wieder her. Es sollten uns noch vier weitere Tore gelingen eh der Schiedsrichter auf bitten einiger Eper Spieler diesen Fussballabend beendete.

Torschützen: Christian Clements (18´, 40´, 45´, 55´ und 56´)
Sascha Görtemöller (4´ und 17´)
Dennis Görtemöller (15´ und 33´)
Andreas Lehwark (24´)
Sascha Ruddigkeit (62´ und 77´)
Mathias Hüsken (82´)

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Klöppel, M. Pubans, A. Johannes, A. Lehwark, S. Görtemöller, D. Görtemöller, C. Clements, S. Ruddigkeit, T. Dynewski, M. Hüsken, T. Bublitz

Am Sonntag müssen wir in Ueffeln antretten. Dort empfängt uns die TSV Reserve um 13.00 Uhr zum Kräfte messen.

( 19.10.2009 von T. Chisholm )


11.10.2009 TV 01 Bohmte III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 1:6

Mit wichtigen Sieg zurück in die Tabellenspitze

Gegen eine scheinbar heute nicht so gut aufgelegte Bohmter Mannschaft hatte wir relative leichtes Spiel. Wir schafften es schon früh im Spiel die Weichen auf Sieg zu stellen. So war es S. Görtemöller der in der 12min. aus halblinker Position ins lange Eck einschießen konnte. In der folgenden Zeit konnten wir weitere Chancen herausarbeiten mussten allerdings auf die teilweise gefährlichen Kontor unserer Gegner aufpassen. M. Pubans, der den verletzten C. Klemm als Libero vertrat, konnte in der 22min. mit einem platzierten Schuss auf 2:0 erhöhen. Nun spielten wir gefällig nach vorn und konnten noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen. C. Clements konnte sich auf rechts durchsetzten und passte dann auf A. Lehwark. Dieser brauchte nur noch freistehend einzuschieben.

Nach dem Pausentee das gleiche Spiel. Wir erarbeiteten uns Chance um Chance vergaßen dabei aber die Abwehrarbeit nicht, so das wir keine großen Bohmter Möglichkeiten zuliessen. In der 53min. musste sich der Bohmter Keeper erneut geschlagen geben. C. Clements hatte sich gegen seine Gegenspieler durchgesetzt und schloss dieses Mal selber ab. Nur wenige Minuten später der nächste Assist für C. Clements. Dieser flankte butterweich auf S. Görtemöller, der per Kopf auf 5:0 abschloss.
Nun liessen wir die Zügel etwas schleiffen und Bohmte kam besser ins Spiel. Ein unnötiges Foul durch L. Stölting brachte den Hausherren ein Elfmeter ein, welcher sicher zum Anschlußtreffer verwandelt wurde. Der letzte Treffer des Spiel wurde erneut von C. Clements erzielt. Wieder einmal konnte er nicht durch seinen Gegenspieler gestopt werden und konnte in der 67min. aus kurzer Entfernung für den Entstand sorgen.
In den letzten 20min. des Spiels stellten beide Seiten das spielen ein. Es gab nur noch gelegentlich gute Chancen die aber nicht genutzt werden konnten.

Im Kader: S. Schulte, M. Pubans, C. Rickhaus, T. Klöppel, P. Stockhowe, S. Görtemöller, A. Lehwark, C. Clements, S. Ruddigkeit, T. Bublitz, T. Dynewski, M. Hüsken und L. Stölting.

Nächstes Spiel am Samstag, den 17.10. um 18.00 Uhr in Kalkriese. Dann wird die Mannschaft von SC Epe/Malgarten III bei uns zu Gast sein.

( 11.10.2009 von T. Chisholm )


3.10.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - FCR 09 Bramsche IV 2:4

Schlechteste Saisonleistung führt zur 1. Niederlage

Unsere erste Saison-Niederlage mussten wir bei starken Wind am Samstag gegen den neuen Tabellenführer hinnehmen.

Wir fanden von Beginn an nie richtig ins Spiel und bettelten teilweise um Chancen und Tore durch Bramsche. So mussten wir auch bereits nach zehn Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen. Bramsche verpasste aber die Führung noch vor der Pause auszubauen, wir hingegen konnten nur selten für Entlastung sorgen.

In der zweiten Halbzeit schien sich der FCR auf seine Führung ausruhen und wir schafften es etwas mehr Druck auf unsere Gäste auszuüben. Julian Brockmeyer erziehlte dann in der 50min. den Ausgleich. Nils Warskulat hatte ihn vorher mit einem langen Pass in den Sechzehner schön in Szene gesetzt. Durch Sascha Ruddigkeit konnten wir sogar mit 2:1 in Führung gehen. In der 65min. nutzte er den starken Wind und konnte aus 30m unhaltbar ins Bramscher Tor treffen.
Nun kam Bramsche wieder besser ins Spiel und wir verloren den Faden. Drei eklatante Fehler bescherte unserem Gast die 2:4 Führung innerhalb von nur 10min.. Wir hatten dem nichts mehr entgegenzusetzten und ergaben uns unserer Niederlage.

Fazit: Mindestens 5 Tore "selbst geschossen", zu wenig gewonnene Zweikämpfe und zu wenig Laufbereitschaft. Am Ende auch zu wenig Qualität im Kader um gegen die bislang stärkste Mannschaft in dieser Klasse zu bestehen.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, St. Hensing, M. Pubans, N. Warskulat, T. Klöppel, T. Bublitz, T. Dynewski, C. Clements, A. Lehwark, S. Ruddigkeit, K. O`Connor, J. Brockmeyer und L. Stölting

Am Sonntag bereits um 11.00 Uhr müssen wir bei TV 01 Bohmte III antretten. Wollen wir den Kontakt zur Tabellenspitze nicht verlieren müssen drei Punkte an die Alte Heerstr. gehen.

( 6.10.2009 von T. Chisholm )


27.09.2009 FCR 09 Bramsche III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 2:7

Klarer Auswärtssieg gegen Bramsche III

Zur, für uns, ungewohnten Zeit, am Sonntag um 13.00 Uhr, mussten wir uns der 3. Mannschaft des FCR 09 Bramsche stellen.
Wir kamen gut ins Spiel und konnten uns von Beginn an Möglichkeiten erspielen. Bereits in der 15min. konnte Nils Warskulat per Kopf unser 1:0 erzielen. Scheinbar noch im Torrausch liessen wir einen Bramscher Angreifer durch die gesamte Abwehrreihe maschieren und zum 1:1 Ausgleich einschieben. Im direkten Gegenzug stellte Andreas Lehwark den alten Abstand wieder her.
Nun standen wir hinten sicherer, überliessen aber dem Gastgeber zu häufig das Feld und beschränkten uns auf lange Bälle und schnelle Konter. Mit einem sollchen langen Ball konnten Sascha Ruddigkeit unsere Führung auf 3:1 ausbauen. Damit ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit nahmen wir wieder etwas mehr am Spiel teil und konnten uns dadurch weitere gute Chancen erarbeiten. Nach schönem Doppelpass mit Nils Warskulat konnte Sascha Ruddigkeit seinen zweiten Treffer an diesem Sonntag erzielen und auf 4:1 erhöhen. Aber Bramsche steckte trotz des deutlichen Rückstandes nicht auf und konnte nach abgefälschtem Schuß noch einmal auf 4:2 verkürzen.
Die Einwechselung von Jens Krämer brachte neuen Schwung in die Offensiveabteilung der Schwarz-Weißen. Einen Schuss von Patrick Stockhowe konnte Jens Krämer unhaltbar zum 5:2 abfälschen, ehe er, nur zwei Minuten später, auch noch unseren sechsten Treffer erzielte. Den Schlußpunkt setzte dann erneut Andreas Lehwark. Dieser wusste sich im gegnerischen Sechszehner durchzusetzten und zum 7:2 Endstand einzuschieben.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Klöppel, St. Hensing, T. Dynewski, P. Stockhowe, N. Warskulat, C. Clements, A. Lehwark, T. Bublitz, S. Ruddigkeit, J. Krämer und L. Stölting

Unser nächster Gegner heist erneut FCR Bramsche, dieses Mal handelt es sich allerdings um die Vierte. Anstoss ist am Samstag den 03.10. um 18.00 Uhr an der Alten Heerstraße.

( 28.09.2009 von T. Chisholm )


19.09.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - TSV Wallenhrost III 5:3

Sieg gegen bisher ungeschlagenen Tabellenführer

Schleppender Beginn von unserer Seite. Wallenhorst kam besser ins Spiel und konnte bereits frühzeitig durch Tore in der 2min. und 26min. mit 0:2 in Führung gehen. Davon geweckt fingen auch wir an Fussball zu spielen und konnten bereits 2min. später den Anschlußtreffer durch S. Görtemöller makieren. M. Pubans erzielte in der 36min. den Ausgleich, eh P. Stockhowe noch vor der Pause für uns den Führungstreffer zum 3:2 erzielte.

Gleich nach dem Pausentee konnte Wallenhorst zum 3:3 Ausgleich. Vorausgegangen war wieder einmal ein desolater Abwehrfehler. Danach spielten aber nur noch die Hausherren. Zahlreiche Torchancen konnten wir verbuchen, scheiterten aber zumeist am Wallenhorster Keeper oder am eigenen Unvermögen. T. Dynewski (67min.) und S. Ruddigkeit (70min.) konnten aber noch je einen Treffer zum 5:3 Endstand erzielen.
Ein sicherlich, nach der Chancenverteilung, verdienter Sieg.

Aber der 35min. mussten beide Mannschaften mit einem Feldspieler weniger auskommen. Nach einem Foul an der Mittellinie durch A. Johannes an seinen Gegenspieler mussten beide vorzeitig zum duschen. Einen viel zu harte und unnötige Entscheidung des Schiedsrichters, die von beiden Vereinen nicht nachvollzogen werden konnte. Auf Nachfrage nach dem Spiel hatte der Schiedsrichter in beiden Fällen auf Tätigkeit entschieden.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, N. Kliesch, M. Pubans, T. Klöppel, A. Johannes, N. Warskulat, S. Görtemöller, P. Stockhowe, S. Ruddigkeit, D. Görtemöller, T. Bublitz und T. Dynewski.

Als nächstes steht ein Auswärtsspiel gegen den FCR Bramsche III an. Anstoss ist am Sonntag, den 27.09. um 13.00 Uhr.

( 21.09.2009 von L. Stölting/T. Chisholm )


12.09.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - BW Hollage V 2:1

Weiterhin ungeschlagen

Unser Siegeswille war von Beginn an spürbar. Wir nahmen sofort das Heft in die Hand und versuchten uns Torchancen zu erarbeiten. Unser Gegner aus Hollage stand tief und konnte damit Chance um Chance von uns vereiteln. Auch weil wir immer wieder versuchten den Ball bis ins Tor zu tragen. Zu selten wurde der frühe Abschluß gesucht.
Hollage konnte nur wenige Entlastungsangriff einleiten und diese konnten wir zumeist frühzeitig entschärfen.
Dann endlich das verdiente 1:0. In der 40min. konnte sich S. Ruddigkeit entscheident von seinem Gegenspieler lösen und nach Flanke von P. Stockhowe zur Führung treffen. Nun lief es etwas flüssiger, denn nur 3min. später hatte der sehr starke Hollager Keeper erneut das Nachsehen. Der wieder genesene M. Bauchrowitz erhöhte mit einem schönen Schuß aus 20m noch vor der Pause auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit dann ein etwas anderes Bild. Wir waren nicht mehr eng genug an den Leuten und unser Gast wollte das Spiel auch nicht verloren geben. Es kam immer wieder zu guten Chancen auf beiden Seiten. In der 65min. dann der verdiente Anschlußtreffer für Hollage. Die BlauWeißen stürmten jetzt weiter auf unser Tor. Wir verlegten uns auf´s kontern, konnten aber nicht Zählbares mehr verbuchen. Die letzte nenneswerte Aktion ging von einem Hollager Spieler aus. Dieser schlug P. Stockhowe nach einem Zweikampf mit der flachen Hand ins Gesicht. Der gut positionierte Schiedsrichter erkannte die Situation und schickte den Übeltäter vorzeitig zum duschen.
Am Ende ein verdienter 2:1 Heimsieg und weitere drei Punkte um uns im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Bruning, M. Pubans, T. Klöppel, A. Johannes, N. Warskulat, M. Bauchrowitz, P. Stockhowe, S. Ruddigkeit, T. Bublitz, C. Clements, T. Dynewski und K. O´Connor

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am kommenden Samstag, den 19.09. um 18.00 Uhr. Ebenfalls vor heimischer Kulisse geht es dann gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Wallenhorst.

( 14.09.2009 von T. Chisholm )


5.09.2009 SG Ostercappeln/Schwagstorf III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 2:2

Nur Unentschieden in Ostercappeln

Am Ende konnten wir nur einen Punkt aus Ostercappeln mitnehmen auch wenn wir drei verdient hätten.
Wir kamen deutlich besser ins Spiel als unser Gegner und konnten bereits früh hochkarätige Torchancen erspielen. In der 2' scheiterte D. Görtemöller am herausstürmenden Schlußmann des OFV. Wenige Minuten später ein Torschuß von N. Kliesch der aber über das Tor ging. Nun wurde die Spielweise des OFV deutlich härter und nach meinem Geschmack zu selten vom Schiedsrichter unterbunden. Dadurch konnten wir nicht unser schnelles Spiel aufziehen und weiterhin zu hochkarätigen Chancen kommen. Einweiteres Problem an diesem Spieltag war die zu späte Annahme der Zweikämpfe, wir standen zu häufig zu weit weg von unserem Gegenspieler, die dadurch Zeit zum anstopen und weiterspielen des Balles hatten. Einen sollche Scene führte auch zur ersten Chance und sogleich zum Tor für den OFV. Manndecker St. Hensing kam zu spät und konnte nur mit einem langen Bein den Ball Richtung eigenes Tor wegspitzeln, diesen nahm Torwart S. Schulte dann, ohne Bedrängniss, per Hand auf, woraufhin der Schiedsrichter auf indirekten Freistoß an unserem 5m-Raum-Ecke entschied. Der Nachschuß wurde dann unglücklich von M. Pubans ins eigene Tor abgefälscht. Trotz des Rückschlages machten wir weiterhin Druck und erspielten uns Chancen.
-28', der stärkste Mann auf dem Platz, C. Clements aus 18m knapp am Tor vorbei.
-35' nach dem C. Clements die OFV-Hintermannschaft unter Druck setzte und den Ball erorbern konnte verfehlt S. Görtemöller nur knapp das Tor.
Mitten in dieser Drangphase aber ein weiterer Treffer des OFV. Unsere Abwehrreihe war zuweit aufgerückt, so sah sich unser Libero C. Klemm plötzlich zwei Angreifern gegenüber, dieser rutschte auch noch weg so das es ein leichtes war auf 0:2 zu erhöhen. Aber noch war keine Pause und so spielten wir weiter nach vorn. In der 40' war es dann S. Görtemöller, der nach einer Ecke von M. Pubans aus etwa 15m zum 1:2 Anschluß traf. Drei Minuten später belohnte sich C. Clements für seine starke Leistung mit dem Ausgleichstreffer. Nach Freistoß von S. Görtemöller konnte er den OFV-Schlußmann überwinden. Mit diesem Unentschieden ging es dann auch zum Pausentee.

In der zweiten Halbzeit waren wir von Beginn an enger bei den Leuten und liessen nicht eine Torchance mehr zu. Der OFV stellte sich tief in die eigene Abwehr so das es uns äußerst schwerfiel gute Möglichkeiten zu erspielen. Aber selbst die Bessten liessen wir an diesem Abend fahrläßig liegen. Am Ende fehlte uns auch noch das nötige Glück als C. Clemens nur den Pfosten traf. Dannach war Schluß. Ostercappeln freute sich über den Punktgewinn, uns blieb nur der entäuschde Gang in die Kabine.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, St. Hensing, St. Schröder, N. Kliesch, Th. Klöppel, S. Görtemöller, M. Pubans, P. Stockhowe, C. Clements, D. Görtemöller, TH. Bublitz, K. O´Connor und L. Stölting.

Am kommenden Samstag bestreiten wir, hoffentlich vor einigen Zuschauern, im Anschluß an unsere Erste unser zweites Heimspiel. Gegner ist ab 18.00 Uhr die Mannschaft von BW Hollage V.

( 7.09.2009 von T. Chisholm )


1.09.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese -

Dritte präsentiert sich in neuem Outfit.


Ab sofort dürfen wir einen neuen Trikotssatz unser Eigen nennen. Dank der Unterstützung der Vereinsführung war es uns möglich auf eine Promotion-Aktion der Deutschen Post zurückzugreifen und dadurch einen günstigen aber qualitativ hochwertigen Trikotssatz zu erwerben.
Die Farben marine/gold entsprechen zwar nicht unseren Vereinsfarben, darauf ließ sich aber leider keine Rücksicht nehmen. Bereits am vergangenen Samstag, beim 6:1 Sieg über Eintr. Neuenkirchen V, konnten wir mit unserem neuen Outfit einen Einstand nach Maß feiern.

( 1.09.2009 von T. Chisholm )


29.08.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - Eintr. Neuenkirchen V 6:1

Deutlicher Heimsieg

Den ersten Sieg konnten wir am vergangenen Samstag vor heimischer Kulisse einfahren. Zu Gast war die SV Eintr. Neuenkirchen V, die wir recht deutlich und in dieser Höhe auch zurecht mit 6:1 Toren nach Hause schickten.

Auf Grund einiger Verstärkungen aus der 2.Herren konnten wir dieses Spiel sogar als 11er-Mannschaft austragen.
Wir nahmen das Heft auch ab der ersten Minute in die Hand und konnten sofort einige gute Chancen herausspielen. Neuenkirchen kam nur selten zu Entlastungsangriffen die noch seltener das eingreifen unseres Torwarts Frank Koslowski erforderten. Wir spielten aber in der ersten Halbzeit nicht clever genug, spielten zu oft den schwierigen Pass oder versuchten den Ball bis ins Tor zutragen. Nicht einmal dir verletzungsbedingte Auswechselung des Gästetorwarts (ersetzt durch einen Feldspieler) konnten wir zu Toren nutzen, da wir nicht rechtzeitig den Torabschluß suchten. Damit blieb uns nichts anderes übrig als mit einem mageren 0:0 in die Pause zu gehen.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, wir machten das Spiel. In der 50min. dann auch endlich der erlösende erste Treffer durch Patrick Stockhowe. Nun ging es fast Schlag auf Schlag, Matthias Pubans und Thorsten Bublitz erhöhten in der 53min und 64min auf 3:0. Nun passierte das was in sollchen Spielen häufig passiert aber nicht passieren darf, Neuenkirchen kam durch eine Unachtsamkeit zu einem Konter und konnte auf 3:1 verkürzen. Die aufkommende Hoffnung erstickten wir aber sofort im Keim. Fast im direkten Gegenzug erzielte erneut Thorsten Bublitz mit einem schönen Heber seinen zweiten Treffer an diesem Spieltag. Wir hielten weiterhin das Tempo hoch und unserem Gast schwanden die Kräft. So konnten wir in der Schlußphase noch zwei weitere Treffer durch Matthias Pubans und Nils Warskulat verzeichnen.

Im Kader:
F. Koslowski, C. Klemm, T. Bruning, St. Hensing, N. Warskulat, T. Klöppel, M. Pubans, C. Clemens, P. Stockhowe, D. Görtemöller, J. Krämer, T. Bublitz, F. Keisekamp, K. O´Connor und L. Stölting.

Nächstes Spiel nächster Dreier???????????
Wir müssen auswärts in Ostercappeln ran. Anstoss ist am Samstag den 05.09. um 18.00 Uhr.

( 31.08.2009 von T. Chisholm )


22.08.2009 BW Merzen III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 2:2

Saisonstart auch in der 3.KK

Wir mussten leider ein wenig länger auf unseren Saisonstart warten. Aber vergangenen Samstag war es dann endlich soweit, wir waren bei BW Merzen III geladen.
Wir hatten von Beginn an mehr vom Spiel und konnten folgerichtig durch Maik Stölting mit 1:0 in Führung gehen. Die Merzener, als Absteiger aus der 2. KK, doch sehr harmlos, konnten ihre erste und einzige Chance zum Ausgliech nutzen. Diesen Treffer egalsierten wir aber noch vor der Halbzeitpause. Torschütze Tino Bruning.
Leider waren wir etwas länger in der Pause, so das Merzen direkt nach Wiederanpfiff den erneuten Ausgleich erzielen konnte. Wir kamen aber auch dieses Mal zurück ins Spiel und nahmen das Heft wieder in die Hand. Nun mussten wir aber insgesamt drei Verletzungen innerhalb kürzester Zeit wegstecken (hierzu später mehr), dir uns den Rythmus und die Chance zum Sieg nahmen.
Am Ende vielleicht sogar ein etwas glückliches Unentschieden für uns (auf Grund der Verletzungen), aber hier wären auch drei Punkte drin gewesen.

Das traurige an diesen Samstag war allerding unser Verletzungspech. Maik Stölting riss die Achilessehne ohne Einwirkung eines Gegenspielers. Unser Torwart Sven Schulte verletze sich an der Schulter, mit der er auf den sehr harten Boden fiel und musste durch Lars Stölting bis zum Ende des Spiel ersetzt werden. Und auch Guido Winters verletzte sich an der Schulter nach harten Einsteigen eines Merzener Spielers. Allen Dreien wünschen wir alles Gute und das Sie uns bald wieder im Kampf um Punkte unterstützen können.

Im Kader: S. Schulte, T. Bruning, A. Johannes, C. Klemm, T. Klöppel, M. Luckow, K. O´Connor, S. Ruddigkeit, G. Winters, F. Keisekamp, M. Stölting und L. Stölting.

Nächstes Spiel: Am Samstag den 29.08. um 18.00 Uhr dürfen wir mit Eintracht Neuenkirchen V einen weiteren Absteiger in Kalkriese begrüßen.

( 25.08.2009 von T. Chisholm )


25.05.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - Alle die uns unterstützt haben 0 : viele

!!!! DANKE !!!!

Zum Saisonabschluß möchten wir uns noch einmal bei alle bedanken die Lars, mich und vor allem die Mannschaft durch die gesamte Saison unterstützt haben. Diese Unterstützung ist in vielerlei Form ausgefallen.
Einige Viele unterstützen uns im sportlichen Bereich, in dem sie, zeitweise auch recht kurzfristig, uns aus personellen Engpässen halfen und uns damit Punkte und Tore sicherten.
Andere halfen uns im Administrativen, unterstützten uns in der Organisation einer Herrenmannschaft.
Wir wollen hier keine Namen nennen oder einzelne Personen hervorheben, jeder der uns, in welcher Form auch immer, unterstützt hat, hat uns auch weitergeholfen. Aber alle, die sich bei diesem DANKE angesprochen fühlen, sollen wissen das wir ihre Hilfe und Unterstützung nicht als selbstverständlich abtun. Wir hoffen auch in der nächsten Saison auf die Unterstützung der Vereinsmitglieder des FC SW Kakriese setzten zu können.

Mit sportlichem Gruß
Die III. unseres FC SW Kalkriese

( 25.05.2009 von T. Chisholm )


22.05.2009 BW Hollage IV - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 1:1

Unentschieden in Hollage

In unserem letzten Saisonspiel trennten wir uns mit 1:1 von unserem Gegner BW Hollage IV. Auf Kunstrasen machten wir eine gute Figur und hatten von Beginn an das Spiel in der Hand. Gerade unsere Defensiveabteilung machte einen guten Job - hielt hinten die Bude sauber und schaltete sich immer wieder in die Offensivarbeit ein. Wir erarbeiteten uns einige gute Chance, die wir aber, wie auch in den Spielen zuvor, zu leichtfertig vergaben. Mitte der 1. Halbzeit wieder ein beherzter Angriff von uns. Tino Bruning setzte sich im Laufduell durch und spielte einen "Zuckerpass" auf den in den Sechzehner geeilten Sascha Ruddigkeit, der dieses Mal keine Mühe mehr hatte zum 1:0 einzuschieben. So ging es dann in die Pause. In der 2. Halbzeit gestaltete sich das Spiel etwas offener. Beide Mannschaften kamen zu einigen guten Chancen, aber nur Hollage konnte eine davon zum 1:1 Ausgleich nutzen. So ging eine sehr faire Partie und damit unsere erste Saison zu Ende.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Thust, T. Bruning, A. Johannes, T. Klöppel, S. Ruddigkeit, T. Bublitz, J. Brockmeyer, T. Kliesch, L. Stölting, T. Chisholm

Fazit nach unserer ersten Saison:
Mit dem siebten Tabellenplatz sind wir nach dieser Saison durchaus zufrieden, dennoch haben wir einige Punkte leichtfertig liegen gelassen und hätten damit natürlich eine noch bessere Platzierung erreichen können. Unser größtes Problem und damit erklärtes Ziel für die neue Saison ist es weniger Gegentore zu bekommen. Insgesamt 74 Tore (davon allerdings bereits 41 in der ersten Halbserie) sind eindeutig zuviel um in der oberen Tabellenhälfte ein Wörtchen mitreden zu können.
In der Fairplay-Tabelle endete die Saison ebenfalls auf dem siebten Rang. Die Quote von 1,55 ist zwar noch ausbaufähig aber durchaus akzeptabel.

Wissenswertes nach unserer ersten Saison:
- insg. haben wir 47 Spieler eingesetzt. Davon 9 aus der A-Jugend, 7 aus der Alten Herren und 8 aus anderen Herrenmannschaften des FC SW Kalkriese. Hierfür an alle ein HERZLICHES DANKESCHÖN!!!!!!!!!
- am häufigsten im Kader standen Thorsten Klöppel und Lars Stölting. Beide verpassten nur ein Spiel.
- Torschützenkönig ist mit neun Treffern Sascha Ruddigkeit. Diese gelangen ihm in nur elf Spielen.

( 25.05.2009 von T. Chisholm )


16.05.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SC Achmer III 3:3

Es war Mehr drin!!!

Gegen die dritte Mannschaft vom SC Achmer kamen wir am vergangenen Samstag nicht über ein 3:3 hinaus. Aus einer kontrollierten Defensive heraus hatten wir die erste Halbzeit im Griff. Achmer kam nur selten zu Chancen, wenn doch dann wurden sie von unserem neuen Keeper Sven Schulte vereitelt. In der Offensive liessen wir einige gute Chancen liegen konnten aber dennoch nach einem Tor von Jens Krämer mit 1:0 in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit leissen wir die Zügel ein wenig schlüren. Achmer hatte nun mehr vom Spiel und kam folgerichtig zum 1:1 Ausgleich. Nun war es ein auf und ab mit Chancen auf beiden Seiten. Eine davon nutzte erneut Jens Krämer zur 2:1 Führung. Aber Achmer steckte nicht auf, kam weiter zu Chancen und konnte ebenfalls einen davon zum erneuten Ausgleich nutzen. Wir bleiben aber weiter dran. Meik Luckow konnte schliesslich seine seit Wochen ansteigende Form nach einer schönen Einzelleistung zur 3:2 Führung nutzen. Dieses Ergebniss wollten wir nun verwalten und steigerten unsere Konzentration in der Abwehr. Eine fragwürdige Elfmeter-Entscheidung in der 90min., die Achmer dann auch nutzte, brachte uns dann aber doch noch um unseren verdienten Lohn an diesem Abend. So hieß es am Ende wieder einmal 3:3 Unentschieden.

Im Kader: S. Schulte, C. Klemm, T. Bruning, T. Klöppel, A. Johannes, G. Winters, M. Luckow, J. Krämer, S. Ruddigkeit, T. Bublitz, L. Stölting, T. Chisholm

Unser letztes Spiel für diese, unsere erste Saison bestreiten wir bereits am Freitag, den 22.05. um 19.00 Uhr in Hollage.

( 18.05.2009 von T. Chisholm )


10.05.2009 SC Herringhausen III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 6:3

Niederlage fällt zu hoch aus

Dem Spielverlauf nach hätten wir durchaus in Herringhausen min. einen Punkt verdient gehabt. Am Ende reichte es aber nur zu einer deutlichen 6:3 Schlappe.
Der Gastgeber machte von der 1. min an Druck, wir dagegen waren vorallem in unseren Abwehrreihen völlig unsortiert und wirkten nervös. Diese anfängliche Schwäche nutzte unser Gegner frühzeitig zu einer 2:0 Führung. Wir steckten den Kopf allerdings nicht in den Sand sondern kamen jetzt besser ins Spiel und konnten Mitte der 1. Halbzeit den Anschlußtreffer durch Meik Luckow erzielen. Jetzt hatten wir das Spiel in der Hand, liessen kaum noch Konter zu und konnten uns selbst einige gute Chancen erarbeiten. Folgerichtig fiel dann auch noch vor der Halbzeitpause der 2:2 Ausgleich durch Ralf Stockhowe.
Nach der Pause machten wir dort weiter wo wir in der 1. Halbzeit aufgehört hatten, konnten aber vorerst keinen weiteren Treffer erzielen. Wie aus dem Nichts dann der Rückschlag. Ein verunglückter Abwehrversuch landete direkt vor den Füssen eines Gegners, dieser brauchte nur noch einzuschieben und erzielte damit die erneute Führung für Herringhausen zum 3:2. Aber wieder bewiesen wir Moral und spielten weiter nach vorn. Julian Brockmeyer hatte sich gute im gegnerischem Sechzehner durchgesetzt und konnte nur noch regelwidrig zufall gebracht werden. Den anstehenden Elfmeter verwandelte dann Meik Luckow zum 3:3. Wir waren nun dichter am Siegtreffer als Herringhausen, aber wie es dann so ist war es unser Gegner der den nächsten Treffer markierte. Nun schwand nicht nur die Hoffnung auf einen Sieg sondern auch die Kondition. Immer wieder mussten wir uns gegen die Angriffe aus Herringhausen verteildigen. Zweimal klappte das allerdings nicht so gut, so das Herringhausen dieses doch recht deutliche Ergebniss herausspielen konnte.

Bedanken müssen wir uns nach diesem Wochenende bei Frank Koslowski und Ralf Stockhowe aus der Alten Herren und Luis Roman Romero aus der A-Jugend. Ausserdem war ein alter Bekannter wieder einmal für den FCK im Einsatz. Torsten Thust, derzeit beruflich in Hannover, war zu Besuch in Kalkriese und schnürt gleich seine Schuhe für uns.

Im Kader: F. Koslowski, C. Klemm, J. Krämer, M. Luckow, T. Kliesch, G. Winters, T. Klöppel, L. Stölting, J. Brockmeyer, R. Stockhowe, T. Thust, L. Roman Romero und T. Chisholm

Unser nächstes Spiel findet am Sa., den 16.05. um 18.00 Uhr in Kalkriese statt. Gegner ist SC Achmer III.

( 11.05.2009 von T. Chisholm )


2.05.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - BW Hollage V 3:3

Gerechtes Unentschieden gegen Tabellenzweiten.

Gegen die sehr junge Fünfte von BW Hollage konnten wir von Beginn an mit einem Sturmlauf unserer Gäste rechnen. Aber unsere Abwehrreihen, die an diesem Spieltag wesentlich tiefer gestaffelt standen, wusste diese zu unterbinden. So konnten wir auf heimischen Platz schnelle Konter fahren und kamen so zu der ein oder anderen Möglichkeit. Nach etwa 15min. war es schließlich T. Klöppel, der einen sollchen Konter erfolgreich abschliessen konnte. Die Hollager Mannschaft war sichtlich überrascht und bemühte sich jetzt noch mehr ihr zeitweise schnelles Direktpass-Spiel aufzuziehen. Mit unseren aber ebenfalls schnell vorgetragenen Kontern stachen wir immer wieder in die wunde Stelle unseres Gastes und konnten durch U. Finke sogar mit 2:0 in Führung gehen. Diese Führung dauerte allerdings nicht lange an. Nach einem Kopfball verkürzte Hollage auf 2:1 und kam noch vor der Pause zum 2:2 Ausgleich. Bei beiden Gegentoren liessen wir unseren Gegenspielern zu viel Raum und konnten sie dadurch nicht entscheident stören.
In der zweiten Halbzeit weiterhin eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen auf Hollager Seite, die unsere Gäste auch zu nutzen wussten und mit 2:3 in Führung gehen konnten. Durch einige fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters kam Unruhe ins Spiel. Gerade die Hollager Spieler, trotz ihrer Führung, wussten nicht damit umzugehen und diskutierten immer wieder mit dem Unparteiischen. Ein Platzverweis ließ nicht mehr lange auf sich warten. Nach wiederholten Meckern durfte ein Hollager Spieler vorzeitig duschen gehen. Nun machten wir nochmal Druck und erarbeiteten uns Chance um Chance konnten diese aber nicht nutzen. 20min. vor Ende des Spiel ein weiterer Platzverweis für Hollage. Nach absichtlichem Handspiel auf der Torlinie kam unser Gast nur noch auf 6 Feldspieler. Den anstehenden Elfmeter, getretten durch U. Finke, konnten wir aber nicht zum Ausgleich nutzen. Jetzt warfen wir alles nach vorne. Hollage brach konditionell ein und konnte nur noch wenige Entlastungsangriffe fahren. Nach einem Torschuß war es J. Brockmeyer, der am schnellsten schaltete und den Nachschuss zum 3:3 Ausgleich nutzte. Mit diesem Ergebniss endete auch die Partie, die unterm Strich auch keinen Sieger verdient hatte.

Im Kader: T. Chisholm, C. Klemm, C. Rickhaus, T. Bruning, U. Finke, T. Klöppel, A. Johannes, M. Luckow, S. Ruddigkeit, J. Brockmeyer, T. Bublitz, K. o´Connor und L. Stölting

Unser nächstes Spiel bestreiten wir auswärts beim SC Herringhausen III. Anstoss am Sonntag, den 10.05. ist bereits um 11.45 Uhr.

( 4.05.2009 von T. Chisholm )


26.04.2009 SC Epe/Malgarten III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 5:1

Nichts zu holen in Epe?????

Darauf deutet jedenfalls das Endergebnis von 5:1 aus Eper Sicht. Der Spielverlauf zeigte allerdings ein anderes Bild. Wir kamen sehr gut ins Spiel und konnten so Epe von unserem Tor fern halten und selbst einige Chancen herausarbeiten. In der 20min. gab es dann auch etwas zählbares nachdem Sascha Ruddigkeit für uns zum 1:0 treffen konnte. Durch verletzungsbedingte Auswechselungen kam vor allem unsere Abwehrreihe ins schwanken und so viel noch vor der Pause der 1:1 Ausgleich. In der 2. Hälfte begannen wir wieder stärker nach vorn zu spielen, aber es fehlte uns im Abschluss das nötige Glück. Stattdessen ein Doppelschlag der Eper in der 55min. und 59min. Beide Tor mussten wir uns selber ankreiden, da katastrophale Abwehrfehler dieser vorrausgegangen waren. Jetzt war bei uns die Luft raus, wir kamen nur noch selten zu Entlastungsangriffen, die wir aber nicht mehr erfolgreich abschliessen konnten. Da Epe konditionell besser aufgestellt war und wir viel Kraft gelassen hatten, konnten Sie sogar noch auf 4:1 und 5:1 erhöhen. Insgesamt auf Grund unser Fehler sicherlich eine verdiente Niederlage, die aber vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist.

Bedanken wollen wir uns heute bei Ralf Stockhowe und Peter Rolke. Letzterer wurde erst am Sonntag von uns von der Couch geholt und brauchte nicht lange zu überlegen ob er unseren verletzungsbedingt ausgefallenen Torwart ersetzen könnte.

Im Kader: P. Rolke, C. Klemm, T. Klöppel, T. Bruning, R. Srockhowe, A. Johannes, G. Winters, J. Brockmeyer, S. Ruddigkeit, J. Krämer, L. Stölting und T. Chisholm

Nächster Gegner ist die Mannschaft von BW Hollage V, die wir am Samstag, den 02.05. um 18.00 Uhr auf heimischen Platz empfangen.

( 28.04.2009 von T. Chisholm )


18.04.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SV Hesepe/Sögeln III 4:3

Knapper Sieg trotz Überzahl

Einen weiteren Sieg konnten wir am vergangenen Samstagabend verbuchen und unseren Platz in der oberen Tabellenhälfte der 3. KK Norb B festigen.
Besser ins Spiel kamen allerdings unsere Gäste aus Hesepe. Ein ums andere Mal brachten Sie unsere Abwehr mit teilweise zu leichten Angriffen in Bedrängniss. Doch unser sehr gut aufgelegter Keeper Holger Biestmann wußte alle Bemühungen der Heseper zu entschärfen. Mit dem weiteren Spielverlauf kamen aber auch wir besser ins Spiel und konnten uns einige gute Chancen erarbeiten. Nachdem sich Sascha Ruddigkeit auf der rechten Seite gut durchgesetzt hatte konnte Uwe Finke den Nachschuß zum 1:0 verwerten. Noch vor der Pause konnten wir unsere Führung auf 2:0 ausbauen, Torschütze diesmal Sascha Ruddigkeit, und beruhigt die 2. Halbzeit angehen. Kurz nach Wiederanpfiff wurden unsere Siegeshoffnungen durch einen Platzverweiß eines Heseper Spielers sogar noch bestärkt. Fehlende Konzentration führte allerdings dazu das Hesepe nach dem 2:1 Anschlußtreffer auch noch den 2:2 Ausgleich erzielen durfte. Wenige Minuten später gingen unsere Gäste sogar noch mit 3:2 in Führung, sodas man auf Heseper Seite bereits Jubelgesänge anstimmte. Positiv war dann aber die Reaktion unserer Neun. Zwar zu spät aber immer noch rechtzeitig nahmen wir das Heft wieder in die Hand und konnten durch Uwe Finke den 3:3 Ausgleich erzielen. Sascha Knille war es schließlich der die Jubelgesänge auf Gäste Seite entgültig verstummen ließ und uns mit 4:3 wieder in Front brachte. Bis zum Abpfiff erspielten wir uns noch weitere gute Chancen konnten dieser aber nicht mehr zum Führungsausbau nutzen. Unterm Strich ein letztendlich glücklicher aber verdienter Sieg.

Im Kader: H. Biestmann, C. Klemm, T. Bruning, T Klöppel, A. Johannes, C. Clements, G. Winters, S. Ruddigkeit, U. Finke, S. Knille, L. Stölting und T. Chisholm

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am kommenden Sonntag um 13.00 Uhr in Epe. Die Dritte wird dann unser Gegner sein gegen die wir unser Punktekonto um drei weitere Punkte ausbauen wollen.

( 20.04.2009 von T. Chisholm )


5.04.2009 FCR Bramsche III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 2:3

Verdienter Auswärtssieg

Nach der derben Heimschlappe zeigte die Mannschaft die richtige Reaktion und gewann, ohne jede Gefahr, beim FCR Bramsche III verdient mit 3:2. Das gesamte Spiel agierte die Mannschaft aus einer sicheren Abwehr und kam immer wieder gefährlich vor´s Bramscher Tor. Trotzdem dauerte es bis in die Nachspielzeit um in Führung zu gehen. Julian Brockmeyer ließ uns jubelt und guter Hoffnung in die Pause gehen.
In der 2. Hälfte ging es schneller. Wiederum Julian Brockmeyer konnte den gegnerischen Keeper überwinden so das wir mit 2:0 in Führung gingen. Bramsche bemühte sich weiter und wir setzten immer wieder gefährliche Konter die wir aber nicht mehr nutzen konnten. Nun sollten aber auch die Bramscher ihren ersten Treffer erzielen. Aus dem Gewühle herraus fiel der Anschlußtreffer zum 2:1. Im Gegenzug aber die passende Antwort. Ein schneller Konter über Meik Luckow der den freigelaufenen Lars Stölting bedient. Dieser braucht aus 16m nur noch zum 3:1 einschieben. Kurz vor Ende des Spiels bekamen wir zum zweiten Mal an diesem Tag den Ball nicht aus der Gefahrenzone, so das Bramsche noch einmal auf 3:2 verkürzen konnte. Letztendlich konnten wir aber recht ungefährdet die drei Punkte mit an die Alte Heerstraße bringen.

Bedanken müssen und wollen wir uns nach diesem Wochenende bei Tino Bruning und Peter Rolke die kurzfristig eingesprungen sind.

Im Kader: P. Rolke, C. Klemm, J. Krämer, A. Johannes, M. Luckow, T. Kliesch, T. Bruning, T. Bublitz, T. Klöppel, J. Brockmeyer, L. Stölting und T. Chisholm

Über Ostern sind wir alle am Eier suchen und haben daher erst am 18. April unser nächstes Spiel. An diesem Samstag enpfangen wir die Mannschaft von SV Hesepe/Sögeln III ab 18.00 Uhr zum Kräfte messen.

( 6.04.2009 von T. Chisholm )


28.03.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SC Epe/Malgarten II 0:7

Deutliche Niederlage gegen Epe II

Am vergangenen Samstag hieß es für uns unter Flutlicht gegen die 2. Herrenmannschaft aus Epe/Malgarten zu bestehen. Dies gelang uns in der 1. Halbzeit auch sehr gut, zwar kam Epe zu einigen guten Chancen, aber konnte hieraus keine Führung erarbeiten. Stattdessen kamen auch wir, meist nach Kontern, zu einigen Chancen. Aber auch uns fehlte das letzte Stück Glück um in Führung zu gehen. Kurz vor der Pause gelang es nun doch Epe das erste Tor der Partie zu erzielen. Nach einem Schuß aus halb-rechter Position blieb unser Keeper Holger Beistmann chancenlos, so das wir doch noch mit einem Rückstand in die Pause gingen. Auch in der 2. Halbzeit konnten wir uns einige gute Chancen erarbeiten, aber wieder waren es die Eper die den nächsten Treffer erzielten. Nach einem Foul an einem Eper Stürmer gab es Elfmeter, welchen Epe nutzte um ihre Führung auf 2:0 auszubauen. In der nächsten Zeit gab es weitere Chancen auf beiden Seiten, die aber keiner für sich nutzen konnte. Etwa 15min. vor Spielende mussten wir dann unserer läuferischen Leistung Tribut zollen. Da wir auch von unserer Bank keine Frisch mehr ins Spiel bringen konnten und Epe ihr spielerisches Können voll entfalteten ging es jetzt Schlag auf Schlag so das wir am Ende mit 0:7 "abgeschlachtet" wurden.
Unterm Strich können wir aber mit unserer Leistung, vor allem in der 1. Halbzeit, zufrieden sein. Die Einstellung der Mannschaft gegen diese deutlich technisch und läuferisch stärkere Mannschaft war mehr als hervorragend und läßt uns optimistisch in die Zukunft schauen.

Wieder einmal wurden wir durch unsere A-Jugend verstärkt. Diesmal mit dabei waren Bastian Maraun und Martin Strothmann, dafür wie immer an dieser Stelle, unser herzlichstes DANKE SCHÖN!!!!!!!

Im Kader: H. Biestmann, C. Klemm, A. Johannes, T. Kliesch, G. Winters, T. Klöppel, M. Thust, F. Keisekamp, B. Maraun, M. Strothmann, L. Stölting und T. Chisholm

Unser nächstes Spiel findet am So. den 05.04.09 um 13.00 Uhr auf der Sportstätte des FCR Bramsche statt.

( 30.03.2009 von T. Chisholm )


22.03.2009 TV 01 Bohmte III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 2:6

Weiterhin ungeschlagen in der Rückserie

Zu einem Zeitpunkt, zu dem Andere vor Ihrem Sontagsbraten sitzen, mussten wir gegen die 3. Herrenmannschaft des TV 01 Bohmte antreten. Noch immer konnten wir nicht auf unser komplettes Stammpersonal zurückgreifen ( T. Kliesch verletzt, M. Luckow, F. Keisekamp und S. Ruddigkeit private Termine), hatten aber mit Andreas Lehwark, Louis Romera (beide A-Jugend) und Marcel Thust (nach langer Verletzung) drei Spieler, die diese Lücke zu schliessen wussten.
Auf einem Platz, der schon bessere Tage gesehen hat, und bei sehr starkem Wind kamen wir besser als unser Gegner ins Spiel. Nach einem langen Pass von unserem Libero Marcel Thust konnte sich Andreas Lehwark gut durchsetzten und zur 1:0 Führung einschießen. Weitere gute Chancen ließen wir allerdings ungenutzt so das die Bohmter immer besser ins Spiel fanden. Unkonzentration in der gesamten Hintermannschaft machte den Gegner stark so das dieser Zwangsläufig, nach einer Ecke, zum Ausgleich kam. Der eingwechselte Julian Brockmeyer brachte uns aber nach einem Schuß aus ca. 20m wieder in Front, so das wir mit einer moralisch wichtigen 2:1 Führung in die Pause gingen.
In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Wieder waren wir es, die besser ins Spiel fanden und so konnten wir bereits nach kurzer Zeit den dritten und vierten Treffer für uns durch Andreas Lehwark bejubeln. Den Sieg schon sicher geglaubt liessen wir uns vom Bohmte zeitweise hinten einschnüren, konnten aber nach einem Konter unsere Führung durch Thorsten Bublitz auf 5:1 ausbauen. Mit diesem Treffer lies unsere Aufmerksamkeit aber noch weiter nach so das Bohmte noch einmal auf 5:2 verkürzen konnte. Mehr ließen wir dann aber nicht mehr zu. Den Schlußpunkt setzte dann einer der Bessten an diesem Sonntag. Jens Krämer, der zuvor einige gute Chancen ungenutzt ließ, konnte mit links zum 6:2 Endstand einnetzen.
Alles in allem also ein gelungener Sonntag!!!!

Bedanken müssen wir uns, wie fast jede Woche, wiedereinmal bei unseren A-Jugendlichen. An diesem Sonntag in Form von Louis Romera und Andreas Lehwark.

Im Kader: H. Biestmann, M. Thust, T. Klöppel, C. Klemm, A. Johannes, G. Winters, J. Krämer, J. Brockmeyer, T. Bublitz, A. Lehwark, L. Romera, L. Stölting und T. Chisholm

Ein hartes Spiel erwartet uns am kommenden Samstag den 28.03. um 18.00 Uhr wenn wir vor heimischer Kulisse den SC Epe-Malgarten II emfangen. Über Ünterstützung von den Rängen, bei diesem vorraussichtlich kampfbetontem Spiel, würden wir uns natürlich freuen.

( 23.03.2009 von T. Chisholm )


14.03.2009 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - TSV Wallenhorst III 11:0

Kantersieg unter Flutlicht

Mit vielen neuen Spielern konnte die Neun um Spielertrainer Lars Stölting am vergangenen Samstag auf heimischen Platz einen herrausragenden und auch in der Höhe verdienten Sieg einfahren. Durch einige Ausfälle (T. Kliesch verletzt, H. Biestmann, S. Knille, C. Klemm, J. Krämer, A. Johannes, M. Luckow und T. Chisholm persönliche Termine) des Stammpersonals mussten wir auf große Teile der Alten Herren zurückgreifen. Diese bescherten uns dann aber, mit Unterstützung der verbliebenen 3.Herren-Spieler, nicht nur den höchsten Saisonsieg sondern auch die Möglichkeit am Ende der Saison mit einem ausgeglichenem, vielleicht sogar positivem, Torverhältniss unsere erste Saison abzuschliessen.

Unsere Torschützen: 1:0, 2:0, 10:0 Lars Müller (10', 15', 56' ), 3:0, 4:0, 6:0 Uwe Finke (18', 22', 38'), 5:0 Florian Keisekamp (25' ), 7:0, 8:0, 9:0 Sascha Ruddigkeit (44', 50', 56' ), 11:0 Tortsen Vogt (84' )

Im Kader: S. Ruddigkeit, T. Bublitz, G. Winters, T. Klöppel, J. Brockmeyer, F. Keisekamp, L. Müller, R. Stockhowe, F. Koslowski, T. Vogt, U. Finke und L. Stölting

Am Sonntag werden wir beim TV 01 Bohmte III zu Gast sein. Anstoss ist bereits um 11:00 Uhr.

( 17.03.2009 von T. Chisholm )


8.03.2009 TSV Ueffeln II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 1:1

Unentschieden zu wenig in Ueffeln

Mit einem 1:1 sind wir am vergangenen Sonntag in die Rückrunde gestartet. Dieser eine Punkt ist aber nach dem Spielverlauf eigentlich zu wenig, da wir das Spiel über die gesamten 90min. im Griff hatten.
Bereits nach 8min. mussten wir dennoch den 0:1 Rückstand hinnehmen. Nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehrreihe um unseren A-jugendlichen Libero Bastian Maraun ließ ein Ueffelner Stürmer unserem Torwart Holger Biestmann keine Abwehrchance. Ueffeln agierte im gesamten Spiel ausschließlich mit langen Bällen auf ihre zwei schnellen Stürmer, auf die sich unsere Abwehr nach dem Gegentor aber sehr gut eingestellt hatte, so das wir kaum weitere Chancen zuliessen. Die restlichen Ueffelner Spieler standen eng gestaffelt am eigenen Sechszehner so das es uns schwer fiel gute Chancen herauszuspielen. Unsere Neuverpflichtung Jens "Wildsau" Krämer makierte in der 38min. den 1:1 Ausgleich und wurde damit für seine Arbeit im Sturmzentrum zurecht belohnt. In der 2. Halbzeit das selbe Bild. Der FCK stürmt und Ueffeln verteildigt mit Mann und Maus und versucht mit langen Bällen zu Kontern zu kommen. Allerdings waren wir sicherlich näher an einer 2:1 Führung als Ueffeln. Wenige Minuten vor Ende des Spiel wurde uns noch ein Elfmeter verwährt, so das es beim 1:1 blieb.

Ein besonderes DANKESCHÖN geht auch in der Rückrunde wiedermal an unsere Spieler aus der A-Jugend, in dieser Woche in der Person von Bastian Maraun.

Im Kader: H. Biestmann, Ch. Klemm, S. Ruddigkeit, J. Krämer, A. Johannes, T. Kliesch, M. Luckow, G. Winters, T. Klöppel, J. Brockmeyer, F. Keisekamp, B. Maraun, L. Stölting

Am 14.03. um 18.00 Uhr steht unser erstes Heimspiel in diesem Jahr an. Gegner ist die Mannschaft von TSV Wallenhorst III.

( 9.03.2009 von T. Chisholm )


22.11.2008 Hallenturnier vom FCR Bramsche in Engter - FC Schwarz-Weiß Kalkriese

Erster Hallenauftritt mit mäßigem Erfolg.

Unser erster Hallenauftritt am vergangenem Samstag beendeten wir bereits in der Vorrunde. Acht Mannschaften wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und im Modus "Jeder gegen Jeden" wurden die Platzierungen herrausgespielt. Gespielt wurde 1x 13min. Wir bekamen es mit TV 01 Bohmte III, FCR 09 Bramsche III und dem SC Epe/Malgarten II zu tun.
Turnierverlauf:
Bramsche III : Epe II 1:9
Hesepe III : Achmer III 3:1
Bohmte III : FCK III 2:2
Wallenhorst III : Epe III 3:2
FCK III : Bramsche III 2:2
Epe III : Hesepe III 0:4
Epe II : Bohmte III 5:2
Achmer III : Wallenhorst III 4:1
Bramsche III : Bohmte III 2:4
Hesepe III : Wallenhorst III 3:3
Epe II : FCK III 3:1
Achmer III : Epe III 5:1
Danach kam es zum Spiel um Platz 3, welches die beiden Gruppen Zweiten ausspielten und zum Schluß zum Finale. Dieses konnte die Mannschaft vom SC Epe/Malgarten II für sich entscheiden.

Fazit für unsere Spiele: Wir haben es versäumt in allen drei Spiele aus unseren klaren, teilweise 200%igen Chancen Tore zu erzielen. So mussten wir uns mit zwei Unentschieden gegen Bohmte und Bramsche zufrieden geben. Im letzten Gruppenspiel gegen den späteren Turniersieger war unsere Niederlage sicherlich verdient, da der SC Epe/Malgarten mit seiner Zweiten an diesem Wochenende die besste Hallenmannschaft stellte.

Im Kader: H. Biestmann, S. Knille (1 Tor), A. Johannes, T. Kliesch (2), J. Krämer (1), G. Winters, T. Klöppel (1), L. Stölting, S. Ruddigkeit, T. Chisholm

( 24.11.2008 von T. Chisholm )


9.11.2008 BW Hollage V - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 6:2

Mit einer Niederlage in die Winterpause

In dieser Höhe vielleicht etwas zu hoch aber trotzdem wohl verdiente Niederlage gegen den Spitzenreiter der 3.KK Nord B.
Trotz einiger Verstärkungen aus A-Jugend und 2.Herrenmannschaft gelang es uns nicht ausreichend Motivation und Konzentration zu finden um gegen diese Hollager Mannschaft zu bestehen. Einen Teil trug sicherlich auch der ungewohnte Kunstrasenplatz bei, was aber natürlich nicht als Entschuldigung gelten darf.
Kurz zum Spielverlauf: Wieder einmal mussten wir einem frühen Rückstand hinterherlaufen, den bereits nach wenigen Minuten stand es 2:0 für unsere Gastgeber. Christian Degin konnte noch auf 2:1 verkürzen, eh die Hollager noch vor der Pause den alten Abstand wieder herstellten.
In der 2. Halbzeit fehlte uns weiterhin der nötige Kampfgeist um den Hollager-Sieg noch einmal in Gefahr zu bringen. Kurz vor Ende des Spiels konnte Sascha Knille noch unser zweites Tor an diesem Sonntag erzielen, allerdings hat Hollage auch unsere Abwehr noch dreimal überwinden können.

Zum vorerst letztenmal in diesem Jahr dürfen wir uns bei folgenden Speilern bedanken: Frank Koslowski und Timo Röwer. Ein ganz besonders hezliches DANKESCHÖN geht an unsere Nachwuchskicker Stefan Schwöppe, Mathias Strothmann, Christian Degin und Nils Waskulat.

Im Kader: F. Koslowski, S. Knille, S. Ruddigkeit, A. Johannes, T. Kliesch, T. Bublitz, G. Winters, T. Klöppel, S. Schwöppe, Mathias Strothmann, C. Degin, T. Röwer, N. Waskulat

Wir fangen bereits am 22.11. mit der Hallensaison an. Der FCR Bramsche richtet an diesem Tag ein Hallenturnier für Herrenmannschaften der 3.KK Nord B in der Sporthalle Schleptrup aus. Beginn des Turniers ist um 13.00 Uhr, unser erstes Spiel bestreiten wir um 13.30 Uhr. Unsere Gegner in der Vorrunde sind FCR Bramsche III, SC Epe/Malgarten II und TV Bohmte III.
Wir würden uns selbstverständlich über den ein oder anderen unterstützenden Zuschauer freuen.

( 13.11.2008 von T. Chisholm )


1.11.2008 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SC Herringhausen III 3:3

Gerechtes Unentschieden

Im vorletzten Spiel vor der Winterpause mussten wir uns mit einem Punkt gegen die Gäste aus Herringhausen zufrieden geben. Auf Grund der sehr dünnen Personaldecke hat wir zu Spielbeginn nur neun Spieler zur Verfügung. Wobei dei Torhüterposition diesesmal unser größtes Problem war. Da Frank Koslowski erst 10min. nach Spielbeginn ins Geschehen eingreifen konnte, seine Damen spielten vorher in Ueffeln, musste Thomas Chisholm vorerst das Tor hüten. Dies gelang allerdings mehr schlecht als recht, den gleich die erste Chance der Gäste führte zum 0:1. Danach plätscherte das Spiel so dahin. Keine der beiden Mannschaften kam aus dem Spiel heraus zu zwingenden Chancen. Doch noch vor der Halbzeit konnte sich Uwe Finke auf der rechten Seite durchsetzten und mit einem Pass zurück auf Andre Johannes den 1:1 Ausgleich einleiten. Damit ging´s zum Pausentee, und diese Mal im wahrsten Sinne des Wortes, den Kerstin Ruddigkeit versorgte uns an diesem kalten November Abend mit eben diesem. Dafür noch einmal HERZLICHEN DANK!!!!
Auch in der zweiten Hälfte blieb das Spiel eher dürftig. Bis zum 2:1 Führungstreffer durch Uwe Finke. Zuvor war er durch einen guten Pass in die Tiefe von Sascha Ruddigkeit in Scene gesetzt worden und konnte nur noch durch ein Foul 18m vor dem Tor gestopt werden. Den fälligen Freistoss verwandelte er durch einen platzierten Flachschuss zum Führungstreffer. Durch den Rückstand aufgeweckt fing Herringhausen an zu fighten und kam kurze Zeit später zum dann auch verdienten Ausgleich nachdem unsere Abwehrreihen den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnten. Mit einem Elfmeter kam Herringhausen sogar wieder in Führung. Doch jetzt warfen wir wiederrum alles nach vorn. Nach einer schnell ausgeführten Ecke flankte Lars Stölting genau auf den Kopf von Uwe Finke der mit seinem zweiten Treffer den Endstand besiegelte und uns damit einen Punkt sicherte.

Diese Woche dürfen wir uns bei Ralf Stockhowe und Uwe Finke bedanken. Letzterer absolvierte 90min. im Trikot der 2ten um sich danach in unser Dress zu werfen und weitere (fast) 90min. zu spielen.

Im Kader: F. Koslowski, S. Knille, S. Ruddigkeit, A. Johannes, T. Kliesch, T. Klöppel, R. Stockhowe, K. O´Connor, U. Finke, L. Stölting, T. Chisholm

Vor der Winterpause dürfen wir noch einmal auswärts antreten. Gegner ist am So. den 09.11. um 13.00 Uhr die Mannschaft von BW Hollage V.

( 3.11.2008 von T. Chisholm )


18.10.2008 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - SC Epe/Malgarten III 5:2

Mit Unterstützung zum nächsten Dreier

Zum ersten Mal in dieser Saison hatten wir die Möglichkeit mit einem Kader von 15 Spielern von Beginn an mit Elf aufzulaufen. Mit der Unterstützung von fünf A-Jugend Spielern und einem 2.Herren Spieler konnten wir am vergangenen Samstag einen verdienten und zu keiner Zeit gefährdeten Sieg einfahren.
Von Beginn an schnürten wir Epe in ihrer Hälfte ein und spielten druckvoll nach vorn. So kamen wir auch sehr schnell, durch Sascha Ruddigkeit, zum 1:0 Führungstreffer. Kurze Zeit später erhöhte Christian Degin mit einem Kopfballtreffer auf 2:0. Eine Unachtsamkeit und ein langer Pass sorgten allerdings dafür das Epe noch einmal zurückkam und auf 2:1 verkürzte. Noch vor der Pause erhöhte Andre Johannes mit einem platzierten Schuss aus 20m auf 3:1. So sollte es auch in der 2. Hälfte weitergehen. Wieder Christian Degin traf kurz nach dem Seitenwechsel zum 4:1 und feierte dies mit einigen sehenswerten Kunstturneinlagen. Dieser Treffer sollte aber keine Ruhe ins Spiel bringen. Ganz im Gegenteil, Epe kam immer wieder zu Chancen da wir in den Zweikämpfen die nötige Konsequenz vermissen liessen. So konnte Epe auf 4:2 verkürzen und bekam nochmal die "zweite Luft". Nach dem Gegentreffer waren wir aber wieder enger am Mann und konnten so die Eper Angriffsbemühungen zumeist frühzeitig stoppen. Wir selbst setzten immer wieder teilweise gefährliche Konter. Einen davon konnte Timo Röwer zum Endstand von 5:2 abschliessen.

An dieser Stelle möchten wir wieder einmal DANKE sagen. Ein "Herzliches Dankeschön für die Unterstützung" geht diese Woche an die A-Jugend des FCK, besonders an Stefan Schwöppe, Mathias und Martin Strothmann, Roman Spaltakov und Christian Degin. Ausserdem wie fast jede Woche an unsere 2. Herren dieses Mal besonders an Timo Röwer.

Im Kader: Martin Strothmann, D. Anton, S. Ruddigkeit, A. Johannes, T. Kliesch, T. Bublitz, G. Winters, T. Klöppel, J. Brockmeyer, S. Schwöppe, Mathias Strothmann, R. Spaltakov, C. Degin, T. Röwer und L. Stölting.

Nächster Gegner ist die Dritte aus Herringhausen, Spielbeginn ist am Samstag, den 01.11. um 18.00 Uhr in Kalkriese.

( 20.10.2008 von T. Chisholm )


12.10.2008 SV Hesepe/Sögeln III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 1:2

Siegeswillen wurde am Ende belohnt.

Mit einer "Notelf" (eigentlich waren wir nur zu zehnt) tratten wir in Hesepe an. Korioserweise allerdings mit drei etatmäßigen Torhütern im Kader. Von Anfang an konnten wir dem Spiel unseren Stempel aufdrücken. So spielte die Mannschaft, wie vom Trainergespann gefordert, aus einer gesicherten Defensive mit schnell vorgetragenen Kontern nach vorn. Das führte auch sehr schnell zu unserer 1:0 Führung durch Sascha Ruddigkeit, die er kurze Zeit später sogar auf 2:0 ausbaute. Hesepe kam nie wirklich gefährlich vor unser Tor. Lediglich mit Fernschüssen konnten Sie in der ersten Hälfte unseren Torhüter Frank Koslowski zum leichten anschwitzen bringen. Eine schwache Minute gab es dann dennoch direkt vor dem Pausenpfiff. Ein nicht ausreichend geklärter Ball landete direkt vor den Füssen eines Heseper Spielers, der mit einem Schuß aus 18m Korsy überwand.
Die 2. Halbzeit war geprägt durch unsern Kampfes- und Siegeswillen. Irgendwann fehlte uns die Kraft um Endlastungsangriff zu laufen, somit kam unser Gegner zu immer mehr Spielanteilen und auch zu Chancen. Dennoch konnten wir dieses Ergebniss über die Zeit retten und sicherten uns zu Recht die nächsten drei Punkte.

Gute Besserung noch von hieraus an Christian Klemm, der kurz vor Spielende mit Schlüsselbeinbruch und Verdacht auf Miniskusriss im Knie ausschied.
Vielen Dank an die wieder einmal kurzfristig einspringenden Frank Koslowski und Michael Ruddigkeit.

Im Kader: F. Koslowski (Tor), H. Mecklenburg, C. Klemm, T. Kliesch, G. Winters, T. Klöppel, M. Ruddigkeit, S. Ruddigkeit, L. Stölting und T. Chisholm.

( 13.10.2008 von T. Chisholm )


4.10.2008 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - FCR Bramsche III 3:8

Defensive entäuscht

Eine zu schwache Abwehrleistung, die sich durch alle Teile der Mannschaft zog, verhinderte einen Punktgewinn an diesem Samstag gegen eine spielerisch starke 3.Herren des FCR Bramsche.
Nach vorne tat sich einiges bei uns, so konnte unser "Oldie" Thorsten "Bruno" Vogt sich gleich bei seinem ersten Einsatz mit drei Treffern eintragen. Mit etwas mehr Glück hätte man an diesem Fussballabend auch noch das ein oder andere Tor mehr schiessen können, die Chancen hierzu waren jedenfalls da.
Leider mussten wir aber auch acht Gegentreffer hinnehmen, die in erster Linie auf unzureichende Abwehrleistung zurückzuführen sind. Kurz und knapp: Hier dran muß gearbeitet werden wenn man noch Siege und damit Punkte einfahren will.

Ein besonderes "Danke Schön" an die beiden Oldies Thorsten Vogt und Burkhard Bei der Kellen die doch recht kurzfristig auf dem Spielberichtsbogen eingetragen werden konnten. Ausserdem an Stefan Renzenbrink der, ebenfalls sehr kurzfristig, für den verletzten Heiko Mecklenburg ins Tor ging.

Im Kader: H. Mecklenburg, C. Klemm, A. Johannes, T. Bruning, T. Bublitz, G. Winters, T. Klöppel, J. Brockmeyer, T. Vogt, B. Bei der Kellen, S. Renzenbrink, L. Stölting und T. Chisholm

Als nächstes müssen wir in Hesepe antretten. Anstoss ist am Samstag, den 11.10.2008 bereits um 17.00 Uhr.

( 6.10.2008 von T. Chisholm )


27.09.2008 SC Epe/Malgarten II - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 7:4

Aus eigener Kraft!!!

Zum ersten Mal in dieser Saison konnten wir nicht auf Spieler der 2ten oder Alten Herren zurückgreifen. Wir wollten und mussten also aus eigener Kraft die nächsten Punkte holen. Elf Spieler standen uns an diesem Samstag in Epe hierfür zur Verfügung.
Doch wieder einmal mussten wir einem frühen Rückstand hinterherlaufen. T. Klöppel konnte allerdings kurze Zeit später zum 1:1 ausgleichen. Nach sehr schöner Einzelleistung zimmerte er das "Leder" in den Winkel. Aber Epe war uns an diesem Abend zu überlegen und wir in den Zweikämpfen nicht clever genug. Epe spielte seinen "turn" weiter und kam über seine schnellen Offensivkräfte zur 3:1 Führung. Ein kurzer Hoffnungsschimmer nachdem T. Kliesch nach einer Ecke auf 3:2 verkürzte. Dieser wurde aber von Epe noch vor der Pause mit zwei weiteren Toren erstickt, so das man mit 5:2 in die Halbzeit gingen.
In der zweiten Hälfte wurde das Spiel noch offensiver. Auf Eper-Seite war man sich uneinig wer nun das nächste Tor, die nächte Ecke oder den nächsten Freistoß schiessen durfte und wir versuchten noch einmal alles nach vorne zu werfen um vielleicht dem Ausgleich etwas näher zu kommen. Epe kam noch zu zwei weiteren Treffern. Aber auch wir hatten noch zwei Spieler die sich in die Torschützenliste des heutigen Tages eintragen durften. Den Anfang machte T. Chisholm eher A. Johannes erneut nach einer Ecke per Kopf zum 7:4 Endstand einnetzte.
Fazit: Aufstehen, Mund abwischen und weiter gehts!!!!

Im Kader: H. Mecklenburg, C. Klemm, A. Johannes, M. Luckow, T. Kliesch, T. Bublitz, G. Winters, T. Klöppel, J. Brockmeyer, L. Stölting und T. Chisholm

Nächster Gegner ist der FCR Bramsche III. Gespielt wir am Samstag, den 04.10.2008 um 18.00 Uhr in Kalkriese.

( 1.10.2008 von T. Chisholm )


20.09.2008 FC Schwarz-Weiß Kalkriese - TV 01 Bohmte III 3:2

Kämpferisch überzeugend!!!

Die nächsten drei Punkte konnte unsere 3.Herren am Samstag gegen die Mannschaft von TV 01 Bohmte III auf eigenem Platz einfahren. Herrausragend zu erwähnen ist wieder einmal die kämpferische Leistung der zwölf eingesetzten Akteure.
Erneut mussten wir einen frühen Rückstand hinterherlaufen nachdem ein Bohmter Spieler nach einer Einzelleistung zum 0:1 einschoß. Aber bereits vor der Halbzeitpause konnte unsere Mannschaft zum 1:1 ausgleichen. Wieder einmal Florian Klemm ist dieser Treffer gutzuschreiben. Nach einer, von Florian, scharf herreingebrachten Ecke konnte ein gegnerischer Abwehrspieler nur noch ins eigene Tor klären. In der 2.Halbzeit mehr und mehr Spielanteile auf unserer Seite ohne allerdings zwingende Chancen zu erarbeiten. Trotzdem dann mitte der Halbzeit wieder der Rückschlag. Bohmte ging nach einem schnellen Konter mit 1:2 in Führung. Vorrausgegangen war eine unserer "Halbchancen" nach der die Mannschaft den Rückwärtsgang nicht schnell genug einlegte. Spätestens ab diesem Zeitpunkt aber zeigte die Mannschaft moral und spielte druckvoll nach vorn. Einen dieser Angriffe konnte Thorsten Bublitz mit einem Schuß aus etwa 18m zum 2:2 abschliessen. Nun waren noch etwa 15min zu spielen und auch Bohmte legte noch eine Schippe drauf. Beide Mannschaften wollten dieses Spiel mit aller Kraft gewinnen. Aber der Fussball-Gott war an diesem Samstag auf Kalkrieser Seite. Erst konnte Christian Clements die 3:2 Führung erzielen und dann parierte unser Torhüter Frank Koslowski ein brandgefährlichen Freistoß. Somit konnten wir die Punkte für uns verbuchen.

Wie immer an dieser Stelle ein herzliches "DANKE SCHÖN" in Richtung unserer 2ten, Florian Klemm, Stefan Renzenbrink und Christian Clements sowie Ralf Stockhowe.
Ausserdem ein ganz besonderes "DANKE SCHÖN" an Frank Koslowski der kurzfristig, zur 2. Halbzeit, für den angeschlagenen Stefan Renzenbrink ins Tor ging und das trotz zu kleiner Schuhe.

Im Kader: S. Renzenbrink und F. Koslowski, C. Klemm, A. Johannes, T. Kliesch, T. Bublitz, T. Klöppel, F. Klemm, C. Clements, R. Stockhowe, L. Stölting sowie T. Chisholm

Als nächstes müssen wir gegen den SC Epe/Malgarten II antretten. Anstoss ist am Sa., den 27.09.08 um 17.00 Uhr in Epe.

( 22.09.2008 von T. Chisholm )


14.09.2008 TSV Wallenhorst III - FC Schwarz-Weiß Kalkriese 1:2

Defensive sichert ersten Saisonerfolg

Eine geschlossene Mannschaftsleistung, die mit einer hervorragenden Defensive glänzte, sicherte uns den ersten 3er in unserer noch jungen Saison.
Trotz einiger personäler Probleme, es fehlten 8 Spieler, (H. Biestmann, H. Mecklenburg, T. Bruning und T. Klöppel fehlten aus persönlichen Gründen, C. Schwöppe, D. Anton, F. Krämer und G. Winters fehlten verletzt) und einigen frühen Rückschlägen (S. Knille und T. Bublitz mussten beide wegen Verletzungen frühzeitig passen) konnten wir eine schlagkräftige Mannschaft ins Rennen schicken. Bereits früh in der ersten Hälfte mussten wir dennoch den 0:1 Rückstand hinnehmen. Das sollte aber die letzte Unachtsamkeit bis zum Ende der 90min sein. Ein mehr als berechtigter Handelfmeter konnte von Florian Klemm zum 1:1 verwandelt werden und brachte uns noch vor dem Seitenwechsel zurück ins Spiel. In der zweiten Hälfte beschränkten wir uns auf unsere Abwehrarbeit und konnten den ein oder anderen gefährlichen Konter fahren. Ein sollcher Konter, abgeschlossen durch Florian Klemm, sicherte uns die 2:1 Führung, die wir bis zum Schluss auch nicht mehr hergaben.
Auf diese Leistung werden wir in den nächsten Spielen versuchen aufzubauen um weitere Punkte für unseren Verein zu sammeln.

Ein herzliches Dankeschön wieder einmal in Richtung unserer 2ten, die uns mit Stefan Renzenbrink und Florian Klemm zwei Spieler zur Verfügung stellte. Selbstverständlich wollen wir uns auch bei den Beiden selbst bedanken, für Ihren Einsatz und Ihren Willen für uns Punkte zu gewinnen.

Im Kader: S. Renzenbrink, S. Knille, C. Klemm, A. Johannes, M. Luckow, T. Kliesch, T. Bublitz, J. Brockmeyer, F. Klemm, L. Stölting und T. Chisholm.

Nächstes Spiel am Sa., den 20.09.08 um 18:00 Uhr vor heimischem Publikum gegen den TV 01 Bohmte III.
FC Kalkriese -

( 16.09.2008 von T. Chisholm )


9.09.2008 FC Schwarz-Weiß Kalkriese -

Die Dritte ist wieder am Start!!!!

Seit dieser Saison stellt unser FCK endlich wieder eine 3. Herrenmannschaft. Gestartet wird in der 3.Kreisklasse Nord B. Gemeldet wurde eine 9-er Mannschaft, die es uns erlaubt, mit nur 9, nach Rücksprache mit dem Gegner, auch mit 11 Mann zu spielen. Dadurch können wir auch bei enger Personaldecke den Spielbetrieb aufrechterhalten.
Die ersten Endscheidungen in dieser Saison sind bereits gefallen, leider konnten wir aus keinem der drei Spiele Punkte auf unserem Konto gut schreiben. In unserem ersten Spiel mussten wir uns dem SC Achmer III mit 4:2 (Torschützen für den FCK Julian Brockmeyer und Andre Johannes) geschlagen geben. In den beiden darauf folgenden Heimspielen zogen wir gegen BW Hollage IV mit 1:3 (Torschütze Meik Luckow) und gegen TSV Ueffeln II mit 1:4 (Torschütze Meik Luckow) den Kürzeren. Trotz dieses "Fehlstarts" sehen wir optimistisch in die Zukunft und hoffen bald die ersten Punkte einfahren zu können.

Unser Kader:
Tor: Holger Biestmann, Heiko Mecklenburg
Abwehr: Christian Schwöppe, Christian Klemm, Thomas Kliesch, Tino Bruning, Thorsten Klöppel, Lars Stölting
Mittelfeld: Sascha Knille, Florian Krämer, Andre Johannes, Thorsten Bublitz, Guido Winters, Julian Brockmeyer
Sturm: Meik Luckow, Thomas Chisholm, Daniel Anton

Desweiteren konnten wir auf Unterstützung aus unserer 2. Herrenmannschaft zurückgreifen, hierdurch kam es zu Einsetzen von Markus Klöppel und Stefan Renzenbrink (beide gegen Achmer) sowie von Christian Clements (Hollage) und Florian Klemm (Hollage und Ueffeln). Hiefür noch einmal VIELEN DANK!!!!!
Betreut wird die Dritte durch die beiden Spielertrainer Lars Stölting und Thomas Chisholm.
Auch Zuschauer sind bei unseren Speilen ausdrücklich erwünscht, schaut doch mal vorbei, WIR würden uns freuen!!!!

( 9.09.2008 von T. Chisholm )


Spielverlegung III.Herren gegen TSV Ueffeln II

Das Spiel der III.Herrenmannschaft wird von Samstag, 06.09.08 auf Freitag, 05.09.08 19.00Uhr vorverlegt.

( 29.08.2008 von Torsten Vogt )